Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2.307 Antworten
und wurde 240.045 mal aufgerufen
 Serien
Seiten 1 | ... 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | ... 154
Isch
Listenpfleger

Beiträge: 3.402

29.11.2015 21:40
#1471 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Zitat von Dubber der Weiße im Beitrag #1469
Hier oder andernorts im Forum hat jemand eingefordert, man möge Norbert Gastell nicht auf Homer Simpson reduzieren. Eine unnötige Anmerkung. Cartoons werden nur von Snobs oder Fatzken als minderwertig angesehen.

Danke für diesen Kommentar! Und die lächerliche Begründung "man will lieber etwas 'Reales' sehen" geht mir auch gewaltig gegen den Strich!


"Oh, wie konnte ich nur so dämlich sein?" - "Keine Ahnung, aber es scheint dir nicht schwer gefallen zu sein!"

Holgi7525


Beiträge: 2

29.11.2015 21:59
#1472 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Kann mir sehr gut Sascha Hehn vorstellen. Habe ich schon vor Jahren gedacht als ich Shrek gesehen habe.
RIP Norbert und vielen Dank für die vielen tollen Stunden welche du uns bereitet hast


Koboldsky


Beiträge: 1.128

26.12.2015 12:24
#1473 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Bei der Suche nach der neuen Homer-Stimme sollte es mMn vermieden werden, sich stark am US-Original zu orientieren (wie man es z. B. bei Marge gemacht hat). Dan Castellanetas Homer-Interpretation ist bekanntlich EXTREM weit weg von Gastells Interpretation. Und da Gastell die Rolle im Deutschen entscheidend geprägt hat, wäre ich mehr für eine Stimme, die irgendwie nach deutschem Homer klingt, ohne dabei jedoch wie eine Imitation zu wirken.

EDIT: Ich bemerke gerade, dass Weihnachten vielleicht kein guter Zeitpunkt ist, um über einen Nachfolger zu diskutieren.

Zitat von Holgi7525 im Beitrag #1472
RIP Norbert und vielen Dank für die vielen tollen Stunden welche du uns bereitet hast

Dem kann ich mich nur anschließen.


Koboldsky


Beiträge: 1.128

28.12.2015 12:12
#1474 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Von allen bisher genannten Vorschlägen gefällt mir übrigens (rein stimmlich) Sascha Hehn am besten. Wenn er vielleicht noch etwas gemütlicher spielt, könnte er Gastell durchaus nahe kommen. In seinem Shrek-Tonfall würde er mir jedoch zu grob klingen.

Weiterhin könnte ich mir vorstellen:

Aus München:
- Hans-Rainer Müller (da er aber unter anderem schon Krusty und Abe synchronisiert, wäre seine Besetzung wohl problematisch)

Aus Berlin:
- Helmut Krauss
- Engelbert von Nordhausen

Aus Hamburg:
- Thomas Karallus

Egal, wer der Nachfolger sein wird: Es wird nicht leicht für ihn werden.


Gustav Gans


Beiträge: 55

28.12.2015 12:44
#1475 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Zitat von Koboldsky im Beitrag #1474

- Thomas Karallus



Thomas Karallus ist aber Hamburger.
Dennoch: Die Idee mit ihm als Homer Simpson hat was!
Nur fürchte ich, dass man wohl nicht ganz so überregional denken wird bei der Besetzung.

Gruß,

GG


PeeWee


Beiträge: 1.456

28.12.2015 12:48
#1476 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Mal eine andere Frage. Herr Gastell hat ja erzählt, dass eigentlich ein Kabarettist für Homer besetzt war, der aber ziemlich schnell hingeschmissen hat. Weiß man wer das wohl war? Irgendwie frag ich mich immer, ob Jochen Busse zu der Zeit in München tätig war, aber vielleicht hat ja jemand eine konkrete Information, um wen es sich damals gehandelt hat.

Koboldsky


Beiträge: 1.128

28.12.2015 12:49
#1477 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Das war Hans-Jürgen Diedrich.

Quelle: http://www.welt.de/kultur/article1098060...ns-spricht.html (28.12.2015)


PeeWee


Beiträge: 1.456

28.12.2015 13:04
#1478 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Ah, besten Dank!

Koboldsky


Beiträge: 1.128

28.12.2015 13:06
#1479 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Gern geschehen!

Griz


Beiträge: 20.387

28.12.2015 13:37
#1480 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Stimmt es, dass die "Simpsons" nach der 30. Season endgültig eingestellt werden?
Dann hätte der "neue" Homer-Sprecher immerhin noch 4 ganze Jahre zu füllen ...

GG

Koboldsky


Beiträge: 1.128

28.12.2015 13:41
#1481 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Zitat von Griz im Beitrag #1480
Stimmt es, dass die "Simpsons" nach der 30. Season endgültig eingestellt werden?

So ganz scheint es noch nicht festzustehen, aber es wäre schon möglich.

JamesWhiteu


Beiträge: 178

28.12.2015 13:48
#1482 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Zitat von Koboldsky im Beitrag #1474


Aus Berlin:
- Helmut Krauss
- Engelbert von Nordhausen

Egal, wer der Nachfolger sein wird: Es wird nicht leicht für ihn werden.


An Helmut Krauss und Nordhausen hab ich auch gedacht. Krauss habe ich manchmal z.B. in Braindead mit Gastell verwechselt. Bei Nordhausen würde es ja eher in Richtung Cosby gehen und dann vielleicht eher dem "alten" Homer - Gastell ähneln.


"Krieg ist die See in der ich schwimme, die Luft die ich atme. Ohne meinen Panzer bin ich nichts"

Tilo Schmitz in "Der goldene Kompass"

AnimeGamer35


Beiträge: 756

28.12.2015 16:29
#1483 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Ich fände Hartmut Neugebauer eine interessante Alternative.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 25.557

28.12.2015 21:23
#1484 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

Es ist unsinnig, nach Leuten Ausschau zu halten, die Norbert Gastell in normalen Rollen manchmal ein bisschen ähnlich klingen. Es geht darum, der Rolle gerecht zu werden:

Zitat
Da ist diese Unbedarftheit in der Stimmhöhe, wenn Homer Simpson spricht. Diese grenzenlose Naivität, mit der die berühmte Figur sich einfach über die bittere Realität hinwegsetzt. Aber auch eine Selbstzufriedenheit, eine Impertinenz des schlichten Gemüts. Homers Stimme schwingt sich in die Höhe, sie kiekst ein bisschen, so als hätte der brave und wohlbeleibte Familienvater den Stimmbruch nicht richtig überwunden.

Und das hat er ja auch nicht, man kann Homer Simpson immer wieder sehen als jemand, der seinen Träumen und Wünschen der Kindheit verhaftet bleibt, und auf die Welt blickt, wie er sie sich vorstellt, mit Müßiggang, mit schlichten Freuden, mit Bier und Würstchen und Donuts.

Das alles ist in der Stimme hörbar.

Und noch mehr, diebische Freude, hohes Glück, Schuldeingeständnisse, immer wieder Bekümmernis. In seinem Wimmern wird der Kummer über die Liederlichkeit des Alltags und über die kleinen Ungerechtigkeiten der Gesellschaft auf existenzielle Weise erfahrbar.


(Holger Kreitling, Welt.de)


Das sind schon wahrlich riesige Fußstapfen. Dabei war an Norbert Gastell so sonderbar, dass man ihn niemals als Charge empfand, sondern immer einfach als Homer, obwohl er ja eigentlich tiefer klang (wenn auch im Synchron nicht immer wie im wahren Leben). Da wird mit einigen der hier genannten Leute nicht zu schaffen sein. Die würden immer nur nach grotesker Verstellung klingen oder einfach drüberliegen. Eher dürfte auch hier zu erwarten sein, dass man sich mehr am Original orientiert und nach Möglichkeit auch jünger geht. Zugegebenermaßen hätte man auch Norbert Gastell, geht man nach damaligen Paraderollen wie Trevor Ochmonek, nicht unbedingt zugetraut, dass er zu solchen Stimmeskapaden in der Lage wäre. Es gibt aber auch einige Aspekte des Original-Homers, die er bei aller Verehrung schlicht immer überspielt hat. Wenn man also schon nicht exakt ihn reproduzieren kann, dann doch wenigstens vielleicht ein paar bislang etwas zu kurz gekommene Eigenarten des Original-Homers übernehmen.

Das Blöde ist nur: Leute, die ein solches Stimmspektrum draufhätten, sind entweder tatsächlich schon älter, im Simpsons-Universum bereits vergeben oder haben eine ganz andere Grundfarbe.

Außerdem muss man ganz klar sagen, dass die Aufgabe einfach eine sehr undankbare wäre, sind die kultbildenden Jahre ohnehin längst vorbei, und gerade in München fraglich wäre, wer das überhaupt machen wollte.

Man sollte eigentlich meinen, dass Komiker für eine solche Rolle besonders prädestiniert wären, aber gerade diese finde ich im Synchron immer auffällig blass. (Ich denke da auch und insbesondere an Markus Maria Profitlich, auf den ich vor THE INCREDIBLES auch viel gegeben hätte.)

Im Folgenden möchte ich nun mehrere sich einem möglichen Ideal annäherende Ideen vorstellen, die teilweise dem Original sehr nahe kommen, teilweise eher Norbert Gastell, teilweise auch eine Eigeninterpretation wären. Ich werde auch stets hinzuschreiben, wo ich mögliche Probleme sehe, wobei ich da auch falsch liegen kann.

Bevor es aber losgeht, möchte ich eine Reihe von Leuten auflisten, die ich teils aus oben genannten, teils aus anderen Gründen ausschließe:

AUSGESCHLOSSEN AUFGRUND OFFENKUNDIGER IDIOTIE
Helmut Krauss, Christian Rode, Otto Mellies (schlug meine ich, tatsächlich mal jemand vor) ... eigentlich auch, mit Abstrichen, Hartmut Neugebauer

AUSGESCHLOSSEN, DA SCHON VERGEBEN
Kai Taschner, Gudo Hoegel, Claus Brockmeyer, Tobias Lelle, Erich Ludwig, Hans-Georg Panczak und aufgrund der Nähe zu FAMILY GUY Ian Odle.

NETTE IDEEN, WIRD ABER NIE FUNKTIONIEREN
Dieter Landuris, Pierre Franckh, Udo Wachtveitl

EINFACH AUSGESCHLOSSEN (vielleicht zu Unrecht)
Bernhard Völger, Gerald Schaale, Christian Gaul, Michael Pan, Stefan Fredrich, Bodo Wolf und, ja doch, auch Lutz Mackensy


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 25.557

28.12.2015 21:35
#1485 RE: Die Simpsons Zitat · antworten

10. Gerd Meyer
Ich glaube, von allen Namen, die ich hier auflisten werde, würde er dem Original mit Abstand am nächsten kommen. Jedoch denke ich, dass es ausgerechnet die kleinen Unterschiede dann wären, die seinen Homer eher grotesk klingen ließen. Das würde allenfalls noch Fozzie-Bär, aber kaum Homer. Allerdings traue ich Gerd Meyer prinzipiell viel zu und wäre auf seinen Versuch gespannt.

9. Claus-Peter Damitz
Auch er würde dem Original in mancher Hinsicht ziemlich nahe kommen und auch sofort mit dem Bild funktionieren – dabei jedoch etwas völlig anderes hervorbringen, das mit Homer nichts zu tun hätte. Sein Homer wäre viel zu straight; er wäre eher was für Ned Flanders.

8. Thomas Wenke
Klingt zunächst einmal deutlich anders als das Original (hat Dan Castellaneta aber schon synchronisiert), aber ihm traue ich eine ähnliche Bandbreite zu. Ich fürchte nur, ihm würde man doch immer anhören, dass es sich um eine Charge handelt. (Noch stärker wäre es bei dem gleichermaßen supertalentierten Ole Pfennig.)

7. Dietmar Wunder
Inspiration ist hier vor allem die Rolle des Jacksons in GILMORE GIRLS: Befeuert von gleichermaßen starken Stimmungsschwankungen, die öfters ins Cholerische gehen, ist er letztlich doch ein im Herzen Guter. Er käme dem Original auch recht nahe. (Seine Rolle sah Homer sogar ähnlich.) Dummerweise ist seine Stimme so enorm präsent, dass es vermutlich immer wieder zu ungünstigen Interferenzen käme.

6. Torsten Münchow
Mit ihm wäre der Stimmchargeneffekt Norbert Gastells am nächsten übertragbar – WENN er es denn können sollte. In aktueller Zeit klingt er eher so behäbig, und seine Rollen sind dann auch recht ruhig, weswegen ich etwas Skepsis hege – aber wie gesagt: Einem Norbert Gastell hätte man gerade deswegen solche Rollen auch nicht zugetraut.

5. Thomas Karallus
Dieser Vorschlag wurde schon vor vielen Jahren einmal eingebracht und ich griff ihn dahingehend scherzhaft auf, dass ich dann Christine Pappert als Marge vorschlug. Damals stand ich dem Vorschlag noch sehr kritisich gegenüber, weil KING OF QUEENS noch sehr erfolgreich lief und ich es doof fand, zwei solcher Kulthauptrollen mit der gleichen Stimme zu versehen – zumal er auf Kevin James so hammergut passt, dass man meint, er wäre für ihn geboren worden. Doch auch jetzt wäre ich immer noch sehr unsicher: Thomas Karallus klingt nach meinem Empfinden oft so staccatoartig-geschraubt – für Doug Heffernan damals Bombe, für Homer hingegen komplett daneben. Dieser lebt im Gegenteil gerade von sehr langen, wild dahinschwingenden langen Bögen, die selber mitunter von ein bisschen wie Staccato wirkenden Schlenkern getrennt sind (letzteren Aspekt hat auch Norbert Gastell nie so recht getroffen, es fehlte einem aber auch seltenst).

4. Christian Weygand
Ich habe so das Gefühl, dass er in mancher Hinsicht Matthias von Stegmanns Auffassung der Rolle am nächsten käme. Homer hat im Original oft so eine Lethargie in der Stimme, die er gut treffen könnte. Dass er aber auch sehr vielseitig spielen kann, hat er auch schon bewiesen (z.B. COMMUNITY). Letztlich fürchte ich aber, dass es irgendwie einfach nicht funktionieren und das Bild nicht ganz ausgefüllt erscheinen würde.

3. Oliver Mink
Oliver Mink hat so eine herrlich Mir-doch-scheißegal-Attitüde drauf, versprüht zugleich aber auch eine generelle (Lebens)Freude an bescheuerten Aktionen. Leider fürchte ich nur, dass ihn die Rolle etwas überanstrengen und auch schlicht keinen Spaß machen würde. Dabei träfe er die naive Arglosigkeit Homers, glaube ich, wie sonst fast keiner. Schade ...


HONORABLE MENTIONS (nette Ideen, aber einfach nicht in der Top 10)
Michael Iwannek, Uwe Büschken, Bernd Vollbrecht, Stefan Gossler, Olaf Reichmann


2. Lutz Schnell
Wäre weder Norbert Gastell sonderlich nahe, noch dem Original, und würde trotzdem die Rolle auf seine eigene Art sehr überzeugend ausfüllen. Er wäre sympathisch-lustig, würde zugleich dabei auch eine dem menschlichen innewohnende latente Boshaftigkeit offenbaren – ich glaube, dies ist der andere Aspekt, der Matthias von Stegmann an unserem Homer manchmal etwas fehlte. Überhaupt würde ich Lutz Schnell von den hier Genannten am ehesten zutrauen, die (sofern überhaupt nötig) kompromisshafte Zustimmung von Regie und Redaktion zu finden. Sonderlich einfallsreich ist die Besetzung zugebenermaßen nicht und es würde vielleicht die Gefahr drohen, dass er mit relativ wenig Spiel in der Lage wäre, die Rollen zu füllen (ähnlich wie Arne Elsholtz lange Zeit nur noch mit Manierismen arbeitete und erst in den letzten Jahren endlich wieder richtig angefangen hat zu spielen). Aber dafür gibt es ja die Regie. (Ich hege auch den Verdacht, dass er gar nicht mal so abgeneigt wäre, die Rolle zu übernehmen ...)

1. Jörg Hengstler
Ich wette, den hatte niemand hier auf den Schirm, wäre für mich aber die eierlegende Wollmilchsau: Kieksend würde er Norbert Gastell in vielen Manierismen sehr nahe kommen, da er aber auch nicht allzu tief oder alt ist, in mancher Hinsicht auch dem Original nahe kommen. Er spielte sich schon allein in DEEP SPACE NINE durch tausend Emotionen und könnte als Homer genauso kindlich-lieb wie albern-böse sein wie Norbert Gastell und einfach so vieles so unheimlich gut treffen, ohne dass es irgendwie bemüht klingen würde.


Sollte es jemand Namhafteres werden: Es sollte natürlich jemand werden, bei dem man wie bei Anke Engelke die Sicherheit hat, dass er nicht in ein paar Jahren schon wieder verschwunden sein wird. Diskutiert wurde an mancher Stelle schon viel über Max Giermann. Ich finde ja auch toll, was er macht, aber ganz ehrlich und kurz gesagt: Homer kann er nicht. Niemals.

Ich dachte zunächst an Heiner Lauterbach, der ja früher viel synchronisiert hat, darunter auch schräges Zeichentrick (SOUTH PARK – DER FILM). Doch letztlich würde er, wenn er manieriert spricht, eher ein geradezu erstaunliches Double von Erich Hallhuber abgeben, welcher Dan Castellaneta dereinst in der TRACEY ULLMAN SHOW synchronisiert hat, der Mutterserie der Simpsons. Er neigt aber im Allgmeinen eher dazu, recht scharf zu klingen, geradezu schon Tommi Piper ähnelnd. Von den zuvor Genannten am ehesten vielleicht Richtung Thomas Wenke, im Zeichentrickmodus vielleicht ein bisschen wie Lutz Schnell.

Dann stieß ich über NUHR IM ERSTEN auf Andreas Rebers. Der neigt da auch zu teils heftigem Stimmspiel und gehörte auch früher (wie der allererste Homer, Hans Jürgen Diedrich) einmal dem Ensemble der Münchner Lach- und Schießgesellschaft an. Trotzdem vielleicht zu eigen und im Gesamten zwar vielseitig, aber damit noch nicht unbedingt Homer.

Früher schon richtig gut als Promisprecher (und dabei mitunter auch Jörg Hengstler ähnelnd) fand ich Jürgen von der Lippe. Käme auch dem Image der Rolle ziemlich nahe.
(Denn es gibt ja bekanntlich nur zwei Sorten von Menschen, die Hawaii-Hemden tragen ...)




Fassen wir zusammen: Eine O-Ton-Imitation aus Prinzip ist genauso unsinnig wie eine Gastell-Imitation aus Prinzip. In beiden Stoßrichtungen gäbe es Leute, die eher trotzdem funktionieren würden, nicht deswegen. Am wichtigsten ist es aber, die Rolle in der Gesamtheit, in ihrer Idee, zu treffen, und das kann auch, einen dritten Weg gehend, eine Eigeninterpretation sein.

Die Topkandidaten wären, trotz München-Vorliebe, für mich persönlich Jörg Hengstler und Lutz Schnell.


Gruß,
Tobias


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Seiten 1 | ... 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | ... 154
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor