Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 145 Antworten
und wurde 12.436 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

22.02.2014 12:01
#136 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

@ Berti:

Tja, das habe ich vergessen mit den Original-Drehbüchern. Da hast du natürlich recht, aber ansonsten merkt man im Buch wenig davon, daß hier großartige Unterlagen zur Verfügung standen.

Die Beschäftigung mit der Synchronisation innerhalb der Filmreihe wird von Peter Osteried sehr inkonsequent gehandhabt. Entweder man zieht es durch oder läßt es bleiben. Das Thema scheint ihn auch nicht so sonderlich zu interessieren, wie generell sämtliche dieser Genre-Filme. Ich habe bei seinen Büchern stets den Eindruck, daß er die Filme mal eben im Schnellauf ansieht oder sich seine Meinung dazu aus anderen Publikationen zusammenschustert.

Zu Gustav Fröhlich möchte ich noch sagen: der war sicher nicht der angenehmste Zeitgenosse. Soll dauernd auch privat der große Filmstar gewesen sein, der es gewohnt war, immer hoffiert zu werden. Was sein Verhalten zur NS-Zeit anbelangt, muß man ihm immerhin zu gute halten: er mied seine halbjüdische Frau öffentlich, ließ sich aber erst scheiden, als sie außerhalb Deutschlands war. Was natürlich heißt: unbekannt dürfte das Schicksal dieser Menschen ja doch nicht gewesen sein...

Sicher gibt's interessantere Synchronrätsel als dieses. Aber Spaß macht's trotzdem, sich etwas dazu zu überlegen.

So gut dokumentiert einerseits alles ist, überascht es doch, daß viele Namen so ganz unbekannt geblieben sind.


"Niemals auf einen FBI-Mann schießen---"(PENG!!!)"---denn meistens ist er schneller!"

Heinz Engelmann für George Nader in SCHÜSSE AUS DEM GEIGENKASTEN

Pavel


Beiträge: 143

22.02.2014 13:47
#137 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Lieber Fortinbras,

deine im wahrsten Sinne des Wortes fröhliche Tneorie halte ich für sehr diskussionswürdig. Ich habe stets Fritz Tillmann in Verdacht gehabt, mit dessen Stimme du Fröhlich in Verbindung gebracht hast: dieser hat tatsächlich starke Ähnlchkeit mit Tillmann in autoritären Momenten. Ganz vorbehaltlos kann ich deine These aber nicht unterstützen.
Ich denke, man hat hier zwei Stimmen abgemischt, um einen speziellen Effekt zu erzielen. Als Gegenargument bringe ich ins Spiel: Atze hätte sicher damit geprahlt!

LG,
Paul

berti


Beiträge: 14.754

22.02.2014 14:10
#138 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Zitat von Pavel im Beitrag #137
Ich denke, man hat hier zwei Stimmen abgemischt, um einen speziellen Effekt zu erzielen. Als Gegenargument bringe ich ins Spiel: Atze hätte sicher damit geprahlt!

Als weiteres Gegenargument fiele mir noch ein, dass eine der beteiligten Stimmen in diesem Fall die von Rilla, Preiss, Dornbusch oder Ackermann hätte sein müssen.
Und nach einer Mischung klingt es für mich eigentlich auch nicht.


Margrit


Beiträge: 315

15.03.2014 11:54
#139 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #129
Fröhlich dürfte aber in den 60ern kein großer Name mehr gewesen sein (im Grunde war auch in den 30ern schon sein größter Ruhm, Goebbels geohrfeigt zu haben - woraus der bissige Spruch resultierte "Ich möchte auch mal Fröhlich sein").

Zitat von kinofilmfan im Beitrag #130
[quote]im Grunde war auch in den 30ern schon sein größter Ruhm, Goebbels geohrfeigt zu haben

...was vermutlich mehr auf der Fantasie von Herrn Fröhlich beruhte...


Hallo,

ist inzwischen völlig OT, aber vielleicht doch für einige interessant: dieser von Stefan zitierte Spruch "ich möchte auch mal Fröhlich sein" stammt laut einer oft gehörten Anekdote meines Vaters von Werner Finck, der diesen für ihn nicht ungefährlichen Spruch in einem Kabaret-Auftritt noch im Krieg gesagt haben soll. Diese Geschichte ist mir nachhaltig im Gedächtnis, weil meinem Vater Fincks Zivilcourage sehr imponiert hatte und diese Anekdote daher öfter von ihm erzählt worden ist. Ob es dadurch wahrscheinlicher wird, dass Fröhlich Göbbels wirklich geohrfeigt hat, kann ich aber nicht sagen, mir schien es so zu sein, leider kann ich meinen Vater nicht mehr fragen.

Schöne Grüße
Margrit

fortinbras ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2014 00:22
#140 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Schon wieder bin es ich, der diesen Thread ausgräbt, diesmal beschäftigen mich "Die Todesstrahlen des Dr. Mabuse":

wird Yvonne Furneaux wirklich durchgehend von Beate Hasenau synchronisiert? Es war zwar erst ab etwa 1965/66, daß sie fast standardisiert den "Sexbombentonfall" hatte, aber auch vorher war sie immer erkennbar. Dennoch hört sie sich zwischendurch so überhaupt nicht wirklich nach ihr selbst an und erinnert stark an Miss Moneypenny Lola Luigi. Subjektives Empfinden, muß ich natürlich sagen. Aber ich habe Beate Hasenau noch nie so ganz fremd gehört wie hier. Es sei denn, sie hatte zwischendurch Probleme mit den Stimmbändern. Es scheint so, als spräche manchesmal sie, manchesmal eine andere Dame mit ähnlicher Stimmlage.


"Verglichen mit dem, was Miss Lucy fehlt, wird der Biss der gefährlichsten Schlange der Welt zu einer banalen Unpäßlichkeit!"

Jürgen Thormann für Nigel Davenport in "Dracula"

c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.264

02.10.2017 22:34
#141 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Könnte es sich bei dem hier garantiert irrtümlich für Gustav Fröhlich Gehaltenen um Kurt Buecheler handeln? Ich sah gerade "Hotel Adlon" von 1955, da sieht man Buecheler zunächst von hinten während er seine ersten Sätze spricht und ich dachte dabei sofort an Gustav Fröhlich obwohl ich wußte, dass er in dem Film nicht mitspielt.


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

Lord Peter



Beiträge: 3.842

26.03.2018 13:46
#142 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Peter Sandloff hat geklaut:

https://www.youtube.com/watch?v=Mseugj907CY

Die Ähnlichkeit mit "Im Stahlnetz des Dr. Mabuse" ist schon auffällig.


"Tantchen?"
"Tantchen ist nicht da. Du musst mit Onkelchen Vorlieb nehmen."

Christian Marschall und Hans Wilhelm Hamacher in "Kommissar Maigret" (Folge 1: Maigret und die Tänzerin Arlette)

c.n.-tonfilm



Beiträge: 1.264

26.03.2018 14:25
#143 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Zitat von Lord Peter im Beitrag #142
Peter Sandloff hat geklaut:

https://www.youtube.com/watch?v=Mseugj907CY

Die Ähnlichkeit mit "Im Stahlnetz des Dr. Mabuse" ist schon auffällig.



Das ist ja echt dreist! Die Single erschien 1958, war also bei Erscheinen des Films drei Jahre alt.

https://www.youtube.com/watch?v=5nLF1HyPyZo


Alte Kinofilme nach Jahrzehnten nachträglich neu zu synchronisieren ist wie Süßstoff in einen guten alten Wein kippen: ungenießbar-pappige "Spätlese".

Was wären Jack Lemmon, Danny Kaye, Peter Sellers, Bob Hope und Red Skelton im deutschsprachigen Raum ohne die Stimme von Georg Thomalla ?

berti


Beiträge: 14.754

26.03.2018 16:22
#144 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Mal sehen, ob sich unter den Titelthemen der übrigen Filme auch Plagiate finden!
Selbst Fritz Lang hat sich bei der Gestaltung des Vorspanns zu den "1000 Augen" bekanntlich bei James Whales "Frankenstein" bedient.

Lord Peter



Beiträge: 3.842

08.08.2018 21:34
#145 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Aus der Rubrik "Synchros, die die Welt nicht braucht":

https://www.youtube.com/watch?v=y9wiOaq7I_U


"Tantchen?"
"Tantchen ist nicht da. Du musst mit Onkelchen Vorlieb nehmen."

Christian Marschall und Hans Wilhelm Hamacher in "Kommissar Maigret" (Folge 1: Maigret und die Tänzerin Arlette)

berti


Beiträge: 14.754

09.08.2018 10:10
#146 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Am besten finde ich dabei den Spruch mit dem Rauchen!

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor