Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 90 Antworten
und wurde 4.944 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Mew Mew
Moderator

Beiträge: 13.587

28.08.2011 14:18
#76 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten

Zitat
So sieht's aus. Und dann hätte man vielleicht sogar Schoenfelder wieder genommen, aber für Lansbury wäre dann sicher Dagmar Altrichter besetzt worden.


Das wäre seit einiger Zeit ja leider nicht mehr möglich gewesen.


KÖNNEN SIE DAS FÜR MICH BITTE NOCHMAL EINSPRECHEN? DANKE....

Lord Peter



Beiträge: 3.471

28.08.2011 14:27
#77 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten

Zitat von Mew Mew Boy 16

Zitat
So sieht's aus. Und dann hätte man vielleicht sogar Schoenfelder wieder genommen, aber für Lansbury wäre dann sicher Dagmar Altrichter besetzt worden.


Das wäre seit einiger Zeit ja leider nicht mehr möglich gewesen.




Ja, leider. Der einzig mögliche Zeitpunkt wäre sowieso die Veröffentlichung der Jubiläumsfassung gewesen, also 1996. Und da wäre es noch gegangen (hätte ich in meiner Aussage eingrenzen müssen).

Aber mal was anderes: Wie zu so vielen Disney-Filmen gab es ja auch zu diesem eine Hörspiel-LP. Falls die jemand hat: Filmfassung (wie die ersten "Schneewittchen"-Platten) oder mit anderen Sprechern neu eingesprochen (wie "Mary Poppins")? Und wenn Filmfassung - sind vielleicht Dialoge enthalten, die in der heutigen DVD-Fassung fehlen?

EDIT: Es ist die Filmfassung. Bleibt nur noch die letzte Frage zu klären.


"Nein!" - "Doch!" - "Oh!"

Gerd Martienzen und Martin Hirthe in "Hasch mich, ich bin der Mörder"

BV ( gelöscht )
Beiträge:

28.08.2011 16:41
#78 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten

Hallo, schönen Sonntag.

Habe gerade den wunderbaren "Caroline"Ausschnitt gesehen und lese über die "tollkühne Hexe".
Es gab damals noch mehr Gesänge die wir mit Heinrich(Dalli-Klick)Riethmüller aufgenommen
haben. Ich kann mich an ein Lied über die "Flegeljahre" meiner Filmfigur erinnern das Christl
Berndl zum besten gab. Und an eine gemeinsame Nummer über den Trödelmarkt auf der
"Portobello Road" sowie diverse gesungene Zaubersprüche.
Die Aufnahmen fanden gemeinsam statt - schön im Halbkreis um das Klavier drapiert.
Mit viel Zeit im Gepäck. Ach ja...
Eine "große Langspielplatte mit buntem Bilderbuch"- so nannte man das damals - hab ich noch.
Hoffnungslos zerkratzt und zerlesen, denn von meinen Kindern heiß geliebt!

In diesem Sinne:
" Caroline,Caroline Oh sieh doch ein,
dein Los und mein Los wird unser Los sein...."

BV

Lord Peter



Beiträge: 3.471

28.08.2011 17:53
#79 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten

Hallo "Charles",

wußte gar nicht, daß Du hier auch mitliest!

"Flegeljahre" wird dann wohl der Oscar-Gewinner "Age of Not-Believing" sein, und "Portobello Road" und die "Substitutiatus Locomotus"-Nummer waren dann auf deutsch auch mal länger. Eine Schande ist das.

Weißt Du zufällig, ob etwas von den heute geschnittenen Nummern auf der LP noch drauf war? Dann würde ich mir die nämlich ganz schnell bei Ebay o. ä. besorgen...


"Nein!" - "Doch!" - "Oh!"

Gerd Martienzen und Martin Hirthe in "Hasch mich, ich bin der Mörder"

Isch
Listenpfleger

Beiträge: 3.402

28.08.2011 22:11
#80 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten

Zitat
aber auch die US-Fassung ist noch unvollständig, da von Lansburys erstem Song "Step in the Right Direction" nur noch die Musikspur erhalten ist und das Bildmaterial fehlt.


Wie im akribisch sammelnden Hause Disney eine ganze Szene verschwinden kann ist mir schleierhaft.
Ich habe mal gelesen, dass die von jedem Film inkl. ausländischer Fassungen eine Kopie in den Safe wandern lassen. Theoretisch müsste es dann ja auch noch von den alten dt. Fassungen vollständige Kopien geben. Seit wann machen die das denn? Hat jemand diesbezüglich schon mal die Disney-Archives angeschrieben?

Zitat

Derjenige, der die längere erste deutsche Kinofassung besitzt, hat mir aus freundschaftlichen Motiven eben dieses Tonfragment geschickt, nicht mehr und nicht weniger. Was aus seinem Plan, eine "Langfassung" in DVD-Quali zu erstellen, geworden ist, weiss ich nicht, er meldet sich höchst selten. Ebenso freundschaftlich habe ich dieses Fragment an einen Dritten weiter gereicht, dessen Namen ich hier nicht nennen muss. Dass am Ende wieder alles bei YouTube landet zeigt, wie man dieser Welt aus Nick- und Pseudonamen begegnen sollte: mit Vorsicht! Ich persönlich versende in Zukunft nur noch Daten an Leute, mit denen ich offline wenigstens EIN Bierchen getrunken habe ...


Wobei ich aber diese Geheimnistuerei nicht so ganz nachvollziehen kann. Natürlich ist es schön, etwas zu besitzen, dass andere nicht haben, aber wie man sieht kann es auch viel schöner sein, anderen damit eine Freude zu machen. Warum also außer aus Angst der Urheberrechtsverletzung wegen ist es so schlimm wenn das an die Öffentlichkeit gelangt? Immehin war das ursprünglich mal für sie bestimmt!

Unabhängig davon würde ich mich beim Bierchen anschließen. Und wenn ich richtigerweise aus deinem Satz herleite, dass du mit steigendem Alkoholpegel freigiebiger wirst, geb ich dir auch gerne das ein oder andere aus

@Synchronfan: Auch ich sah es als eine Schande an, die wirklich einmalige (wobei ich hier das Wort "einmalig" nicht in seiner üblichen inflationär gebrauchten Bedeutung, sondern ist seinem wirklich Wortsinne; etwa einmal in 100 Jahren) Chance einen überhaupt so alt werdenden und dann noch in diesem Alter akiven Synchonschauspieler zu haben und ihn nicht nachsynchronisieren zu lassen. Und dann noch nicht nur ihn, sondern acuh Christa Berndl, die meines Wissens auch noch lebt. Andererseits muss ich sagen, dass ich ihm das Alter im hervorragend gesprochenen Erzählpart in "Asterix bei den olympischen Spielen", den ich neulich sah, doch anmerkte. Dass das nicht unbedingt ein Hinderungsgrund sein muss, dafür gibt es genügend Beispiele; gerade spukt mir Edis Verweis auf "Die Kunst des Skilaufens" im Kopf herum, bei dem ich auch zwei verschiedene Stimmen höre, obwohl es beide mal Lothar Blumhagen (in verschiedenen Altersphasen) ist. Bei der "Hexe" käme allerdings noch der Gesang hinzu... und ich weiß nicht, wie sicher da Schoenfelder in dem Alter noch war...

@BV: Aber eingesungen hab ihr a capella oder? Das Klavier hätte man ja sonst gehört.
Schön zu wissen, dass es "Portobello Road" auf deutscn gibt. So eins chöner Song...

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 13.587

28.08.2011 22:20
#81 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten

Zitat
Schön zu wissen, dass es "Portobello Road" auf deutscn gibt. So eins chöner Song...


Ich bin gerade etwas verwirrt. Der Song ist doch im Film zu hören oder etwa nicht? Das ist doch der Song auf dem Trödelmarkt?


KÖNNEN SIE DAS FÜR MICH BITTE NOCHMAL EINSPRECHEN? DANKE....

SynchroFan


Beiträge: 20

28.08.2011 22:51
#82 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten

@Isch: Der gemeinsamen Bierrunde mit Edi würde ich mich aus denselben Motiven wie Du gern anschliessen wollen und dann selbstverständlich auch so manche Runde schmeissen ;-)

Mit Deinen Bedenken hinsichtlich Friedrich Schoenfelders altersbedingter Einsetzbarkeit bei nachzusynchronisierenden Gesangsszenen der "Tollkühnen Hexe" hast Du sicher nicht unrecht. Insbesondere David Tomlinsons in der deutschen Fassung von jeher nicht vorhandene Gesangsnummer "With a Flair" wäre eine grosse Herausforderung geworden (viel mehr wäre gesanglich aber wohl auch nicht mehr aufzunehmen gewesen. Eher noch ein paar Dialogstellen). Man hätte es aber unbedingt versuchen sollen. Tausend mal lieber das stimmlich gealterte Original Friedrich Schoenfelder als einen stimmlich jüngeren, aber vielleicht weniger passenden Ersatzsprecher (wie in rekonstruierten Teilen der US-Fassung).

Christa Berndl ist eine sehr geschätzte, ernste Theaterschauspielerin und meines Wissens immer noch aktiv. Dass sie synchronisiert hat, kam meines Wissens nicht so häufig vor. Prinzipiell wäre sie für eine Nachsynchro sicher zu haben gewesen. Insofern verstehe ich nicht, weshalb Disney/Buena Vista auf die von mir ebenfalls sehr geschätze Dagmar Altrichter hätte ausweichen sollen/müssen.

Vielleicht noch ein Wort, warum mir die "Tollkühne Hexe" unter anderem so am Herzen liegt: Ich finde, dass das ein ganz toller Musicalfilm ist, ganz abgesehen von seinen Animationselementen. Wenn man sich die rekonstruierte US-Fassung von 139 Minuten mit allen noch auffindbaren Gesangsszenen ansieht, dann erschliessen sich einem die Qualitäten dieses Familienfilms als Musical erst so richtig. Hierzulande (und wohl auch international) ist die "Tollkühne Hexe" immer sehr einseitig auf das - natürlich super und einfallsreich gezeichnete - Fussballspiel der Tiere reduziert worden. Dabei ist der Film viel mehr, nicht zuletzt auch aufgrund des in der Handlung durchscheinenden zeitgeschichtlichen Hintergrunds (die deutschen Angriffe auf England im Herbst 1940).

Lord Peter



Beiträge: 3.471

28.08.2011 23:52
#83 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten

Zitat von SynchroFan
@Isch: Der gemeinsamen Bierrunde mit Edi würde ich mich aus denselben Motiven wie Du gern anschliessen wollen und dann selbstverständlich auch so manche Runde schmeissen ;-)



Wir können ja mal alle zusammen bei ihm auflaufen...

Zitat von SynchroFan
Christa Berndl ist eine sehr geschätzte, ernste Theaterschauspielerin und meines Wissens immer noch aktiv. Dass sie synchronisiert hat, kam meines Wissens nicht so häufig vor. Prinzipiell wäre sie für eine Nachsynchro sicher zu haben gewesen. Insofern verstehe ich nicht, weshalb Disney/Buena Vista auf die von mir ebenfalls sehr geschätze Dagmar Altrichter hätte ausweichen sollen/müssen.



Allzu häufig hat die Dame wohl wirklich nicht synchronisiert, neben der "Hexe" fallen mir jetzt spontan nur "Tote schlafen fest", diverse Nebenrollen-Einsätze bei "Columbo" (ARD-Phase) sowie Lars von Triers "Geister" ein. Sicher wäre sie zu so einer Aktion möglicherweise bereit gewesen, aber Altrichter ist halt seit "Mord ist ihr Hobby" Lansburys prägnanteste deutsche Stimme (auch bei "Eine zauberhafte Nanny"), daher hätte man wohl eher sie besetzt.

Zitat von SynchroFan
Vielleicht noch ein Wort, warum mir die "Tollkühne Hexe" unter anderem so am Herzen liegt: Ich finde, dass das ein ganz toller Musicalfilm ist, ganz abgesehen von seinen Animationselementen. Wenn man sich die rekonstruierte US-Fassung von 139 Minuten mit allen noch auffindbaren Gesangsszenen ansieht, dann erschliessen sich einem die Qualitäten dieses Familienfilms als Musical erst so richtig. Hierzulande (und wohl auch international) ist die "Tollkühne Hexe" immer sehr einseitig auf das - natürlich super und einfallsreich gezeichnete - Fussballspiel der Tiere reduziert worden. Dabei ist der Film viel mehr, nicht zuletzt auch aufgrund des in der Handlung durchscheinenden zeitgeschichtlichen Hintergrunds (die deutschen Angriffe auf England im Herbst 1940).



Volle Zustimmung. Erst in der Reko-Fassung entfaltet der Film seine volle Wirkung und wächst über den "harmlosen Familienspaß" hinaus. Insbesondere die aufkeimende Romanze der (nicht mehr ganz frischen) Protagonisten war mal eine willkommene Abweichung von der Norm, ebenso wie die (in der deutschen Fassung komplett eliminierten) Annäherungsversuche des Pfarrers an Miss Price. Auch findet der Angriff der Rüstungen hier koordiniert unter Lansburys Kommando statt, während sie in der dt. Torso-Fassung einfach draufloszumaschieren scheinen. Von der vollständigen Eliminierung der "Old Home Guard" mal nicht zu reden. Im Zwiespalt bin ich lediglich bei der "Portobello Road"-Sequenz, die zwar nett anzusehen ist, aber den Film doch ziemlich ausbremst (selbst in der deutschen Schnittfassung).
Eine optimale Vervollständigung der Originalsynchro ist nun unmöglich geworden - aber hoffentlich taucht wenigstens das synchronisierte Restmaterial aus den 70ern mal auf, auch wenn es nur 10 Minuten (104 Minuten Kinofassung -> ca. 100 Min. DVD-Fassung) sind. Steht bei mir auf der Wunschliste direkt unter der ARD-Fassung von "Columbo - Mord unter sechs Augen".


"Nein!" - "Doch!" - "Oh!"

Gerd Martienzen und Martin Hirthe in "Hasch mich, ich bin der Mörder"

BV ( gelöscht )
Beiträge:

29.08.2011 09:02
#84 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten

Morgen ..

Lord Peter >"Weißt Du zufällig, ob etwas von den heute geschnittenen Nummern auf der LP noch drauf war?
Dann würde ich mir die nämlich ganz schnell bei Ebay o. ä. besorgen..."

Ja, die kindgerechten Lieder sind drauf. Daher hab ich "Caroline" auch erst jetzt wieder
gehört/gesehen. Ist ja eher eine klassische "Paar verliebt sich" Musicalnummer.
Aber auf "Portobello Road" kann man auch Hans Hessling singen hören..da merkt man
wie gut Friedel Schoenfelder seine Sache gemacht hat.
Mein Rat: Hol Dir das Ding.


Isch >@BV: Aber eingesungen hab ihr a capella oder? Das Klavier hätte man ja sonst gehört.


Genau..man probte am Klavier, dann mal eine Aufnahme, noch ne Probe usw.
Keine Eile aber Konzentration. Es wurde ja zusammen, auf eine Spur gesungen!

Gruß BV

Lord Peter



Beiträge: 3.471

29.08.2011 10:05
#85 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten

Zitat von BV
Isch >@BV: Aber eingesungen hab ihr a capella oder? Das Klavier hätte man ja sonst gehört.


Genau..man probte am Klavier, dann mal eine Aufnahme, noch ne Probe usw.
Keine Eile aber Konzentration. Es wurde ja zusammen, auf eine Spur gesungen!



Deshalb klingt das ganze auch so gut, bei dem heutigen Rumgeixe würden die diversen Einsätze nicht mehr so sitzen. Aber heute würde man die Songs sowieso nicht mehr übersetzen, sondern untertiteln, nur gesprochene Einwürfe würden eindeutscht. Siehe z. B. "Sweeney Todd":

Original:
Mrs. Lovett: (spricht) "Lawyer is rather nice."
Todd: (singt) "If it's for a price..."

Deutsche Fassung:
Mrs. Lovett: (spricht) "Anwalt ist ganz lecker."
Todd: (singt) "If it's for a price..."

Jeder weitere Kommentar erübrigt sich...


"Nein!" - "Doch!" - "Oh!"

Gerd Martienzen und Martin Hirthe in "Hasch mich, ich bin der Mörder"

Lord Peter



Beiträge: 3.471

16.09.2011 19:38
#86 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten

Ein kleines Geschenk für alle Freunde von Miss Price...


"Hm, etwas fällt mir beim Sekt immer wieder auf."
"Haferstroh, sollten Sie jetzt sagen, daß die Sektperlen Sie in der Nase kitzeln, dann ermorde ich Sie auf der Stelle!"

Gerd Duwner und Friedrich Schoenfelder in "Ein toller Käfer"

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Flegeljahre.mp3
Edigrieg



Beiträge: 2.341

16.09.2011 20:28
#87 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten

Ach Peter du Strolch ^^


hitchcock


Beiträge: 511

16.09.2011 23:01
#88 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten

Genial. :)

Viele Grüße
hitch

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 13.587

17.09.2011 13:39
#89 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten

Das ist echt wundervoll. Danke Peter! Beim hören kamen mir die Tränen in die Augen. Ich wünschte man würde endlich eine ordentliche DVD Fassung auf den Markt bringen.


KÖNNEN SIE DAS FÜR MICH BITTE NOCHMAL EINSPRECHEN? DANKE....

Lord Peter



Beiträge: 3.471

31.07.2015 17:59
#90 RE: Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett Zitat · antworten

Ich habe mir mal die Zeit genommen und abgeglichen, welche Szenen auf der Hörspiel-LP enthalten sind, die in der heutigen Fassung fehlen:

- Miss Prices zweiter Flugversuch im Damensitz, bei dem sie durch ihr Labor eiert.
- der "Flegeljahre"-Song
- der "Caroline"-Song (allerdings etwas kürzer als der damalige Youtube-Clip)
- ein kurzer Dialog und etwas Chorgesang am Beginn der "Portobello Road"-Sequenz (Miss Price/Mr. Browne)
- ein kurzer Dialog während des Fußballspiels (Carrie/Miss Price/König)
- Miss Prices Tanz mit den Schuhen sowie eine weitere Strophe des "Substitutiatus Locomotus"-Songs (Mr. Browne/die Kinder)
- Mr. Brownes Abschied, bevor er zum Bahnhof geht (Miss Price/Mr. Browne)

Als Hörspiel an sich taugt das Teil allerdings wenig bis gar nichts, derart zusammengestückelt ist die Sache. Da helfen auch die neu aufgenommenen Erzähltexte von Christa Berndl nichts.


"Das sind die Dinge, die mir die Nerven ruinieren!"

Wolfgang Kieling in "Alice im Wunderland"

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor