Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 307 Antworten
und wurde 34.631 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 21
Kaschi


Beiträge: 104

07.12.2005 21:06
#46 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsph Zitat · antworten

Zitat von Kaschi
Didi Hallervoorden habe ich nicht heraushören können.

Wohl aber in Staffel 2.


Fuchs


Beiträge: 272

08.12.2005 17:55
#47 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsph Zitat · antworten
Nochmal zu Detektiv Kostein (mit Kojaks "Entzückend!") aus der Folge "Der Nebenbuhler".
Ich kenne diese Folge zwar nicht, aber das überrascht mich doch ziemlich. "Kojak" war doch eine TV-Figur, die erst in den frühen Siebzigern entstand, während die Flintstones schon 1966 endeten.
Ich vermute also, dass das nur eine Anspielung der deutschen Fassung war und die Figur im Original anders hieß und auch keine Ähnlichkeiten mit Kojak hatte.

Oder?

Zu den Nebenrollen in der 80er-Synchro-Fassung mit Branding: Neben den genannten fällt mir da auch Wilfred Herbst ein, der hier und da eine kleine Nebenrolle sprach. Außerdem Friedrich W. Bauschulte als dem Nervenzusammenbruch naher Regisseur in der Folge, in der Fred und Barny nach "Hollyschutt" fliegen. Als Mutter des Babys in der Folge "Die Babysitter" habe ich Inge Wolffberg in Erinnerung, als Nachbarn Andreas Mannkopff und als Polizeichef Heinz Giese (aber die Folge "Babysitter" ist ja wohl auf der DVD seltsamerweise durch eine Neu-Synchro mit Habeck als Barny ersetzt worden - ein Makel übrigens, der mich bisher irgendwie vom Kauf der DVDs abhält, weil ich dafür nun wirklich absolut keinen Grund sehen kann).


Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 7.459

08.12.2005 18:03
#48 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsph Zitat · antworten

In Antwort auf:
Ich vermute also, dass das nur eine Anspielung der deutschen Fassung war und die Figur im Original anders hieß und auch keine Ähnlichkeiten mit Kojak hatte.

Ja, davon gehe ich auch ganz stark aus. Im Original war das wohl einfach irgendein Privatdetektiv, woraus Thomas Keck dann erst im Deutschen wohl Kostein gemacht hat. Fand ich aber wunderbar, und auch noch unterstrichen durch Edgar Ott's Stimme und seine Sprüche von KOJAK!

Gruß,
Jan
--------------------
"28 Tage, 6 Stunden, 42 Minuten, 12 Sekunden. Dann ist das Ende der Welt gekommen." (Donnie Darko)
"Und was wäre, wenn Du in die Vergangenheit reisen und alle schmerzhaften und dunklen Stunden durch etwas Besseres ersetzen könntest?" (Donnie Darko)
"Ich hoffe, dass ich, wenn die Welt untergeht, erleichtert aufatmen kann, weil es dann so viel gibt, auf das ich mich freuen kann." (Donnie Darko)


Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 7.459

08.12.2005 18:06
#49 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsph Zitat · antworten

In Antwort auf:
Als Mutter des Babys in der Folge "Die Babysitter" habe ich Inge Wolffberg in Erinnerung

Inge Wolffberg sprach in den Arena-Folgen auch regelmäßig Fred's Schwiegermutter, also Wilma's Mutter.

Gruß,
Jan
--------------------
"28 Tage, 6 Stunden, 42 Minuten, 12 Sekunden. Dann ist das Ende der Welt gekommen." (Donnie Darko)
"Und was wäre, wenn Du in die Vergangenheit reisen und alle schmerzhaften und dunklen Stunden durch etwas Besseres ersetzen könntest?" (Donnie Darko)
"Ich hoffe, dass ich, wenn die Welt untergeht, erleichtert aufatmen kann, weil es dann so viel gibt, auf das ich mich freuen kann." (Donnie Darko)


Kaschi


Beiträge: 104

25.12.2005 22:51
#50 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsph Zitat · antworten

Folgende Nebenrollen-Sprecher habe ich in Staffel 2 heraushören können:

Neu (Fred->Branding)
Wolfgang Spier (Geschäftsführer+Kameramann in "Auf nach Wildwest")
Wolfgang Völz (TV-Chef Fliesenbruch in "Die überglückliche Hausfrau", Melville Goldfels in "Der geplagte Schwiegersohn")

Alt (Fred->Wandrey)
Erich Fiedler (Postangestellter in "Der Pokergewinn", Quizmaster in "Das Hausboot")
Didi Hallervorden (Hotelier in "Ein schlechter Scherz", Ganove Sülze in "Das Detektivbüro")
In "Filmstarfieber" spricht der Manager von Rock Quarry wie das Krümelmonster - Edgar Ott? Alexander Welbat?

Außerdem fiel mir noch auf:
Mr. Howard Schiefer (Freds Chef) erst ab der Folge "Kein Mann für gewisse Stunden" in der bekannten Version, zuvor anders dargestellt

Wilmas Geburtsname: Marmorstein

Erster größerer Auftritt von Zeitungsjunge Arnold: "Freds geheime Leidenschaft"

Ein ganz seltener Auftritt von Baby Puss, dem Säbelzahntiger des Abspanns, in "Falscher Alarm".

Premiere von Wilmas Schwiegermutter in "Der geplagte Schwiegersohn"


Norbert


Beiträge: 1.466

27.12.2005 00:44
#51 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsph Zitat · antworten

Zitat von Fuchs
Nochmal zu Detektiv Kostein (mit Kojaks "Entzückend!") aus der Folge "Der Nebenbuhler".
Ich kenne diese Folge zwar nicht, aber das überrascht mich doch ziemlich. "Kojak" war doch eine TV-Figur, die erst in den frühen Siebzigern entstand, während die Flintstones schon 1966 endeten.
Ich vermute also, dass das nur eine Anspielung der deutschen Fassung war und die Figur im Original anders hieß und auch keine Ähnlichkeiten mit Kojak hatte.
Oder?
Da sich auf den DVDs ja auch der englische Ton befindet, sollte dies überprüfbar sein. Der Ausspruch "Entzückend" von Kojak ist ohnehin eine deutsche Erfindung, die bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit eingefügt wurde - im Original gab es nie einen derartigen Ausspruch.


Kaschi


Beiträge: 104

13.01.2006 17:56
#52 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsph Zitat · antworten

Ein paar Nebenrollen-Angaben zur dritten Staffel (alles 80er Branding-Folgen):

Wolfgang Spier: Folge 12 (Zahnarzt Backenzahn), 13 (Schuldirektor?), 14 (Dr. Pillensteiner), 20 (Flughafen-Bediensteter); Wolfgang Völz (?): Folge 14 (Hagelstein), 18 ("Erhabener").

In Folge 19 ("Freudige Überraschung") erfährt der Zuschauer (und Fred), daß Wilma schwanger ist (zur gleichen Zeit übrigens wie ihre US-Sprecherin Jean van der Pyl) und in Folge 23 ("Die Generalprobe") ist Pebbles dann geboren. - In Folge 27 haben Boo Boo und Yogi Bär einen Kurzauftritt - sie klauen die Picknickkörbe der Feuersteins, was auch sonst!


Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

14.01.2006 23:43
#53 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsph Zitat · antworten

A propos Kojak und Feuerstein:

In den TV-Movies, die letztens im Vierten liefen sagt Kojak öfter Mal "Heißen Dank", außerdem mal "Torfkopf" und "Yabadabadoo". Ist das auch ein Synchroprodukt?

PS: Unabhängig von Feuerstein, aber Kojak: Ist das "Isses wahr?!" auch Produkt der Synchro?

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Ich schwöre!"
Nicht Erkan & Stefan, sondern Claus Jurichs und Wolfgang Lukschy für James Caan und John Wayne in "El Dorado"


Norbert


Beiträge: 1.466

15.01.2006 19:07
#54 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsph Zitat · antworten

Zitat von Mücke
A propos Kojak und Feuerstein:
In den TV-Movies, die letztens im Vierten liefen sagt Kojak öfter Mal "Heißen Dank", außerdem mal "Torfkopf" und "Yabadabadoo". Ist das auch ein Synchroprodukt?
PS: Unabhängig von Feuerstein, aber Kojak: Ist das "Isses wahr?!" auch Produkt der Synchro?
Yabadabadoo habe ich auch schon im Original gehört. Isses wahr ist teilweise eine deutsche Schöpfung, teilweise wurde im Original ein "Really?" ausgerufen. In einer Folge unterhält sich Kojak mit seinem Chef und sagt ihm: "Come on, Frank!" In der deutschen Fassung wurde daraus "Isses wahr! Entzückend!" (Es war eine der Folgen, die die ARD 1991 im Vorabendprogramm ausstrahlte. Ich weiß jedoch nicht mehr, welche. Vor ein paar Jahren liefen in SF1 alle Folgen im Zweikanalton. Die meisten davon habe ich mir dann zuerst im Original, danach auf Deutsch angeschaut. Leider wurden die gekürzten Versionen verwendet - auf den DVDs der ersten Staffel befinden sich glücklicherweise die vollständigen Episoden.)


ronnymiller


Beiträge: 2.742

27.02.2006 13:48
#55 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsph Zitat · antworten

Zu Entzückend und Isses wahr - fällt mir nur ein:

Manchmal machen Synchros das Original eben doch besser... (kommt heutzutage leider nur noch sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr sehr selten vor)


ronnymiller


Beiträge: 2.742

27.02.2006 18:10
#56 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsph Zitat · antworten

FRAGE:
In der ersten Staffel fehlt noch die berühmte Musik - ist das wiedermal so ein Murks Ding - wo man uns auf der DVD die bekannte Musik klaut oder ändert sich das ab STaffel 2 und 3 - im TV war der Vorspann nämlich immer derselbe - auf der DVD ist er anders.
???????????????????


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.534

28.02.2006 10:46
#57 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsph Zitat · antworten

"Isses wahr", "entzückend" und "selbstverfreilich" sind sozusagen copyright-Zeichen von Thomas Keck, der bei beiden Serien für Dialog und Regie verantwortlich zeichnete (zumindest bei den "Feuersteins" bei den Folgen, die in den 80ern kamen, vorher war es der 1977 verstorbene Alexander Welbat). Auch bei den "Dinos" und vor allem bei "Sheriff Donnerknall" findet man diese typischen Wortschöpfungen.

Gruß
Stefan


Martin


Beiträge: 275

15.03.2006 15:05
#58 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsph Zitat · antworten
Zitat von Kaschi
In "Filmstarfieber" spricht der Manager von Rock Quarry wie das Krümelmonster - Edgar Ott? Alexander Welbat?

Die gleiche Frage stellt sich für mich bei dem Polizisten in der Folge "Die Gehaltsaufbesserung"?!

Ansonsten:
ERICH FIEDLER gab u.a. auch den "Partyorganisator", der Pebbles Kindergeburtstag mit dem Vereinsfest der Wasserbüffel verwechselte ("Und wenn schon! Ich bin die einzige Firma dieser Art hier in der Stadt") - genauer Folgentitel fällt mir momentan nicht ein (Kindergeburtstag?), außerdem gab er auch den Hotelbesitzer, der die Feuersteins und Geröllheimers dazu brachte, für ihn zu arbeiten - müsste die Folge "Ein langes Wochenende" gewesen sein. Und wenn ich nix durcheinander bringe, war er auch der alte Jahrmarktsbesitzer in "Der Jahrmarktskönig".

DIETER KURSAWE wurde, so mein Eindruck, auch sehr häufig als Gastsprecher eingesetzt, meist für irgendwelche Einfaltspinsel. Konkret entsinne ich mich an eine Folge, in der er einen zwielichtigen Handlanger gab, der dauernd zu sagen pflegte: "Bin wild drauf, bin wild drauf".

Und: Wer war eigentlich der ursprüngliche Sprecher von Mr. Schiefer? In späteren Folgen war es ja Karl Ulrich Meves, aber zuvor?!

Gruß
Martin


Synchron-King


Beiträge: 510

15.03.2006 19:28
#59 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsph Zitat · antworten

In Antwort auf:
In der ersten Staffel fehlt noch die berühmte Musik - ist das wiedermal so ein Murks Ding - wo man uns auf der DVD die bekannte Musik klaut oder ändert sich das ab STaffel 2 und 3 - im TV war der Vorspann nämlich immer derselbe - auf der DVD ist er anders.

Das war eine dieser Fälle, in der das deutsche Fernsehen sich für den Einheitsvorspann entschied und die Episoden "willkürlich" in eine neue Sendereihenfolge brachte. Man entschied sich für den US Vorspann, der ab Staffel 3 regulär vorkommt. Auf den DVDs ist dies nach dem US Vorbild. BTW: Erinnert dieser Vorspann nur mich an den der Simpsons?


berti


Beiträge: 14.766

19.07.2006 16:08
#60 RE: FAMILIE FEUERSTEIN (USA 1960-66/DF ab 1966) und die deutschen Bearbeitungsph Zitat · antworten
Mal eine Frage zu Freds verschiedenen Sprechern: Alexander Welbat hatte ja in den Sechzigern/Siebzigern die Synchronregie; in seinem Sprecherporträt auf dieser Seite wird er aber als "einer der Sprecher" von Fred Feuerstein bezeichnet. Bisher wurde hier aber keine Folge mit ihm als Fred aufgelistet. Handelt es sich also bloß um ein Gerücht? Wenn er die Rolle überhaupt übernommen haben sollte, dann wahrscheinlich 1976/77, da Wandrey ja 1974 starb und sein "Stellvertreter" Klaus W. Krause ja 1975/76 in den Ruhestand ging.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 21
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor