Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 90 Antworten
und wurde 4.944 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Lord Peter



Beiträge: 3.471

17.10.2007 22:46
#31 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten

Zitat von Pete
Das heißt, man müßte aber auch noch andere Schauspieler nachsynchronisieren: Wer sprach zum Beispiel 1971 für Roddy Mac Dowall?


Roddy Mac Dowall wurde damals von Wilfried Herbst gesprochen (der sich auch noch bester Gesundheit erfreut).

Pete


Beiträge: 2.768

17.10.2007 23:01
#32 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten
Wie geschrieben, wenn alle für diese Szenen wieder mitmachen könnten, wär´s durchaus reizvoll zu Zeiten, wo man auch für "Ein Colt für alle Fälle" die Originalsprecher wieder verpflichten konnte. Und ich bin auch davon überzeugt, dass Schoenfelder das nochmals gerne synchronisieren würde, wenn nur die Einschränkungen in seiner Gesundheit nicht wären. Ich hätte es ihm ehrlich gewünscht, wenn es ihn tatsächlich aufmöbeln könnte! Gruß, Pete!
Edigrieg



Beiträge: 2.341

18.10.2007 00:41
#33 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten

Als ob es den Disney Konzern großartig interessieren würde, mit welchen Sängern und Sprechern ein 30 Jahre bzw. 36 Jahre alter Film heute besetzt wird, mal ganz abgesehen von diesem ganzen Restaurations-Wunschtraum. Ihr habt Vorstellungen ....

SynchroFan


Beiträge: 20

18.10.2007 10:10
#34 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten

Edigriegs Einwände sehe ich natürlich, das muss man realistischerweise.

Buena Vista hat sich ja schon in anderen Fällen - siehe die Neusynchronistation von ARIELLE - als wenig sensibel im Umgang mit deutschen Fassungen von Disney-Filmen gezeigt. Was nicht bestimmte Einnahmen verspricht, wird von solchen Verleih-/Vertriebsfirmen nicht gemacht.

Andererseits: Warum es bei Buena Vista nicht wenigstens mal zur Sprache bringen?

DIE TOLLKÜHNE HEXE ist meiner Ansicht nach ein verkanntes Meisterwerk, das nur allzu oft auf die berühmte Zeichentrick-Sequenz mit dem Fussballspiel der Tiere reduziert wird. Sieht man sich die rekonstruierte Fassung an, entdeckt man ein grandioses Musical in bester Disney-Tradition, noch dazu mit hinreissenden Schauspielern.

Ich habe mir eben noch einmal den Schnittbericht zu DIE TOLLKÜHNE HEXE angesehen:

Würde es gelingen, Friedrich Schoenfelder und Christa Berndl für eine nachträgliche Synchronisation der um 1996 wieder aufgetauchten Filmszenen zu gewinnen, wäre das schon weit mehr als die halbe Miete!

Wilfried Herbst als Sprecher für Roddy McDowall wäre ebenfalls noch verfügbar.

Bei den drei Kinderdarstellern würde man natürlich neue Sprecher verpflichten müssen. Die Sprecher von 1972 - Sabine Clasen, Benjamin Völz und Andrej Brandt - sind dem Kindesalter ja längst entwachsen. Man müsste sich bei einer Neubesetzung eben möglichst eng an das Stimmtimbre der damaligen Sprecher halten.

Weiss Jemand, wer der Synchronsprecher von John Ericson (in der Rolle von Oberst Heller) war? Ich meine, dass auch dieser Sprecher noch lebt und nach wie vor aktiv ist.

Nicht mehr verfügbar, da leider verstorben, sind folgende Sprecher:

- der grandiose Gerd Martienzen als zwielichtiger Mr. Swinburne (Schauspieler Bruce Forsyth taucht in neu zu synchronisierenden Szenen von insgesamt 1 Min 27 Sek. auf)

- Hans Hessling als alter Buchhändler (Schauspieler Sam Jaffe taucht in neu zu synchronisierenden Szenen von insgesamt 20 Sek. auf)

- Ursula Krieg als Posthalterin Mrs. Hobday (Schauspielerin Tessie O'Shea taucht in neu zu synchronisierenden Szenen auf)

- Siegfried Schürenberg als alter General Teagler (Schauspieler Reginald Owen taucht in neu zu synchronisierenden Szenen auf)

Es mag sein, dass im Schnittbericht vereinzelt Szenen aufgeführt sind, die in der deutschen 1972er Fassung von DIE TOLLKÜHNE HEXE bereits synchronisiert vorlagen. Das würde den Aufwand einer ergänzenden Synchronisation vermindern.

So, wie sich das alles darstellt, wäre bei Beteiligung der noch lebenden Sprecher eine vollständige deutsche Synchrofassunf von DIE TOLLKÜHNE HEXE durchaus zu bewerkstelligen. Wo hat man das schon, dass nach 35 Jahren die deutschen Sprecher der Hauptdarsteller noch am Leben sind und zumindest theoretisch zur Verfügung stehen könnten?

Gibt es hier eigentlich echte HEXE-Fans, die sich eine solche komplette Fassung wünschen und diese auch auf DVD erwerben würden?

RF



Beiträge: 82

18.10.2007 10:14
#35 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten

Mal eine Überlegung, könnte man nicht die neuen Szenen bei Friedrich Schönfelder zu Hause aufnehmen?
Ich meine, man kann ja beim Ton-Schnitt ja manches wieder ausgleichen.
Oder aber man müsste den ganzen Film doch noch mal neu synchronisieren, damit er aus einem Guss ist.
Natürlich muss die Qualität stimmen, also nicht irgendwelche Badewannensänger, sondern welche, deren Stimmen passen.
Im übrigen, wenn es den Disney-Konzern interessiert, wie bei neuen Filmen der deutsche Ton klingt, wäre es inkonsequent, wenn sie bei Klassikern sagen "Macht, was Ihr wollt".
Bestimmte Dinge können ein Bumerang sein.
Bei der Beatles CD-Reihe "Anthology" war auch im 3. Teil angedacht, eine John Lennon Demo-Aufnahme zu verwursten, man ließ es zum Glück, weil es dem Image der Beatles nicht diente und die Absätze von Beatles Aufnahmen behindern würde.
So wäre es für die Disney Company ratsam, auch Neu-Synchros nicht aus den Augen zu verlieren.
Ansonsten habe ich manchmal den Eindruck, dass vieles, was die Firma Disney so tut, nicht im Sinne von Walt Disney sein kann.

smeagol



Beiträge: 3.141

18.10.2007 11:44
#36 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten

In Antwort auf:
Bei der Beatles CD-Reihe "Anthology" war auch im 3. Teil angedacht, eine John Lennon Demo-Aufnahme zu verwursten, man ließ es zum Glück, weil es dem Image der Beatles nicht diente und die Absätze von Beatles Aufnahmen behindern würde.

Hat man doch gemacht: "Real Love". Finde ich auch gut, den Song.

Lord Peter



Beiträge: 3.471

18.10.2007 12:58
#37 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten

Hört bloß auf, hier nach einer kompletten Neusynchro zu krähen, Disney macht das womöglich noch. Aber nicht so, wie wir es gerne hätten! Schönfelder würde vermutlich erneut verpflichtet, OK, aber für Lansbury würde man sicher auf Dagmar Altrichter zurückgreifen, da sie die meisten deutschen Zuschauer ja noch aus "Mord ist ihr Hobby" kennen. Die Kinder würden dann vermutlich von Bill von "Tokio Hotel", Daniel Küblböck und "Blümchen" Jasmin Wagner synchronisiert. Und für die anderen Rollen fiele Disney auch sicher was Unpassendes ein.
So schön eine ungekürzte "Hexe" auch wäre, wenn sie jemals kommt, dann nur komplett neu eingesprochen, denn Disney macht ja bekanntlich keine halben Sachen, wenn es darum geht, die eigenen Filme in Deutschland zu verschandeln. Denn einen Heinrich Riethmüller, der zumindest gelegentlich mal keinen totalen Rohrkrepierer ablieferte, wenn es um Neusynchros ging, den gibt es nicht mehr.
Wenn Walt himself, der die dt. Synchro von "Schneewittchen" 1938 noch selbst überwacht hat, sähe, was hierzulande für ein Schindluder mit seinem Werk getrieben wird, er würde im Grabe rotieren.


"Das sind die Dinge, die mir die Nerven ruinieren!"

Wolfgang Kieling in "Alice im Wunderland"

Lammers


Beiträge: 3.460

18.10.2007 13:08
#38 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten

In Antwort auf:
Hat man doch gemacht: "Real Love". Finde ich auch gut, den Song.


Hast du recht. Das ist in der Tat ein schöner Song, allerdings war der im 2.Teil der "Anthology"-Reihe.

SynchroFan


Beiträge: 20

18.10.2007 13:22
#39 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten

Ich muss sagen, dass ich die Arbeit des Ende 2006 verstorbenen Heinrich Riethmüller immer sehr geschätzt habe!

Bei DIE TOLLKÜHNE HEXE hatte Riethmüller die musikalische Leitung. Buch und Dialogregie lagen in den Händen des ebenfalls längst verstorbenen Eberhard Cronshagen. Ich denke, sofern Buena Vista bereit wäre, die HEXE vervollständigen zu lassen (auf keinen Fall auf dem Weg einer kompletten Neusynchronisation!!!), würde sich für Buch und Dialogregie wohl auch ein(e) geeignete(r) Nachfolger(in) finden, mit Liebe zum Werk und Einfühlungsvermögen in die 1972er Synchronisation.

Wie gesagt: An Buena Vista hängt alles!

berti


Beiträge: 13.794

18.10.2007 13:24
#40 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten
Zitat von SynchroFan
Edigriegs Einwände sehe ich natürlich, das muss man realistischerweise.
Buena Vista hat sich ja schon in anderen Fällen - siehe die Neusynchronistation von ARIELLE - als wenig sensibel im Umgang mit deutschen Fassungen von Disney-Filmen gezeigt. Was nicht bestimmte Einnahmen verspricht, wird von solchen Verleih-/Vertriebsfirmen nicht gemacht.
Andererseits: Warum es bei Buena Vista nicht wenigstens mal zur Sprache bringen?
DIE TOLLKÜHNE HEXE ist meiner Ansicht nach ein verkanntes Meisterwerk, das nur allzu oft auf die berühmte Zeichentrick-Sequenz mit dem Fussballspiel der Tiere reduziert wird. Sieht man sich die rekonstruierte Fassung an, entdeckt man ein grandioses Musical in bester Disney-Tradition, noch dazu mit hinreissenden Schauspielern.



Wenn aber selbst bei der (erheblich bekannteren und erfolgreicheren!) "Arielle" trotz aller Proteste und Unterschriftenaktionen nichts zu machen war, dürfte dass bei diesem Film wohl auch nicht zu erwarten sein.
Markus


Beiträge: 2.090

18.10.2007 13:30
#41 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten
@Frage an Moderator: Wäre es nicht sinnvoll, diese Diskussion auszukoppeln und in einen eigenen Thread zu verschieben?


Zur Buena-Vista-Initiative: Als erstes wäre wohl zu sehen, ob eine Neuveröffentlichung des Films in Sicht wäre (Jubiläum etc.). Und dann mit dieser Begründung bei Disney auszuloten, ob es schon mal Möglichkeiten einer Wiederveröffentlichung gibt. Ansonsten sind solche Diskussionen nur Wunschdenken.

Gruß
Markus
SynchroFan


Beiträge: 20

18.10.2007 14:02
#42 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten

Ich gebe berti recht, was seine Bedenken unter Hinweis auf ARIELLE angeht.

Bei DIE TOLLKÜHNE HEXE liegt der Fall aber ein wenig anders. Disney hat in die Rekonstruktion der US-Fassung damals sehr viel Zeit und Geld investiert. Mit dem bei Disney für die Rekonstruktion zuständigen Verantwortlichen, Scott MacQueen, stand ich vor Jahren mal in Kontakt, konnte ihn Manches fragen. Sicher ein Einzelfall, aber er zeigt: Der Disney-Konzern kann natürlich, wenn er will.

Der "production value" einer rekonstruierten Fassung der HEXE wäre für DVD-Kunden doch um Einiges höher als die aktuelle, stark gekürzte und deshalb ziemlich ärmliche deutsche DVD-Fassung.

Nicht vergessen: Wir stehen am Beginn der Markteinführung von BlueRay-Discs.

Die Studios/Vertriebsfirmen müssen sich etwas einfallen lassen, um ihre Filmklassiker auch noch in ein paar Jahren für Disc-Käufer attraktiv zu machen. Wer wird sich schon einen Filmklassiker aus den 60er oder 70er Jahren unbedingt auf BlueRay kaufen wollen, wenn er die identische deutsche Synchronfassung bereits auf DVD besitzt? Die Studios sind also gehalten, entweder wesentlich mehr Bonusmaterial anzubieten. Oder aber sie machen von der Möglichkeit Gebrauch, dem Publikum etwas zu präsentieren, was es SO noch nie auf dem Markt gab: Etwa eine komplette deutsche Fassung der HEXE auf BlueRay!

Die Problematik, über die wir hier diskutieren, hängt eben sehr speziell mit der Veröffentlichungsgeschichte von DIE TOLLKÜHNE HEXE zusammen. Zudem ist es eine Problematik, die sich "nur" für jene Länder/Sprachgebiete stellt, in denen Filme von jeher synchronisiert wurden. Deutschland/Österreich stehen da sicher an der Spitze. Auch für Frankreich wurde die HEXE einst synchronisiert. Aber viele Länder - meines Wissens die allermeisten - untertiteln eben. Da ist das Problem natürlich sehr viel leichter zu lösen.

Edigrieg



Beiträge: 2.341

18.10.2007 14:10
#43 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten

Es ist übrigens Quatsch zu denken, Küblböck und Co. würden hier vor dem Micro stehen. Es handelt sich ja schließlich nicht um einen Blockbuster, der frisch ins Kino kommt.

Pete


Beiträge: 2.768

18.10.2007 20:16
#44 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten
Bevor überhaupt erstmal das Ganze oder die Szenen neusynchronisiert wird, sollte man sich zumindest vorher die allergrößte Mühe geben, wie schon mal von mir geschrieben, das vorhandene deutsche Material gründlich zu suchen, das herausgeschnitten wurde. Es müßte doch irgendwie noch auffindbar sein! Oder wurde Disney-Material etwa wirklich auch achtlos verschlampt oder gar vernichtet?

Ich würde es Schoenfelder natürlich aber auch von Herzen wünschen, wenn seine letzte Aufgabe vielleicht nochmals so eine besondere, schöne, große Herausforderung wie diese wäre und er es dann sehr gern mit voller Leidenschaft (und Liebe) macht! Zudem hat sich seine Stimme mit dem Alter meines Erachtens bis heute wirklich kaum verändert. Speziell die theoretische Möglichkeit von Aufnahmen bei ihm zuhause wäre schön!

Oh, Disney hat "Schneewittchen" 1938 sogar noch selbst überwacht? Dann wurde dieses Werk möglicherweise seither tatsächlich mehrfach verschandelt (1966 und 1994). Aber ich will nicht schon wieder in ein anderes Thema reinrutschen! Gruß, Pete!
RF



Beiträge: 82

18.10.2007 23:48
#45 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten

Zitat von smeagol
In Antwort auf:
Bei der Beatles CD-Reihe "Anthology" war auch im 3. Teil angedacht, eine John Lennon Demo-Aufnahme zu verwursten, man ließ es zum Glück, weil es dem Image der Beatles nicht diente und die Absätze von Beatles Aufnahmen behindern würde.

Hat man doch gemacht: "Real Love". Finde ich auch gut, den Song.
Das war Teil 2, in Teil 3 war sowas geplant, aber wurde zum Glück nicht umgesetzt.
Ansonsten, ich krähe nach einer Neusynchro nur deshalb, damit es aus einem Guss ist und meine mit Neusynchro eine, bei der die Sprecher mit Bedacht gewählt sind, die Sänger singen können, die also qualitativ mit der 1971er Version mithalten kann.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor