Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 153 Antworten
und wurde 16.480 mal aufgerufen
 Filme: Klassiker
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 11
Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.673

23.11.2006 22:21
#31 RE: RE:Sprecherliste Nachsynchro "007: Im Geheimdienst ihrer Majestät" Zitat · antworten

Kurz als Anmerkung:
Die ursprüngliche Szene von Campbell wurde nicht von Rolf Schult synchronisiert, sondern von Klaus Sonnenschein.
Lutz Mackensy war in der Rekonstruktion Draco, nicht F.G.Beckhaus.
Ansonsten finde ich die Reko katastrophal! Mackensy ist vollkommen fehlbesetzt (schon mal an Northausen gedacht?), und viele Sequenzen mit Räuker sind völlig überflüssig und nur neu synchronisiert, weil die Tonspur der alten Fassung nicht hundertprozentig auf die DVD-Fassung passte (bei der "alten Kuh" ist irgendwie eine Sekunde Bild verlorengegangen), also nichts, was man nicht mit digitaler Streckung hätte überwinden können. Zudem ist die Tonqualität der zugrunde gelegten Kopie schauderhaft - warum nicht die Aufzeichnung der digitalen Video-Edition (eine höchst unangenehme Sache, die mir bei MGM/UA schon oft aufgefallen ist - am schlimmsten bei "Was Sie schon immer über Sex wissen wollten ...", wo ganze Sequenzen fehlten, die in der VHS-Fassung enthalten waren).
Am lächerlichsten finde ich, daß Räukers Stimme auch noch nach unten gepitcht wurde - also, dann kann man aber auch gleich eine Stimme nehmen, die GGHs Tonlage entspricht (z.B. Michael Telloke - nicht gleich protestieren, sondern mal drüber nachdenken, auch wenn's jetzt eh zu spät ist).
Im Übrigen - wenn Ihr eine Aufzeichnung der ARD-Fassung habt oder eine VHS-Ausgabe - habt sie lieb und hütet sie! Man kann sich ja die DVD reintun, wenn man die geschnittenen Szenen sehen will (oder auch basteln), aber ein Genuss ist diese neue Fassung auf keinen Fall.

Gruß
Stefan

ronnymiller ( gelöscht )
Beiträge:

25.11.2006 11:42
#32 RE: RE:Sprecherliste Nachsynchro "007: Im Geheimdienst ihrer Majestät" Zitat · antworten

Mir ist sowieso ein Rätsel, warum mir Nachsynchros von geschnittenen Szenen oder bei verlängerten älteren Filmen, die Besetzungen oftmals so billig und unüberlegt daherkommen. Ich denke mal an Sag Niemals Nie, wo Connery mit Nordhausen besetzt wurde - das ist mitten im Film ein Stimmwechsel wie ein Instrumentenwechsel von Gitarre auf Schlagzeug.

Räuker/GGH dürfte ähnlich gravierend ausfallen. Mir ist unklar, wie solche Entschiedungen zustande kommen - es klingt für mich nach schnell schnell und billig billig.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.673

25.11.2006 15:18
#33 RE: RE:Sprecherliste Nachsynchro "007: Im Geheimdienst ihrer Majestät" Zitat · antworten

Mit einem Unterschied zwischen beiden Bond-Filmen: Northausen war eine befremdliche Besetzung (ich hätte Bussinger bevorzugt), hat aber sehr sauber gearbeitet - anders gesagt: er spielte. Außerdem waren die Szenen tontechnisch gut angepasst. Räuker dagegen ... da halte ich mich jetzt an den Spruch: Wenn du nichts Gutes zu sagen hast, sag gar nichts.

Gruß
Stefan

smeagol



Beiträge: 3.896

28.12.2006 11:38
#34 RE: RE:Sprecherliste Nachsynchro "007: Im Geheimdienst ihrer Majestät" Zitat · antworten
Also, dank Weihnachten habe ich nun Feuerball und Im Geheimdiesnt ihrer Majestät angesehen und bin total begeistert (Feuerball) und sehr enttäuscht (Im Geheimdienst ihrer Majestät). Ich bin SICHER, dass unsere Synchronbranche so etwas besser hinbekommt. ich verstehe ÜBERHAUPT nicht, warum da Szenen neu synchronisiert wurden, die schon vollständig vorlagen. Ich fand' die Takes von Tracy sehr gelungen - alle neuen Takes von Bond sind jedoch GRAUSAM! So grausam, dass sie den ganzen Film verhunzen. Ganz ehrlich: Dann lieber im O-Ton lassen ODER einen vernünftigen Sprecher auswählen! Ich kann wirklich, bei allem Wohlwollen, nicht verstehen, warum man eine solch aufwändig restaurierte Fassung des Films mit solcher Fahrlässigkeit dann wieder komplett ruiniert! Das Thema Neumann wurde ja schon erwähnt und er hat doch an anderer Stelle einen super Job gemacht! Ein Bruch wäre es noch immer geblieben - aber nicht so (sorry!) versaut wie in der vorliegenden Form. Ich hätte wirklich wesentlich mehr der alten Takes beibehalten ODER sogar bei manchen Stellen den Dialog einfach weggelassen, z.B. bei den Ski-Szenen. Das wäre meiner Meinung nach sauberer gewesen. Für mich steht fest, dass dieser Film den Titel "Ultimate" nicht verdient hat. Seid ihr bei Draco eigentlich sicher, das es F.G.Beckhaus war? Für mich klingt der total wie Mackensie! Und auch das ist einfach total in die Hose gegangen - alle seine Takes sind GRAUSAM! (edit: habe eben oben gelesen, dass es tatsächlich Mackensie war - habe ich mich also nicht getäuscht. Ja, Nordhausen hätte klappen können - stimme ich zu).

Wer war eigentlich für die Nachsyncho verantwortlich? (Hoffe, ich habe es im Thread nicht überlesen).

Schade! Und nocheinmal: Das kann unsere Synchronbranche VIEL besser - die neuen Takes mit Tracy zeigen ja, dass es hätte klappen können!

In Antwort auf:
Im Übrigen - wenn Ihr eine Aufzeichnung der ARD-Fassung habt oder eine VHS-Ausgabe - habt sie lieb und hütet sie! Man kann sich ja die DVD reintun, wenn man die geschnittenen Szenen sehen will (oder auch basteln), aber ein Genuss ist diese neue Fassung auf keinen Fall.

Genau das werde ich machen - das bastele ich mir selber passend - schlimmer als das vorliegende Endergebnis kann nichts was ein Amateur wie ich macht werden! Wie bereits erwähnt, klingen dei Dialoge sowieso schauderhaft - ganz im Vergleich zu z.B. dem genannten "Feuerball" - dort klingt die UE wirklich super! In OHMSS klingt alles blechern und auch dort frage ich mich: Was soll das? Warum wurde das da so (sorry nochmal!) hingerotzt? Anders kann man das wirklich nicht bewerten!
Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.673

28.12.2006 21:36
#35 RE: RE:Sprecherliste Nachsynchro "007: Im Geheimdienst ihrer Majestät" Zitat · antworten

Ich wüsste auch gern, welcher Regisseur für diesen Mist zuständig war, es dürfte sich aber um den gleichen handeln wie bei "Zwei glorreiche Halunken" - diese Reko war ähnlich verkorkst. In Sachen Andreas Neumann finde ich, daß er zu Connery nicht gepasst hätte, für Lazenby wäre er allerdings ideal gewesen.

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.673

29.12.2006 12:01
#36 RE: RE:Sprecherliste Nachsynchro "007: Im Geheimdienst ihrer Majestät" Zitat · antworten

Zu der furchtbaren Besetzung kommt noch ein böser Übersetzungsfehler hinzu innerhalb des Gesprächs zwischen Tracy und Draco: Draco sagt, er würde mit Malone sprechen.
Wer bitte ist Malone? Im Original sagt er, er würde mit "him alone" sprechen, also mit ihm (gemeint ist Bond) allein, "von Mann zu Mann". So steht es übrigens auch in den Untertiteln. In der nachsynchronisierten Variante verliert der Satz folglich jeglichen Sinn.

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.673

02.01.2007 18:07
#37 RE: RE:Sprecherliste Nachsynchro "007: Im Geheimdienst ihrer Majestät" Zitat · antworten

Wieviele Minuten sind eigentlich bei "Feuerball" rekonstruiert worden, und welche Schauspieler hatten welche Sprecher? Die Videothek bei mir um die Ecke lässt sich ausgerechnet bei diesem Film Zeit mit dem Ankauf - würde mich daher sehr interessieren.

Gruß
Stefan

smeagol



Beiträge: 3.896

03.01.2007 08:21
#38 RE: RE:Sprecherliste Nachsynchro "007: Im Geheimdienst ihrer Majestät" Zitat · antworten

In Antwort auf:
Wieviele Minuten sind eigentlich bei "Feuerball" rekonstruiert worden

Bei Feuerball sind mir keine neuen Szenen aufgefallen - und zudem ist der Ton insgesamt dort (wie auch bei Goldfinger) einfach fabelhaft gelungen (kein Vergleich zu dem hier diskutierten OHMSS). Das einzige ist dass am Amfang, wenn Largo am Straßenrand parkt und ihn der Gendarm zurechtweisen will, dies immer noch im O-Ton macht. In einer alten ARD-Ausstrahlung war auch das Stück des Tons synchronisiert - aber das war in der SE Version auch schon so und ist kein Beinbruch.

berti


Beiträge: 17.393

03.01.2007 10:36
#39 RE: RE:Sprecherliste Nachsynchro "007: Im Geheimdienst ihrer Majestät" Zitat · antworten

Kann es sein, dass der Text des Gendarms von Christian Rode gesprochen wurde? Der sprach später im Film auch den Killer Vargas.
Warum hat man den Polizisten eigentlich seinerzeit nicht einfach im O-Ton belassen?

smeagol



Beiträge: 3.896

04.01.2007 08:33
#40 RE: RE:Sprecherliste Nachsynchro "007: Im Geheimdienst ihrer Majestät" Zitat · antworten
In Antwort auf:
Kann es sein, dass der Text des Gendarms von Christian Rode gesprochen wurde?

Wenn mich mein Gehör nicht trügt, dann stimmt das. Nun, der Gendarm spricht ja englisch, was vielleicht nicht alle Zuschauer verstanden hätten. Es würde mich mal interessieren, ob dieser Teil zur Original-Kinosynchro gehört (was ich vermute) oder nicht. Wenn ja, hätte man dieses Fragment ja auch wieder einsetzen können - ähnlich wie bei "Man lebt nur zweimal".
berti


Beiträge: 17.393

04.01.2007 12:23
#41 RE: RE:Sprecherliste Nachsynchro "007: Im Geheimdienst ihrer Majestät" Zitat · antworten

Er spricht also im Original Englisch und in der Synchro französisch?

smeagol



Beiträge: 3.896

04.01.2007 12:37
#42 RE: RE:Sprecherliste Nachsynchro "007: Im Geheimdienst ihrer Majestät" Zitat · antworten
In Antwort auf:
Er spricht also im Original Englisch und in der Synchro französisch?

Sorry - da habe ich mich wohl nicht richtig ausgedrückt. In der ARD-Version spricht er deutsch mit leicht französischem Akzent - in der SE/UE DVD ist das der O-Ton (englisch mit französischem Akzent)
Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.673

05.01.2007 11:12
#43 RE: RE:Sprecherliste Nachsynchro "007: Im Geheimdienst ihrer Majestät" Zitat · antworten

Da muß ich leider korrigieren - der Polizist sprach in der deutschen Fassung FRANZÖSISCH! Das ist allerdings auch viel logischer als englisch mit französischem Akzent, schließlich befinden wir uns in dem Moment in Frankreich. Deshalb wurde auch synchronisiert.

Gruß
Stefan

Roger Thornhill ( gelöscht )
Beiträge:

21.10.2007 13:00
#44 RE: RE:Sprecherliste Nachsynchro "007: Im Geheimdienst ihrer Majestät" Zitat · antworten
Zitat von Stefan der DEFA-Fan

Ansonsten finde ich die Reko katastrophal! Mackensy ist vollkommen fehlbesetzt (schon mal an Northausen gedacht?)


So\'n Quatsch, Mackensy passt hervorragend! Wie kommst Du denn auf Nordhausen? Der hat doch mit Miedel gar keine Ähnlichkeit, Lutz Mackensy hingegen hat sich der Diktion von Miedel hervorragend angepasst. Nordhausen hätte hingegen mit seinem Geknödel super auf Telly Savalas als Martin Hirthe-Ersatz gepasst, wobei Kluckert auch nicht schlecht war. Aber am besten gefällt mir Sabine Arnhold, die ist als Margot Leonard-Ersatz der Knaller schlechthin. Sollte je in der Hinsicht was bei einem Marylin Monroe-Film oder für eine (sehr unwahrscheinliche) DVD-VÖ von MIT SCHIRM, CHARME UND MELONE gemacht werden müssen, würde ich jederzeit sie bevorzugen.
Einzig und allein Räuker fiel aus dem Rahmen, das aber nur, weil seine Stimme nach unten gepitcht wurde. Was das wohl sollte? Mit Annäherung an GGHs Stimmlage hatte das nämlich nichts zu tun, war gepitcht deutlich tiefer als GGH. Hätte man Räuker mit normaler Stimme gelassen, hätte er meiner Meinung nach sogar sehr gut gepasst, weil er diesen ironischen Tonfall von GGH gut kann. Doch so gepitcht war Räuker ja kaum wiederzuerkennen. Der klang so beinahe wie Rainer Brandt in den DIE 2-Spätsynchro-Folgen.

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
dann kann man aber auch gleich eine Stimme nehmen, die GGHs Tonlage entspricht (z.B. Michael Telloke


Telloke und GGH ähnlich? Telloke klang schon zur Zeit, als die Nachsynchro gemacht wurde mindestens wie über 50. Hatte mit GGHs damaliger Stimme sowie der Optik von Lazenby nichts zu tun.

Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit der Nachsynchro, die Szenen fügen sich sehr gut ein. Lächerlich fand ich nur, als man Andreas Müller im Hintergrund über Funk hört und gleichzeitig Andreas Müllers andere Rolle im Vordergrund mit Blofeld/Kluckert über etwas redet. Das war schon sehr billig, aber für den einen Take wollte man wohl nicht extra jemand Neues kommen lassen, jedoch hätte ich dann eher Gunnar Helm genommen, dessen Rolle ja schließlich zuvor verstorben war.
Markus


Beiträge: 2.398

21.10.2007 17:23
#45 RE: RE:Sprecherliste Nachsynchro "007: Im Geheimdienst ihrer Majestät" Zitat · antworten
Zitat von Roger Thornhill
Doch so gepitcht war Räuker ja kaum wiederzuerkennen. Der klang so beinahe wie Rainer Brandt in den DIE 2-Spätsynchro-Folgen.



Das war auch genau meine Assoziation - allerdings eher auf das Timbre als auf die Qualität bezogen.

Gruß
Markus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 11
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz