Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 295 Antworten
und wurde 63.484 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 20
Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.655

26.07.2007 20:29
Wenn die Synchro das Original verbessert Zitat · antworten

Sowas soll's ja auch geben.

Beispiele, die mir spontan einfallen:
"Liebesgrüße aus Moskau" - im englischen Original spricht Vavra (Francis de Wolff) die ganze Zeit eine nicht näher definierte slawische Sprache, als er aber von Bond gewarnt wird, ruft er ihm zu "Thank you!"; in der deutschen Fassung antwortet er in seiner Muttersprache (Heimvorteil für Sprecher Stanislav Ledinek)
Außerdem wird Tanya im Original den ganzen Film über mit "Romanov" angeredet, die deutsche Fassung aber nennt sie korrekterweise "Romanova" (die weibliche Form ist im Russischen nun mal anders).

"Sherlock Holmes" - die ersten Holmes-Filme mit Basil Rathbone (zumindest die von Universal) enden mit patriotischen Reden, die zwar dem Zeitgeist entsprachen, aber weder originell noch zeitlos sind. Die DEFA-Fassungen waren an dieser Stelle entweder geschnitten oder aber änderten wie folgt:
"Gespenster im Schloß" - Dialogautor Egon Sartorius gab eine kurze Erklärung für das 13-malige Schlagen der Turmuhr, die ihm Original unaufgeklärt bleibt - da aber alles mit rechten Dingen zugeht, hinterlässt diese offene Frage im Original einen Mißklang, der von der deutschen Fassung beseitigt wurde.
"Die scharlachrote Kralle" - wo Rathbone im Original wieder mal eine patriotische Rede hält, schwärmt er in der (zweiten) Fassung von Rosemarie Oppel von Kanada, um (mit unnachahmlichem Sarkasmus in der Stimme) hinzuzufügen: "Kanada, das einzige Land, wo ich meinen Assistenten aus dem Sumpf ziehen musste" (dies bezieht sich auf eine frühere Dialogstelle, in der Watson beleidigt darauf reagiert, daß er als Holmes' Assistent bezeichnet wird - manche Dialogautoren denken eben wirklich noch mit). Der Film gewinnt mit dieser Schlußpointe (die perfekt zur Paarung Rathbone - Bruce passt) nicht wenig Witz dazu.

Fallen euch ähnliche Beispiele ein?

Gruß
Stefan

PeeWee


Beiträge: 1.694

27.07.2007 14:13
#2 RE: Wenn die Sychro das Original verbessert Zitat · antworten

Obwohl er im Original weit besser ist, gibt es bei The Big Lebowski in der deutschen Fassung zwei Stellen, die viel schöner sind als im Englischen:

Er war "der faulste Sack" klingt einfach viel besser - und treffender - als "the lasiest guy", das wirkt dagegen n bissken lahm.

Und wenn Walter auf Deutsch über Smokeys Zustand als Pazifist "Konnt' ich ja nicht wissen" sagt, find ich das auch schöner als "I didn't know that".

Oder GGH bei Indy 3, da ist sein ausdrucksstarkes "Der Fußboden brennt" ... naja, ausdrucksstärker als COnnerys "The floor is burning§. Gleiches gilt für Pampels "GANZ sicher" in Bezug auf das Bild der Bundslade gegen Fords eher laues "quite sure".

Top Secret von den Zuckers dürfte auf deutsch auch besser funktionieren als im Original.

Und darüber, daß Kirk in der deutschen Fassung einfach viel charmanter, witziger und ... nicht ... so ... ab ... ge ... hackt klingt, darüebr muß man ja nicht reden. Wenn die damals vollständig und ohne die Fehler synchronisiert hätten, wär das heute wohl eine der besten Synchros überhaupt.

derDivisor47



Beiträge: 2.087

27.07.2007 18:13
#3 RE: Wenn die Sychro das Original verbessert Zitat · antworten

Zitat von PeeWee

Top Secret von den Zuckers dürfte auf deutsch auch besser funktionieren als im Original.



merkwürdigerweise.


einzelne gags finden sich eigentlich immer, die im deutschen besser funktionieren. meist vielleicht einfach nur zufall.
siehe star wars: are you sure his thing is safe. bist du sicher, dass das ding hier sicher ist.

Wotan


Beiträge: 111

29.07.2007 01:17
#4 RE: Wenn die Sychro das Original verbessert Zitat · antworten
Zitat von PeeWee

Oder GGH bei Indy 3, da ist sein ausdrucksstarkes "Der Fußboden brennt" ... naja, ausdrucksstärker als COnnerys "The floor is burning§.

Wenn ich mich recht erinnere sagt er "The floor is on fire". Nur so am Rande.

Ganz spontan fällt mir jetzt "Goldfinger" ein. Die Bombe bleibt am Ende bei 007 stehen und GGH sagt: "Noch SIEBEN Ticker und Goldfinger hätte die Partie gewonnen"
Im Original sagt Sean Connery: "THREE more ticks and Mr. Goldfinger would have hit the jackpot"

Überhaupt kommt die Figur Goldfinger in der Deutschen Fassung besser rüber, da Gert Fröbe sich selbst Deutsch synchronisiert. In der OF wurde er hingegen von Michael Collins synchronisiert, da Fröbes Englisch zu schlecht war.
Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.655

29.07.2007 15:38
#5 RE: Wenn die Sychro das Original verbessert Zitat · antworten

Kleine Korrektur: GGH sagt "Noch EIN PAAR Ticker ..." - wahrscheinlich irritierte den Übersetzer der Widerspruch zwischen Bild und Dialog so sehr, daß er allen Problemen aus dem Weg gehen wollte und sich gar nicht festlegte. Nichtsdesto trotz aber eine klare Verbesserung.

Gruß
Stefan

Wotan


Beiträge: 111

29.07.2007 17:24
#6 RE: Wenn die Sychro das Original verbessert Zitat · antworten

Also auf meiner DVD sagt er "SIEBEN Ticker". Hab mir die Stelle grad nochmal angeschaut.

Andy-C


Beiträge: 431

30.07.2007 09:41
#7 RE: Wenn die Sychro das Original verbessert Zitat · antworten


Zitat von Divisor
siehe star wars: are you sure his thing is safe. bist du sicher, dass das ding hier sicher ist.
Gerade beim ersten »Star Wars« fiel mir zum ersten Mal auf, dass deutsche Versionen besser sein können. Nachdem ich jahrelang das deutsche O-Ton-Hörspiel gehört hatte und beinahe auswendig konnte, war die erste Begegnung mit dem Original eine ziemliche Enttäuschung. Eventuelle Übersetzungsfehler konnte ich natürlich noch nicht raushören, aber vor allem die (mehr oder weniger) erfahrenen Synchron-Darsteller Panczak, Bonaséwicz und Petro waren den damaligen Schauspiel-Neulingen Hamill, Fisher und Jones haushoch überlegen. Hat sich natürlich im Laufe der Jahre angeglichen.

Kenny McCorm.


Beiträge: 826

30.07.2007 11:15
#8 RE: Wenn die Sychro das Original verbessert Zitat · antworten
In "Die Insel des Dr.Moreau" spricht die weibliche Hauptrolle Michael York mit "Michael" an, obwohl seine Rolle "Andrew" heißt. Das wurde ausgebessert.
Detlef


Beiträge: 428

30.07.2007 17:11
#9 RE: Wenn die Sychro das Original verbessert Zitat · antworten

In Antwort auf:
Oder GGH bei Indy 3, da ist sein ausdrucksstarkes "Der Fußboden brennt" ... naja, ausdrucksstärker als COnnerys "The floor is burning§. Gleiches gilt für Pampels "GANZ sicher" in Bezug auf das Bild der Bundslade gegen Fords eher laues "quite sure".



^^ Wieso ist die Synchro in dem Fall besser? Sie verfälscht die von Spielberg gewollte Comic...
...nagut ...es macht die Sache nicht unbedingt schlechter, aber "Besser" ist sie nicht, nur anders!

Jan S.


Beiträge: 27

31.07.2007 07:50
#10 RE: Wenn die Sychro das Original verbessert Zitat · antworten

Das ist ein unerschöpfliches Thread-Thema, hier könnte man bis in alle Ewigkeit Beispiele bringen, da sollte man lieber beim Generellen bleiben.

Es gibt halt zum einen in Synchros die treffenden Dialogideen und zum anderen den Vorteil, dass man die Originale stimmlich und aufnahmetechnisch aufbessern kann. Gerade letztere Faktoren sind doch sehr häufig und werden fast erwartet.

derDivisor47



Beiträge: 2.087

31.07.2007 15:52
#11 RE: Wenn die Sychro das Original verbessert Zitat · antworten

Zitat von Jan S.
Das ist ein unerschöpfliches Thread-Thema, hier könnte man bis in alle Ewigkeit Beispiele bringen,


Sarkasmus ?

Kuscheltiger


Beiträge: 4

03.08.2007 10:20
#12 RE: Wenn die Sychro das Original verbessert Zitat · antworten

Gibt eine ganze Reihe an Projekten, die besser synchronisiert wurden.
Allen voran Animations- und Zeichentrickserien. Vor allem in den 80ern, und 90ern (mittlerweile nicht mehr so), habe ich einfach den Eindruck, dass die deutschen da mehr Erfahrung haben.
Bei Kinofilmen ist es etwas anderes. Wenn Disney da z.B. beim König der Löwen mit einem Top-Aufgebot vorfährt, kann die deutsche Synchro eigentlich nicht mehr viel reißen, auch wenn sie trotzdem sehr gut ist.

ronnymiller ( gelöscht )
Beiträge:

03.08.2007 10:27
#13 RE: Wenn die Sychro das Original verbessert Zitat · antworten

Die Zeichentrickserien sind wirklich ein gutes Beispiel: Habe im Moment die Tom & Jerry DVD's hier - und während die US Fassung größtenteils stumm ist, gibt es in der deutschen die bekannten kurzen Kommentare von Jerry. Leider ist die nur in D-Land verwendete Titelmusik der Tom & Jerry Show nicht mit dabei - Udo Jürgens fehlt einfach zum perfekten Vergnügen. Gerade auch mit solcher Musik sind viele Serien in Deutschland nochmals veredelt worden: Der rosarothe Panther - ohne GGHs Reime kaum vorstellbar - dazu noch "Wer hat an der Uhr gedreht" - auch hier fehlt die Musi auf der DVD Edition leider, weil nicht die Pink Panther Show veröffentlich worden ist (mit den anderen Cartoons) - sondern nur die einzelnen Panther Cartoons. Auch Lucky Luke lebt in der deutschen Fassung deutlich auf und ist viel witziger als das Original - dazu noch Freddy Quinn :)
Und auch Bugs Bunny kommt auf DVD ohne die berühmte deutsche Titelmusik - die da Original imho ebenfalls aufgewertet hat. Und zumindest in den alten Folgen, ist auch die deutsche Synchro mit ihren genialen Sprechern, nochmal eine Spur besser als das in dieser Hinsicht eher müde Original.

Lammers


Beiträge: 3.920

03.08.2007 13:32
#14 RE: Wenn die Sychro das Original verbessert Zitat · antworten
In Antwort auf:
Der rosarothe Panther - ohne GGHs Reime kaum vorstellbar - dazu noch "Wer hat an der Uhr gedreht" - auch hier fehlt die Musi auf der DVD Edition leider


Ich finde die Serie auch ohne Reime gut. Man sieht ja, wie die Story verläuft und welche Probleme sich Paulchen Panther immer wieder stellen. Allerdings sind die Reime von Eberhard Storeck (gesprochen von GGH) eine liebenswerte Ergänzung gegeben, die der Serie noch zusätzlichen Witz gibt.

In Antwort auf:
Die Zeichentrickserien sind wirklich ein gutes Beispiel: Habe im Moment die Tom & Jerry DVD's hier - und während die US Fassung größtenteils stumm ist, gibt es in der deutschen die bekannten kurzen Kommentare von Jerry.


Gibt es von der Serie eigentlich mehrere Synchros ? Ich hab nämlich mal ein einziges Mal eine Folge mit Off-Kommentaren von Arnold Marquis gehört und nicht von dem Sprecher, der sonst die Off-Kommentare spricht.
Tatta


Beiträge: 28

14.08.2007 22:09
#15 RE: Wenn die Sychro das Original verbessert Zitat · antworten

Das ist meiner Meinung nach fast immer der Fall, wenn Arne Elsholtz im Spiel ist. Er liefert einfach Übersetzungen, auf die keiner sonst kommen würde. Mein Lieblingsbeispiel ist da "French Kiss", wo Kevin Kline Meg Ryan fragt, ob sie keinen Plan hat, wie sie ihren entlaufenen Verlobten wieder gewinnen kann: "That's all? You have no strategy, no armor, no bullshit?"
- Herr Elsholtz hingegen drückt es in einem unwiderstehlichen französischen Akzent so aus:
"Hast du keine Verarschungstaktik?"

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 20
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz