Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 202 Antworten
und wurde 14.470 mal aufgerufen
 Serien: Aktuelle Diskussionen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 14
Dubber der Weiße


Beiträge: 2.929

04.11.2015 16:17
#16 RE: Star Trek - Neue Serie (USA, 2017) Zitat · antworten

Abwarten, wie der ohne Roberto Orci performt. Und kommt, net gleich alles bashen - kann doch sein, dass das eine erfrischend neu interpretierte, aufregend erwachsene Version von "Trek" wird. Stand jetzt ist alles möglich, also auch mal an das Gute glauben. Machen Sie es so!


Jayden



Beiträge: 5.381

09.02.2016 21:29
#17 RE: Star Trek - Neue Serie (USA, 2017) Zitat · antworten

Moin moin,

Bryan Fuller wird der Showrunner der Serie. Positiv: er hat Erfahrung mit Trek und er hat in den letzten Jahren überzeugende Arbeit bei anderen Serien (Pushing Daisies, Hannibal) abgeliefert. Negativ: seine Trek-Beiträge waren eher durchwachsen und keine wirklichen Highlights, seine bisherigen Serien sind meist mehr oder minder abrupt abgesetzt worden.

Ergo: hätte besser aber auch schlechter kommen können. Weiter abwarten

MfG,

Jayden


„Wie geht's Annie?“

mooniz



Beiträge: 7.091

20.05.2016 14:53
#18 RE: Star Trek - Neue Serie (USA, 2017) Zitat · antworten


kontinuitätsfanatiker! kontinuität ist das WICHTIGSTE beim synchron!

Kirsten Dunst Fan Page

'save me... the sword is the key.'
'save the cheerleader. save the world!'
("weniger lesen, mehr fernsehen!" - klaus-dieter klebsch in 'dr. house')
("aber..., ich hab' ihn kaputt gemacht." - marie bierstedt in 'grey's anatomy')

DaddlerTheDalek



Beiträge: 142

22.05.2016 22:22
#19 RE: Star Trek - Neue Serie (USA, 2017) Zitat · antworten

Freue mich auf eine neue Trek Serie!


Beamen macht Spaß!

Kirk20



Beiträge: 2.028

18.07.2016 22:54
#20 RE: Star Trek - Neue Serie (USA, 2017) Zitat · antworten

Netflix hat sich die Rechte für die deutsche Ausstrahlung gekauft. Da die letzten Netflix-Serien ja eine gute Synchro bekommen haben, bin ich hier mal optimistisch.


"Ich war noch nie in meinem Leben so konzentriert. Ich komme mir schon vor wie das reinste Konzentrat."
(Crock Krumbiegel in Code of Honor)

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 26.548

18.07.2016 22:58
#21 RE: Star Trek - Neue Serie (USA, 2017) Zitat · antworten

Da gehen sie dahin, meine Hoffnungen auf eine gu-- ähhh dann eben Münchner Synchro *g*

Ich halte es jedoch für mehr als wahrscheinlich, dass der Auftrag gar nicht von Netflix vergeben wird, sondern (ebenso wie bei Showtime-Produktionen) direkt von CBS.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

MrTwelve



Beiträge: 362

19.07.2016 19:29
#22 RE: Star Trek - Neue Serie (USA, 2017) Zitat · antworten

Also, ich wäre auch für eine Münchener Synchro. Am besten mit dem Team, dass auch die erste Staffel von ENT bearbeitet hat. Dann kann die Synchro ganz gut werden.

Auf jeden Fall...

... sollte sich der Übersetzer an das "Du" trauen
... sollte bei der Bezeichnung von Außerirdischen, Technik etc. auf Kontinuität geachtet werden.
Dann wären schon mal die größten Schwächen der bisherigen Star-Trek-Synchros behoben.


FToF ( gelöscht )
Beiträge:

20.07.2016 08:57
#23 RE: Star Trek - Neue Serie (USA, 2017) Zitat · antworten

Zitat von MrTwelve im Beitrag #22
Also, ich wäre auch für eine Münchener Synchro. Am besten mit dem Team, dass auch die erste Staffel von ENT bearbeitet hat. Dann kann die Synchro ganz gut werden.

Auf jeden Fall...

... sollte sich der Übersetzer an das "Du" trauen
... sollte bei der Bezeichnung von Außerirdischen, Technik etc. auf Kontinuität geachtet werden.
Dann wären schon mal die größten Schwächen der bisherigen Star-Trek-Synchros behoben.

Nö. Er sollte deutsche Texte schreiben! Das ist für mich das größte Problem bei ENT (ab Staffel 2), VOY und TNG (ab Staffel 4), dass Johannson nur die Wörter ausgetauscht hat (wenn überhaupt) aber ansonsten am Original klebte. Ich möchte auch nicht mehr hinter jeder Tür eine Phalanx finden, keine Junivörsältränslätors, Gäsjiants (das sollen Gasriesen sein) oder ähnlichen Quark hören und wenn man dann noch humanoid und menschlich richtig auseinanderhält und temporal und temporär nicht mehr vertauscht, könnte es gut werden. Ich möchte auch nicht mehr, dass Quartiere examiniert (statt durchsucht) werden und ich möchte auch nicht nochmal hören, dass er, sie oder es etwas vermag. Man kann auch einfach mal sagen: "Ich kann den Nebel nicht scannen." statt: "Ich vermag den Mist nicht zu examinieren."

Bei der kurzen Verzögerung der Bereitstellung in Deutschland fürchte ich aber fast einen Schnellschuss und sowas geht ja oft qualitativ nach hinten los.


marakundnougat


Beiträge: 4.170

20.07.2016 09:13
#24 RE: Star Trek - Neue Serie (USA, 2017) Zitat · antworten

Zitat von FToF im Beitrag #23
Bei der kurzen Verzögerung der Bereitstellung in Deutschland fürchte ich aber fast einen Schnellschuss und sowas geht ja oft qualitativ nach hinten los.

Das ist auch meine Befürchtung. Die nahezu gleichzeitige Veröffentlichung in englisch und deutsch trägt nie zu einer guten Synchro bei, sowohl was Buch und Regie als auch was Besetzungen angeht.


"Ich habe sie noch nie gepflegt, ich habe ihr noch nie etwas Gutes getan, ich habe sie noch nie geschützt."
Christian Brückner über seine Stimme

AZ3oS


Beiträge: 220

20.07.2016 10:11
#25 RE: Star Trek - Neue Serie (USA, 2017) Zitat · antworten

Zitat von marakundnougat im Beitrag #24
Zitat von FToF im Beitrag #23
Bei der kurzen Verzögerung der Bereitstellung in Deutschland fürchte ich aber fast einen Schnellschuss und sowas geht ja oft qualitativ nach hinten los.

Das ist auch meine Befürchtung. Die nahezu gleichzeitige Veröffentlichung in englisch und deutsch trägt nie zu einer guten Synchro bei, sowohl was Buch und Regie als auch was Besetzungen angeht.


Wobei meiner Meinung nach das Beispiel Game of Thrones zeigt, dass es auch qualitativ hochwertig bei schneller Synchronisation geht. Zumindest konnte ich keinen Qualitätsabfall in der 6. Staffel im Vergleich zu den anderen Staffeln finden, die ja nicht zeitgleich zur US-Ausstrahlung synchronisiert ausgestrahlt wurden.

SFC



Beiträge: 1.188

20.07.2016 11:17
#26 RE: Star Trek - Neue Serie (USA, 2017) Zitat · antworten

Better Call Saul und Fargo (Staffel 2) hat es auch nicht geschadet, sie hierzulande nur 24 Stunden später zu veröffentlichen. Ganz im Gegenteil. Beide Serien haben eine hervorragende Synchro. Das wird aber afaik auch am Stück eingesprochen und nicht per Schnellschuss ein paar Stunden vorher. Erschrocken hat mich jetzt nur die zweite Staffel Marco Polo. Die meisten guten Hamburger waren da nach Staffel 1 wohl schon besetzt, sodass jetzt viele Rollen mindestens unpassend, oft aber auch total schlecht besetzt sind.


FToF ( gelöscht )
Beiträge:

20.07.2016 14:47
#27 RE: Star Trek - Neue Serie (USA, 2017) Zitat · antworten

Zitat von SFC im Beitrag #26
Das wird aber afaik auch am Stück eingesprochen und nicht per Schnellschuss ein paar Stunden vorher.

Das ist schon klar (mal abgesehen davon, dass das eine völlig absurde Idee ist), nur ist schon die Frage, wieviel Zeit zwischen vollständig abgedrehten Folgen und der Veröffentlichung liegt und wieviel Spielraum man für das Schreiben der Bücher und das Einsprechen hat. Ob man bei evtl. Gastauftritten die Stammsprecher holen kann, oder ob man aus Zeitmangel auf andere zurückgreifen muss. Wir werden sehen.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 26.548

20.07.2016 14:51
#28 RE: Star Trek - Neue Serie (USA, 2017) Zitat · antworten

Es wird wohl ein ähnliches Szenario wie bei Akte X Staffel 10 werden, wo wir es auch mit einer (non-Netflix) accelerated production zu tun hatten.

Lieber wäre mir auch Sky gewesen. Die vermeiden diese in der Regel. Und wenn sie diese doch unternehmen wie aktuell bei GoT, wissen sie, dass es ohne Geld nicht geht.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

MrTwelve



Beiträge: 362

21.07.2016 19:12
#29 RE: Star Trek - Neue Serie (USA, 2017) Zitat · antworten

Ich gebe FToF recht. Die Schwäche "deutsche Texte" habe ich ganz vergessen. Guckt euch die Beispiele an, so redet keiner.
Aber eine schlechte Übersetzung ist kein Wunder mehr, wenn alles schnell gehen muss. Auch wenn man hofft, dass es nicht so so weit kommt, ist es doch wahrscheinlich.
Gut' Ding will eben Weile haben.

marakundnougat


Beiträge: 4.170

21.07.2016 19:22
#30 RE: Star Trek - Neue Serie (USA, 2017) Zitat · antworten

Mir hat mal ein Produktionsleiter aus der Synchronbranche gesagt, dass es drei Schrauben bei einer Synchronfassung gibt: Geld, Zeit und Qualität.
Wenn man an einer der drei Schrauben herumdreht, werden sich auch die anderen verändern. Man kann also z.B. nicht die Zeit, in der eine Synchro enstehen soll, unendlich reduzieren und erwarten, am Ende die gleiche Qualität für den gleichen Preis zu bekommen. Genausowenig kann man wesentlich weniger Geld bezahlen... und so weiter.


"Ich habe sie noch nie gepflegt, ich habe ihr noch nie etwas Gutes getan, ich habe sie noch nie geschützt."
Christian Brückner über seine Stimme

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 14
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor