Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 252 Antworten
und wurde 26.134 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 17
John Connor



Beiträge: 4.737

21.03.2006 17:29
#76 RE: Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten
In Antwort auf:
Robert Wagner wurde nach DIE PLATINBANDE (1968) und der ersten Fassung von IHR AUFTRITT, AL MUNDY (1969) wieder 1997 in SEINFELD 8x19 "Die Yada Yada-Sache" wieder von Rainer Brandt gesprochen. Das sind gerade mal 28 Jahre.

Weißt du denn auch mit Sicherheit, dass in der RTL-Synchro von IHR AUFTRITT, AL MUNDY (1989-1991) Rainer Brandt nicht erneut zum Einsatz kam?
Ich glaube, er tat es!
(Ich muss allerdings zugeben, dass ich genau dies die Tage auch posten wollte!)

Grüße, Fehmi


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 26.538

21.03.2006 17:30
#77 RE: Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten
Nein, da war es Joachim Kerzel.
(Und ich war aber schneller. )

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

11.04.2006 16:00
#78 RE: Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten

Die legendäre Old Shatterhand/Lex Barker/Gert Günther Hoffmann-Konstellation war interessanterweise auch ein Fall von "Rückkehr zur alten Stimme", obwohl es erst im zweiten entsprechenden Winnetou-Film dazu kam. Hoffmann hatte Barker nämlich schon in "Duell mit dem Teufel", Mitte der 50er synchronisiert, und "Das Mädchen mit den schwarzen Strümpfen" gesprochen, der Ende der 50er synchronisiert worden ist (Wolf Martini, der 1959 starb, spricht mit). Ist insofern besonders interessant, da GGH damals ja eigentlich noch nicht so viele Hauptrollen sprach, es andererseits zwei der frühsten einigermaßen wesentlichen großen/(Haupt-)Rollen von Lex Barker ohne Lendenschurz (Tarzan) waren und ein wenig kurios noch dazu, weil Horst Niendorf, der erste Old Shatterhand/Barker-Sprecher in "Mädchen mit den schwarzen Strümpfen" den Gegenpart sprach.

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Wir sind absolut tot, töter als tot...!"
Jürgen Thormann für René Auberjonois in "Police Academy V - Auftrag: Miami Beach"


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.879

11.04.2006 19:52
#79 RE: Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten

In gewisser Weise kann man aber auch "Der Schatz im Silbersee" als solches sehen, da nach einigen Filmen mit GGH (u.a. "Frauenarzt Dr. Sibelius") seine Tarzan-Stimme Niendorf wiederkehrte.

Gruß
Stefan


John Connor



Beiträge: 4.737

14.04.2006 13:38
#80 RE: Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten

In den zurzeit in der Wiederholung laufenden DALLAS-Folgen wird Steve Forrest von Horst Niendorf gesprochen; ich schätze mal, dass diese erstmals um 1987/88 herum in Deutschland zu sehen waren - das wären dann etwa 27-28 Jahre Differenz zu DIE DAME UND DER KILLER (http://www.synchrondatenbank.de/movie.php?id=15051), wo Niendorf Forrest (vermutlich) das erste und für lange Zeit das letzte Mal sprach.

Grüße, Fehmi


Jörn


Beiträge: 350

18.04.2006 15:55
#81 RE: RE:Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten

Hallo Femi.

Leider irrst Du hier, was GREGFORY PECK angeht! In DAS GELD ANDERER LEUTE sprach ihn HOLGER HAGEN (der sprach Peck seit DIE SEEWÖLFE KOMMEN 1978/79, bis zu seiner letzten Rolle in KAP DER ANGST, nur noch). DER GEFÄHRLICHSTE MANN DER WELT lief zwar noch nicht im TV, aber er ist damals bei FOX-VIDEO erschienen (ich hatte selber mal das Tape).Ich fand aber Biederstaed sehr gewöhnungsbedürftig auf Peck.

Wegen der Rücker von Peck`s altem Sprecher: WOLFGANG LUCKSCHY war in den 50ern der Stammsprecher von Peck, ist dann aber durch MARTIN HIRTHE ersetzt worden! Erst Anfang der 70er durfte Luckschy nochmal ran (DER SHERIFF, ABRECHN UNG IN GUN HILL und MCARTHUR)!

Gruß,
Jörn


berti


Beiträge: 14.295

18.04.2006 18:24
#82 RE: RE:Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten

Ich hab mich früher immer gewundert, warum man bei Berliner Synchros ab "Wer die Nachtigal stört" (1963) längere Zeit auf Martin Hirthe statt auf Luckschy gesetzt hat. Könnte es sein, dass Luckschy um diese Zeit nach München gezogen ist? "Verschollen im Weltraum" (DF 1970) mit ihm auf Peck ist jedenfalls eindeutig eine münchner Synchro.


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2006 18:36
#83 RE: RE:Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten
Die Tatsache, dass man ihn ggf. zumindst nicht konsequent nach Berlin importierte, um den ja durchaus namhaften Peck zu synchronisieren, zeugt aber irgendwo auch davon, dass Martin Hirthe wohl doch für passender gehalten wurde. Meines Erachtens vollkommen zu recht. Hirthe ist für mich mittlerweile der ideale Peck-Sprecher (nichts mehr mit Peter Pasetti!). Lukschy war in "MacArthur" gut, aber ansonsten mag ich ihn für Peck nicht so unbedingt (in "Navarone" fand ich ihn ebenso mäßig wie in "Cape Fear", wobei letzterer auch als Film, speziell in der Inszenierung, wirklich grottig war). Er hat was Unverwechselbares auf Peck, aber ich find's nicht sonderlich zuträglich zur Person, erst recht nicht im Vergleich zu Martin Hirthe.

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"... du lügst jetzt bloß, weil du furchtbare Angst hast!"
Lothar Blumhagen für Charles Cioffi in "Klute"


berti


Beiträge: 14.295

18.04.2006 18:52
#84 RE: RE:Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten

Das ist natürlich Geschmackssache und hängt wohl auch teilweise von der jeweilligen Rolle ab; zumindest in punkto Ähnlichkeit zur Originalstimme war Lukschy kaum zu toppen (aber das sollte natürlich nicht der einzige Faktor sein). Bei "Cape Fear" (DF 1962) hätte ich übrigens eine interessante Frage: Was wäre, wenn dieser Film von der BSG ein paar Jahre später bearbeitet worden wäre? Da spielen nämlich neben Peck noch Martin Balsam und Telly Savalas mit. Ab 1963 besetzte die BSG ja für längere Zeit nur Hirthe auf Peck, Balsam war ebenfalls eine seiner Stammrollen. und Savalas wurde in den Sechzigern in Berlin ja auch einige male von Hirthe gesprochen.


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2006 22:09
#85 RE: RE:Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten

Martin Hirthe wäre sicherlich auf Gregory Peck geblieben.
Ansonsten kommt's drauf an wie viel später, denn für good ol' Telly hätte man ab "Kojak" sicherlich Edgar Ott geholt, koste es, was es wolle. Vorher läge hier neben Welbat noch Arnold Marquis nahe, aber sehr gut hätte mir in der Rolle im besonderen auch Fritz Tillmann gefallen. Bei Martin Balsam hätte ich mit Sicherheit Gerhard Geisler besetzt, den ich für den besten Balsam-Sprecher halte, der ihn leider wohl aber nur zweimal gesprochen hat. Klaus Miedel käme auch noch in Frage, stadtbezogen.

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"... du lügst jetzt bloß, weil du furchtbare Angst hast!"
Lothar Blumhagen für Charles Cioffi in "Klute"


Andy-C


Beiträge: 356

19.04.2006 08:45
#86 RE: Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten
Zitat von Jörn
In DAS GELD ANDERER LEUTE sprach ihn HOLGER HAGEN (der sprach Peck seit DIE SEEWÖLFE KOMMEN 1978/79, bis zu seiner letzten Rolle in KAP DER ANGST, nur noch).
Also ich glaube mich für »Die Seewölfe kommen« ja an Jochen Schröder für Peck zu erinnern.

[EDIT] Und die Synchronkartei gibt mir darin recht.

- - - - - - - - - - - - - - -
Alan Rickman kann man nicht adäquat synchronisieren.


kinofilmfan


Beiträge: 2.243

19.04.2006 09:33
#87 RE: Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten

In Antwort auf:
Also ich glaube mich für »Die Seewölfe kommen« ja an Jochen Schröder für Peck zu erinnern.

[EDIT] Und die Synchronkartei gibt mir darin recht.


Ich auch. In den SEEWÖLFEN war es Jochen Schröder.

Gruß

Peter
http://www.deutsche-synchronsprecher.de


John Connor



Beiträge: 4.737

19.04.2006 14:17
#88 RE: RE:Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten

In Antwort auf:
Leider irrst Du hier, was GREGFORY PECK angeht! In DAS GELD ANDERER LEUTE sprach ihn HOLGER HAGEN

Hallo Jörn,
bist du sicher? Ich hatte den Beitrag damals im Anschluss an eine TV-Ausstrahlung von DAS GELD ANDERER LEUTE gepostet (mich also ausnahmsweise mal nicht auf mein GEdächtnis verlassen) - außerdem klingen Hagen und Biederstaedt sich ja gar nicht ählich, als dass ich die beiden hätte verwechseln können...
Auch hier meint die Synchronkartei übrigens, dass es Biederstaedt gewesen sei.

Was übrigens Lukschy auf Peck angeht: ich finde ja, dass der ältere Lukschy fabelhaft auf den älteren Peck gepasst hat - überhaupt gefällt mir Lukschys Stimme ab Mitte der 60er viel besser als zuvor.

Grüße, Fehmi



Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

19.04.2006 15:33
#89 RE: RE:Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten

Der ältere passte auf jeden Fall deutlich besser als der jüngere...

PS: Der Synchronkartei-Eintrag zu "Das Geld anderer Leute" könnte theoretisch auch nachträglich anhand deines damaligen Posts gemacht worden sein.

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"... du lügst jetzt bloß, weil du furchtbare Angst hast!"
Lothar Blumhagen für Charles Cioffi in "Klute"


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 26.538

19.04.2006 15:56
#90 RE: RE:Rückkehr der alten Stimme Zitat · antworten
Der Synchronkartei-Eintrag zu "Das Geld anderer Leute" könnte theoretisch auch nachträglich anhand deines damaligen Posts gemacht worden sein.

Das wäre natürlich denkbar. Nichtsdestoweniger war es hier allerdings tatsächlich Claus Biederstaedt. ;-)

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 17
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor