Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 165 Antworten
und wurde 18.751 mal aufgerufen
 Darsteller
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Markus


Beiträge: 2.440

18.05.2012 17:06
#136 RE: Basil Rathbone Zitat · antworten

Ja, sind identisch.

Gruß
Markus

berti


Beiträge: 17.643

18.05.2012 17:53
#137 RE: Basil Rathbone Zitat · antworten

Danke! Ich wollte nur sichergehen, da die Kundenrezensionen der alternativen Ausgabe nicht auf die Synchronisation eingingen.
Lief die alte Fassung eigentlich auch mal im Fernsehen? Bei "Die Rückkehr des Doktor Phibes" lief die ZDF-Synchro nur auf eben diesem Sender, und bei "Stadt in Angst" sendeten die Privaten die Kino-, die Öffentlich-Rechtlichen dagegen die DEFA-Version.

Pete


Beiträge: 2.799

24.05.2012 00:24
#138 RE: Basil Rathbone Zitat · antworten

Danke für den Tipp, Markus! Ich habe nur noch nie über Amazon bestellt und kenne mich da nicht genau aus, aber das ist ja vorerst auch noch gar nicht schlimm!

Gruß

Pete

berti


Beiträge: 17.643

18.06.2012 12:19
#139 RE: Basil Rathbone Zitat · antworten

Zitat von berti

Zitat von Stephen
"Der grauenvolle Mr. X"/"Schwarze Geschichten": Arnold Marquis (MGM 1963)
"Der grauenvolle Mr. X"/"Schwarze Geschichten" (neu): Gottfried Kramer (ZDF 1984)


Funktionieren Marquis und Kramer? Beide stelle ich mir ziemlich kurios vor. Aber andererseits war ich bei Klaus W. Krause in "Ruhe Sanft GmbH" auf dem Papier auch skeptisch, fand ihn dann aber im Film großartig.



Nachdem ich nun beide Fassungen gesehen habe, wollte ich noch etwas dazu schreiben: Arnold Marquis´ Besetzung ist aus meiner Sicht der einzige große Fehlgriff bei dieser Synchro. Er passt nicht im geringsten zum Gesicht und auch nicht recht zur Rolle des Hypnotiseurs. Hätte man nicht Erich Fiedler besetzen können, der Rathbone einige Jahre zuvor mehrfach gesprochen hatte? Natürlich hätte er dann nicht (wie bei Robert Morley) chargieren dürfen, sondern tiefer sprechen und ruhiger sprechen müssen. Aber das hätte er sicher überzeugend hinbekommen (siehe seine Einsätze als Unsympath oder für Ferdy Mayne). Und selbst wenn man unbedingt eine härtere Stimme wollte, hätte sich Klaus W. Krause angeboten, der altersmäßig naheliegender gewesen wäre und kurz danach in "Ruhe Sanft GmbH" brillant war.
Gottfried Kramer dagegen war deutlich besser. Trotz Reibeisenstimme nahm er sich sehr zurück und klang überzeugend beschörend. Trotzdem war er auch keine Idealbesetzung. Vielleicht hätte man es mit Klaus Miedel probieren können? Oder (falls die Synchro in München entstanden wäre) mit Thomas Reiner?

Lammers


Beiträge: 4.099

18.06.2012 15:07
#140 RE: Basil Rathbone Zitat · antworten

Zitat von berti
Arnold Marquis´ Besetzung ist aus meiner Sicht der einzige große Fehlgriff bei dieser Synchro.



Das finde ich nicht. Er hätte sicherlich bessere als Marquis gegeben, aber ich finde nicht, dass er ein Fehlgriff war. Sicherlich hätten auch andere diesen Part gut ausgeführt (siehe Klaus W. Krause) aber auf dem Papier hatte ich mir die Besetzung weitaus unpassender vorgestellt. Marquis hält sich in der Rolle angenehm zurück und chargiert ausnahmsweise mal nicht. Aber auch Gottfried Kramer hat gut gepasst und war vielleicht auch der einzige Lichtblick in der ansonsten schwächeren Zweitsynchro. Als er von dem wieder auferstandenen Mr. Valdemar umgebracht wird, ist der Schrei sogar noch überzeugender bzw. langgezogener als bei Marquis.

berti


Beiträge: 17.643

18.06.2012 18:00
#141 RE: Basil Rathbone Zitat · antworten

Als Fehlgriff empfinde ich ihn hier weniger aus schauspielerischen Gründen, sondern deswegen, weil seine Besetzung einfach unnötig war, da es Allternativen gab, die besser gepasst hätten, Rathbone so austauschbar wirkt und zusätzlich Gesicht und Stimme nicht harmonieren (letzteres ist natürlich rein subjektiv).

Zitat von Lammers
Gottfried Kramer hat gut gepasst und war vielleicht auch der einzige Lichtblick in der ansonsten schwächeren Zweitsynchro. Als er von dem wieder auferstandenen Mr. Valdemar umgebracht wird, ist der Schrei sogar noch überzeugender bzw. langgezogener als bei Marquis.


Ja, gerade diese Stelle fand ich auch sehr beeindruckend.

lupoprezzo


Beiträge: 2.840

20.06.2012 15:17
#142 RE: Basil Rathbone Zitat · antworten

Kramer auf Rathbone fand ich immer ein absolutes Glanzlicht in der Zweitsynchro, die ich insgesamt ausnahmsweise (obwohl ich Curt Ackermann auf Vincent Price immer großartig finde) der Erstsynchro deutlich überlegen finde. Sowohl Dialoge als auch Schauspielführung finde ich aber in der Zweitsynchro einfach wesentlich gelungener, die erste wirkt da im Vergleich teils etwas schlampig und lustlos.

berti


Beiträge: 17.643

20.06.2012 16:14
#143 RE: Basil Rathbone Zitat · antworten

Zitat von lupoprezzo aus RE: Basil Rathbone
Sowohl Dialoge als auch Schauspielführung finde ich aber in der Zweitsynchro einfach wesentlich gelungener, die erste wirkt da im Vergleich teils etwas schlampig und lustlos.

Du findest die ältere "lustlos", obwohl Ackermann Price´ Todesängste und seine blasierte Art in "Die schwarze Katze" genial rüberbringt, Schoenfelder dagegen (leider) weniger gut?
Und findest du nicht, dass Alfred Balthoff Lorres Aggressivität und Gewalttätigkeit besser vermittelt als Hugo Schrader?

lupoprezzo


Beiträge: 2.840

02.07.2012 02:55
#144 RE: Basil Rathbone Zitat · antworten

Natürlich sind Ackermann und Balthoff die Glanzlichter der Erstsynchro, die zweite Episode ist somit in der Erstsynchro sicher die gelungenste (aber auch hier fand ich die Dialoge teils etwas ungelenk), die anderen beiden Episoden fallen aber deutlich ab. Den schwarzen Peter sehe ich aber sowieso bei Buch und Regie und nicht bei den Sprechern. Ingo Hermes und (vermutlich) Karlheinz Brunnemann haben bei Cormans anderen Poe-Verfilmungen wunderbare Dialoge geschrieben und das ist halt der Maßstab.

berti


Beiträge: 17.643

02.07.2012 09:40
#145 RE: Basil Rathbone Zitat · antworten

Zitat von lupoprezzo im Beitrag #144
die anderen beiden Episoden fallen aber deutlich ab. Den schwarzen Peter sehe ich aber sowieso bei Buch und Regie und nicht bei den Sprechern.

Welche Fehler haben Buch und Regie aus deiner Sicht denn bei der Erstsynchro gemacht? Ich sehe Regieprobleme eher bei der Neusynchro. Anders kann ich mir nicht erklären, dass Wilhelm Borchert, der so viel Erfahrung als Erzähler hatte, seinen Text einfach nur abliest. Und Schoenfelder hätte bei besserer Führung ohne Zweifel mit seinem Vorgänger mithalten können. Stattdessen fragt er (als er im Keller zu sich kommt und sieht, dass Montresor ihn einmauert) nur verschlafen: "Was machen Sie denn da?", während bei Ackermann bereits bei diesem Satz das pure Grauen und die Weigerung, das zu glauben, was er sieht, mitschwingen.

berti


Beiträge: 17.643

20.08.2012 12:07
#146 RE: Basil Rathbone Zitat · antworten

Ein Gedanke, der mir kürzlich gekommen ist: Hätte Helmo Kindermann als Sprecher für Basil Rathbone in TV-Synchros aus den Sechzigern/Siebzigern funktioniert?

berti


Beiträge: 17.643

07.03.2013 16:33
#147 RE: Basil Rathbone Zitat · antworten

Konnte inzwischen jemand etwas dazu herausfinden, ob von "David Copperfield" tatsächlich eine Synchro mit Walter Niklaus existiert?

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

10.04.2013 22:49
#148 RE: Basil Rathbone Zitat · antworten

Hallo aus Wien!In der "Straßenfeger"-Edition "Sherlock Holmes" (2012) kann man nicht nur Erich Schellow und Paul Edwin Roth als detektivisches Duo bewundern!Als Bonus gibt es eine halbstündige,schräg altmodische Doku über Holmes' Spuren im "heutigen" London.Leider fand ich nicht heraus von wann die Doku ist,jedenfalls etwa Mitte der 60er entstanden.In dieser Doku gibt es u.a.Filmauschnitte mit Basil Rathbone zu sehen.Und zu hören-nämlich mit der Stimme von Christian Marschall!!!Nur kurze Szenen,aber die gingen ins Ohr-ganz ähnlich wie Walter Niklaus traf er den Tonfall perfekt und wäre m.E. generell eine gute Wahl gewesen.Leider habe ich nicht die technischen Mittel,um hier eine Hörprobe online zu stellen.Auf der Doku sind Ton/Film nicht ganz synchron-was aber nichts am Hörvergnügen änderte!

Markus


Beiträge: 2.440

10.04.2013 22:51
#149 RE: Basil Rathbone Zitat · antworten

Die Schnipsel stammen dann wahrscheinlich aus den alten Zusammenschnitten fürs Kino von 1958/9.
Guter Tipp, danke!

Gruß
Markus

berti


Beiträge: 17.643

11.04.2013 09:48
#150 RE: Basil Rathbone Zitat · antworten

Zitat von fortinbras im Beitrag #148
In dieser Doku gibt es u.a.Filmauschnitte mit Basil Rathbone zu sehen.Und zu hören-nämlich mit der Stimme von Christian Marschall!!!Nur kurze Szenen,aber die gingen ins Ohr-ganz ähnlich wie Walter Niklaus traf er den Tonfall perfekt und wäre m.E. generell eine gute Wahl gewesen.

Sind in diesen Schnipseln neben Rathbone noch andere Schauspieler aus der Reihe zu hören (etwa Nigel Bruce)?

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz