Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 952 Antworten
und wurde 58.477 mal aufgerufen
 Stimmen & Co.
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 64
VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 29.558

30.03.2007 14:18
#31 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

1-3: Helmut Gauß, 4-5: Tommi Piper, 6: Fred Klaus

Gruß,
Tobias


--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Lammers


Beiträge: 3.625

30.03.2007 14:24
#32 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

Charles Rettinghaus hat irgendwie Ähnlichkeit mit Uwe Friedrichsens Stimme.

DubberDuckDuck


Beiträge: 952

30.03.2007 14:41
#33 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

Okay, dann habe ich ihn jetzt im Ohr.
Danke sehr, Tobias

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.700

30.03.2007 15:11
#34 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

Ein Sprecher, der gut zu Manfred Schott passen könnte, obwohl er noch nie so besetzt wurde, ist Gudo Hoegel. Oder, was meint ihr?

Gruß
Stefan

Nasenbär


Beiträge: 98

01.05.2007 15:38
#35 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

Bilde ich mir das nur ein, oder kann es sein, dass Ottokar Runze eine ziemliche Stimmähnlichkeit mit Paul Klinger hat?

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 7.506

01.05.2007 16:29
#36 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

Also, falls das damals bei "Was Sie schon immer über Sex wissen wollen" - wie im entsprechenden Thread angesprochen - wirklich Ottokar Runze war, dann finde ich, dass dieser eher eine wirklich verblüffende Ähnlichkeit mit Gerd Vespermann hat.

Nasenbär


Beiträge: 98

01.05.2007 23:16
#37 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

Ich sagte das vor allem wegen "Arsen und Spitzenhäubchen", wo ich doch an einigen Stellen dachte, ich hörte Paul Klinger für Cary Grant sprechen.

AMK


Beiträge: 1.027

06.05.2007 10:07
#38 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

In Antwort auf:
Totale Stimmähnlichkeit???
Davon abgesehen, dass man - was den "menschlich-irdischen" Bereich betrifft - "absolute" Begriffe wie "total" mit totaler Vorsicht bzw. in Anführungszeichen gebrauchen sollte, muss ich hier oberlehrerhaft mal fragen, was denn eine "totale Stimmähnlichkeit" überhaupt sein sollte. Entweder liegt Stimmähnlichkeit vor - oder Stimmgleichheit. Erstere ist keine "Gleichheit" und kann daher nie "total" sein - letztere ist per se "total" (Sprecher A spricht sowohl Rolle B als auch Rolle C). So, das musste mal gesagt werden ... Im übrigen unterstelle ich, dass der Thread-Titel als geniales Wort-(Inhalt-)Spiel gedacht ist.

Und nun zum Thema "Große Stimmähnlichkeit[!!!]": Da möchte ich an dieser Stelle mal Iris Berben und Gudrun Landgrebe nennen. Landgrebe habe ich schon als Synchronsprecherin "realer" Schauspielerinnen erlebt (Patricia Tulasne in "Die Armut der Reichen"; Corinne Touzet in "Im ersten Kreis der Hölle") - außerdem als Hörspielsprecherin -, Iris Berben sprach zumindest im Animationsfilmbereich (meinen Notizen zufolge in "Ferngully - Christa und Zaks Abenteuer im Regenwald" - wieder so ein Fall, in dem sich der Verdacht nahelegt, dass der Titel nicht das besagen will, was er besagt, sondern eigentlich anders lauten müsste: "Ferngully - Christas und Zaks Abenteuer im Regenwald") - und für eine Hündin (in "Kuck mal, wer da jetzt spricht") ... Ferner sind beide als Hörbuchsprecherinnen in "Erscheinung" getreten - und natürlich in Schauspielrollen als "sie selbst" zu hören. Und gerade da fällt mir immer wieder auf, dass die beiden sowohl ähnliche Stimmen als auch ähnliche Sprechweisen haben (-> ich müsste mal recherchieren, ob die aus der gleichen Region stammen ...). Einfach mal die Augen schließen, wenn Iris Berben spricht, und an Landgrebe denken: passt! Und wenn die Landgrebe spricht, dann das "umgekehrte" Experiment. Das interessanteste Experiment wäre freilich: sich eine von beiden anzuhören, ohne zu wissen, welche der beiden es ist; dann auf Anhieb nur an der Stime (nicht am Inhalt des Gesagten, den man bestimmten Sendungen zuordnen könnte ...) zu erkennen, ob Berben oder ob Landgrebe, wäre eine respektable Leistung! - Gibt es eigentlich eine Sendung - sei es Film oder Talkshow oder Hörspiel -, in der Berben und Landgrebe einen (gemeinsamen!) Dialog führen? Das würde ich gern mal hören!

Eine etwas "geringere" Stimmähnlichkeit gibt bzw. gab es auch zwischen Iris Berben und Constanze Engelbrecht.

Und einander ähnlich klingen ferner Hannelore Elsner und Barbara Auer (-> hat die schon synchronisiert?).


Gruß - Andreas

Aristeides


Beiträge: 1.569

06.05.2007 10:14
#39 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten
Ja, die Berben hat auch "reale" Schauspielerinnen synchronisiert, u.a. Carol Drinkwater (Der Doktor und das liebe Vieh).

Gruß,
Ilja

Vielen Dank an alle, die mit Daten und Bildern weitergeholfen haben...
http://www.synchronsprecher.de.tf

DoMo


Beiträge: 143

06.05.2007 23:32
#40 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Eine etwas "geringere" Stimmähnlichkeit gibt bzw. gab es auch zwischen Iris Berben und Constanze Engelbrecht
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Also ich finde die Stimmähnlichkeit zwischen Iris Berben und Constanze Engelbrecht sogar erheblich größer als zwischen Berben und Gudrun Landgrebe. Besagte Stimmähnlichkeit ist mir schon vor etlichen Jahren aufgefallen. Nur dass Constanze Engelbrecht etwas ganz leicht bayerisches in der Aussprache hatte und Iris Berben schon seit ein paar Jahren ein sehr scharfes, oft auch ein leicht gesäuseltes "s" hat. Aber vom Timbre her sind/waren sich die beiden sehr sehr ähnlich.

AMK


Beiträge: 1.027

13.05.2007 14:45
#41 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

In Antwort auf:
Also ich finde die Stimmähnlichkeit zwischen Iris Berben und Constanze Engelbrecht sogar erheblich größer als zwischen Berben und Gudrun Landgrebe.
Ich fand/finde die Berben-Engelbrecht-Stimmähnlichkeit auch extrem groß und konnte kaum einen Unterschied feststellen. Nur hatte ich irgendwann das Gefühl, dass diese "Top-Ähnlichkeit" durch die Berben-Landgrebe-Ähnlichkeit noch "getoppt" wird - was vielleicht auch daran liegt, dass ich die inzwischen verstorbene Engelbrecht längere Zeit nicht mehr gehört hatte/habe. Alle drei zusammen zu hören - das wär´s! Im übrigen kann ich meinen Satz "Eine etwas "geringere" Stimmähnlichkeit gibt bzw. gab es auch zwischen Iris Berben und Constanze Engelbrecht" einfach ändern in: "Eine große Stimmähnlichkeit gibt bzw. gab es auch zwischen Iris Berben und Constanze Engelbrecht." Oder: "Eine ähnlich [!] große Stimmähnlichkeit gibt bzw. gab es auch zwischen Iris Berben und Constanze Engelbrecht." Okay?

Übrigens gibt es ja (mindestens) einen gemeinsamen Film von bzw. mit Berben und Engelbrecht: "Karambolage" (1989). Ich bin mir ziemlich sicher, da mal "reingehört" (und die Stimmähnlichkeit bestätigt gefunden) zu haben, kann mich aber nicht mehr an Details erinnern ...


Gruß - Andreas

Pete


Beiträge: 2.797

13.05.2007 17:36
#42 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten
Am Mittwoch in der ZDF-Serie "Die Rettungsflieger" hatte plötzlich eine Darstellerin eine totale Stimmähnlichkeit zu Helga Anders, wie ich sofort dachte. Weiß leider nichts näheres, (Namen etc.) denn ich schaue das eigentlich auch nicht und habe nur zufällig reingeschaltet. Gruß, Pete!
jan


Beiträge: 11

23.05.2007 22:46
#43 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

ich hätte auch noch ein beispiel.
jürgen kluckert hat ja nach edgar ott's tot seine rollen übernommen,aber vielleicht währe lothar grützner noch eine bessere alternative gewesen.
finde die stimmen ähneln sich noch mehr.
gruß jan

DoMo


Beiträge: 143

24.05.2007 14:03
#44 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

Stimmt! Als Kind ist mir Lothar Grützner zum ersten Mal als "Smee" im Karussell Disney-Hörspiel von "Peter Pan" begegnet. Ich dachte zuerst, dass es sich um Edgar Ott handele, dessen Stimme ich ja aus Benjamin Blümchen und Co. kannte. Umso verwunderlicher ist es, dass Grützner in der Karussell-Hörspielversion vom "Dschungelbuch" nicht "Balu", sondern - wenn mich nicht alles täuscht - "Col. Hathi" gesprochen hat. Zumal der Gesangspart vom Originalfilm und damit von Edgar Ott übernommen wurde. Offensichtlich ist die Stimmähnlichkeit niemandem aufgefallen oder ihr wurde keine Beachtung geschenkt. Überhaupt sind diese Hörspiele aus heutiger Sicht ziemlich strange.

Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.147

24.05.2007 14:28
#45 RE: Totale Stimmähnlichkeit??? Zitat · antworten

Diese Hörspiele waren grausam und extrem billig produziert.

'ne Ähnlichkeit zwischen Ott und Grützner höre ich allerdings nicht im entferntesten.









BB



__________________________________________________________________

"Du magst meinen Reis nicht?"


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 64
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor