Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 388 Antworten
und wurde 23.387 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 26
Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.648

01.02.2020 23:04
#61 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Glasklar die Fassung mit Balthoff. Die stammt garantiert von der deutschen EA aus den 50ern - die Fassung mit Wüstenhagen (was für eine Entdeckung!) ist trotz der furchtbaren Tonqualität ganz grob geschätzt um 1970 entstanden, seiner Stimme nach zu urteilen.

Gruß
Stefan

Edigrieg



Beiträge: 2.880

02.02.2020 01:07
#62 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Danke. Derjenige, von dem ich das Sample habe, hätte mich doch fast zu einer total wilden Theorie gedrängt. Aber so passt alles viel besser zusammen!!

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.648

02.02.2020 13:54
#63 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Nicht doch! Die Tonqualität einer Kopie (Filmkopie, von VHS-Aufzeichnungen ganz zu schweigen!) ist nie ein Anhaltspunkt, welche Synchronfassung älter ist, dafür gibt es zu viele Unterschiede beim Kopierwerk (allein schon, dass ein und dieselbe Synchronfassung in mehreren Tonqualitäten vorliegen kann wie z.B. "Im Geheimdienst Ihrer Majestät" oder "Lauf um dein Leben", wo leider nur noch die Kopie mit der dumpfen, übersteuerten überlebt zu haben scheint ...)

Gruß
Stefan

Edigrieg



Beiträge: 2.880

02.02.2020 18:14
#64 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

nee die Tonquali war auch nicht das hüpfende Komma ... eher Schrader Contra Kestin ... nach einer guten Nachtruhe wär ich auch wohl selbst drauf gekommen. Aber nach DEM Telefonat gestern inklusive Info-Austausch hat mir irgendwie schon der Kopf gebrummt. Da fällt klares Denken aus

Edigrieg



Beiträge: 2.880

22.03.2020 20:58
#65 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Inzwischen habe ich doch eine zweite Synchronfassung vom tapferen Schneiderlein entdeckt. Sie war/ist zu hören im Disney-Special Mickys fröhlicher Valentinstag, das lt. Duckfilm erstmals 1997 auf Super-RTL gezeigt wurde. Das besondere ist, dass es eben auch keine "klassische" Synchro ist. Der König sagt in dieser Fassung "Killer" und der Riese (der später gleich ganz stumm blieb) ganz laut "Rauchen". Ich vermute, dass der Text dem DCV Int. zu "hart" gewesen war und deshalb nochmals neu synchronisiert wurde, denn der Dialog von Micky ist vom Text 1:1 der selbe und Micky sollte auch hier Jascheroff sein. Eine Referenz-Hörprobe von Jonas Ziegler fehlt mir ja leider bis heute, aber inzwischen glaube ich fast, dass er in regulären Cartoon gar nicht zu finden ist.

Die Super-RTL-Fassung: Sample und der Riese
Zum Vergleich noch mal die aktuelle Fassung mit Jascheroff und Joscha Fischer-Antze: Sample


Und dann noch ein Sample aus dem Film Mit Pauken und Trompeten von 1969. Cartoon: How to Dance

Erzähler: Martin Hirthe
Goofy: Gerd Duwner
Goofys Frau: Ingeborg Wellmann
Schneiderin/Nachbarin: Sample

Danke für's Reinhören


Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.648

22.03.2020 21:09
#66 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Ich bilde mir ein, dass diese Fassung auch in der 90er-Serie mit Disney-Cartoons verwendet wurde, denn das "Rauchen" kommt mir bekannt vor. Mir scheint, dass diese Fassung im Zuge der großen Neusynchro-Aktion entstand und die andere Fassung erst deutlich später erstellt wurde, vielleicht tatsächlich aus von dir erwähnten Zensurgründen.
Jascheroff ist es auf jeden Fall.

Gruß
Stefan

Edigrieg



Beiträge: 2.880

22.03.2020 23:38
#67 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Dann muss ich mir nochmal die VHS "Hier ist Micky" von 1989 besorgen. Da ist das Schneiderlein auch drauf und dann vielleicht ja mal mit Jonas Ziegler

Edigrieg



Beiträge: 2.880

26.03.2020 17:09
#68 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Es reisst nicht ab. Nun hat ein anderes Team-Mitglied in seinen TV-Schätzen gebuddelt und eine ARD-Ausstrahlung aus den 80ern gefunden. Ich dachte ich werd bekloppt. Da hat er tatsächlich die originale RKO-Synchro vom Schneiderlein (1952) entdeckt mit Eduard Wandrey als König. Hinter dem Riesen vermute ich halb-vage Benno Hoffmann. Aber wer zum Teufel spricht Micky? "Goofy"-Peter, dem die Phrase "Hmm was Rauchen" seit Jahrzehnten im Ohr klebt, seit er diese Fassung um 1959 gesehen hat, versteht vor allem nicht, warum 1952 jemand Micky spricht und dann knapp 10 Jahre lang Micky wieder im O-Ton gezeigt wird, bis dann Wüstenhagen auftaucht. Seine Vermutung: Der Mann hinter der Stimme müsste noch in den 50ern verstorben sein. Bitte sagt mir irgend einer hier, wer das ist

- Micky & der König


- Der Riese

Und bevor es jemand schreibt: Ja es klingt partiell nach Wüstenhagen, aber er KANN es eigentlich nicht sein ... oder ich muss mit meiner Chronologie wieder ganz von vorne anfangen

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.648

26.03.2020 18:38
#69 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Benno Hoffmann stimmt auf jeden Fall.
Gäbe es noch mehr Material von Micky? Ich hab das Gefühl, dass der derjenige schon rein von Natur eine noch höhere Stimme haben müsste als Wüstenhagen in jungen Jahren, hab aber noch keine Idee.

Gruß
Stefan

hudemx


Beiträge: 6.851

26.03.2020 18:48
#70 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Also für mich klingt Micky nach Lutz Mackensy in einer etwas höheren Charche - was aber ja nicht sein kann wenn die Synchro aus den 1950ern stammt...
Sicher das die Synchronfassung nicht evtl. in den frühen 1970er Jahren entstand? (oder ich irre mich total und es ist nur ne Ähnlichkeit zweier Sprecher - zugegegen bei Synchros vor den 1980er Jahren tu ich mir genau so schwer wie bei aktuellen Produktionen ^^)


Edigrieg



Beiträge: 2.880

26.03.2020 18:52
#71 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Eine Option wäre natürlich noch, dass der Cartoon für die ARD nur partiell bearbeitet wurde, d.h. man hat nur Micky neu synchronisiert, der Rest verblieb im Original. Dann wäre es Eckart Dux. Aber hätte man so ein Gefrickel wirklich gemacht? Sooo viel wird im Cartoon ja dann doch nicht gesprochen .. obwohl ... die ganzen Bürger am Anfang, da käm ja doch einiges an Stimmen zusammen ....

... hab meiner Quelle schon angeraten, mir mal die komplette Tonspur zu schicken ...


Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.648

26.03.2020 20:23
#72 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Partiell bearbeitet hat man zu dieser Zeit nicht, schon gar keinen Kurzfilm (okay, da wäre dann schon die Ausnahme "Goliath II" mit Horst Gentzen, wo früher Hans Hessling sprach).
Aber ich höre auch keinen Unterschied in der Tonqualität, würde ich also verneinen.
Mackensy - glaube ich auch nicht. Aber frühe 70er, damit könnte ich mich aufgrund der recht hellen Tonqualität noch anfreunden. Hoffmann war allerdings ab den späten 60ern fast nur noch in München zu hören - hm hm hm... Ich baue erst mal auf weitere Samples.

Gruß
Stefan

Edigrieg



Beiträge: 2.880

28.03.2020 05:52
#73 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Könnte es Hans Clarin sein? Das mit Goliath II ist ja eine Geschichte für sich, weil Ludwig von Drake ja die ganze Sendung moderiert und auch im Original schon in den TV-Sendungen Paul Frees nahezu alle Original-Off-Sprecher ersetzte. Genzen sprach also nur "drüber".


Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.648

28.03.2020 10:00
#74 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Hans Clarin - ich würde sagen: Nein. Der passt in keiner Weise ins Schema (schon weil er zu dieser Zeit ausschließlich in München synchronisierte - die Ausnahme "Schnee am Kilimandscharo" ist ein typischer Ultra-Import) und auch im Falsett war er immer sehr markant, ob als Pumuckl oder als Hui Buh.
Wie wäre es aber mit Clemens Hasse? Der passt zu RKO und könnte stimmlich durchaus hin kommen. Eine ruhigere Passage von Micky könnte da vielleicht helfen ...

Gruß
Stefan

Edigrieg



Beiträge: 2.880

28.03.2020 11:25
#75 RE: Veröffentlichung früherer Disney Synchronfassungen Zitat · antworten

Als Karnickel in Alice im Wunderland klingt Hasse ja eher wie ein Erich Kestin, der hoch hinaus will, aber ich hab mal in den Storch aus Dumbo reingehört, das kann tatsächlich passen.


[edit:] Außerdem würd's in Peters "Todes-Theorie" passen, Hasse starb 1959.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 26
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz