Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 70 Antworten
und wurde 4.777 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 16.450

25.09.2010 00:19
Beste/Schlechteste Synchro eines Louis de Funes-Films Zitat · antworten

Ich weiß, es gibt schon einen einigen Louis de Funes-Thread. Aber parallel zum Bud Spencer/Terence Hill-Thread wollt ich mal fragen, was eure Favoriten sind.

Meine sind jedenfalls:
Balduin, der Heiratsmuffel
Louis, das Schlitzohr
Hasch mich, ich bin der Mörder (Nein - doch - oh )
Brust oder Keule
Oscar (auch wenn es hier Miedel statt Martienzen ist)

Eine Synchro, die bei mir grade mal ein leichtes Schmunzeln verursacht, ist allerdings Brandt's "unheimliche Begegnung mit den Außerirdischen", da ist ja selbst "und seine verrückten Politessen" noch besser.


"Wenn du nur mal so im Gelände rumkreisen würdest."
"Ich kreise."
Thomas Danneberg und Karlheinz Brunnemann in "Zwei außer Rand und Band"

marginal


Beiträge: 260

25.09.2010 08:19
#2 RE: Beste/Schlechteste Synchro eines Louis de Funes-Films Zitat · antworten

Zitat von Silenzio

Balduin, der Heiratsmuffel
Hasch mich, ich bin der Mörder (Nein - doch - oh )
Oscar (auch wenn es hier Miedel statt Martienzen ist)



Das wäre meine Auwahl...

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 16.450

25.09.2010 09:12
#3 RE: Beste/Schlechteste Synchro eines Louis de Funes-Films Zitat · antworten

Hättest du dir bei "Oscar" trotzdem Martienzen gewünscht oder ist Miedel hier rollenbezogen perfekt?


"Wenn du nur mal so im Gelände rumkreisen würdest."
"Ich kreise."
Thomas Danneberg und Karlheinz Brunnemann in "Zwei außer Rand und Band"

Lefort


Beiträge: 121

25.09.2010 09:55
#4 RE: Beste/Schlechteste Synchro eines Louis de Funes-Films Zitat · antworten

Hallo,
@Silenzio: Bevorzugst du vom Schlitzohr die Synchro mit Reimer oder die mit Martienzen?

Meine Lieblings-de Funes- Synchros sind:

Hasch mich
Nachtgespenst
Schrecken von St. Tropez
Die große Sause (1. Synchro)
Heiratsmuffel
Oscar
Scharfe Kurven für Madame

Ich finde allerdings, dass auch Miedel perfekt zu Louis passt. Die Filme mit Miedel sehe ich mir lieber als die mit Schiff an.

marginal


Beiträge: 260

25.09.2010 09:57
#5 RE: Beste/Schlechteste Synchro eines Louis de Funes-Films Zitat · antworten

Miedel ist super, gewünscht hätte ich mir natürlich trotzdem Martienzen. Aber Miedel rastet großartig aus
http://www.youtube.com/watch?v=mINAdYN3A3A&feature=related



Die schlechtesten sind sicher die Anfang der 80er...da hat Brandt dann zu sehr in die Kiste mit den Grobklötzen gegriffen und trotzdem ich Teile von "Der Geizige" immer noch komisch finde, ist es per se eine schlechte Synchro (und ein schlechter Filmedit).

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 16.450

25.09.2010 10:12
#6 RE: Beste/Schlechteste Synchro eines Louis de Funes-Films Zitat · antworten

Zitat von Lefort
Hallo,
@Silenzio: Bevorzugst du vom Schlitzohr die Synchro mit Reimer oder die mit Martienzen?


Die von Martienzen, Reimer als Sprecher für Louis fand ihn schon in "Fantomas gegen Interpol" nicht so berauschend. Und bei "Die große Sause" bevorzugt du die Brunnemann-Synchro statt der von Brandt?


"Wenn du nur mal so im Gelände rumkreisen würdest."
"Ich kreise."
Thomas Danneberg und Karlheinz Brunnemann in "Zwei außer Rand und Band"

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 16.450

25.09.2010 10:15
#7 RE: Beste/Schlechteste Synchro eines Louis de Funes-Films Zitat · antworten

Zitat von marginal

Die schlechtesten sind sicher die Anfang der 80er...da hat Brandt dann zu sehr in die Kiste mit den Grobklötzen gegriffen und trotzdem ich Teile von "Der Geizige" immer noch komisch finde, ist es per se eine schlechte Synchro (und ein schlechter Filmedit).


"Kohlköpfe" sehe ich qualitativ ähnlich an, wobei der noch leicht vor "unheimliche Begegnung" ist.


"Wenn du nur mal so im Gelände rumkreisen würdest."
"Ich kreise."
Thomas Danneberg und Karlheinz Brunnemann in "Zwei außer Rand und Band"

Lefort


Beiträge: 121

25.09.2010 10:51
#8 RE: Beste/Schlechteste Synchro eines Louis de Funes-Films Zitat · antworten

Zitat
Die von Martienzen, Reimer als Sprecher für Louis fand ihn schon in "Fantomas gegen Interpol" nicht so berauschend. Und bei "Die große Sause" bevorzugt du die Brunnemann-Synchro statt der von Brandt?



Ja, ich bevorzuge die erste Synchro trotz der massiven Kürzungen und dem Überspielen der Sprachbarrieren zw. Engländern und Franzosen.
Ich bin mit dieser Version aufgewachsen und war von der BrandtSynchro, die ich vor einigen Wochen zum ersten Mal hören konnte, zwar nicht direkt enttäuscht, aber auch nicht begeistert. Die war für mich ok, aber Sterzenbach und Terry-Thomas sowie die übrigen Charaktere fand ich in der alten Fassung ansprechender.
Es liegt wahrscheinlich auch am Erstkontakt.

Anton Reimer kann ich mir auf Louis anhören, bevorzuge aber beim Schlitzohr auch die Martienzen-Synchro.
Gespannt bin ich allerdings auf die neue Trockenschwimmer-DVD, die ja neben der Willi Narloch-Synchro, die ich im Übrigen auch einigermaßen gelungen finde, noch eine Martienzen-Fassung - ich glaube von der WA Mitte der 70er Jahre - enthalten soll.

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 16.450

25.09.2010 11:15
#9 RE: Beste/Schlechteste Synchro eines Louis de Funes-Films Zitat · antworten

"Trockenschwimmer" soll wahrscheinlich die Brandt-Synchro enthalten. Schade, dass es da wohl nicht mit allen drei Synchros geklappt hat wie bei der "Großen Sause".


"Wenn du nur mal so im Gelände rumkreisen würdest."
"Ich kreise."
Thomas Danneberg und Karlheinz Brunnemann in "Zwei außer Rand und Band"

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.371

25.09.2010 11:23
#10 RE: Beste/Schlechteste Synchro eines Louis de Funes-Films Zitat · antworten

Zitat von Lefort
Es liegt wahrscheinlich auch am Erstkontakt.


Denke ich nicht - schauspielerisch ist die erste Synchro merklich besser - Sterzenbach sprach sich selbst (und natürlich viel feinsinniger in den sympathischen (!!) Zwischentönen als der zackige Clasen) und Marquis passte stimmlich besser (sofern man das bei Bourvil überhaupt sagen kann), auch sind die Dialoge leichtfüßiger (ohne verblödelt zu sein) - die inhaltlichen Enstellungen sind allerdings gravierend.
Herrlich auf jeden Fall die Erwiderung auf die Frage, ob der Fallschirmspringer Amerikaner sei: "Um Gottes Willen! Engländer!", die so nicht im Original vorkommt, aber (verständlicherweise) der britischen Denkart entspricht.

Gruß
Stefan

Lammers


Beiträge: 3.674

25.09.2010 12:57
#11 RE: Beste/Schlechteste Synchro eines Louis de Funes-Films Zitat · antworten

Zitat von Lefort
Ja, ich bevorzuge die erste Synchro trotz der massiven Kürzungen und dem Überspielen der Sprachbarrieren zw. Engländern und Franzosen.



Weiß eigentlich jemand, warum die deutsche Fassung so extrem gekürzt ist ? Es fehlen ja 43 Minuten (!) gegenüber dem franz. Original (siehe hier).


marginal


Beiträge: 260

25.09.2010 13:40
#12 RE: Beste/Schlechteste Synchro eines Louis de Funes-Films Zitat · antworten

Nazis, Krieg und Komödie waren dem deutschen Verleih wohl nicht so recht geheuer.

berti


Beiträge: 15.161

25.09.2010 13:55
#13 RE: Beste/Schlechteste Synchro eines Louis de Funes-Films Zitat · antworten

Aber hätten sie in diesem nicht eher ganz auf einen deutschen Kinostart verzichtet?

Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 16.450

25.09.2010 14:00
#14 RE: Beste/Schlechteste Synchro eines Louis de Funes-Films Zitat · antworten

Tja, ich weiß nicht. Vielleicht wollte die Berliner Union nicht gänzlich auf ihn verzichten und kürzten eben massiv.


"Wenn du nur mal so im Gelände rumkreisen würdest."
"Ich kreise."
Thomas Danneberg und Karlheinz Brunnemann in "Zwei außer Rand und Band"

Lammers


Beiträge: 3.674

25.09.2010 16:30
#15 RE: Beste/Schlechteste Synchro eines Louis de Funes-Films Zitat · antworten

Zitat
Nazis, Krieg und Komödie waren dem deutschen Verleih wohl nicht so recht geheuer.



Aber bei diesem Film handelt es sich doch um eine Verfilmung eines Bühnenstücks von Moliere und da hätte es doch nichts gegeben was man hätte zensieren müssen. Selbst nach dem Lesen einer Inhaltsangabe ist da nichts.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz