Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 100 Antworten
und wurde 8.654 mal aufgerufen
 Forumsschatztruhe
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Der Schpountz


Beiträge: 23

11.08.2005 11:27
#16 RE:Verliebt in eine Stimme?! Zitat · antworten

Bei mir war's so: Ich sah besagte Sprecherin vor
einigen Jahren in einem TV-Film, in dem sie selbst
spielte. Und das exzellent! War damals noch wochenlang von ihr
fasziniert, obwohl in real verlobt. Halt so'n
Schwärmen, gently. Damals mehr ein Bewundern
ihrer Optik, nicht ihrer Begabung.

Dann begriff ich Jahre später,
dass diese faszinierende Synchronsprecherin,
die mir immer wieder begegnete und deren Talent
mich immer wieder von den Füßen fegte, eben diese Dame
war. Stranger Zufall, aber ich sah's belustigt.

Mm. Und nun kam ich über diverse Zufälle
vor ein paar Tagen in die Situation, dass ich
mit dieser Dame telefonierte. Inzwischen ein
Mann über 30, sehr selbstbewusst und definitiv
ein Playboy, war ich binnen Minuten fast
erschlagen von diesem tiefen, wissenden,
verspielten Geist, der sich mit dieser
einzigartigen Stimme vor mir aufbaute.

Ging soweit, dass ich schließlich um Worte
ringen musste. Was mir per se nicht passiert,
ich quatsche jeden an die Wand.

Und seitdem frage ich mich, ob man sich in
eine Stimme verlieben kann.

Das klingt nach Fetisch, nach obskurem
Faszinosum, dem wir alle hier offenbar
verfallen sind. Aber vielleicht ist
genau das die Natur der Liebe?!


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 28.528

11.08.2005 12:22
#17 RE:Verliebt in eine Stimme?! Zitat · antworten

Nunja, ich sag es mal so:

Auch wenn ich jetzt nicht den Wagemut habe zu definieren, was Liebe ausmache, gehört doch das gegenseitige Teilhaben am Leben meiner Ansicht nach dazu. Dies ist bei jemandem, den man nur stimmlich oder auch optisch aus dem Fernsehen "kennt", nicht gegeben. Gibt man sich der Vorstellung, man könnte je am Leben einer Person, die man gar nicht wirklich kennt, teilhaben, macht man sich selbst etwas vor. Und versucht man sich krampfhaft in das Leben dieser Person zu drängen, nennt man das, wie Rainer schon bemerkt hat, Stalking.

Also: Schwärmerei aufgrund einer Stimme ist sicherlich möglich. Echte Liebe? Nein.

Liebe ist etwas mehr oder weniger wahrnehmbar Zweiseitiges. Bei einer Schwärmererei für eine Stimme und einer vorgestellten Person dahinter ist diese Zweiseitigkeit nicht vorhanden.

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."


Der Schpountz


Beiträge: 23

11.08.2005 13:03
#18 RE:Verliebt in eine Stimme?! Zitat · antworten

Braucht Liebe Interaktion?
Ich denke, sie kann selbstlos und vielleicht eben durch den Verzicht umso intensiver sein.

So wie du ein Gemälde betrachtest, und dafür Liebe fühlst.
Was vielleicht entrückt klingt, aber halt der psychologisch komplexe Filter ist, durch den man das Leben AUCH sehen kann -- jenseits der Normalo-Realwelt-Ebene, auf man die Braut für zehn Tacken in der
nächsten Disse an den Start bringt, mit Whiskey klar macht und drei Blagen später sein gescheitertes Leben im allabendlichen Bier betrauert.

Ich denke, einige hier unterschätzen die sexuelle Komponente ihrer Synchron-Leidenschaft. Die mag heterosexueller Natur sein, teils auch homosexueller, aber in jedem Fall ist sie zu einem nicht kleinen Teil AUCH sexuell.


Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

11.08.2005 13:43
#19 RE:Verliebt in eine Stimme?! Zitat · antworten

Zu folgenden Aussagen möchte ich etwas sagen:

1. ich denke, man verliebt sich nicht in die stimme, sondern ehr in den schauspieler und dann wird das mit der stimme verbunden, da man denkt, die sprecher sehen geanuso aus, wie die schauspieler außerdem ist es realistischer den sprecher kennenzulernen.

aber verrückt ist es allemal.

2. Das klingt nach Fetisch, nach obskurem
Faszinosum, dem wir alle hier offenbar
verfallen sind. Aber vielleicht ist
genau das die Natur der Liebe?!

3. Also: Schwärmerei aufgrund einer Stimme ist sicherlich möglich. Echte Liebe? Nein.

Liebe ist etwas mehr oder weniger wahrnehmbar Zweiseitiges. Bei einer Schwärmererei für eine Stimme und einer vorgestellten Person dahinter ist diese Zweiseitigkeit nicht vorhanden.

-> Ja, Nein, Ja!

Will sagen: Echte Liebe definiert sich durch eine bereits existente Beziehung, die sogar dem alltäglichen Trott trotzt. Alles andere, wenn es nicht auf Gegenseitigkeit beruht, kann nie echte Liebe, sondern maximal nur Verliebtheit, wenn nicht sogar höchstens belanglose Schwärmerei sein.
Und sowas kann leider in Stalking ausarten, wenn diese simple Schwärmerei (keine Liebe!) zu einer Obsession wird.

jenseits der Normalo-Realwelt-Ebene, auf man die Braut für zehn Tacken in der
nächsten Disse an den Start bringt, mit Whiskey klar macht und drei Blagen später sein gescheitertes Leben im allabendlichen Bier betrauert.

An dieser Aussage finde ich erst einmal auffällig und zugleich bedenklich, ob Du tatsächlich das, was Du da beschreibst, als normale Realität ("Normalo-Realwelt-Ebene") ansiehst, aus der Du dein Selbstbewusstsein beziehst.

So wie du ein Gemälde betrachtest, und dafür Liebe fühlst.

Siehe oben. Sowas ist keine Liebe. Sowas kann Zuneigung, gar Leidenschaft sein, aber keine echte Liebe.

Sehr interessant und aufschlussreich ist in dem Zusammenhang der Romanzen-FAQ von der Newsgroup de.talk.romance, wo die Unterschiede zwischen echter Liebe und Verliebtheit klar definiert werden: http://www.d-t-r.net/info/romanzen_faq.html#unterschiede

Ich denke, einige hier unterschätzen die sexuelle Komponente ihrer Synchron-Leidenschaft.

Das mag in Ansätzen sogar stimmen. Ich kann ehrlich sagen, dass ich die Stimme von z.B. Elisabeth Günther sehr attraktiv, sexy oder - um es etwas plumper auszudrücken - geil finde. Das hat aber wie oben bereits erwähnt rein gar nichts mit Liebe zu tun. Wie sollte es auch, wenn man den Charakter einer Person, das Wesen, das ein Individuum ausmacht, gar nicht kennt? Bzw. man kennt die Person hinter der Stimme ja gar nicht persönlich.
Wie das nun bei dir aussieht, wo Du mit "deiner" Synchronsprecherin schon telefoniert hast (darf man Fragen, wie genau es dazu kam, denn "Zufälle" klingt ja sehr wage beschrieben), weiß ich nicht. Worüber habt ihr geredet? War es ein privates Gespräch oder ein Geschäftsgespräch? Dennoch: Auch wenn Du ihre Stimme heiss und verführerisch finden magst - sowas empfinden hier vielleicht gar Viele für die Stimmen von SynchronsprecherInnen - und einmal mit ihr telefoniert hast, wird dich dieses Telefonat nicht alle ihre charakterlichen Eigenschaften, reizende Vorzüge wie alltägliche Macken, die es eben in einer Beziehung zu "ertragen" gilt, kennengelernt haben lassen. Und dann kannst Du auch nicht von wahrer Liebe sprechen.
Da Du sexuell so betonst, wirkt das auf mich eher wie simple Leidenschaft. Willst Du mit der Synchronsprecherin den Rest deines Lebens verbringen oder sie einfach "flachlegen"?
Letzteres geht dann halt doch eher gefährlich nahe in Richtung Obsession.


Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu

mein Weblog: http://www.cool-critics.de.vu

das DEAD ZONE-Forum: http://www.deadzone-net.de.vu/

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Der Schpountz


Beiträge: 23

11.08.2005 14:03
#20 RE:Verliebt in eine Stimme?! Zitat · antworten

Der Plan sieht vor, sie auf eine Main-Brücke
zu locken, ihren Kopf gegen das Geländer
zu schlagen und sie dann zu Oralsex zu
"motivieren".

Freunde, den Begriff Obsession und Stalking
sollten wir besser flugs streichen, oder
sind wir hier auf http://www.psycho.de?

Diese Konversation führe ich selbstverständlich
mit einem milden Anflug von Ironie - solltet ihr
auch.

Mm. Und tatsächlich finde ich's etwas eindimensional,
herkömmlich, zu sagen, man könne ein Bild nicht lieben. Sprich
da bitte für dich selbst, Hendrik. Profane
"Bewunderung" ist beispielsweise etwas, das ich
auch empfinde - für manche künstlerische Darbietung
aber halt nicht, das ist mehr. Liebe.

Eine individuelle Empfindung.

Ähm. Und das ich mit einer Stimme keine Beziehung
führen kann, ist mir schon klar. Wird auch schwer
mit dem Abwaschen und so


Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

11.08.2005 14:15
#21 RE:Verliebt in eine Stimme?! Zitat · antworten

Und tatsächlich finde ich etwas eindimensional,
zu sagen, man könne ein Bild nicht lieben.

Doch, das kann man sagen. Ich kann auch sagen, ich liebe warmen Apfelkuchen, und will dennoch keine AMERICAN PIE-stylishe Erfahrung damit machen. Was manche Leute als "Ich liebe das-und-das..." sagen, ist dennoch keine echte Liebe. Mag zwar eindimensional sein, dennoch denke ich persönlich rein subjektiv, dass man allein für eine Stimme an sich keine aufrichtige Liebe empfinden kann. Niemals. No way. Auch Du nicht, auch wenn Du dir das jetzt vielleicht einbildest.
Und ja, wir sind hier auf http://www.psycho.de - bei http://www.denic.de steht als Domain-Inhaber auch Norman Bates eingetragen.
Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu

mein Weblog: http://www.cool-critics.de.vu

das DEAD ZONE-Forum: http://www.deadzone-net.de.vu/

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Der Schpountz


Beiträge: 23

11.08.2005 14:21
#22 RE:Verliebt in eine Stimme?! Zitat · antworten

Ich darf mal raten, dass du ein sehr
junger Mensch bist?

Mm. Ich finde es irgendwie rührend,
wie du das siehst. Und es ist schön,
wenn es für dich so ist.

Aber Liebe ist so subjektiv, so
extrem individuell, dass du schwerlich
ausloten kannst, was für mich Liebe ist.

Oder sonstwen.

Vielleicht arrangierst du dich mit
der Option, dass es Wesen da draußen
gibt, deren emotionales Spektrum etwas
breiter streut, die sich Holzhammer-
Klassifizierungen entziehen und
auch amourös ihren eigenen Weg gehen.

Womit ich ausdrücklich NICHT meine,
dass sie ihrer Lieblingssprecherin
mit Rose im Mund und Reizspray in
der Hand aus dem Kühlschrank entgegen hechten!!!!


Der Schpountz


Beiträge: 23

11.08.2005 14:30
#23 RE:Verliebt in eine Stimme?! Zitat · antworten

Um's vielleicht etwas anschaulicher zu machen, zitiere ich dich mal:
"Ich kann auch sagen, ich liebe warmen Apfelkuchen, und will dennoch keine AMERICAN PIE-stylishe Erfahrung damit machen. Was manche Leute als "Ich liebe das-und-das..." sagen, ist dennoch keine echte Liebe."

Gebe dir Recht. Niemand LIEBT Apfelkuchen. Der Unterschied ist FÜR MICH, dass ich vor dem gewiss hinreißenden warmen Apfelkuchen deiner Mutter nicht stundenlang innehalten kann, um mich zu fragen, was mir der Künstler damit wohl sagen will, was er beim Erschaffen gefühlt haben mag
und parallel dazu zu sinnieren, inwiefern das mein Leben berührt, mit ihm vergleichbar ist.

Es sei denn, sie hat sich beim Obstschälen in den Finger geschnitten. DAS
kann ich nachempfinden. Ist aber kein wahnsinnig komplexer Prozess, geht fix.

Du kannst Apfelkuchen nicht mit Kunst vergleichen. SO irre geil wird der
Apple Pie deiner Mom nun auch wieder nicht sein, yo!


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 28.528

11.08.2005 14:31
#24 RE:Verliebt in eine Stimme?! Zitat · antworten

> Aber Liebe ist so subjektiv, so
> extrem individuell, dass du schwerlich
> ausloten kannst, was für mich Liebe ist.

Du bist dir aber schon im Klaren darüber, dass du mit "'Liebe' definiert jeder anders" deine Diskussion ad absurdum führst?

Wenn du den Begriff "Liebe" für dich persönlich so anpasst, dass Liebe zu einem Gemälde oder einer Stimme möglich und eingeschlossen ist, ist es doch sinnlos mit anderen darüber zu reden, ob ihr - dann plötzlich als fest angenommene - "Liebe"-Begriff dies genauso oder anders sieht. Denn dann ist das Wort "Liebe" ja nur noch mehr oder weniger zufällig gewählt. Es ist sinnlos zu diskutieren, wenn mir von vorn herein bereits sagen, dass die Diskussionsgrundlage per "defintionem" subjektiv verschieden ist. (An dieser Stelle erwarte ich endlich mal ein Eingreifen durch Fehmi ).

Liebe kann letztlich nur jeder selbst erfahren, aber wenn wir darüber diskutieren wollen, ist es vonnöten, per Vereinbarung gewisse Abgrenzungen vorzunehmen (und davon auszugehen, dass wir, wenn dies auch unüberprüfbar ist, das Gleiche meinen). Hendrik und ich sehen diese Abgrenzungen offenbar ähnlich, du nicht.

Tja, Paradoxie (oder Dilemma?) der menschlichen Kommunikation (auch hier sollte Fehmi endlich mal...)

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."


Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

11.08.2005 14:31
#25 RE:Verliebt in eine Stimme?! Zitat · antworten

Ich darf mal raten, dass du ein sehr
junger Mensch bist?

Wieso raten, oder kannst Du nicht lesen?

In meinem Profil steht jedenfalls: geboren am 12.04.1984

Im Vergleich zu deinen 30 Jahren also vermutlich "sehr jung", für einige andere hier aber auch steinalt.

Mm. Ich finde es irgendwie rührend,
wie du das siehst. Und es ist schön,
wenn es für dich so ist.

Ja, finde ich auch - wollen wir uns alle knuddeln und liebhaben?


Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu

mein Weblog: http://www.cool-critics.de.vu

das DEAD ZONE-Forum: http://www.deadzone-net.de.vu/

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Der Schpountz


Beiträge: 23

11.08.2005 14:39
#26 RE:Verliebt in eine Stimme?! Zitat · antworten

Soll ich den Vorwurf, ob ich nicht lesen könne,
als Angriff werten? Ich sah keine Notwendigkeit,
dein Profil zu studieren, pardon.

Und Van.Toby, ist Konversation nicht der
Austausch von subjektiven Standpunkten?
Wieso sollte man dann vorher starre
Parameter aufbringen, die man nicht
verlässt??? Im Gegenteil war ich daran
interessiert, eben diese individuellen
Standpunkte zu hören.

Der Kram, dass das keine "echte" Liebe sei,
das war gut, aber das ist Realschulniveau.
Vielleicht sind ein paar von euch auch
in der Lage, auf Metaebenen zu diskutieren?

Was vielleicht ein gewisses Alter voraussetzt,
junger, freundlicher Hendrik ...


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 28.528

11.08.2005 14:55
#27 RE:Verliebt in eine Stimme?! Zitat · antworten

> Und Van.Toby, ist Konversation nicht der
> Austausch von subjektiven Standpunkten?
> Wieso sollte man dann vorher starre
> Parameter aufbringen, die man nicht
> verlässt??? Im Gegenteil war ich daran
> interessiert, eben diese individuellen
> Standpunkte zu hören.

Gut, dann anders. Wenn ich sage: "Liebe ist für mich das und das, aber Liebe zu einer Stimme ist unmöglich" - was hast du dann davon? Wir können uns beide aus der Affäre ziehen, indem wir sagen, wir reden von zwei verschiedenen Sachen, die wir nur beide "zufällig" Liebe nennen. Nur: Was haben wir dann davon?

> er Kram, dass das keine "echte" Liebe sei,
> das war gut, aber das ist Realschulniveau.
> Vielleicht sind ein paar von euch auch
> in der Lage, auf Metaebenen zu diskutieren?

LOL, man _KANN_ nicht auf Metaebene diskutieren, genau das ist doch das Problem. Die Vorstellung, wir reden losgelöst von herkömmlichen Vorstellungen auf einer gemeinsamen Ebene, ist real nicht verwirklichbar.

Deutlicher gesagt: Wir haben ein sprachliches, kommunikatives Problem, aber was du forderst, wäre, ohne Kommunikation zu kommunizieren! Denn nur so könnten wir der sprachlichen Deckungsungleichheit entgehen.

Aber anders ist eine Gesellschaft gar nicht bestandsfähig, daher muss man sich der Illusion hingeben, Diskussion auf Metaebene wäre möglich.

Also sollten wir hier eigentlich ganz "normal" weiterdiskutieren können. Deine Reaktion war aber eben in der Art "Liebe ist für mich was anderes, das könnt ihr wohl gar nicht verstehen, weil ihr zu jung, naiv, geistig verengt seid."
Das wirkt auf mich nicht wie Interesse an einer Diskussion, sondern eher wie Feigheit vor der selben, wenn du bemerkt hast, dass deine Ansichten offenbar nicht geteilt werden.

Ich wollte dir mit Stalking übrigens nichts unterstellen, dass war noch, bevor du mit deiner abweichenden Liebesvorstellung kamst. Sowie du es beschreibst, hat das mit Obsession in meinen Augen nichts zu tun.


Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."


Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

11.08.2005 14:59
#28 RE:Verliebt in eine Stimme?! Zitat · antworten

Dann solltest Du so einen Thread vielleicht lieber in einem Forum starten, in dem das Durchschnittsalter nicht Mitte 20 ist.
Kein Witz, die Mehrheit, wenn natürlich auch nicht alle, der hier Postenden bewegt sich tatsächlich in diesem Bereich, wenn nicht sogar noch jünger.
Was das Realschulniveau angeht: Stimmt, ich war zwar auf einem Gymnasium, hab das Abi aber trotzdem nicht geschafft, also nur Fachhochschulreife. Und durch den Zivildienst wurde mein Niveau vermutlich noch einmal gesenkt, but who cares?

Der Kram, dass das keine "echte" Liebe sei

Wenn Du subjektive Meinungen, die Du doch hören wolltest, und das ist eben meine Meinung, als "Kram" bezeichnest, kannst Du es eigentlich auch gleich komplett lassen, Diskussionen zu starten.

"Man kann eine subjektive Meinung nicht demokratisieren." (Viktoria Brams in FÜR ALLE FÄLLE AMY)

- Nichts für Ungut.

Viel Spaß noch in diesem Thread, ich hab sowieso alles gesagt, was es IMHO zu diesem Thema zu sagen gibt.


Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu

mein Weblog: http://www.cool-critics.de.vu

das DEAD ZONE-Forum: http://www.deadzone-net.de.vu/

Farb-Legende:
blau = Spekulation
orange = Trailer-Besetzung
grün = endgültige Besetzung
rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Der Schpountz


Beiträge: 23

11.08.2005 15:02
#29 RE:Verliebt in eine Stimme?! Zitat · antworten

Och, nö, close but no cigar.
Ich achte prinzipiell jeden Standpunkt,
und sei er noch "jung", "anders" oder sonstwie geartet.

Und man auf Metaebene diskutieren. Oder besser "Konversation
betreiben". Indem jeder seine Warte offenlegt - das aber
ohne anderen ihren Standpunkt madig machen zu wollen oder
sich irgendeinen moralischen Highground aneignen zu wollen.

Meinte es ernst, Hendriks Standpunkt finde ich prima,
so denken die meisten. Problem ist nur, dass die Masse
sehr gerne Andersartigkeit jedweder Natur tilgt.

Und das ist nicht smart, noch probat.

(Im Übrigen fängt hier eine schöne Konversation an,
merci! Ich mag dein Niveau!)


Der Schpountz


Beiträge: 23

11.08.2005 15:04
#30 RE:Verliebt in eine Stimme?! Zitat · antworten

Falls das mit der Realschule auch in deinem
Profil stand, sei beruhigt, Hendrik. Ich las
es noch immer nicht. Aber bleib gerne hier.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor