Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 104 Antworten
und wurde 12.352 mal aufgerufen
 Stars & Stimmen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 7.297

04.03.2007 23:38
#46 RE: RE:Eddie Murphy - Randolf Kronberg Zitat · antworten
Mein Favorit: Petruo!

Ich hatte mal irgendwo gehört, dass Petruo wohl sogar schon mal für Eddie Murphy "ausprobiert" worden sein soll, da Randolf Kronberg diesen Part ja eigentlich schon länger abgeben wollte, weil er mit Murphy und dessen Filmen wenig bis gar nichts anfangen konnte. Allerdings soll es mit Petruo dann zumindest damals wohl nicht geklappt haben, weshalb Kronberg doch weiterhin Murphy sprach.
Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 7.297

05.03.2007 03:56
#47 RE: RE:Eddie Murphy - Randolf Kronberg Zitat · antworten

Ich hatte noch dieses kleine knapp 4-minütige Audio-Interview mit Randolf Kronberg von 2002 auf CD. Das hatte ich damals von SF-Radio aufgenommen, auf deren Seite es mittlerweile aber nicht mehr zu finden ist. Das Interview entstand im Rahmen einer Star-Trek-Christmas-Party in Mannheim, auf der Kronberg als Ehrengast geladen war. Gesprächsthema war dabei u.a. auch Eddie Murphy...

ronnymiller


Beiträge: 2.632

05.03.2007 08:45
#48 RE: RE:Eddie Murphy - Randolf Kronberg Zitat · antworten

Nächstes Jahr kommt dann ja möglicherweise Beverly Hills Cop 4 - das kann ich mir ohne Kronberg nicht vorstellen. Ein Ersatz kann ihn gar nicht funktionieren. Schade, ich hatte mich so auf den Film gefreut - jetzt wäre mir lieber, BHC4 würde gar nicht gedreht.

Porgy



Beiträge: 1.036

05.03.2007 11:48
#49 RE: RE:Eddie Murphy - Randolf Kronberg Zitat · antworten

Also geplant ist "Starship Dave", der Ende 2008 in die Kinos kommen soll. "Beverly Hills Cop 4" für den Murphy anscheinend schon unterschrieben hat, ist für 2009! (zum 25jährigen Jubiläum) geplant.

Knew-King



Beiträge: 5.334

05.03.2007 17:41
#50 RE: RE:Eddie Murphy - Randolf Kronberg Zitat · antworten

In Synchrofreaks Audio Interview, erinnert Kronenberg mich irgendwie leicht an Nowka....
Ich kann die Stimme zwar absolut nicht ab, aber irgendwie weisen sie Parallelen auf... oder bilde ich mir das nur ein?


---
"Komm schon, du liegst da wie ein totes Pferd! Mach mal ein bisschen Tralalla in der Pussy!"
KARLO HACKENBERGER in EXTRAS

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

11.03.2007 00:54
#51 RE: RE:Eddie Murphy - Randolf Kronberg Zitat · antworten

H.-G. Panczak und R. Nitschke sind gute Ideen, trotzdem traue ich Stefan Fredrich das stimmliche Pensum für einen Kronberg-ähnlichen Murphy am ehesten zu. Torsten Michaelis mag die Dynamik haben, aber er klingt Randolf Kronberg nicht ähnlich genug. Denn: Man kommt definitiv nicht umher, sich stark an Kronberg anzulehnen, wenn man zukünftig Eddie Murphy spricht. Es ist in diesem Fall zutiefst verpflichtend gegenüber dem Publikum ein gutes(!) Stück weit zu "kopieren", denn ich behaupte mal frank und frei, dass es keinen einzigen Schauspieler auf der Welt gibt, der in Deutschland derzeit mehr über eine ganz bestimme deutsche Stimme assoziiert wird als Eddie Murphy. Punkt. Und das liegt definitiv nicht nur daran, dass es Kronberg bisher immer war. Aufgrund der Intensität, mit der man Murphy in Deutschland sprechen hörte brennt sich das auch beim größten Laien einfach deutlich mehr ein, als meinetwegen Volker Brandt für Michael Douglas oder Peter Matic für Ben Kingsley.
Daher: Torsten Michaelis muss bitte ausscheiden. Das funktioniert für die Allgemeinheit nicht. Panczak und Nitschke können funktionieren, wenn sie das Tempo gehen können, wobei mir Nitschke eigentlich fast zu düster klingt. Thomas Petruo passt aus ähnlichen Gründen wie Torsten Michaelis auch überhaupt nicht.
Panczak jedoch passt m.E. auch gut auf William Hurt. Er klingt Kronberg, denke ich, am ähnlichsten, spielt teilweise auch ähnlich und passt vom (stimmlichen) Alter her besser als Fredrich.

Ich betrachte "Nachfolgediskussionen" im übrigen auch immer im Interesse des Verstorbenen. Es ist wichtig, dass der Tod oder krankheitsbedingte Abgang eines Sprechers nicht zum Sinnbild für ein nachfolgendes Chaos wird. Siehe beispielsweise Sean Connery oder zuletzt Robin Williams. Ich empfinde es als wesentlich, dass das Werk des Sprechers so gebettet wird, dass eine möglichst erfolgreiche Übergabe an einen "Nachfolger" stattfindet. Denn auch hier ist traurigerweise schlicht und einfach der Kreislauf des Lebens aktiv und man sollte diesen gebührend behandeln und akzeptieren.
Man muss es mal so sehen: Kronberg hat Murphy immer wieder gesprochen, obwohl er die Filme nicht wirklich abkonnte. Wofür spricht das? Im Endeffekt auch für ein ausgeprägtes Bewusstsein für das Publikum. Jemand wie Kronberg hatte es mit Sicherheit nicht nötig speziell darüber Geld zu scheffeln und hätte im Angesicht seines Sterbens oder in sehr schlechtem Zustand auch nicht mehr zu den Synchronarbeiten von "Norbit" gehen müssen. Er hat es doch getan! Infolgedessen ist gerade dieses Beispiel bezeichnend dafür, dass man im Gedenken an den Sprecher eben bestrebt sein sollte, das weiter zu führen, was er gelebt hat: das Publikum zufrieden zu stellen, weil man weiß, dass man es kann, auch wenn es einen selbst vielleicht nicht absolut erfüllt.

Das "pietätlos"-Gequatsche, wenn mal ein möglicher Nachfolger benannt wird, kann ich nicht mehr hören. Ich weiß, dass es alle, die das schreiben, nur gut meinen, aber es nervt. Im Endeffekt ist es ziemlich absurd nach dem Motto: "Mehr Pietät! Jetzt wird erstmal gelähmt getrauert, bis wir nichtmehr umher kommen über nen Nachfolger zu reden, weil der nächste Film ansteht!" zu verfahren. Das hilft niemandem und ist aus diesem Grund ungewollte Heuchelei. Das Gedenken an jemanden äußert sich durch bloße(!) Trauer nicht im geringsten. Sich Gedanken über einen würdigen(!) Nachfolger zu machen ist eine Möglichkeit mit dem Schicksal sachbezogen und anständig umzugehen und dem Ganzen Kontur zu geben, es nicht bloßes Schema sein zu lassen.

Randolf Kronberg war für mich Eddie Murphy, eine Überraschung auf Humphrey Bogart, der zweite Mann in "Hawaii 5-0", die Stimme von wirren Verbrechern, ebenso wie jugendlichen Liebhabern (in Laurel und Hardys "Fra Diavolo" im besonderen) bishin zum relativ neutral dreinblickenden, aber schauspielerisch sehr intensiven William Hurt. Und: Er war ein großartiger Tomas Milian.



----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Sei ohne Furcht! Ich komme als Freund!"
Axel Monjé für Reg Park in "Herkules erobert Atlantis"

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 7.297

11.03.2007 01:35
#52 RE: RE:Eddie Murphy - Randolf Kronberg Zitat · antworten

Die Nachricht über Kronberg's Tod ist wohl auch bereits zu Eddie Murphy durchgedrungen. Denn wie ich hörte, hat dieser (bzw. wahrscheinlich dessen Management) zu Kronberg's Beisetzung vergangene Woche einen Kranz anliefern lassen, mit ein paar anerkennenden Worten zu seiner jahrelangen Arbeit "für ihn". Find' ich zumindest eine nette Geste...

ronnymiller


Beiträge: 2.632

11.03.2007 01:42
#53 RE: RE:Eddie Murphy - Randolf Kronberg Zitat · antworten

Mücke hat Recht. Bis auf eine Sache: Das Publikum in Deutschland assoziiert Michael Douglas und Volker Brandt wohl ebenso stark wie Murphy/Kronberg.

Ich denke auch, dass man eine Kopie finden muss. Deshalb hatte ich auch geschrieben, vielleicht mal abseits der aktuellen Sprecherriege im Theater zu suchen.
Ansonsten glaube ich auch, das Fredrich am ehesten in der Lage ist, Murphy zu sprechen.

Ich hoffe zumindest, dass der Nachfolger für diese große Stimme uns länger erhalten bleibt.
In letzer Zeit sterben zu viele großartige Sprecher.



Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

11.03.2007 01:52
#54 RE: RE:Eddie Murphy - Randolf Kronberg Zitat · antworten

Ich meinte das vor allem auch deswegen, weil Murphys Zielgruppe halt schon weit "unten" losgeht. Wenn du die Filme von Michael Douglas kennenlernst, kenst du Murphys Filme in der Breite teilweise schon seit Jahren. Das hat ja nix mit "mehr können oder weniger können" zu tun, nur isses einfach so gelagert, dass Eddie Murphy zu den Schauspielern zählt, mit denen man lange groß wird. Douglas macht ja kaum Filme, die "was für Kinder sind", Murphy hat das reihenweise getean und dann noch mit der Stimme von Randolf Kronberg: das traumatisiert dich ja schon fast im positiven Sinne. Eine Charakterdarsteller kann da nur schwerlich ranziehen, vor allem weil Kindheitserfahrungen halt am einprägsamsten sind...

However: Die Anmerkung richtete sich dementsprechend natürliuch keinesfalls gegen Douglas oder Volker Brandt. Logo.

Ich finde es im übrigen schön, dass Murphy zumindest ne Geste geschickt hat und es tröstet mich etwas, dass Randolf Kronberg ihn in "Dreamgirls", der ja echt ne Art Achsensprung in Murphys totgesagter Karriere war, nochmal gesprochen hat.

Es ist immer angenehm zu hören, dass einige Schauspieler ne gewisse Beziehung zu ihren Synchronsprechern haben. War ja hier letztens auch in Bezug auf Kirk Douglas sowie John Wayne und Arnold Marquis zu hören.



----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Sei ohne Furcht! Ich komme als Freund!"
Axel Monjé für Reg Park in "Herkules erobert Atlantis"

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 26.538

11.03.2007 02:01
#55 RE: RE:Eddie Murphy - Randolf Kronberg Zitat · antworten
Torsten Michaelis kann ich mir von Murphys Bandbreite vorstellen, v.a. was die Fistelstimme angeht, aber er macht in der Richtung einfach schon zuviel anderes. Der spricht sonst bald jeden schwarzen Stand-up-Comedian...

Thomas Petruo dürfte tatsächlich zuweit von der Gewohnheit entfernt sein. Ich bin zwar auch keinesfalls für eine krampfhafte Kopie von Randolf Kronberg, aber es sollte sich schon irgendwie in diesem vertrauten Stimmbereich aufhalten. Und da fallen mir eben in erster Linie Ronald Nitschke und Hans-Georg Panczak ein, wobei ersterer, da gebe ich dir Recht, wohl etwas zu finster wirken könnte. Ob Stefan Fredrich Eddie Murphy länger als ein paar Sätze überzeugend sprechen kann, bin ich mir auch nicht sicher, aber da man das natürlich allgemein nicht sagen kann, hoffe ich auf ein breiteres Casting mit mutigem Ausprobieren und Verantwortliche, die weise entscheiden und sich dafür auch die Zeit lassen.
Mein persönlicher "Geheim"tipp bleibt jetzt erst einmal weiterhin Hans-Georg Panczak.

Dass man Randolf Kronbergs Werk vielleicht am ehsten würdigt, indem man im Sinne des Publikums weitermacht, ist aber nur ein Faktor. Zu bedenken ist nämlich auch, dass vielleicht gar nicht jeder Sprecher bereit ist, in diese Fußstapfen eines Kollegen zu treten, gerade wenn der Identifikationsfaktor so hoch war, und man befürchtet, dass sie auf die ein oder andere Weise zu groß sein könnten oder zumindest so empfunden werden.

Gruß,
Tobias

"Die Zeit heilt Wunden. Ich gebe ja zu, es sind riesige Fußstapfen, in die ich da trete. Riesige Fußstapfen..."
(Randolf Kronberg in DIE SIMPSONS)

--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Porgy



Beiträge: 1.036

15.03.2007 11:53
#56 RE: RE:Eddie Murphy - Randolf Kronberg Zitat · antworten

Ich finde es erstaunlich wie sich hier und auch in den "Spielfilm aktuell"-Threads um Kronbergs Nachfolger in Sachen Eddie Murphy und Shreks Esel Gedanken gemacht wird. Dass Kronberg auch noch andere Schauspieler sprach, wie William Hurt, geht hierbei vollkommen unter. Vielleicht sollte man einen Thread aufmachen über eine Nachfolge für William Hurt!?

berti


Beiträge: 14.296

15.03.2007 12:10
#57 RE: RE:Eddie Murphy - Randolf Kronberg Zitat · antworten
Zitat von Porgy
Ich finde es erstaunlich wie sich hier und auch in den "Spielfilm aktuell"-Threads um Kronbergs Nachfolger in Sachen Eddie Murphy und Shreks Esel Gedanken gemacht wird. Dass Kronberg auch noch andere Schauspieler sprach, wie William Hurt, geht hierbei vollkommen unter. Vielleicht sollte man einen Thread aufmachen über eine Nachfolge für William Hurt!?


Naja, das Image von Eddie Murphy wurde hierzulande aber entscheidend durch Kronbergs Synchronisation geprägt, so dass ein neuer Sprecher (egal wie gut er Kronberg imitieren kann) auch einigen Zuschauern auffalllen dürfte, die sich sonst nicht für Synchros interessieren.
Bei William Hurt kamen schon alternative Sprecher zum Einsatz, bei Murphy noch nicht.
Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

15.03.2007 14:41
#58 RE: RE:Eddie Murphy - Randolf Kronberg Zitat · antworten

Wobei die absolute Alternative Nr. 1, Thomas Fritsch, ja hier auch schon in Frage gestellt wurde. Ansonsten war da gar nicht soooo viel in letzter Zeit.
Ich fand Wolfgang Condrus in "The Village" gar nicht schlecht. Ansonsten wäre Hans-Georg Panczak für William Hurt eigentlich sogar noch besser denkbar als für Eddie Murphy. Ronald Nitschke hingegen gar nicht.



----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Ich bin hier draußen die Gefahr und nicht diese albernen Wilden!"
Wolf Martini für Ward Bond in "Der schwarze Falke"

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

17.03.2007 14:31
#59 RE: RE:Eddie Murphy - Randolf Kronberg Zitat · antworten
Wenn ich's mir recht überlege passt Norbert Langer eigentlich ziemlich gut auf die Art, wie Randolf Kronberg William Hurt gesprochen hat. Schauspielerisch bzw. von der Art des Schauspiels an sich her. Die Stimme wirkt er vielleicht etwas glatt, aber das kann er locker "wegspielen".
Ich weiß nur nicht, wie stark Herr Langer eigentlich noch ins Synchronisieren von Spielfilmen involviert ist. Habe ihn letztens mal beim Zappen in einem nicht allzu verjährten Depardieu/Keitel-Film gehört, ansonsten hört man diesen tollen Sprecher ja kaum noch in neuen (Kino-)Filmen.

Ich fänd diese Variante jedenfalls wesentlich besser als Thomas Fritsch oder Wolfgang Condrus.
Mit H.-G. Panczak gleicht er sich, m.E., in puncto Wahrscheinlichkeit und "drauf passen" nahezu.

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Ich bin hier draußen die Gefahr und nicht diese albernen Wilden!"
Wolf Martini für Ward Bond in "Der schwarze Falke"
DoMo


Beiträge: 143

18.03.2007 14:40
#60 RE: RE:Eddie Murphy - Randolf Kronberg Zitat · antworten

Nachdem ich ein paar Tage überlegt habe, kommt für mich als echte "Randolf Kronberg-Alternative" für Eddie Murphy eigentlich nur Hans-Georg Panczak in Frage. Er kann von der Stimmlage und Sprechweise am ehesten an das "Kronberg-Original" rankommen - natürlich nicht identisch klingen, aber es würde auf seine Weise sehr gut passen und der Durchschnittszuschauer wäre kaum evtl. sogar nicht irritiert. Einen schönen Direktvergleich hat man in der 80ies Klamotte "Zärtliche Chaoten", in welcher zum einen Panczak als Schauspieler eine relativ überdrehte Rolle hatte (und auch dementsprechend sprach)und zum andern Kronberg zu hören ist, der dort Michael Winslow sehr "Eddie Murphy-ähnlich" sprach. Beide treten auch in direkten Dialog und ich finde man merkt sofort, dass die Stimmen nicht unbedingt zum Verwechseln ähnlich sind, aber zumindest eine verdammt ähnliche Sprechweise/Stimmlage haben und somit fast dieselbe Wirkung erzielen.

Als zweite Alternative käme für mich nur Ronald Nitschke mit sich überschlagender Stimme in Frage. So ähnlich wie er Bruce Campbell in "Armee der Finsternis" stellenweise sprach. Aber wie gesagt - wäre für mich auch nur eine Alternative und ob das stimmlich im Jahr 2007 und später noch hinkommt, weiss ich nicht.

Eine dritte Alternative gäbe es für mich momentan nicht. Keinesfalls fände ich z.B. Thorsten Michaelis in einer weiteren schwarzen Klischee-Rolle gut. Nee-das wäre echt grausam oberflächlich. Auch Thomas Petruo ist natürlich theoretisch vorstellbar, praktisch jedoch einfach zu weit von Randolf Kronberg entfernt. Stefan Fredrich ginge für mich als "Esel" in "Shrek" absolut in Ordnung, nicht aber auf dem Schauspieler Eddie Murphy.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
«« Maggie Q
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor