Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 252 Antworten
und wurde 25.978 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 17
John Connor



Beiträge: 4.712

20.11.2004 23:14
#16 RE:Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten
Hans Werner Bussinger kam für EISKALT nach sehr langer Pause (jedenfalls so weit mir bekannt) nach EIN COLT FÜR ALLE FÄLLE für seinen Lee Majors erneut zum Einsatz.

Grüße, Fehmi

"Holmes, sweet Holmes!"
(Hans Werner Bussinger in GENIE UND SCHNAUZE)

Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

21.11.2004 00:37
#17 RE:Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten

Naja, nach sehr langer Pause nun nicht. Lee Majors wurde nämlich auch in der 2001/02 synchronisierten Serie "Ein Wink des Himmels" (VOX), welche in Hamburg synchronisiert wurde, von Hans-Werner Bussinger synchronisiert, obwohl man ja durch die Serien "Der Sechs Millionen Dollar Mann" und "Die Sieben Millionen Dollar Frau" auch einen guten Hamburger Sprecher für Lee Majors hatte, doch die ach-so billige Hamburger Synchronbranche lässt natürlich lieber diesen unbekannten Billigsprecher namens Hansi-Willie Bussibär, oder wie der heisst, einfliegen.

Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung
________________________________
"Die Vergessenen" mit Julianne Moore [Petra Barthel], Anthony Edwards [Hans Hohlbein] und Gary Sinise [Tobias Meister] - Start des Mystery-Thrillers: 11.11.2004!


John Connor



Beiträge: 4.712

21.11.2004 11:53
#18 RE:Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten

Aha - das mit WINK DES HIMMELS war mir nicht bekannt (ich hab davon nur wenige Folgen gesehen, in einigen trat - wenn ich mich recht erinnere - Stacy Keach auf und wurde, glaub ich, von Joachim Kerzel synchronisiert).

Zum SECHS MILLIONEN DOLLAR MANN: Lustig, ich wollte bei der Gelegenheit auch nach Lee Majors Sprecher darin fragen, dachte aber: die Serie kennt eh' niemand! Ich guck sie gelegentlich auf Premiere und hatte auch vermutet, dass es eine Hamburger Synchro hat, weil in einigen Episoden auch Gottfried Kramer zu hören war. Wie heißt denn nun Majors Sprecher hier?
Übrigens: Bussinger passt schon besser auf Majors (jedenfalls besser als Klaus Kindler in BIG VALLEY und Michael Chevalier in RAVEN).

Grüße, Fehmi

"Ich seh' Sie in der Hölle ... vom Himmel aus!"
(Ivar Combrinck in DIE SIMPSONS)


Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 7.189

23.11.2004 19:01
#19 RE:Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten

In Antwort auf:
Zum SECHS MILLIONEN DOLLAR MANN: Lustig, ich wollte bei der Gelegenheit auch nach Lee Majors Sprecher darin fragen, dachte aber: die Serie kennt eh' niemand! Ich guck sie gelegentlich auf Premiere und hatte auch vermutet, dass es eine Hamburger Synchro hat, weil in einigen Episoden auch Gottfried Kramer zu hören war. Wie heißt denn nun Majors Sprecher hier?

Ja, das war eine meiner Lieblingsserien aus meiner Kindheit... Lee Majors wurde damals von Peter Lakenmacher gesprochen. Vom Pilotfilm gab es sowohl eine TV- als auch eine Video-Synchro, in beiden Fassungen sprach Lakenmacher für Majors - und das sehr gut, wie ich finde. Ich fand Lakenmacher sehr passend.

Liebe Grüße!



John Connor



Beiträge: 4.712

01.12.2004 23:38
#20 RE:Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten

Ich habe ein echtes Beispiel und drei Beispiele, bei denen genau das umgekehrte Prinzip zum Tragen kommt.

Bevor Georg Thomalla sich endgültig als die Standardstimme von Jack Lemmon etablierte, besetzte man auch Eckart Dux ein paar Mal auf Lemmon. Nach dem Tod von Thomalla durfte Dux ein weiteres Mal ran, in DIENSTAGS MIT MORRIE (DF 2001), und zwar vierzig Jahre nach seinem letzten Einsatz.

Die restlichen Beispiele sind eine Variante des titelgebenden Themas: ein Sprecher, der zum Seriensprecher eines Schauspielers wurde, sprach diesen mehrere Jahre vorher für einen Kinofilm, und zwar jeweils einmalig (soweit jedenfalls mir bekannt):

Edward Herrmann wird in der kaum beachteten Serie GILMORE WEIBER von Jürgen Thormann gesprochen; der sprach ihn bereits 1988 in OVERBOARD – EIN GOLDFISCH FÄLLT INS WASSER:

Wolfgang Condrus war ab 1986 die Serienstimme von Jan-Michael Vincent in AIRWOLF; ca. 30 Jahre vorher sprach er ihn aber schon einmal: in DIE UNBESIEGTEN (DF 1969)

Heinz Engelmann sprach Denver Pyle 1967 in MORDBRENNER VON ARKANSAS, für Denver Pyles Hauptrolle in der TV-Serie DER MANN IN DEN BERGEN (‚The Life and Times of Grizzly Adams’ / USA 1977ff. / DF ab 1979) verpflichtete man wieder Heinz Engelmann,

Grüße, Fehmi

„... dann müsste der Dienstag auch dazu gehören; wo soll das bitte enden!?“
(Thomas Karallus in KING OF QUEENS)


Jens H. ( Gast )
Beiträge:

05.12.2004 14:33
#21 RE:Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten

Bei Pierce Brosnan war es auch so:
Remington Steele - Glaubrecht und jetzt wieder Glaubrecht.


rote Blume ( Gast )
Beiträge:

05.12.2004 18:36
#22 RE:Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten

Glaubrecht hat alles von Brosnan gemacht bis "In 80 Tagen um die Welt" 1989 Lutz Mackensy zum Zuge kam. Die vornehmlich drittklassigen meist TV-Filme, die er Anfang der 90er machte gingen an damals relativ unbekannte Sprecher und ab dem Remake von "An Affair to remember" hat Glaubrecht dann wieder alles gemacht.

Gruss
Elisabeth


Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

05.12.2004 20:50
#23 RE:Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten

Tennstedt relativ unbekannt, Mackensy relativ unbekannt - dann war Glaubrecht zu dem Zeitpunkt aber mindestens noch genauso ein "Unbekannter"!

Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


rote Blume ( Gast )
Beiträge:

05.12.2004 21:32
#24 RE:Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten

Okay, Tennstedt (Broken Chain, nur Video, Rasenmaehermann + Hydrotoxin (drittklassig)) hatte ich vergessen , und Mackensy hatte ich nicht (und wuerde ich nie) als unbekannt bezeichnet. Ansonsten eher synchronunbekannte (bevor Du mir jetzt mit Wachtveitl in "Death train" kommst). Death Train ist im Original mit den vielen falschen Deutschen einfach nur unsaeglich.
Insgesamt finde ich Kuhnert aber noch passender als Tennstedt
Sobald er wieder in groesseren Rollen zusehen ist, ist es halt wieder Glaubrecht und "das ist auch gut so".


http://hometown.aol.co.uk/drecmvg/myhomepage/aboutme.html


Eifelfilmfreak


Beiträge: 309

06.12.2004 09:41
#25 RE:Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten


Ist es nicht so, dass auch Hubertus Bengsch wieder zu Richard Gere zurückgekehrt ist, nachdem zwischenzeitlich wieder Frank Glaubrecht im Einsatz war????
Genauso ist Martin Kessler ja wieder auf Nicolas Cage zu hören!!
Also wieder zwei Beispiele, für unnötige, kurzfristige Wechsel!!


John Connor



Beiträge: 4.712

28.12.2004 16:59
#26 RE:Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten

In YUKON (lief gestern auf Kabel1) sprach Gernot Duda nach fünfzehnjähriger Pause (DIE GROSSE SCHLACHT/1966) wieder Charles Bronson – passt aber leider überhaupt nicht!

Bei seinem Gastauftritt in der BILL COSBY SHOW (‚Grillparty mit Shakespeare’) wurde Christopher Plummer nach langer Pause wieder von seinem einzig wahren Sprecher synchronisiert: Christian Rode – das muss wohl so um 1990 rum gewesen sein, also 10 Jahre nach DER AUGENZEUGE; davor hatte es 12 Jahre gedauert, bis er ihn nach KÖNIG ÖDIPUS wieder sprechen durfte (wenn ich nicht eine andere Rolle vergessen habe).

Grüße, Fehmi

„Darf ich bei euch auf der Toilette kotzen? Ich bestell auch was!“
(Gernot Duda in DIE SIMPSONS)


Schlitzi


Beiträge: 1.554

28.12.2004 17:01
#27 RE:Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten

Wann war den bei Richard Gere wieder Glaubrecht im Einsatz? Kann mich nur an Bengsch erinnern.


John Connor



Beiträge: 4.712

28.12.2004 17:08
#28 RE:Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten

Z.B. 'gestern' in DIE MOTHMAN PROPHEZEIUNGEN. Ich würde übrigens eher bei Frank Glaubrecht von einer 'Rückkehr der alten Stimme' sprechen, da er ja dessen erster Starsprecher war, bevor er von Bengsch abgelöst wurde.

Grüße, Fehmi

Dein Ersatz ist unter aller Sau!!!“
(Heinz Engelmann in DAS MÄDCHEN VOM LANDE)


Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

28.12.2004 17:21
#29 RE:Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten

Letztens lief im ZDF auch ES BEGANN IM SEPTEMBER, oder wie der hieß, dort hatte Gere, trotz neueren Filmes/Synchro, ebenfalls Glaubrecht. Finde ihn allerdings sehr störend, so gerne ich ihn sonst höre, aber zu Gere gehört für mich Bengsch.

Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 25.605

28.12.2004 17:34
#30 RE:Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten

Auch in der SIMPSONS-Folge "Allein ihr fehlt der Glaube" aus der 13. Jahresstaffel wurde Richard Gere von Frank Glaubrecht gesprochen. Er sprach allerdings in dem Zuge auch Pierce Brosnan in einer anderen Folge.

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 17
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor