Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 79 Antworten
und wurde 8.070 mal aufgerufen
 Serien: Aktuelle Diskussionen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
mooniz



Beiträge: 7.091

20.04.2011 21:52
Blue Bloods (USA, 2010- ) Zitat · antworten



Donnie Wahlberg Danny Reagan Torsten Michaelis
Tom Selleck Frank Reagan Norbert Langer
Bridget Moynahan Erin Reagan-Boyle Alexandra Wilcke
Will Estes Jamie Reagan Jan Panczak Robin Kahnmeyer
Len Cariou Henry Reagan Peter Gröger Jochen Schröder
Amy Carlson Linda Reagan Antje von der Ahe Katrin Zimmermann
Nicholas Turturro Sgt. Anthony Renzulli Lutz Schnell Bernhard Völger
Jennifer Esposito Jackie Curatola Cathlen Gawlich Ranja Bonalana
Abigail Hawk Detective Melissa Baker Melanie Hinze Bianca Krahl
Bruce Altman Bürgermeister Walter Alich Gudo Hoegel
Dylan Moore Sydney Davenport Julia Ziffer
Synchronstudio: ANTARES Film
Regie: Andreas Böge

Premiere Sneak Peek

scheint eine interessante serie zu sein. ist doch bestimmt was für hierzulande.

grüße
ralf

Hightower


Beiträge: 156

20.04.2011 22:08
#2 RE: Blue Bloods (USA, 2010- ) Zitat · antworten

Soweit ich weiß befindet sich die Synchro auch schon in Vorbereitung.

mooniz



Beiträge: 7.091

20.04.2011 22:35
#3 RE: Blue Bloods (USA, 2010- ) Zitat · antworten

ach echt? ist ja cool. weißt du zufällig auch für welchen sender? synchronstudio?

grüße
ralf

Alan Shore


Beiträge: 264

20.04.2011 22:59
#4 RE: Blue Bloods (USA, 2010- ) Zitat · antworten

Also, bei Jennifer Esposito wäre ich persönlich für Antje von der Ahe und bei Jochen Schröder habe ich (leider) mein Zweifel, dass der noch für eine wöchentliche Serienrolle zu bekommen ist.
Na ja, Gudo Hoegel dürfte in einer Berliner Synchro eher unwahrscheinlich sein. Wie wär's stattdessen mit Peter Reinhardt?!

Aber ansonsten kann ich die Vorschläge alle nur unterschreiben!

Viele Grüße
Alan

mooniz



Beiträge: 7.091

20.04.2011 23:11
#5 RE: Blue Bloods (USA, 2010- ) Zitat · antworten

Zitat von Alan Shore
Also, bei Jennifer Esposito wäre ich persönlich für Antje von der Ahe und bei Jochen Schröder habe ich (leider) mein Zweifel, dass der noch für eine wöchentliche Serienrolle zu bekommen ist.


antje von der ahe war eine furchtbare besetzung in 'samantha who?'. bei jochen schröder habe ich auch meine zweifel, aber ich habe ihn mal hingeschrieben.

grüße
ralf

Alan Shore


Beiträge: 264

20.04.2011 23:14
#6 RE: Blue Bloods (USA, 2010- ) Zitat · antworten

Echt, mir hat sie dort sehr gut gefallen.
Hhm...mit Ranja Bonalana könnte ich aber schon auch gut leben...dazu höre ich sie einfach zu gerne, als dass nicht. :D

Viele Grüße
Alan

EDIT: Die Serie lohnt sich übrigens auf jeden Fall...ist echt gut!

Dylan



Beiträge: 15.816

20.04.2011 23:44
#7 RE: Blue Bloods (USA, 2010- ) Zitat · antworten

Ich fand Antje von der Ahe auf Jennifer Esposito auch klasse. Die sollte es in Berlin unbedingt wieder werden . In München fand ich Solveig Duda aber ebenso gut.

Norbert Langer für Tom Selleck geht hoffentlich klar und auf Bridget Moynahan würd ich auch gern wieder Alexandra Wilcke hören. Passt gut drauf und man hört sie für meinen Geschmack ohnehin viel zu selten in Synchros.

ronnymiller ( gelöscht )
Beiträge:

21.04.2011 09:13
#8 RE: Blue Bloods (USA, 2010- ) Zitat · antworten

Ohne Norbert Langer kann man die Serie in Deutschland nicht senden. Dann fällt die gnadenlos durch.

matthias2009


Beiträge: 458

21.04.2011 10:21
#9 RE: Blue Bloods (USA, 2010- ) Zitat · antworten

Norbert Langer und Torsten Michaelis sind dabei. Synchronstudio: ANTARES Film, Regie: Andreas Böge

Die Serie ist wirklich eine erstklassige Cop-Show, die sich erzählerisch wie schauspielerisch wohltuend vom 08/15-Crime-Einheitsbrei à la CSI abhebt.
Ich bin gespannt, inwiefern der dreckige New Yorker Straßenslang in den deutschen Dialogen getroffen wird. Geschliffene Aussprache ist bei so einer Serie jedenfalls kontraproduktiv.
Auch dürften die vielen kleinen Rollen, die aber alle gut gespielt sind, besetzungstechnisch eine gewisse Herausforderung darstellen.
Mal sehen wie das Endergebnis wird, bin aber zuversichtlich.

Alan Shore


Beiträge: 264

21.04.2011 13:21
#10 RE: Blue Bloods (USA, 2010- ) Zitat · antworten

Sehr gut...ohne Langer hätte die Serie sowieso keine Chance gehabt. Da bin ich echt froh. Und Michaelis ist auch eine klasse Besetzung.

@matthias2009: bin ich ich echt auch 'mal gespannt, wie das mit der Aussprache der Dialoge gelöst wird. Die Serie lebt im Original schon sehr vom Slang!

Viele Grüße
Alan

Herr Frodo


Beiträge: 401

21.04.2011 13:26
#11 RE: Blue Bloods (USA, 2010- ) Zitat · antworten

Ich tippe darauf, dass das überhaupt nicht gelöst wird. Slang und Mundarten werden in deutschen Synchros nicht sonderlich oft berücksichtigt.

Acid


Beiträge: 2.064

21.04.2011 13:30
#12 RE: Blue Bloods (USA, 2010- ) Zitat · antworten

Zitat von Alan Shore
bin ich ich echt auch 'mal gespannt, wie das mit der Aussprache der Dialoge gelöst wird. Die Serie lebt im Original schon sehr vom Slang!


Ach, bei wie vielen Serien kann man das denn behaupten? Selbst beit "The Wire", der wohl slang- und schmipfwortlastigsten Serie aller Zeiten (selbst US-Zuschauer hatten da teilweise Verständnisprobleme), hat man eine halbwegs anständige Synchro hinbekommen. Bei Friday Night Lights, True Blood, The Shield, Boardwalk Empire oder auch vielen britischen Serien gehen auch die unterschiedlichen Dialekte und Umgangssprachen verloren, trotzdem sind die Serien für Nichtkenner der Originalversion genießbar. "Verlieren" tun solche Sachen nur für die Zuschauer, bei denen sich der entsprechende O-Ton eingebrannt hat. Und "Blue Bloods" ist sogar noch eine Networkserie, d.h. ohne explizite Sprache (kein Fuck, Shit oder sonstige "anstößige" Wörter oder Themen).

Alan Shore


Beiträge: 264

21.04.2011 13:30
#13 RE: Blue Bloods (USA, 2010- ) Zitat · antworten

Ist wohl zu befürchten, auch wenn dadurch meiner Meinung nach viel Flair flöten gehen wird.

@Acid: Da hast Du schon auch Recht...aber ich habe zumindest die Befürchtung, dass sich inzwischen der O-Ton von "Blue Bloods" bei mir inzwischen schon sehr eingebrannt hat. Aber ich bin echt 'mal gespannt.

Weiß eigentlich jemand, auf welchem Sender die Serie laufen wird?

matthias2009


Beiträge: 458

21.04.2011 13:58
#14 RE: Blue Bloods (USA, 2010- ) Zitat · antworten

Man kann sowas in der deutschen Fassung auch so lösen, indem man nicht jede Silbe genau artikuliert, sondern die Sprecher auch mal Endsilben verschleifen lässt, nuscheln sozusagen. Bei "CSI: New York" wurde das ein paar Mal so gelöst, hat dadurch gut gepasst.

ronnymiller ( gelöscht )
Beiträge:

21.04.2011 17:14
#15 RE: Blue Bloods (USA, 2010- ) Zitat · antworten

Hab die erste Folge im Original geguckt und für mich entschieden, dass ich Selleck ohne Langer nicht mag. Einer der Schauspieler, der in der deutschen Fassung durch seinen Sprecher an Format gewinnt.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz