Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 388 Antworten
und wurde 23.377 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 26
hitchcock


Beiträge: 942

08.09.2018 18:23
#31 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Bei First Aiders ist es Ronja Räuberto... ähm Janina Richter. Der erste der vier Geister klingt ein wenig nach Edgar Ott.

Viele Grüße
hitch

Edigrieg



Beiträge: 2.878

08.09.2018 19:23
#32 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Edgar Ott ... jetzt wo du's sagst glaub ich's auch. Und danke auch für Janina, da stand ich auf dem berühmten Schlauch.

pinheadraiser


Beiträge: 9

15.09.2018 11:41
#33 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Der 4. Geist müsste Joachim Kemmer sein. Diese Überschlagungen in der Stimme sind unverkennbar.

Frank Brenner



Beiträge: 10.947

15.09.2018 18:55
#34 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Sowohl Ott als auch Kemmer höre ich da auch!


Gruß,

Frank

HalexD


Beiträge: 1.241

27.11.2018 02:46
#35 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Die Neusynchro von "Dumbo" ist extrem schlecht, ist mir bisher eigentlich gar nicht so aufgefallen.
Die rosa Elefanten-Parade ist sehr sehr schwach, wenn man die mit dem englischen Original oder z.B. der italienischen Fassung aus den 50ern vergleicht (die sind ähnlich).
Bei der deutschen sind fast überhaupt keine Ähnlichkeiten (stimmlich oder von der Performance her).
Schade, die originale deutsche kenne ich leider nicht, ist bestimmt um Welten besser.

Edigrieg



Beiträge: 2.878

03.12.2018 15:59
#36 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Meine liebste "Altfassung" von allen, wenn ich das mal so einstreuen darf

Edigrieg



Beiträge: 2.878

24.02.2019 18:34
#37 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Neues von der Front

Mit Stolz darf ich verkünden, dass sich nun auch für Kater Karlo klassische deutsche Stammsprecher heraus kristallisiert haben.

Neben Canvas back Duck sprach Karl Schulz den Lump auch in Mr. Mouse takes a Trip neben Wilfried Herbst als Micky. Anbei eine Hörprobe, aus der ich gerne die ältere Dame identifiziert hätte.

- Mr. Mouse takes a Trip

Ein paar Superfundstücke auf Super8 hat mein Kontaktmann Udo ausgraben können. Das Highlight gleich zuerst! The Lone Chipmunks existiert auf 2 unterschiedlichen VHS-Leih/Kauf-Cassetten nur im O-Ton, war in der Micky Maus Parade (1963) aber in Deutsch zu sehen. Auf Super8 wurde jetzt die klassische deutsche Synchro gefunden, in der Karlo von *ta-daa* Eduard Wandrey gesprochen wurde. Da er dies auch (spätestens 1965) in Two Gun Goofy tat (zu sehen in Donald Duck geht nach WildWest), liegt hier ein weiteres Steinchen vor, dass das Endmosaik langsam aber sicher klar werden lässt: Stammsprecher auch in den klassischen Cartoon-Phasen. Doch es kommt noch besser. Neben den Soldaten am Ende des Cartoons sprechen sogar A- und B-Hörnchen deutsch - klassisch gepitcht wie im Original. Leider kann Udo den Ton nur per Raum-Aufnahme abnehmen, daher die schlechte Soundqualität meiner Samples. Bei den Chipmunks konnte ich trotz Zeitdrosselung keine Stimmen erkennen, ebenso wenig bei den Soldaten. Immerhin handelte es sich bei den beiden Nagern auch im Deutschen eindeutig um Frauen.


- Pegleg Pete
- Soldaten
- A&B (Udos Original)
- A&B mit 20%iger Drosselung

Nach Goofys lustige Olympiade wurde auf Super8 auch in Goofy, die Skikanone Wim Thoelke als Off-Sprecher wiederentdeckt.

Und dann wäre da noch The Legend of Coyote Rock, ein Pluto-Cartoon, der 1965 noch in Donald Duck geht nach WildWest zu sehen war, aber nicht mehr in der Neufassung 1977, geschweige denn in der dazugehörigen VHS. Auf anderen Leih-Cassetten war auch dieser Cartoon wiederum nur im O-Ton drauf. Udo grub auch hier die deutsche Fassung aus. Mir kam der Duktus gleich bekannt vor und drum hab ich die Geschwindigkeit von Udos Hörprobe mal um 10% erhöht. Stimmt ihr mir zu, dass es sich hier um Harry Wüstenhagen handelt?

- Coyote Rock: Udos Sample (unbearbeitet)
- Coyote Rock: Udos Sample (10% gepitcht)


Weiter geht's mit Samples, die ich nun direkt *hust* der Micky-Maus-Parade entnehmen konnte, die mir in Teilen als Audiomaterial vorliegt.

Da wäre zum einen Two Weeks Vacation, wo Klaus Miedel als Off-Sprecher zu hören ist. Goofy selbst dürfte wieder aus der Wunderkiste "Sprecher, die sich Edi nie merken wird" sein

- Goofy in Two Weeks Vacation

Und dann noch Aquamania, den es in den Sportgoofy-Filmen nur in gekürzter Fassung gab (mit Wolfgang Völz auf Goofy). 1963 war hier noch Erich Fiedler zu hören, der Off-Sprecher des hier noch intakten(!!) Cartoons war Heinz Petruo. Goofys Sohn dürfte in dem Cast zu finden sein, der auch die Dalmatinerwelpen 1961 verdeutschte - aber da gibts ja leider keine Namen zu.

- Aquamania


Zum Schluss such ich zur Komplettierung noch den Off-sprecher aus Pluto and the Armadillo in der neuen Jascheroff-Fassung.

- Pluto and the Armadillo


Vielen Dank für's Reinhören


hitchcock


Beiträge: 942

26.02.2019 15:41
#38 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Der erste Soldat klingt nach Heinz Petruo. Der zweite könnte ein drückender Erich Fiedler sein. Könnte eins der Hörnchen Helga Anders sein? Bei Harry Wüstenhagen bin ich unsicher.

Viele Grüße
hitch

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.644

26.02.2019 18:17
#39 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Petruo stimmt, der da "drückt" ist allerdings Gerd Duwner.
Ich habe zwar nur eins der Hörnchen erkannt (Ingeborg Wellmann), Helga Anders schließe ich aber kategorisch aus - nicht in Berlin und schon gar nicht in den 60ern.

"Two Weeks Vacation": tatsächlich Goofy? Alexander Welbat als Goofy???

Gruß
Stefan


Edigrieg



Beiträge: 2.878

27.02.2019 16:53
#40 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Jaaa Alexander Welbat ... könnte dich knuddeln :D Er hat doch auch in Merlin & Mim den einen Ritter gesprochen.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.644

28.02.2019 19:06
#41 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

"Es hat jemand das Schwert aus dem Stein gezogen" - ja, das war Welbat.

Gruß
Stefan

Edigrieg



Beiträge: 2.878

15.03.2019 05:21
#42 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

... und noch ein paar Samples.

- Minnie Maus in Micky's Birthday Party (Fassung mit Harry Wüstenhagen & Gerd Duwner)

Den unbekannten Erzähler (ok es ist NICHT Wüstenhagen) hab ich nun auch in einem anderen Cartoon entdeckt. Die Samples haben jetzt auch besere Qualität. Wer ist das?
- Unbekannter in Coyote Rock
- Unbekannter in Fathers are People (Goofy: Gerd Duwner)

- Zwei Mexikaner in For Whom The Bulls Toil (Goofy:Gerd Duwner, Erzähler: Erich Fiedler)

Ein besonderes Augenmerk hab ich auf Brave Little Tailor gesetzt. Hätte gedacht, dass da irgend eine ältere Fassung umher irrt (die dann nachweislich von 1952 wäre),
aber auf VHS und Super8 war bislang nichts zu finden. Kennt oder hat jemand überhaupt eine andere Fassung als die hier gesampelte? Ach und dazu gleich gefragt: Wer spricht den König?
- Micky & der König


Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.644

15.03.2019 08:14
#43 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Der Erzähler ist Hans Wiegner in ungewohnter Funktion.
Die Mexikaner sind Gerd Martienzen und Hans Walter Clasen.
Und der König eindeutig Joscha Fischer-Antze.

Gruß
Stefan

Edigrieg



Beiträge: 2.878

23.03.2019 12:59
#44 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Vor ein paar Tagen hat mir Alexander K. ein paar Samples aus der ARD-Zeit um 1980 geschickt. Sehr interessantes Material, das mal wieder Fragen aufwirft, aber vielleicht auch endlich einmal ein paar Antworten liefern könnte.

Zur Erklärung:
Zum seinem Material gehört Disneys größte Hundestars, daraus Moose Hunt (schwarz-weiss) und Oscargewinner Lend a Paw, des weiteren Mickey's Rival und Moving Day als Einzelcartoons.
Nun habe ich selbst Disneys Hundestars auf VHS, die jedoch nur eine halbherzig verdeutschte Bearbeitung beinhaltet. Der Off-Sprecher ist hier ein unbedeutender Nobody und vieles blieb im O-Ton.
Dafür ist hier Lend a Paw in der Wilfried Herbst Fassung komplett zu sehen. Wolfgang Völz spricht Engelchen & Teufelchen. Die Hundestar-Version aus der ARD ist etwas anders geschnitten,
da mit dem Ding (lt. Alexander) Zotti das Urviech beworben werden sollte, was die Synchro dann auf 1978 fixieren würde. Hier ist als Off-Sprecher Lutz Riedel zu hören.

Jetzt aber der eigentliche Punkt: In Lend a Paw blieb zwar Wolfgang Völz erhalten; Mickys Stimme jedoch wurde ausgetauscht, offenbar um im TV eine einheitliche Micky Stimme zu generieren.
Völz spricht auch Goofy in Moving Day, Kater Karlo ist hier Edgar Ott(!). Eventuell stammt die Tiger Trouble Version mit Ott auch aus jener Zeit, aber das nur nebenbei.
In Micky's Rival glaube ich Ingeborg Wellmann auf Minnie zu hören, die Stimme von Mortimer Maus (er)kenne ich nicht.

Wer aber spricht hier nun Micky? Ist das nun endlich dieser ominöse Jonas Ziegler, den ich bislang nirgendwo unter bringen kann? Ehrlich gesagt habe ich hier einen ganz anderen Verdacht.
Spätestens in Moose Hunt bin ich mir ziemlich sicher, es handelt sich um Norbert Gescher. Kann das einer bestätigen?

- Minnie Maus in Micky's Rival
- Mortimer & Micky in Micky's Rival
- Micky, Donald, Goofy & Karlo in Moving Day
- Micky in Moose Hunt

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.644

23.03.2019 15:55
#45 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Dann wollen wir mal:
Wellmann für Minnie stimmt auf jeden Fall.
Für "Micky's Rival" erkenne ich nur eine Stimme, die sprechende nämlich. Und das ist - noch kurioser, als von Dir vermutet - Christian Brückner!
Ebenso unverkennbar für mich durch die Sprechweise: Lutz Mackensy in "Mouse Hunt".
In "Moving Day" ist es der vertraute Harry Wüstenhagen.

Gruß
Stefan

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 26
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz