Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 557 Antworten
und wurde 27.089 mal aufgerufen
 Spielfilme aktuell
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 38
E.v.G.



Beiträge: 2.233

03.11.2011 14:11
#16 RE: Bond 23 (2012) Zitat · antworten

Craig ist ein toller Schauspieler, nur völlig fehlbesetzt als Bond. Mit PR hat er es sowieso nicht, so dass er sicher froh ist, wenn es es los ist.

Es kann nur besser werden.


http://www.die-silhouette.de/

mooniz



Beiträge: 7.091

03.11.2011 15:55
#17 RE: Bond 23 (2012) Zitat · antworten

Zitat von E.v.G.
Craig ist ein toller Schauspieler, nur völlig fehlbesetzt als Bond. Mit PR hat er es sowieso nicht, so dass er sicher froh ist, wenn es es los ist.

Es kann nur besser werden.


gott sei dank ist anti-bond craig geschichte!!!!
in normalen filmen gefällt er mir auch viel besser und dort paßt dann auch die stimme von wunder zu ihm.


kontinuitätsfanatiker! kontinuität ist das WICHTIGSTE beim synchron!

Kirsten Dunst Fan Page

'save the cheerleader. save the world!'
("weniger lesen, mehr fernsehen!" - klaus-dieter klebsch in 'dr. house')
("aber..., ich hab' ihn kaputt gemacht." - marie bierstedt in 'grey's anatomy')

smeagol



Beiträge: 3.537

03.11.2011 16:22
#18 RE: Bond 23 (2012) Zitat · antworten

Geschmackssache - ich war VOR Casino Royale sehr gegen Craig und finde ihn heute eigentlich ziemlich gut. Ich würde sogar sagen, dass Casino Royale zu den besten Bondfilmen überhaupt gehört.

Falls Craig aber wirklich das Handtuch schmeisst, dann sollte aber wieder jemand ran, der mehr wie der Roman-Bond aussieht. Clive Owen war damals mein Favorit - aber der wird bis dahin auch zu alt sein.


Grammaton Cleric



Beiträge: 2.090

03.11.2011 16:30
#19 RE: Bond 23 (2012) Zitat · antworten

Sam Worthington.

The Bard


Beiträge: 9

03.11.2011 17:20
#20 RE: Bond 23 (2012) Zitat · antworten

Dann man ja mal munter spekulieren...

James Bond .............Daniel Craig ............ Dietmar Wunder
M ............................Dame Judi Dench ......... Gisela Fritsch
??? ..........................Ralph Fiennes ........... Udo Schenk
??? (Vorgesetzter von M?) ... Albert Finney ........... Otto Mellies
"Villain" ................... Javier Bardem ........... ??? (Martin Umbach?)
Severin ..................... Berenice Marloh ......... ???
Eve ......................... Naomie Harris ........... ???
??? ......................... Ben Whishaw ............. ???

Insomnio


Beiträge: 432

03.11.2011 17:53
#21 RE: Bond 23 (2012) Zitat · antworten

Ein paar Anmerkungen zu den (teilweise peinlichen) Beiträgen, die hier jüngst geäußert wurden:

Zitat
Am übelsten finde ich, dass Craig vor ein paar Wochen angekündigt hat, dass er eigentlich keinen weiteren Bond machen will und froh wäre, wenn sich nach dem Film hier ein neuer Darsteller findet.



Ja, und das hat er natürlich als aller erstes in einer "renommierten" Fachzeitschrift wie der TV Movie getan, die das Ganze dann vermutlich aus purer Publicity-Geilheit dreimal umgedreht und komplett aus dem Zusammenhang gerissen hat. Die restlichen deutschsprachigen Medien sind natürlich sogleich artig hinterhergedackelt. Wozu braucht "Generation Google" auch nachhaltige Recherche??

Zitat
Erst wird die Quantum-Story auf halber Strecke abgebrochen



Aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben. Quantum kann jederzeit wieder aufgegriffen werden. Phantom wurde damals auch durch "Goldfinger" unterbrochen. Hat doch auch funktioniert...

Zitat
und jetzt auch noch Craig zum 2. Timothy Dalton?



Craig ist Craig. Und Dalton ist Dalton.

Zitat
Craig ist ein toller Schauspieler, nur völlig fehlbesetzt als Bond.



Das sehe ich genau anders herum. Und nun...?

Zitat
gott sei dank ist anti-bond craig geschichte!!!!



Tja, ganz im Gegenteil. Er macht weiter! Du darfst das Forum also auch in Zukunft weiter mit deinen Hater-Beiträgen vollspammen, Mooniz.


PeeWee


Beiträge: 1.650

03.11.2011 18:31
#22 RE: Bond 23 (2012) Zitat · antworten

Ich sehe auch noch nicht, daß Craig als Bond aufhört. Das sagt er JETZT, aber wer weiß, was los ist, wenn der nächste Film ansteht, falls Milennium in Amerika floppt, fallsfallsfalls. Also abwarten, im Moment ist das alles PR-Gelaber.

"Zitat: Craig ist ein toller Schauspieler, nur völlig fehlbesetzt als Bond.


Das sehe ich genau anders herum. Und nun...?"

Das heißt, du findest er ist ein beschissener Schauspieler, der aber gut auf Bond paßt. Schöne Idee!

Wurde schon Simon Pegg als Q in die Liste eingetragen? Nee, war nur Spaß. Bei Albert Finney würde ich allerdings Claus Biederstaedt den Vorzug geben.


ronnymiller


Beiträge: 3.065

03.11.2011 19:46
#23 RE: Bond 23 (2012) Zitat · antworten

Ich würde jede Wette eingehen, dass Craig auch einen vierten Bond macht und die Quantum Story dann abgeschlossen wird. So weit ich das mal gelesen habe, sieht sein Vertrag übrigens auch vier Filme vor.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 32.072

03.11.2011 21:08
#24 RE: Bond 23 (2012) Zitat · antworten

Zitat von PeeWee
"Zitat: Craig ist ein toller Schauspieler, nur völlig fehlbesetzt als Bond.


Das sehe ich genau anders herum. Und nun...?"

Das heißt, du findest er ist ein beschissener Schauspieler, der aber gut auf Bond paßt. Schöne Idee!



Das hast du falsch verstanden: Bond ist ein toller Schauspieler, nur völlig fehlbesetzt als Craig.

Das erinnert mich übrigens an jenen schönen unabsichtlichen "Vorschlag" (von Pete?), doch erst die Synchronsprecher festzulegen und in Orientierung daran hinterher die Darsteller zu casten.

Gruß,
Tobias


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

03.11.2011 23:24
#25 RE: Bond 23 (2012) Zitat · antworten

Um ehrlich zu sein, war mein Beitrag nicht so gemeint, dass ich definitiv davon ausgehe, dass Craig wirklich aufhört, zumal ich mich zu erinnern meine, dass sein Vertrag ohnehin länger als drei Filme läuft, weswegen mich diese Aussage auch wundert. Craig soll ohnehin nur gesagt haben, dass er hofft, dass sich ein anderer findet, was aber auch scherzhaft mit Blick auf die Anstrengungen bei Vorbereitung gemeint gewesen sein kann...
Kann natürlich auch sein, dass das Ding einfach von A bis Z erlogen war. Genau wie die BILD-Zeitung ja jüngst auch zwei Reporter auf Nuku Hiva geschickt hat, die kein Französisch konnten und sich dann einfach irgendeine Eifersuchtsgeschichte um den angeblichen Kannibalen ausgeadacht haben. Das ist nicht Generation Google, sondern Generation directed by Springer & Co. Von solchen Leuten kommen solche Gerüchte in die Welt und nicht von Googlern... das Problem ist unsere Medienlandschaft und nicht der Leser, denn der geht allenfalls daran kaputt, aber mehr auch nicht.

Primär wollte ich zum Ausdruck bringen, dass ich es schade finde, wenn Craig aufhören sollte und das ewige Hin und Her mit der Quantum-Story nervt einfach....
Im übrigen bleibe ich dabei, dass Craig von allen Bonds am meisten mit Connery gemeinsam hat. Da könnt ihr euch auf die Hinterbeine stellen - ich rücke nicht davon ab.
Dass er mehr als Moore und Lazenby mit Connery gemein hat, dürfte unbestritten sein. Brosnan hat zwar auf Charme gemacht, was m.E. aber ziemlich gestellt wirkte - das rückte erst ganz am Ende in Richtung Connery und wirkte anfangs noch eher wie sein Phileas Fogg aus "In 80 Tagen um die Welt". In den Anfangsszenen von "GoldenEye" wirkte er ja wie ein halbes Kind. Und Dalton war mir einfach zu ruhig, um in den Fußstapfen von Connery gesehen werden zu können. Trotzdem war er vor Craig noch am nächsten dran - bezeichnenderweise aber auch derjenige, der vielen bis dato als größte Fehlbesetzung galt.

Clive Owen ist mir für die Rolle schon fast etwas zu plakativ, aber vllt. bin ich da auch von seiner Bond-Parodie in dem "rosaroter Panther"-Film verblendet.
Grundsätzlich kann man aber guter Dinge sein, denn so richtig daneben gegriffen worden ist bei Bond noch nie, was relativ erstaunlich ist, wenn man bedenkt wie unterschiedlich die Rolle angelegt worden ist, wobei die meisten Darsteller ja auch stark polarisieren.
Komischerweise waren die physisch ausgereiftesten Bonds nie so beliebt, denn das war vor Craig eindeutig Lazenby, wohingegen man Moore, Dalton und Brosnan quasi durch die Bank kaum die Ein-Mann-Armee abnahm. Lazenby hat in puncto Action auch in Hongkong ein paar ziemlich coole Sachen gedreht und war obendrein Hauptdarsteller in einem der besten Gialli-Thriller überhaupt - der wurde wirklich unterschätzt. War für mich klar der beste hinter Connery und Craig und hatte einen der besten Filme.
Moore ist unterhaltsam, Dalton interessant - nur Brosnan gibt mir irgendwie nix Neues, ist OK und mag für Mädels und Halb-Mädels niedlich sein, aber wo ist da das Salz in der Suppe? Auch hier bleibe ich dabei: Brosnan ist der einzige Bond, der überhaupt nichts hatte, wo er besser war als all seine Vorgänger. Das heißt nicht, dass es schlecht war, es heißt nur, dass er der Rolle im Grunde nichts hinzuzufügen hatte. Er hatte nicht den Witz von Moore, nicht die Tiefe von Dalton, nicht die Physis von Lazenby und auch nicht den Gentleman-Style von Connery. Schon gar nicht am Anfang, obwohl das sein bester Film war. Wenn überhaupt war er (anfangs) der jugendlichste Bond, aber selbst in dem Punkt hat ihn Craig m.E. mittlerweile geschlagen.


"Muss ja nich' sein..."
"Darf nicht sein!"
Wolfgang Hess für Bud Spencer und Lothar Blumhagen für Emilio Laguna in "Zwei wie Pech und Schwefel"

The Bard


Beiträge: 9

04.11.2011 20:06
#26 RE: Bond 23 (2012) Zitat · antworten

Zitat
Bei Albert Finney würde ich allerdings Claus Biederstaedt den Vorzug geben.



Wäre schön, aber ich habe mal auf BR-Alpha ein Interview mit ihm gesehen, und er meinte da, dass er aus dem Synchron-Geschäft eigentlich raus ist. Zuletzt waren es ja nach Biedersteadt u.a. Joachim Kerzel und Holger Hagen, seit Bourne-Ultimatum wohl Otto Mellies (auch in "Before the devils knows you're dead")...

Und Craig wirkte in der PK gestern nicht so, als wolle er nach SKYFALL aufhören. Er war wohl zwischendurch etwas gefrustet, als wegen der MGM-Pleite der Drehstart immer weiter verschoben wurde und das Projekt zwischendurch ja auf Eis lag.


Insomnio


Beiträge: 432

05.11.2011 12:20
#27 RE: Bond 23 (2012) Zitat · antworten

Zu Bardems Sprecher: Gibt es Thomas Petruo eigentlich noch?

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 7.674

05.11.2011 14:18
#28 RE: Bond 23 (2012) Zitat · antworten

Ja, der ist noch aktiv.


28:06:42:12

"Herr Flamme, wir nehmen auf."

schakal
Listenpfleger

Beiträge: 6.765

06.11.2011 12:40
#29 RE: Bond 23 (2012) Zitat · antworten

Sam Mendes wird es schon richten. Bin da guten Mutes.
Und Petruo für Bardem ist natürlich mehr als aktuell. Der Mann ist doch wieder gut dabei. Ich wäre aber, kommt auch auf die Rolle an, eher weiterhin für Martin Umbach.
Ich sehe die Diskussion übrigens bei Ralph Fiennes und Udo Schenk nicht so negativ. Bei den ersten sprechenden Bildern kann man wohl mehr sagen.


PeeWee


Beiträge: 1.650

07.11.2011 18:08
#30 RE: Bond 23 (2012) Zitat · antworten

"Das erinnert mich übrigens an jenen schönen unabsichtlichen "Vorschlag" (von Pete?), doch erst die Synchronsprecher festzulegen und in Orientierung daran hinterher die Darsteller zu casten."

Das finde ich übrigens auch eine sehr schöne Idee. Ich mochte Frank Glaubrecht als Bond, könnte mir aber auch sehr gut Philipp Moog oder David Nathan vorstellen. Aber Ewan McGregor hat die Rolle ja wohl abgelehnt... Wen hätten wir denn noch, den wir gerne als Bond hören würden?


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 38
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz