Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 513 Antworten
und wurde 59.416 mal aufgerufen
 Serien: Serienführer
Seiten 1 | ... 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35
jjbgood



Beiträge: 609

01.11.2023 08:39
#496 RE: Serienführer: Doctor Who (GB, seit 2005) Zitat · antworten

Zitat von Norbert im Beitrag #494
Peter Flechtner hat Captain Jack nur in Torchwood gesprochen, nie in der Hauptserie.

Das stimmt nicht. In einem Neujahrsspecial des 13. Doktors hat Flechtner ihn gesprochen. Da die Synchro während Corona entstanden ist, gabs die Vermutungen dass Moog für den Zeitraum der Synchro nicht zur Verfügung stand.

danielcw


Beiträge: 1.042

17.11.2023 22:34
#497 RE: Serienführer: Doctor Who (GB, seit 2005) Zitat · antworten

Zitat von jjbgood im Beitrag #493
Dass Gaststars ihre Stammsprecher haben, auch wenn diese vorher schon Hauptrollen hatten, ist aber auch nichts neues. Richard E Grant hatte ja auch Frank Röth, und der war sogar ein Doktor :)


Richard E Grant mit Frank Röth ist aber eher ein schlechtes Beispiel. Zu dem Zeitpunkt hatte Röth ihn nur einmal vorher gesprochen und war nicht der Stammsprecher.

hudemx


Beiträge: 7.205

25.11.2023 21:17
#498 RE: Serienführer: Doctor Who (GB, seit 2005) Zitat · antworten

Und es wurde wieder Splendid Synchron und Luise Brings in Buch & Regie :)
Das ganze dieses Mal nicht mehr im Auftrag der BBC sondern im Auftrag der Disney Character Voices Internation. Schön das Disney auch Splendid und das bekannte Team hinter dem Mischpult engagiert hat. Auch die Rückkehrer haben alle ihre Sprecher wo möglich und Gerrit Hamann passt genauso klasse auf Tennant, wie schon in Jessica Jones, In 80 Tagen um die Welt oder Good Omens. Darf sich gerne als Stammsprecher etablieren :)
Auch schön das man für einen Take Gregor Höppner geholt hat um wieder ein Elimieren von sich zu geben ^^
Beeindruckt war ich auch von Karin Buchali auf Sylvia Noble, es hört sich so an als ob sie Donnas Mutter erst gestern zum letzten Mal gesprochen hat. Irre :D Selbes bei Kordula Leiße auf Donna. Boah - ich bin hin und weg von der Folge und der dt. Fassung (Danke das sich der Doktor und Donna am Ende auch "duzen" dürfen. Die zwei sind halt richtige Buddies wie in Staffel 4, wo sie sich leider durchgehend gesiezt haben).
Hut ab vor Bettina Kenney auf dem Meep, klasse Spiel auf der Rolle :D

Nach einem Blick in den Synchronabspann der anderen Sprachen bin ich mir mittlerweile auch sehr sicher das der dt. Titel des Specials eine Anspielung auf den dt. Titel der ersten Folge der Serie ist. Während man sonst überall nahe am Originaltitel "The Star Beast" ist, haben wir im dt. eine Anlehnung an "Das Kind von den Sternen". Sehr schön :)

jjbgood



Beiträge: 609

26.11.2023 01:41
#499 RE: Serienführer: Doctor Who (GB, seit 2005) Zitat · antworten

Ich schließe mich an: Die Synchro hat Spaß gemacht und die Rollen waren allesamt toll besetzt. Bis in die kleinste Nebenrolle wurde Kontiuität bewahrt und das Dialogbuch gefiel mir auch (auch das duzen statt siezen wie damals ist mir positiv aufgefallen). Dass Karin Buchali wieder zu hören war fand ich toll, laut Synchronkartei sind ihre letzten Einsätze schon ein paar Jahre her gewesen. Bin gespannt, ob man Peter Harting auch für Wilfred bekommt. Da das durch den Tod des Darstellers definitiv der letzte Auftritt wäre, wäre es schön auch hier Kontinuität zu haben zum Abschluss.
Gerrit Hamann war der Knaller. Ich hab nicht mal wirklich nen Bruch festgestellt, obwohl ich vorher noch Day of the Doctor gesehen habe. Hamann passt einfach so unglaublich gut auf Tennant inzwischen und spielt auch den Doktor so passend, dass es wirklich die einzig richtige Entscheidung war. Wenn ich da an andere Experimente mit Tennant denke (Inside Man mit Peter Flechtner z.b.) - kein Vergleich!
Interessant ist, dass mit Anna Amalie Blomeyer nicht nur eine fast doppelt so alte Sprecherin gecastet, sondern auch, dass (anders als bei Umbrella Academy z.b.) keine Transperson engagiert wurde. Hätte ich fast mit gerechnet, so wegen Repräsentation und Disney und so. Aber so oder so fand ich Blomeyer gut passend auf der Rolle.
Bin soweit zufrieden. Hoffentlich bleibt uns ein weiteres Fiasko wie bei der Macht des Doktors und den Neucastings bei Potentiellen Rückkehrern in den weiteren Folgen erspart. Was die Qualität angeht scheint zumindest diesmal mehr Zeit zum Planen gewesen zu sein.

Norbert


Beiträge: 1.594

26.11.2023 13:04
#500 RE: Serienführer: Doctor Who (GB, seit 2005) Zitat · antworten

Tut mir leid, aber ich finde dieses penetrante Geduze schlicht dämlich. Für mich klingt eine solche Synchronisation reichlich unprofessionell. Da habe ich stets den Eindruck, man wollte Geld sparen und hat die Dialoge von ein paar Schülern übersetzen lassen. Und wenn man dann noch auf Kontinuität pfeift und plötzlich ein Du reinsynchronisiert, wo das bislang nie der Fall war, macht es einen sehr schlechten Eindruck. Da lob' ich mir die Synchonautoren, die für Pandastorm und Polyband am Werk waren.

Dennie03


Beiträge: 907

26.11.2023 13:18
#501 RE: Serienführer: Doctor Who (GB, seit 2005) Zitat · antworten

Ich finde das Duzen zwischen dem Doktor und seinen Begleitern großartig. Hat mich damals schon immer gestört, dass der 10. Doktor und zum Beispiel Rose sich durch die Bank weg gesiezt haben, obwohl es deutlich war, dass sie mehr für einander empfinden. Bei Donna war es am Anfang im Weihnachtsspecial 2006 passend, da sie den Doktor noch nicht kannte und ihn auch nicht mochte aber mit der Zeit, wo sie immer mehr zu besten Freunden wurden, fand ich dieses "Sie" immer störend. Ich meine, wer siezt schon bitte seinen besten Freund?
Da war ich froh, dass man ab der Zeit, in der Clara zur Begleiterin wurde, endlich auf das "Du" umgestiegen ist und es bei allen zukünftigen Doktoren, dem zwölften und dem dreizehnten, auch so belassen hat. Ich finde, dass durch das Duzen der Ton der Serie auch lockerer ist. Aber jeder hat seine eigene Meinung dazu und das ist nun einmal meine.

RGVEDA


Beiträge: 982

26.11.2023 15:56
#502 RE: Serienführer: Doctor Who (GB, seit 2005) Zitat · antworten

In den deutschen Untertiteln, wird "Das Monster von den Sternen" geschrieben. Da sind wohl zwei verschiedene Übersetzer am Werk gewesen.

BlinderPassagier


Beiträge: 119

26.11.2023 16:05
#503 RE: Serienführer: Doctor Who (GB, seit 2005) Zitat · antworten

Ich denke, das mit dem Du vs. Sie ist auch ein bisschen Geschmackssache, hängt für mich aber auch vom jeweiligen Doctor und BegleiterIn ab. Ich gebe zu, dass ich es bei den meisten Doctoren der "neuen" Ära deutlich besser finde, wenn da geduzt wird - zumindest nach einer gewissen Kennenlernzeit. Bei einigen Doktoren (wie eben z.B. dem 10.) fand ich es regelrecht sötrend mit dem Sie, weil es nicht zur Persönlichkeit passte, zumindest meiner Meinung nach. Auch derelfste Doc sollte Amy und Rory mmN nicht siezen, das ist schon seltsam. Dasss man dann ab Clara plötzlihc auf das Du umstieg, war zunächst etwas befremdlich, aber auf lange Sicht eine gute Entscheidung. Dass das mit dem "Doctor" als "Titel" schwierig ist, macht es natürlich nicht leichter, aber so ist das halt.

Bei den Doctoren der "klassischen" Ära wieerum gefällt mir das Siezen im Allgemeinen auch besser. Der Ton ist halt auch ein anderer, und die Zeiten damals waren eben auch etwas anders was die Foramlia anging. (Was im Kontext einer Serie, in der es um einen Zeitreisenden geht, natürlich erstmal irrelevant klingt, aber da der Doc ja zumindest in der ERdgeschichte recht chronologisch (woran könnte dan wohl liegen :-) ?) unterwegs ist, wenn es um die BegleiterInnen geht, schon sinnvoll. Und auch in den Classic-Synchron wird ja nicht durchgängig gesiezt. Der 4. Doktor zum Beispiel duzt ja auch Mit-Timelord Romana und den jungen Adric (letzterer siezt ihn wiederum). Und ich meine mich zu erinnern, dass der siebte Doctor auch Ace duzte - bin mir da aber grad nicht sicher.

Norbert


Beiträge: 1.594

26.11.2023 17:33
#504 RE: Serienführer: Doctor Who (GB, seit 2005) Zitat · antworten

Die siebte Doktor hat Ace üblicherweise gesiezt, nur manchmal ist ihm ein Du rausgerutscht. Dagegen waren der vierte und fünfte Doktor stets per Sie mit Teagan. Warum sollte dann der dreizehnte plötzlich per Du mit ihr sein, zumal sich der Doktor und Teagan nicht gerade im Guten getrennt haben.

Kontinuitätsbrüche gab es aber schon früher bei Sarah Jane. In "Die fünf Doktoren" blieb es logischeweise beim Sie. Als Sarah Jane dann in der neuen Serie auftauchte, war sie jedoch aus unerfindlichen Gründen mit dem zehnten Doktor per du. Später waren die beiden dann wieder per Sie, was auch in den noch später synchronisierten klassischen Folgen der Fall war.

In Frankreich siezt der Doktor übrigens jeden - einschließlich Clara oder Nardole. Beim Du zwischen Graham und dem 13. Doktor sträuben sich mir jedes Mal die Nackenhaare, weil es so aufgesetzt wirkt.

Von den aktuellsten Produktionen bekomme ich derzeit noch rein gar nichts mit, da ja bislang alles ausschließlich im Stream verfügbar ist. Mal sehen, ob man eines Tages auch auf herkömmlichen Weg an die Folgen kommt.

jjbgood



Beiträge: 609

26.11.2023 23:05
#505 RE: Serienführer: Doctor Who (GB, seit 2005) Zitat · antworten

Das war absolut richtig mit dem Duzen.
Sie hat den Doktor die ganze Folge lang gesiezt, bis sie ihre Erinnerungen zurück hatte. Danach kam das "Du". Und das war nach den Ereignissen von Staffel 4, inklusive dass ein Teil des Doktors in sie überging und er sie als seine beste Freundin bezeichnete usw absolut folgerichtig. Da dem Studio irgendwas vorzuwerfen, dass es ja billig und wie von Kindern übersetzt rüberkommt, ist ja mal mehr als an den Haaren herbeigezogen. Es war die einzig richtige Entscheidung und ein Siezen der beiden wäre zu dem Zeitpunkt absolut unlogisch und nicht nachvollziehbar.
Ich kann hier nicht für jeden Doktor/Companion sprechen, aber ich weiß, dass bei jeder Konstellation überlegt wird, was am besten passt. Und hier steht das gar nicht zur Debatte.

Zitat von RGVEDA im Beitrag #502
In den deutschen Untertiteln, wird "Das Monster von den Sternen" geschrieben. Da sind wohl zwei verschiedene Übersetzer am Werk gewesen.


Wieso? Das IST doch der deutsche Titel?

RGVEDA


Beiträge: 982

27.11.2023 06:30
#506 RE: Serienführer: Doctor Who (GB, seit 2005) Zitat · antworten

Achso. Dann habe ich das falsch verstanden. Entschuldigung :)

BlinderPassagier


Beiträge: 119

03.12.2023 15:46
#507 RE: Serienführer: Doctor Who (GB, seit 2005) Zitat · antworten

Und, wie ists? Hat Wilfred wieder Peter Harting?

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 15.408

03.12.2023 16:08
#508 RE: Serienführer: Doctor Who (GB, seit 2005) Zitat · antworten

Zitat von BlinderPassagier im Beitrag #507
Und, wie ists? Hat Wilfred wieder Peter Harting?


Ja, hat er.

mrmilo



Beiträge: 61

09.12.2023 21:29
#509 RE: Serienführer: Doctor Who (GB, seit 2005) Zitat · antworten

15. Doctor - Ncuti Gatwa - Marco Eßer

BlinderPassagier


Beiträge: 119

13.12.2023 14:57
#510 RE: Serienführer: Doctor Who (GB, seit 2005) Zitat · antworten

Klingt für mich erstmal etwas "jung" auf den Doktor, kann mir das grad nur schwer vorstellen. Andererseits hab ich das bei Tobias Nath damals auch gedacht und es ha twunderbar funktioniert, von daher, warten wirs ab.

Wen hat eigentlich Mel bekommmen? Wieder Agnes Hilpert wie im letzten Special, oder hat man gar Michaela Amler reaktiviert?

Seiten 1 | ... 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz