Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 89 Antworten
und wurde 8.554 mal aufgerufen
 Darsteller
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
berti


Beiträge: 17.606

27.05.2014 15:28
#76 RE: James Mason Zitat · antworten

Und darin siehst du keinen Widerspruch zu Masons Rollentyp, der nicht sonderlich "relaxt" wirkte? Und "viril" (also betont "männlich") wirkt er auf mich eigentlich auch nicht (ohne deswegen umgekehrt wie eine Tunte rüberkommen zu müssen).

John Connor



Beiträge: 4.883

27.05.2014 15:31
#77 RE: James Mason Zitat · antworten

Och, viril war der mittlere Mason schon durchaus immer, aber mehr im Lord Byronschen Sinne. Nicht unbedingt im John Wayneschen Sinne.

berti


Beiträge: 17.606

27.05.2014 15:38
#78 RE: James Mason Zitat · antworten

Gerade konnte ich über die Suchfunktion meinen Verdacht bestätigen, dass wir dieses Thema früher schonmal in einem anderen Thread ("Synchron-Sternstunden", 24./25. September 2013) kurz angeschnitten hatten. Damals fragte ich, ob Mason für dich mit Klinger "männlicher" als mit Lukschy wirke. Du meintest damals, mit Lukschy wirke er auf die "irgendwie müde". Dass Lukschy in vielen früheren Rollen unterfordert oder auch blass wirkte, aber trotzdem hatte er für mich im Vergleich eine tiefere Stimme als Klinger, der sich zwar sonor, aber doch deutlich weicher und auch "heller" (nicht unbedingt "höher") anhörte.

John Connor



Beiträge: 4.883

27.05.2014 15:44
#79 RE: James Mason Zitat · antworten

Gerade mal ein halbes Jahr her? Uns fällt aber auch nix neues mehr ein, oder?

berti


Beiträge: 17.606

27.05.2014 18:22
#80 RE: James Mason Zitat · antworten

Ich hatte damals schon den Wunsch, dieses Thema mit dir etwas ausführlicher zu diskutieren, falls sich die Gelegenheit dazu ergeben sollte.

John Connor



Beiträge: 4.883

27.05.2014 18:30
#81 RE: James Mason Zitat · antworten

Hehe, sehr raffiniert von dir, hier so ganz nebenbei den Klinger-Köder auszuwerfen.

berti


Beiträge: 17.606

27.05.2014 18:34
#82 RE: James Mason Zitat · antworten

Mit diesem "Köder" solltest gar nicht in erster Linie du "eingefangen" werden. Mich hätte auch interessiert, ob es noch jemanden gibt, der Klinger für Mason passend findet.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

27.05.2014 22:38
#83 RE: James Mason Zitat · antworten

@ Stefan:

"Gaslicht und Schatten" ist mir synchronmäßig in guter Erinnerung geblieben, aber ich müßte ihn mir wieder mal genauer ansehen, bzw hören, um mehr zu Gerry Wolffs Arbeit für Mason zu sagen. Mir sagt der Film nicht unbedingt zu, weshalb außer einem positiven Gesamteindruck der Synchronisation wenig dazu im Gedächtnis geblieben ist.
Gratuliere übrigens zur sehr genauen Beschreibung von Claus Biederstaedt, besser könnte man das kaum formulieren!

berti


Beiträge: 17.606

02.06.2014 08:38
#84 RE: James Mason Zitat · antworten

Zitat von Silenzio im Beitrag #17
Borchert habe ich bisher nur in "Anruf für einen Toten" und "Das Böse unter der Sonne" erlebt, fand ihn jetzt aber nicht überwältigend. Nicht gut, nicht schlecht.

In "Das Böse unter der Sonne" gefiel er mir besonders in Masons bester Szene in diesem Film, als dieser sich über die Konvention klassischer Detektivromane lustig macht und zugleich erklärt, wie er bei dem Mord hätte vorgehen können.
Und in "Anruf für einen Toten" fand ich in gerade in den emotionalen Momenten beeindruckend, selbst an den Maßstäben eines Sprechers der Oberliga gemessen. Meiner im letzten Jahr angestimmten Lobeshymne kann ich nach erneutem Sehn nichts hinzufügen:Synchron-Sternstunden (4)

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

19.07.2014 11:54
#85 RE: James Mason Zitat · antworten

Nach Jahren habe ich gestern wieder mal "Sheila" gesehen und festgestellt, daß mir Curt Ackermann hier deutlich besser gefiel, als in der Vergangenheit, wo er sozusagen "ok" war. Mir gefiel er diesmal sogar ausgezeichnet, auch wenn ich ihn mir nicht als damaligen Dauerkandidaten vorstellen könnte.

Mason spielt einen Filmregisseur, der weg vom Fenster ist und nichts mehr von Bedeutung macht. Er hat aber immer noch dieses "Superstar"-Auftreten in manchen Momenten. Mason selbst wirkt in der Rolle breiter und behäbiger als sonst in jenen Jahren und Ackermann wiederum hört sich nicht ganz so "breit" an wie meistens damals, also paßt das sehr gut zusammen. Er meistert die feinen Dialoge wunderbar, in den leichteren Szenen ist er ähnlich drauf wie für Rex Harrison in "Venedig sehen und erben" und erweist sich als Meister klassischer Konversationskomödie. Gegen Ende aber beim Katz-und-Maus-Spiel, wo er den wahren Hergang des Mordes aufdeckt, läuft er zu Hochform auf. Geschmeidig, durchtrieben, intelligent, schlau - da paßt jeder Satz. Und der garstige Schluß, bei dem einem die Tatperson schon fast wieder leid tut, bietet herrliches Areal für Ackermann, Überlegenheit, Zynismus und doch auch kindliche Freude auszudrücken. Ich fand diese Kombination in "Sheila" so großartig, daß mir im Unterschied zu früher Borchert nicht fehlte, den ich favorisiere bei Mason.

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

07.08.2014 10:30
#86 RE: James Mason Zitat · antworten

"Die großen Erwartungen" (1974): Wolfgang Sörgel (DFF 1980)

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2015 22:12
#87 RE: James Mason Zitat · antworten

"Schiff der Verurteilten":

Heinz Engelmann ist falsch. Der Eintrag bei Arne ist richtig. PeeWees Angabe von Engelmann und RoTas Bestätigung sind mir ein Rätsel.

James Mason wird hier definitiv von Wolfgang Lukschy synchronisiert. Eine seiner besten Leistungen für Mason - als selbstherrlicher Captain eines Gefangenenschiffes, der mit Brot und Peitsche regiert und mit latentem Sadismus stilvoll allen das Leben schwermacht.

AndiR.


Beiträge: 3.279

11.07.2016 18:26
#88 RE: James Mason Zitat · antworten

Stadt in Panik (1979): Wolfgang Grönebaum

Silenzio
Moderator

Beiträge: 20.710

26.03.2018 22:57
#89 RE: James Mason Zitat · antworten

The Bells Go Down (1943): Ingo Albrecht ... autsch!

Der letzte Schleier (1945): Dieter Bellmann

Frank Brenner



Beiträge: 11.770

06.10.2019 12:47
#90 RE: James Mason Zitat · antworten

"V.I.P.-Schaukel" (1975): kein Text

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
«« Natalie Wood
Guy Grosso »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz