Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 209 Antworten
und wurde 14.649 mal aufgerufen
 Serien
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 14
Kirk20



Beiträge: 1.989

14.12.2016 13:17
#61 RE: DuckTales (2017- ) Zitat · antworten

Nein, das ist Aart Veder.


"Ich war noch nie in meinem Leben so konzentriert. Ich komme mir schon vor wie das reinste Konzentrat."
(Crock Krumbiegel in Code of Honor)

Brian Drummond


Beiträge: 2.493

14.12.2016 16:16
#62 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Ein und die selbe Person. ;D

hudemx


Beiträge: 5.264

14.12.2016 17:31
#63 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Watt? o-0

hudemx


Beiträge: 5.264

16.12.2016 17:21
#64 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten


US Sprechercast:
David Tennant - Dagobert Duck
Danny Pudi, Ben Schwartz & Bobby Moynihan - Tick, Trick & Track
Beck Bennett - Quack
Toks Olagundoye - Frieda
Kate Micucci - Nicky

Yoa - ziehmlich Jung für Dagobert und extremer Bruch zu Alan Young, dann könnte man hierzulande ja auch Axel Malzacher versuchen.


8149


Beiträge: 1.744

17.12.2016 01:59
#65 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

"Star talents" gibt's nun nicht mehr nur in Animationsfilmen, wie uns "Die Garde der Löwen" bewiesen hat. Deshalb:
Sprechercast:
David Tennant - Dagobert Duck - Lukas Podolski
Danny Pudi, Ben Schwartz & Bobby Moynihan - Tick, Trick & Track - Lukas Podolski
Beck Bennett - Quack - Lukas Podolski
Toks Olagundoye - Frieda - Lukas Podolski
Kate Micucci - Nicky - Lukas Podolski
/s

Der deutschsprachige Konsument ist schon speziell. Hier werden Umbesetzungen wenig Anklang finden.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 25.319

17.12.2016 02:49
#66 RE: Disneys DuckTales (USA, 2017) Zitat · antworten

Nicht, dass die Originalsprecher irgendwie relevant wären, aber da Patrick Schröder schon Danny Pudy und Ben Schwartz gesprochen hat, kann er ja Bobby Moynihans Part auch noch übernehmen.

Ansonsten, da uns hier nun Gesang vorgeführt wird, passend zur Optik:
Bobby Moynihan - Manuel Straube
Ben Schwartz - Patrick Roche
Danny Pudi - Patrick Schröder
Kate Micucci - Farina Brock
Toks Olagundoye - Anke Engelke
Beck Bennett - Christian Weygand
David Tennant - Axel Malzacher


Aber mal ernsthaft. Die eingeblendeten Figurenzeichnungen ... meinen die das ernst?

Ich hatte mir die Tage überlegt, wie man den vertrauten Besetzungen in München nahekommen könnte und fürchtete schon, in einigen Fällen vielleicht zu soft zu sein. Aber das scheint ja nun keine Sorge mehr zu sein ... Wie auch immer, hier meine Ideen:

Dagobert Duck: Kai Taschner
Quack: Thomas Albus, Christian Weygand
Johann: Thomas Rauscher
Tante Frieda: Angelika Bender
Daniel Düsentrieb: Christian Weygand (?), Jakob Riedl (?)
Gundel Gaukeley: Claudia Urbschat-Mingues
Oma Knack: Anita Höfer
MacMoneysac: Ekkehardt Belle
Kommissar Hunter: Willi Röbke
Fenton Crackshell "Krachbummente": Jörg Reitbacher-Stuttmann


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Flaise


Beiträge: 205

17.12.2016 10:34
#67 RE: Disneys DuckTales (USA, 2017) Zitat · antworten

Aart Veder könnte ich mir ziemlich gut als Dagobert oder MacMoneysac vorstellen. Ansonsten sollte der Cast so bleiben wie in der Originalserie.

Alamar



Beiträge: 1.453

17.12.2016 11:44
#68 RE: Disneys DuckTales (USA, 2017) Zitat · antworten

Randbemerkung: Soll Fenton wieder auftreten? Ich hoffe ja nicht. Er war für mich der Untergang der Serie, weil mit ihm alle Folgen gleich abliefen: Krachbummente rettet alle. (Mal ganz davon abgesehen, dass ich die Übersetzung grausig finde. Und nein, Dingsbumsduck ist auch nicht besser)

Jayden



Beiträge: 5.264

17.12.2016 15:39
#69 RE: Disneys DuckTales (USA, 2017) Zitat · antworten

Moin moin,

Zitat von VanToby im Beitrag #66
Aber mal ernsthaft. Die eingeblendeten Figurenzeichnungen ... meinen die das ernst?

ja :-)

Anscheinend setzt man bei den Neffen auf eine stärkere Differenzierung (Optik, verschiedene Sprecher) - ich hoffe, dass Ranja Bonalana nicht deswegen umbesetzt wird.

MfG

Jayden

PS: Disney, wenn ihr gut seid, dann wird der deutsche Titelsong demnächst auch von den deutschen Sprechern gesungen


„Die Eulen mögen in der Tat nicht sein, was sie scheinen, aber sie erfüllen nichtsdestoweniger eine äußerst wichtige Funktion. Sie erinnern uns daran, ins Dunkel zu schauen.“

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 duck-tales-2017-173056.jpg 
VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 25.319

17.12.2016 15:43
#70 RE: Disneys DuckTales (USA, 2017) Zitat · antworten

Anschlussfrage: So sehr ich auch für Tradition bin, wollen wir den deutschen Song wirklich in *genau dieser* Textfassung wieder haben? Falls ja, steht mir bei, Pluto und Goofy!


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Alamar



Beiträge: 1.453

17.12.2016 16:07
#71 RE: Disneys DuckTales (USA, 2017) Zitat · antworten

Das Pluto & Goofy hat mich schon damals gestört. Da war ich schon als Kind ganz traurig, weil die eben nicht "alle bei mir" waren. Hrumpf.

Und wenn ich schon an Meckern bin: Nachdem ich mir eben mal ein paar Micky Mouse Shorts angeschaut habe, spreche ich mich auch mal gegen Krause als Donald aus. Vielleicht werde ich ja langsam taub, aber ich verstehe das Geschnatter überhaupt nicht.

Was die Drillinge angeht: Vielleicht interpretier ich ja zu viel in das Bild hinein, aber sieht mir irgendwie so aus, als würde man die Persönlichkeiten aus Quack Pack übernehmen.

ElEf



Beiträge: 1.768

17.12.2016 21:20
#72 RE: Disneys DuckTales (USA, 2017) Zitat · antworten

Ich könnt mir Christian Tramitz gut für Dagobert vorstellen und Uwe Thomsen für Quack. Falls es in München landet, natürlich :)
In Berlin vielleicht Andreas Fröhlich für Dagobert (Falls es bisschen jünger und frischer werden soll). Stefan Kaminski kann sich ja mal an Donald Duck austoben.
Tobias Kluckert für Quack.


bentenpenny



Beiträge: 96

18.12.2016 01:03
#73 RE: Disneys DuckTales (USA, 2017) Zitat · antworten

Zitat von VanToby im Beitrag #70
Anschlussfrage: So sehr ich auch für Tradition bin, wollen wir den deutschen Song wirklich in *genau dieser* Textfassung wieder haben? Falls ja, steht mir bei, Pluto und Goofy!


Ja! Und am besten genau von dem gleichen Sänger wie damals noch einmal eingesungen!

Einfach weil der Text unter anderem an den von dir genannten Stellen so herrlich bescheuert ist, dass man ihn einfach aus Nostalgie und Augenzwinkern exakt so neu aufnehmen sollte.

Genauso wie für die Amerikaner der originale Song nostalgisch bedeutend für das Ducktales IP ist, ist es dieser deutsche Song für uns ... und das inklusive seiner Ecken und Kanten.

Ich hoffe wirklich, dass das ganze Projekt nicht, wie so oft in letzter Zeit, einfach schnell übersetzt und vertont wird, sondern sich wirklich jemand die Mühe macht da so viel Retro-Feeling wie möglich rein zu bringen, solange es natürlich zur Serie und den Charakteren passt.

Den Kindern ist es egal, für Kenner der Ursprungsserie, ob Hardcore Duck-Fan oder jemand, der sich nur positiv an seine Kindheit mit der Serie erinnert, ist es aber ungemein toll, wenn irgendwo eine Kontinuität hinsichtlich der Stimmen und Qualität der Produktion auch in der deutschen, Fassung erhalten bliebe.

Vor allem wäre es schön, wenn sich Disney Deutschland mal wieder als emanzipierte Qualitätsschmiede hervortut anstatt als robotische Vertriebsklitsche unreflektiert den Kram aus Amerika auf Deutschland zu rotzen und die Suche nach dem nächstbesten Promi-/Youtube-Sprecher zu seinem Hauptanliegen zu machen.

Aber wenn ich mir die teilweise US-Promisynchro da oben schon ansehe, wird mir Angst und Bange. Am Ende sitzt da das Bully Parade-Trio an den Neffen, oder das nächstbilligere Pendant, dass gerade auf RTL oder Youtube populär ist.

Wobei Tramitz auf Dagobert eventuell ganz interessant sein könnte. Tramitz ist aus diesem Gespann auch derjenige, den ich als über jeden Zweifel erhaben ansehen würde.

Wobei jemand mit der Stimmfarbe Ebelings einfach unbezahlbar wäre. Diese fantastische Mischung aus Kauzigkeit, Strenge, Wärme, Abenteuerlust. Für mich klingt dieser Charakter seitdem immer genau so, selbst, wenn ich nur einen Comic über ihn Lese.

Wobei die meisten anderen Sprecher dieses Charakters danach allesamt auch klasse besetzt waren.

Bin gespannt ob diese Sorgfalt noch irgendwo dem Disney-Konzern innewohnt. Wobei ich aufgrund dieses Videos nun mehr Sorgen um den Erhalt Bonalanas auf den Neffen mache.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 25.319

18.12.2016 01:29
#74 RE: Disneys DuckTales (USA, 2017) Zitat · antworten

Zitat von bentenpenny im Beitrag #73

Zitat von VanToby im Beitrag #70
Anschlussfrage: So sehr ich auch für Tradition bin, wollen wir den deutschen Song wirklich in *genau dieser* Textfassung wieder haben? Falls ja, steht mir bei, Pluto und Goofy!


Ja! Und am besten genau von dem gleichen Sänger wie damals noch einmal eingesungen!

Einfach weil der Text unter anderem an den von dir genannten Stellen so herrlich bescheuert ist, dass man ihn einfach aus Nostalgie und Augenzwinkern exakt so neu aufnehmen sollte.



Ich habe das Video gerade in Endlosschleife laufen und habe testweise sogar "in verteilten Rollen" den deutschen Titelsong drübergesungen und eine Instrumentalversion hintergelegt. Das klappt bis auf wenige Stellen einigermaßen erstaunlich lippensynchron :-)

Der Nostalgiefaktor ist mir natürlich auch wichtig, trotzdem würde ich es gern behutsam ändern. Eigentlich ist die ganze zweite Strophe ab "es geht ab hier" ein einziges Ärgernis, auch sprachlich und künstlerisch.


Zitat von bentenpenny im Beitrag #73
Wobei Tramitz auf Dagobert eventuell ganz interessant sein könnte. Tramitz ist aus diesem Gespann auch derjenige, den ich als über jeden Zweifel erhaben ansehen würde.


Wenn er denn noch Lust hätte, so richtig wild zu spielen wie den 80ern und 90ern, könnte das mit seiner rau gewordenen Stimme tatsächlich interessant werden. Aber ich wäre eher skeptisch. Von Ebeling immer noch meilenweit entfernt. Wem ich so eine Annäherung inzwischen tatsächlich zutrauen würde, wäre tatsächlich Christoph Jablonka ... Gudo Hoegel war schon Darkwing Duck, Thomas Rauscher ist schon bei den Simpsons ein Schotte ;-)

Die O-Besetzungen sind aber wirklich alle auffällig jung. Nicht, dass man das nachmachen müsste, aber wer ist denn in der Altersklasse - und kann zu Promozwecken singen *g* ? C.P.Damitz? Zu glatt. Mike Carl? Vielleicht nicht cartoonig genug. Gerd Meyer also. ... Hmm ... Irgendwie ist das kein zweckdienliches Vorgehen.


Zitat von bentenpenny im Beitrag #73
Wobei ich aufgrund dieses Videos nun mehr Sorgen um den Erhalt Bonalanas auf den Neffen mache.


Man sollte sich wohl wirklich auf eine komplette Neubesetzung einstellen.

Ebeling: tot,
JFA: hat noch Bock, weiß nur keiner, wurde zuletzt übergangen
Ahner: tot
Fritsch: tot
Richter: will m.W. nur noch Regie machen
Meves: macht nichts mehr
Sommer: wohl eigentlich im Ruhestand (Ausnahmen gibt es)
Miedel: tot
Teuscher: ebenfalls
Ratthey: tot
Gressieker: tot
Mannkopff: tot
Wüstenhagen: tot
...

Bleiben von den ganz Wichtigen nur noch Nordhausen und Bonalana übrig.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Wilkins


Beiträge: 1.642

18.12.2016 01:56
#75 RE: DuckTales (2017- ) Zitat · antworten

Zitat
Ich hatte mir die Tage überlegt, wie man den vertrauten Besetzungen in München nahekommen könnte und fürchtete schon, in einigen Fällen vielleicht zu soft zu sein. Aber das scheint ja nun keine Sorge mehr zu sein ...


Wenn es ruhig 'ne Spur softer sein darf... Warum sagst du nicht gleich, dass du eine Hamburger Synchro willst?

Auf die Gefahr hin, einen postfaktisch motivierten Shitstorm loszutreten: Ich finde den neuen 60's-Vintage-Zeichenstil gar nicht übel. Erinnert tatsächlich an die Original-Comics des großen Carl Barks. Wenn man sich an denen orientiert, könnte aus dem Remake eine tolle Serie werden - Eine, die mit dem Original gleichzieht; es vielleicht übertrifft. Es müssen nur die Storys stimmen. Und natürlich die Synchro.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 14
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor