Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 140 Antworten
und wurde 8.451 mal aufgerufen
 Filme: aktuell
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
Phönix


Beiträge: 510

25.02.2017 23:57
#61 RE: Kong: Skull Island (2017) Zitat · antworten

Zitat von Shred im Beitrag #59
Sehr ärgerlich. Frage mich wie man immer wieder auf Kaspar Eichel kommmt, ich fand ihn schon auf Ian McKellen fehlbesetzt und jetzt auch noch Goodmann? Hatte mich so auf Neugebauer gefreut da er auch in 10 Cloverfield Lane noch zeigte wie grandios er auf Goodman sitzt.
Ich finde, in Mr. Holmes hat Kaspar Eichel wirklich brilliert und war eine hervorragende Notlösung für den leider ausgefallenen Dux.
Aber auf Goodman? Da bin ich auch skeptisch und von der Besetzung enttäuscht.

Shred


Beiträge: 292

26.02.2017 19:19
#62 RE: Kong: Skull Island (2017) Zitat · antworten

@Phoenix sehe ich ein wenig anders. Ich hätte bei Holmes als Notlösung ganz einfach Jürgen Thormann genommenn, damit hätte ich mich anfreunden können.

Phönix


Beiträge: 510

26.02.2017 23:45
#63 RE: Kong: Skull Island (2017) Zitat · antworten

@Shred: Da merkt man mal wieder, wie verschieden Geschmäcker sein können!
Mit Thormann, den ich eigentlich stets sehr gerne höre, kann ich in dem Fall überhaupt nichts anfangen. Für mich scheint er immer stark über McKellen zu schweben und mit ihm einfach keine Einheit zu bilden. Bin aber auch nie mit dem ganzen X-Men-Kladderadatsch warm geworden. Vielleicht liegt's ja daran.

SFC



Beiträge: 1.452

27.02.2017 09:41
#64 RE: Kong: Skull Island (2017) Zitat · antworten

Zitat von Schlitzi im Beitrag #60
Eichel scheint wohl die neue Allzweckwaffe für alles und jeden zu sein.


Diesen Eindruck habe ich schon länger. Eichel und Krohm teilen in Berlin scheinbar die Generation 60+ untereinander auf. Krohm ist dabei für alle zuständig, die noch keine (Berliner) Feststimme haben, während Eichel alles übernimmt, wo der Stammsprecher nicht mehr oder vorrübergehend nicht verfügbar ist. Das ist nicht abwegig, wenn es in die Richtung Schult oder meinetwegen noch Kerzel geht, passt oft aber, so wie hier, überhaupt nicht. Da hätte man doch eher Ben Hecker, Helmut Krauss oder meintwegen auch Engelbert von Nordhausen probieren können, die Goodman sogar alle schon mal hatten. Krauss kam sogar schon einige Male zum Einsatz, auch wenn die meisten Auftritte schon länger her sind. Verstehe nicht, dass man nun schon wieder umbesetzen muss.

WB2017



Beiträge: 7.158

27.02.2017 09:46
#65 RE: Kong: Skull Island (2017) Zitat · antworten

Zitat von SFC im Beitrag #64
Zitat von Schlitzi im Beitrag #60
Eichel scheint wohl die neue Allzweckwaffe für alles und jeden zu sein.

Diesen Eindruck habe ich schon länger. Eichel und Krohm teilen in Berlin scheinbar die Generation 60+ untereinander auf. Krohm ist dabei für alle zuständig, die noch keine (Berliner) Feststimme haben, während Eichel alles übernimmt, wo der Stammsprecher nicht mehr oder vorrübergehend nicht verfügbar ist. Das ist nicht abwegig, wenn es in die Richtung Schult oder meinetwegen noch Kerzel geht, passt oft aber, so wie hier, überhaupt nicht. Da hätte man doch eher Ben Hecker, Helmut Krauss oder meintwegen auch Engelbert von Nordhausen probieren können, die Goodman sogar alle schon mal hatten.


Klar, Engelbert von Nordhausen ausprobieren, obwohl der schon Samuel L. Jackson spricht.

SFC



Beiträge: 1.452

27.02.2017 09:50
#66 RE: Kong: Skull Island (2017) Zitat · antworten

Okay, das ist natürlich schlecht :P Gibt dennoch genug Alternativen neben Eichel.

ronnymiller ( gelöscht )
Beiträge:

27.02.2017 10:01
#67 RE: Kong: Skull Island (2017) Zitat · antworten

Ich habe nichts gegen Kaspar Eichel, ich habe aber etwas gegen Kaspar Eichel für John Goodman. Das kann ich nicht verstehen. Mit Helmut Krauss hätte ich mich sehr gut anfreunden können. So kotze ich innerlich gerade richtig ab. Ich wollte den Film unbedingt sehen, jetzt verleidet mir wieder mal (in letzte Zeit leider häufiger) die deutsche Synchro den Spaß.

dlh


Beiträge: 15.041

27.02.2017 10:05
#68 RE: Kong: Skull Island (2017) Zitat · antworten

Zitat von WB2017 im Beitrag #65
Klar, Engelbert von Nordhausen ausprobieren, obwohl der schon Samuel L. Jackson spricht.

Nimmt man für den eben Holger Schwiers.

marakundnougat


Beiträge: 4.497

27.02.2017 10:34
#69 RE: Kong: Skull Island (2017) Zitat · antworten

Helmut Krauss finde ich für John Goodman sowieso genial, weil er auch von sich aus bereits einen ähnlichen Schauspielstil wie Goodman hat. Klaus Sonnenschein fand ich allerdings auch immer toll. Kaspar Eichel ist in der Tat sehr eigenartig. Da sieht man diesen Bären von einem Mann und dann kommt da dieses Stimmchen raus...

Koboldsky


Beiträge: 3.372

27.02.2017 10:57
#70 RE: Kong: Skull Island (2017) Zitat · antworten

Zitat von WB2017 im Beitrag #65
Zitat von SFC im Beitrag #64
Zitat von Schlitzi im Beitrag #60
Eichel scheint wohl die neue Allzweckwaffe für alles und jeden zu sein.

Diesen Eindruck habe ich schon länger. Eichel und Krohm teilen in Berlin scheinbar die Generation 60+ untereinander auf. Krohm ist dabei für alle zuständig, die noch keine (Berliner) Feststimme haben, während Eichel alles übernimmt, wo der Stammsprecher nicht mehr oder vorrübergehend nicht verfügbar ist. Das ist nicht abwegig, wenn es in die Richtung Schult oder meinetwegen noch Kerzel geht, passt oft aber, so wie hier, überhaupt nicht. Da hätte man doch eher Ben Hecker, Helmut Krauss oder meintwegen auch Engelbert von Nordhausen probieren können, die Goodman sogar alle schon mal hatten.


Klar, Engelbert von Nordhausen ausprobieren, obwohl der schon Samuel L. Jackson spricht.

Nordhausen klingt mir auch viel zu glatt. Goodman braucht wirklich jemanden, der etwas Kratziges in der Stimme hat.

Chow Yun-Fat


Beiträge: 6.776

27.02.2017 11:03
#71 RE: Kong: Skull Island (2017) Zitat · antworten

Das soll jetzt übrigens kein Witz sein: Ich hab mich tatsächlich schon mal gefragt, ob Ulrich Krohm auf John Goodman funktionieren würde.

ronnymiller ( gelöscht )
Beiträge:

27.02.2017 11:20
#72 RE: Kong: Skull Island (2017) Zitat · antworten

Ich hab mich das nicht gefragt, weil mit Sonnenschein, Neugebauer und Krauss im Prinzip drei astreine Sprecher zur Verfügung stehen. Das jetzt keiner der drei Zeit und Lust haben soll, kann ich mir nicht vorstellen.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 42.031

27.02.2017 11:57
#73 RE: Kong: Skull Island (2017) Zitat · antworten

Und doch war es offenkundig so.

(Wobei ich vermute, dass man H.K. aufgrund seines Wohnortes und der organisatorischen Rahmenbedindungen erst gar nicht angefragt hat.)

WasGehtSieDasAn


Beiträge: 3.308

27.02.2017 15:18
#74 RE: Kong: Skull Island (2017) Zitat · antworten

Es ist wie es ist einfach ein Jammer!

Chow Yun-Fat


Beiträge: 6.776

27.02.2017 15:49
#75 RE: Kong: Skull Island (2017) Zitat · antworten

Zitat von ronnymiller im Beitrag #72
Ich hab mich das nicht gefragt, weil mit Sonnenschein, Neugebauer und Krauss im Prinzip drei astreine Sprecher zur Verfügung stehen. Das jetzt keiner der drei Zeit und Lust haben soll, kann ich mir nicht vorstellen.


Sonnenschein und Krauss fallen aus genannten Gründen ja wohl mittlerweile aus der Liste raus. Muss also nur noch ein Sprecher ausfallen, und das ist hier offenbar geschehen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz