Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 90 Antworten
und wurde 4.833 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 16.455

01.06.2011 01:56
#16 RE: Zwei vom Affen gebissen, ITA/SPA 1967 (DF: 1978) Zitat · antworten

Für alle die's noch nicht kennen, hier ist übrigens die Pokerszene: http://www.youtube.com/watch?v=jSJDIT2lFdY
Dämlichere Dialoge gibt es wohl kaum mehr ...


"Was hast du gemacht in all den Jahren?"
"Ich bin früh schlafen gegangen."

Gerd Duwner und Joachim Kerzel in "Es war einmal in Amerika"

berti


Beiträge: 15.164

01.06.2011 08:14
#17 RE: Zwei vom Affen gebissen, ITA/SPA 1967 (DF: 1978) Zitat · antworten

Mir war sie schon bekannt. Schlimm, schlimm!
Eigentlich wäre hier ein Szenenvergleich angemessen, bei dem man sie der im Original fast stummen und dadurch spannenden Szene gegenüberstellen würde.
Ist sie nicht eigentlich das beste Beispiel dafür, wie man versucht hat, aus einem harten Italowestern eine Blödelkomödie zu machen?
Und was meinen die Brunnemann-Experten: Tragen diese Dialoge seine Handschrift? (Der "Kammerdiener beim Indianerhäuptling"-Spruch wurde von Silenzio bereits als Indiz genannt.)


Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.379

01.06.2011 11:32
#18 RE: Zwei vom Affen gebissen, ITA/SPA 1967 (DF: 1978) Zitat · antworten

Ich finde, die gesamte Synchro hat überhaupt nichts Brunnemann-haftes. Unpassend wäre eine Comedy-Synchro hier so oder so, aber bei Brunnemann wäre sie dennoch um einiges flotter ausgefallen.

Klingt eher nach jemanden, der versucht, Brunnemann zu imitieren.



"Du magst meinen Reis nicht?"


Lammers


Beiträge: 3.675

01.06.2011 15:43
#19 RE: Zwei vom Affen gebissen, ITA/SPA 1967 (DF: 1978) Zitat · antworten

Zitat
Ist sie nicht eigentlich das beste Beispiel dafür, wie man versucht hat, aus einem harten Italowestern eine Blödelkomödie zu machen?



Es gibt noch ein paar andere Beispiele wie in etwa als Django sagt: "Meinen Spielgefährten musste ich auf die Glocke gehauen, die ham geschummelt". In der ernsten Fassung sagt er: "Was soll ich machen ? Ich hab keinen Partner"*
Bloß weil man einen Film mit ein paar Blödelsprüchen versucht witziger zu machen, wird der Film dadurch nicht komischer. Die ernste Story bleibt und die Komik wirkt a) überhaupt nicht und ist b) äußerst deplaziert.

*auf Dans Frage seit wann er mit sich selbst spielt.


berti


Beiträge: 15.164

01.06.2011 17:40
#20 RE: Zwei vom Affen gebissen, ITA/SPA 1967 (DF: 1978) Zitat · antworten

Dieses Beispiel kommt in einem der beiden Szenenvergleiche vor, die Silenzio in seinem Eröffnungsbeitrag verlinkt hat, und war mir natürlich schon bekannt.
Allerdings finde ich diese Bemerkung zwar auch nervig, aber nicht ganz so extrem wie bei der Pokerrunde, wo die Atmosphäre der gesamten Szene mit Füßen getreten wird.

Phil


Beiträge: 594

04.06.2011 12:07
#21 RE: Zwei vom Affen gebissen, ITA/SPA 1967 (DF: 1978) Zitat · antworten

Zitat
Möglicherweise zeichnete sich auch schon vor der Produktion ab, dass die Synchro vorerst auf Eis liegen wird und dann hatte Brunnemann vielleicht keinen Bock mehr, die Regie auch noch selber zu machen, sondern hat sich stattdessen lieber um aktuelleres Zeug gekümmert - kann ja gut sein, dass die Trilogie im Paket synchronisiert werden musste, für diesen Film hier aber erstmal keine Auswertung geplant war.

Dass diese Synchro sozusagen auf dem Abstellgleis produziert wurde, würde wiederum mit der lustlosen und wirren Zusammenwürfelei bei den kleineren Rollen zusammen passen.



Ich finde auch, dass man die lieblose Bearbeitung daran erkennt, wie der Film geschnitten wurde.
Zum Beispiel ganz zu Anfang, als der Zug in den Bahnhof einfährt und der Überlebende gezeigt wird. So schlechtes und wildes Schneiden habe ich noch nie erlebt. Man wollte die Leichen nicht zeigen, aber anscheinend ihn. Dann hätte man auch gleich die Zugsequenz weglassen können und nach dem Vorspann direkt zur Pokerszene wechseln können und es wäre passender für das Gesamtbild des "lustigen" Films gewesen.

Dafür hätte ich jene Szene drin gelassen, nachdem Hill den schlafenden Spencer verlässt und sein Pferd mitnimmt. Nachdem Hill das Pferd mit einem lustigen Spruch unterwegs bei jemandem abgibt, wird direkt zur nächsten Szene gewechselt. Normalerweise sieht man noch Spencer durch das Gebirge laufen, den Sattel über der Schulter. Hier hätte man aus dem Off seine Gedanken ("Ach, dieser Hund, warum habe ich nur solche Plattfüße...") einbauen können, was die Szene viel lustiger hätte wirken lassen.

Es gibt noch ein paar Beispiele (z.B. einige Gewaltszenen), aber hier sieht man auch, wie lieblos der Film bearbeitet wurde. Man hätte viel mehr aus ihm rausholen können, als die Verantwortlichen es getan haben.

berti


Beiträge: 15.164

04.06.2011 13:11
#22 RE: Zwei vom Affen gebissen, ITA/SPA 1967 (DF: 1978) Zitat · antworten

Hast du dir auch schon Gedanken darüber gemacht, wer in diesem Fall "die Verantwortlichen" gewesen sein könnten?

Phil


Beiträge: 594

04.06.2011 15:24
#23 RE: Zwei vom Affen gebissen, ITA/SPA 1967 (DF: 1978) Zitat · antworten

Zitat
Hast du dir auch schon Gedanken darüber gemacht, wer in diesem Fall "die Verantwortlichen" gewesen sein könnten?



Brunnemann könnte es sein, wegen der Sprüche ("Kammerdiener bei einem Indianerhäuptling") und der Besetzung von Hirthe auf Spencer. Petruo könnte es auch sein wegen seines Sohnes und Martin Brandt. Außerdem spricht er selbst mit und war der Trailersprecher.

Brandt schließe ich eher aus, da er Marquis auf Spencer besetzt hätte und Hirthe auf Wolff und nicht umgekehrt. Allerdings passt das Nebenrollen-Durcheinander auch etwas zu ihm.

Was ist mit Danneberg? Immerhin ist noch nicht geklärt, welchen Film er damals bearbeitet hat, vielleicht war es ja dieser hier. Insofern könnte man auch darauf kommen, dass er Brunnemann "imitiert".

Elsholtz schließe ich ganz aus. "Vier für ein Ave Maria" ist ein krasses, positives Gegenbeispiel und ich glaube kaum, dass er dann "Zwei vom Affen gebissen" so versiebt hätte.

berti


Beiträge: 15.164

04.06.2011 15:34
#24 RE: Zwei vom Affen gebissen, ITA/SPA 1967 (DF: 1978) Zitat · antworten

Dass es hier weder Brandt noch Elsholtz waren, steht (aus den von dir nochmals genannten Gründen) auch für mich außer Frage.
Danneberg erscheint mir bei den "Miami Cops" wahrscheinlicher (siehe den dortigen Thread), u. a., weil diese Synchro auffallend "spröde" ausfällt und sich von der der meisten anderen Spencer/Hill-Filme deutlich abhebt.
Ich persönlich würde wie schon gesagt eher zu Brunnemann tendieren, u. a. auch, weil es den "stattlich"-Spruch auch bei der Zweitsynchro von "Der Dicke in Mexico" gibt. Und Hirthes Besetzung als Ersatz für Hess scheint auch eher Brunnemann-typisch zu sein. Sind dir neben dem "Kammerdiener"-Spruch noch andere Dialogstellen aufgefallen, die typisch für ihn wären? Und gab es bei Brunnemann kein "Nebenrollen-Durcheinander"?

Phil


Beiträge: 594

04.06.2011 15:58
#25 RE: Zwei vom Affen gebissen, ITA/SPA 1967 (DF: 1978) Zitat · antworten

Doch, bei ihm gab es das auch, da hast du Recht. Ist aber bei Brandt krasser, finde ich.
Der "Kammerdiener"-Spruch und der von dir genannte "stattlich"-Spruch sprechen beide für ihn. Sonst fallen mir spontan keine Stellen ein, ich müsste die Fassung dafür nochmal schauen.
Und was sagst du zu den beiden Petruos und Martin Brandt?

berti


Beiträge: 15.164

04.06.2011 16:11
#26 RE: Zwei vom Affen gebissen, ITA/SPA 1967 (DF: 1978) Zitat · antworten

Schwer zu sagen. Martin Brandt ist mir als Sprecher ansonsten noch nicht untergekommen. Heinz Petruo wäre natürlich auch eine Möglichkeit, u. a., weil er und sein Sohn in Nebenrollen mitspielen.
Allerdings wäre dann die Frage, ob hier eventuell Brunnemann die Dialoge geschrieben haben könnte (siehe Mückes Beitrag neulich). Und wenn ja, ob diese Kombination auch beim "Putz" wahrscheinlich wäre.


Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 16.455

04.06.2011 16:28
#27 RE: Zwei vom Affen gebissen, ITA/SPA 1967 (DF: 1978) Zitat · antworten

Bei Martin Brandt hab ich aktuell auch zwei Auftritte bei "Tennisschläger" verzeichnet - bei den Folgen, wo Michael Miller verantwortlich war. Abwegig: aber vielleicht hat ja Miller den "Affen" bearbeitet, er war immerhin mit Brunnemann für die blödelige "Enterprise"-Erstsynchro verantwortlich.


"Ich hasse dieses dumme System, aber solange bis jemand mit Veränderungen kommt, die vernünftig sind, halte ich mich daran."
Klaus Kindler für Clint Eastwood in Calahan

berti


Beiträge: 15.164

04.06.2011 16:41
#28 RE: Zwei vom Affen gebissen, ITA/SPA 1967 (DF: 1978) Zitat · antworten

Allerdings entstand die Zweitsynchro zu einer Zeit, als sich offenbar die genannten vier Herren die Filme der beiden teilten. Ein "Außenstehender" wäre da eher unwahrscheinlich.

Phil


Beiträge: 594

05.06.2011 23:49
#29 RE: Zwei vom Affen gebissen, ITA/SPA 1967 (DF: 1978) Zitat · antworten

Zitat
Bandenmitglied #3 Hans-Werner Bussinger



Weiß nicht genau, worauf das bezogen ist, aber die drei Bandenmitglieder, die sich mit dem am Seil baumelnden Hill unterhalten werden (ebenfalls ohne genaue Zuordnung) von Herbert Stass, Hans-Werner Bussinger und Gerd Holtenau gesprochen. Die drei scheinen sowieso für die ganze Bande von Bill besetzt worden zu sein.

Zitat
Bandenmitglied #2 (Luis Barboo) Reinhard Kolldehoff



Das stimmt, als er allerdings "Ja...ja...ja!" ruft, klingt er wie Hans Nitschke. Hier ein Ausschnitt: http://www.youtube.com/watch?v=eb5nkeG6oWE Vielleicht wurde der kurze Part vergessen, als Kolldehoff die Rolle eingesprochen hat und Nitschke war grad zufällig im Studio und hat das eben übernommen.

Phil


Beiträge: 594

06.06.2011 00:01
#30 RE: Zwei vom Affen gebissen, ITA/SPA 1967 (DF: 1978) Zitat · antworten

Zitat
Die Frage wäre natürlich, ob die selbe "Arbeitsteilung" auch beim "Putz" vorliegen könnte. Wenn ja, wären immerhin zwei Filme der Trilogie vom selben Team (Regisseur, Autor, Studio) bearbeitet worden.



Fällt mir gerade noch hierzu ein: Wieso sollten die beiden dann den beiden Hauptfiguren unterschiedliche Namen innerhalb der Reihe geben? Nur weil sie sich an die deutschen Vorlagen hielten? Ihnen hätte doch auffallen müssen, dass es sich um eine Film-Reihe hierbei handelt.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz