Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 107 Antworten
und wurde 17.439 mal aufgerufen
 Spielfilme 1970 bis 1989
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 8
Edigrieg



Beiträge: 2.341

13.01.2008 23:29
#16 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten
Soderle, hier sind erst mal Hörbeispiele der westdeutschen Fassung von "Die wilden Schwäne" :

(1) Elisa (nix Heidi ) - Suzanne Douchet wurde inzwischen bestätigt.

(2) Zwei Gefolgsmänner und der Prinz - Einer der Diener ist Gernot Duda, beim anderen muss ich passen.
Aber beim Prinz raucht mir der Kopf ... ist das gar Sascha Hehn ???
2 Diener & der Prinz
Prinz : Sascha Hehn

(3) Richter identifiziert : Manfred Schmidt

(4) Des Weiteren drei Tränen, die elektronisch verfremdet wurden.
Ich hab mal gebastelt und die Stimmen per "Zeitlupe" transponiert.
Nun hört sich einer der dreien mehr als bekannt an (Harald Baerow ??).
Tränen (original)
Tränen (langsam)

(5) Und zu guter Letzt die sechs Brüder, vielleicht das gar nicht mal Kniffligste von allem.
"Der" Älteste ist ohne Frage Inez Günther, beim Jünsten (der mit dem Sssprachfehler )
sollte es sich IMHO um Manou Lubowski handeln (der kleine Hassan aus der Nippon-Serie Sindbad).
Bei einem glaube ich auch "Geißenpeter" Tommi Ohrner rauszuhören, aber da wanke ich.
Gehört habe ich die jedenfalls alle schon mal *leise rieselt der Kalk* ...
6 Brüder (1)
6 Brüder (2)

München-Experten vor !!!!

p.s. : Ich möchte noch anmerken, dass ich die München-Fassung dieses Films nicht grad hitverdächtig finde, im Gegensatz zu der von Anja, die einfach nur klasse ist. Umso mehr interessiert mich nun auch die DEFA-Fassung von Anja, die ja auch super sein soll.
VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 25.244

14.01.2008 10:59
#17 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten

Ich bin kein Münchner Experte und weiß auf Anhieb daher nur den Richter: Das ist Manfred Schmidt.

Außerdem bin ich sehr geneigt, dir bei Sascha Hehn zuzustimmen.

Gruß,
Tobias


Robin for Kirk!

"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 13.602

14.01.2008 11:15
#18 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten
(1) Elisa (nix Heidi ) - Suzanne Douchet wurde inzwischen bestätigt.

Meinst du das nur basierend auf meiner Vermutung oder ist sie es wirklich?
Das wäre ja...wow.

Die anderen Stimmen erkenne ich leider nicht. :-(

p.s. : Ich möchte noch anmerken, dass ich die München-Fassung dieses Films nicht grad hitverdächtig finde, im Gegensatz zu der von Anja, die einfach nur klasse ist. Umso mehr interessiert mich nun auch die DEFA-Fassung von Anja, die ja auch super sein soll.

Was ich noch sagen möchte. Also ich wusste bisher ja nichts von einer West Fassung von "Anja und die 4 Jahreszeiten"und habe mich deswegen mal umgehört und tatsächlich hatte jemand die Westfassung und hat sie mir gegeben. Also bisher klingt sie ganz nett, aber die DEFA Fassung ist um einiges besser. Nur was mich echt vom Hocker gerissen hat, ist die Tatsache, dass in der West Version auch alle Lieder eingedeutscht wurden.
In der DEFA Fassung hingegen sind es die Japanischen Lieder.

Scooby Doo


Beiträge: 2.103

14.01.2008 11:32
#19 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten

Hallo!

Also einer der 6 Brüder hört sich meines Erachtens nach Niki Nowotny (Karl aus der Hörspielreihe "TKKG") an. Bin mir aber nicht sicher, wo der damals gewohnt hat, weil TKKG ja in Hamburg aufgenommen wurde. Da aber Manou Lubowski und Veronika Neugebauer auch aus München stammen, wäre das da kein Problem gewesen. Außerdem arbeitet Nowotny heute beim BR.

Also einen Manou Lubowski hör ich da niergends ...


Liebe Grüße,

Nico


http://www.kai-taschner.de.vu
http://www.kaitaschner-forum.de.vu
http://www.domenico-online.de.vu
http://www.nico-kiessling.de.vu



"Willst du mit mir Tod spielen, Nachbar?" Kai Taschner in Strangeland

maDDDin



Beiträge: 79

14.01.2008 17:16
#20 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten

weis jemand etwas über den japanischen trickfilm "der weisse delphin"? der lief ende der 80'er und warscheinlich auch schon früher auf DFF 1

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 13.602

14.01.2008 17:33
#21 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten

OFF-Topic:

weis jemand etwas über den japanischen trickfilm "der weisse delphin"? der lief ende der 80'er und warscheinlich auch schon früher auf DFF 1

Also im Internet habe ich folgendes gefunden:

Erstaufführung: 26.9.1993 MDR/ORB
Es gab eine 13 teilige Serie dazu und einen 100 Minuten langen Film,
der aber denke ich ist eine Zusammenfassung der 13 Folgen.
Video: http://www.youtube.com/watch?v=uWDIYg2Rn7s&feature=related (Den Film meinst du doch oder?)

Aber es ist kein Japanischer Film, sondern wurde in Frankreich produziert.


Edigrieg



Beiträge: 2.341

14.01.2008 19:39
#22 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten
Manfred Schmidt --- 007 Q --- argh manchmal sieht man echt den Wald nicht .. aber das ist ja grad das spannende an dem Hobby. Und das mit Sascha Hehn glaub ich auch immer mehr !!

@MewMew : Ein Unabhängiger Dritter bestätigte es !!
maDDDin



Beiträge: 79

15.01.2008 12:22
#23 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten

es gibt einen französischen trickfilm der "der weiße delphin" heisst und einen japanischen der "der weisse delphin" heisst. liefen beide in der DDR.

Herr Frodo


Beiträge: 399

15.01.2008 12:59
#24 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Zitat von Herr Frodo
Für alle, die es interessiert: Der Lehrer hat in der DEFA-Fassung was
von Eberhard Storeck. Er ist es nicht, aber es ist der selbe "Stil".

Kannst Du ein Sample reinstellen? Vielleicht erkenne ich ihn (ganz blind würde ich jetzt auf H.J. Hanisch tippen).
Gruß
Stefan


Das werde ich mit Sicherheit in den nächsten Tagen tun. Die Qualität wird allerdings nicht so gut sein,
da ich mit dem Mikrofon vom Fernseherlautsprecher aufnehmen muss. Aber ich denke zum Identifizieren
wird's reichen.

Avenger


Beiträge: 1.435

15.01.2008 13:08
#25 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten
In Antwort auf:
es gibt einen französischen trickfilm der "der weiße delphin" heisst und einen japanischen der "der weisse delphin" heisst. liefen beide in der DDR.


Das Hauptproblem liegt ja gerade darin, festzustellen welche japanischen Zeichentrickfilme [insbesondere die Zuordnung/ Titel] in der DDR unter welchem dt. Titel ausgestrahlt wurden ?

Zum weißen Delphin: Soweit ich weiß gibt es davon zwei Serien, diese bereits erwähnte französische Produktion von 1970 [13 Episoden] und eine evtl. direkt daran angelehnte japanische Animeserie [ebenfalls 13 Episoden].

In Antwort auf:

Das werde ich mit Sicherheit in den nächsten Tagen tun. Die Qualität wird allerdings nicht so gut sein,
da ich mit dem Mikrofon vom Fernseherlautsprecher aufnehmen muss. Aber ich denke zum Identifizieren
wird's reichen.


Evtl. könntest du deinen Fernseher/VHS direkt mit dem PC verbinden und dann darüber den Ton aufnehmen, gibt da ja verschiedene kostengünstige Möglichkeiten. Insofern aber erst einmal hören wie gut die Qualität einer solchen Aufnahme ist.

Never seen a bluer sky / Yeah I can feel it reaching out / and moving closer / There's something 'bout blue / Asked myself what it's all for / You know the funny thing about it / I couldn't answer / No, I couldn't answer

kogenta



Beiträge: 1.438

17.01.2008 23:30
#26 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten


Gehört zwar nicht ganz hierher, aber: Ich würde gern was über den TOEI-Anime-Film 'LITTLE PRINCE AND EIGHT HEADED DRAGON' (1963) in Erfahrung bringen. Ist der überhaupt in Deutschland gelaufen? Eine DVD gibt's soviel mir bekannt nur in Japan, oder?

Und dann der Film 'HUNCHBACKED PONY' (Semushi No Kouma, 1975). Der wird nichtmal in der IMDB erwähnt - es gibt ihn aber, ich habe die Soundtrack-CD mit Musik von Akira Ifukube. Wer weiß was über diesen mysteriösen Film?

Danke im Voraus !!

Edigrieg



Beiträge: 2.341

18.01.2008 04:30
#27 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten
Also der Film mit der 8-köpfigen Schlange hat nach meiner bisherigen Erkenntnis keine deutsche Fassung. Dies gilt auch für (rund) 10 andere Filme von Toei, die für meine Seite interessant wären.

Zu deinem "anderen Film" habe ich nur eine TV-Serie gefunden, von der es heißt, Schöpfer Osamu Tezuka wäre von dem russischen Trickfilm "Das bucklige Pferdchen" inspiriert gewesen.
buckliges Pferdchen = hunchbacked Pony = semushi no kouma

http://en.tezuka.co.jp/anime/sakuhin/ts/ts020.html
http://www.animenewsnetwork.com/encyclop...ime.php?id=1159

meintest du das ???

zufälligerweise hat Ifukube auch die Musik zum 8-Kopf-Schlangen-Film geschrieben .. bischt'n Soundträck Sammler. gell ?
http://www.imdb.com/name/nm0006136/
kogenta



Beiträge: 1.438

22.01.2008 17:25
#28 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten


Danke für die Antwort!

Daß bei beiden von mir genannten Filmen Akira Ifukube die Musik komponiert hat, ist natürlich kein Zufall. Nur dadurch bin ich auf diese Filme gestoßen, da ich (fast) alles von Ifukube auf CD und DVD habe.

Die TV-Serie aus den 80er Jahren ist aber leider nicht der von mir gesuchte Film. Wie ich jetzt vermute, ist der Ifukube-Film SEMUSHI NO KOUMA auch kein Anime-Film, sondern ein Scherenschnittfilm. Die Hauptfigur heißt (nach den CD-Track-Titeln) Ivan, was eine Verbindung mit dem russischen 'Buckligen Pferdchen' aber durchaus nahelegt.

Herr Frodo


Beiträge: 399

22.01.2008 21:31
#29 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten

Hallo!

Hier kommen nun endlich die Ausschnitte aus der DEFA-Fassung.

http://rapidshare.de/files/38380692/Die_12_Monate.zip.html

Ich habe einmal die Stelle herausgesucht, die auch Edigrieg schon im Stimmen-Such-Thread
gepostet hat (so haben wir einen direkten Vergleich) und dazu gibt es noch die Szene,
in der Anja den Soldaten im Wald trifft.
Wie gesagt dürft ihr von der Tonqualität keine Wunder erwarten, da ich mein Mikrofon
an den Fernseherlautsprecher gehalten habe, um aufzunehmen.
Viel Spaß beim Anhören!

Avenger


Beiträge: 1.435

22.01.2008 23:12
#30 RE: 70er Jahre Animes im DDR Fernsehen Zitat · antworten
Wenn ich das mal mit Taro vergleiche, muss das dann Heidemarie Gohde sein, würde auch von der Reihenfolge der Auflistung passen. Dann spricht sie in Taro das Mädchen Aya und in die Zwölf Monate Anja.

Dann mal eine erste provisorische Zuordnung, wenn man von einer logischen Reihenfolge ausgeht:

Taro - Roswitha Marks [Junya Kato]
Tatsuya [Taros Mutter] - Rosemarie Deibel [Sayuri Yoshinaga]
Aya - Heidemarie Gohde [Miina Tominaga]
Erzähler ? - Horst Kempe [Junko Kuroda] [möglich wären auch Tengu,Roter / Schwarzer Oni (Dämon)]
Großmutter ? - Gerdi Nebe-Klemm [Toshiko Yabuki] [möglich wären auch Yamanba und Niwatori]


Die zwölf Monate
Anja - Heidemarie Gohde [Shinobû Ōtake]
Zarin - Regine Heintze [Ai Kanzaki]
Gelehrter ? - Horst Kempe [Ichirô Nagai] [könnte natürlich auch einen der Soldaten sprechen]
Stiefschwester - Gabriele Streichhahn [Mariko Mukai]
Stiefmutter - Barbara Lotzmann [?]
Offizier ? [Daisuke Ryuu]
Soldat [Masato Yamanouchi]
Junger Soldat ? [Kôji Yakusho]
Alte Frau ? [Tokuko Sugiyama]
Januar [Kiyoshi Kobayashi]

Never seen a bluer sky / Yeah I can feel it reaching out / and moving closer / There's something 'bout blue / Asked myself what it's all for / You know the funny thing about it / I couldn't answer / No, I couldn't answer

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 8
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor