Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 145 Antworten
und wurde 13.057 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
Lord Peter



Beiträge: 3.880

12.08.2012 11:37
#76 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Es ist zwar einwandfrei eine Veränderung im Timbre festzustellen, aber ich hätte dennoch Fröbe selbst dahinter vermutet und den anderen Klang auf die Studioaufnahme des Off-Kommentars geschoben. Aber die Nachvertonung internationaler Produktionen war damals wohl genauso ein Chaos wie der Dreh an sich.


"Ich hab' nie ein Geständnis abgelegt! Man hat mich überführt..."

Alfred Balthoff in "Ruhe sanft GmbH"

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.705

13.08.2012 10:45
#77 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

War eindeutig nicht Fröbe - ist mir schon beim ersten Sehen aufgefallen. Reinl hat möglicherweise nie selbst Nachsynchronisationsarbeiten ausgeführt, so könnte es vielleicht der zuständige Regisseur gewesen sein.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.849

20.08.2012 07:09
#78 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Es hat nicht zufällig jemand gerade den Film zur Hand, um in die Szene reinhören oder ein Soundfile erstellen zu können?


Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 15.828

25.08.2012 14:24
#79 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Wenn's was nützen sollte, hier:

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
mabuse.mp3
berti


Beiträge: 14.849

25.08.2012 14:49
#80 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Danke für den Ausschnitt! Leider kann ich gerade nicht in ihn reinhören. Aber vielleicht erkennt jemand anders, wer es ist?

Werner B.


Beiträge: 218

25.08.2012 18:21
#81 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Klingt ein wenig nach Joseph Offenbach.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.705

27.08.2012 22:09
#82 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Ja, liegt aber merklich zu tief und es ist außerdem eine berliner Nachsynchro.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.849

31.08.2012 16:07
#83 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Inzwischen habe ich übrigens endlich reinhören können. Keine Ahnung, wieso ich hier an Hamacher gedacht habe! Aber Offenbach ist es ebenso wenig, ganz abgesehen davon, dass ein Sprecher aus dem Berliner Raum wahrscheinlicher wäre.

berti


Beiträge: 14.849

08.09.2012 10:38
#84 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Zitat von berti im Beitrag #
Eine kleine Frage zum Testament":

Zitat von Stephen

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Spricht Ann Savo mit heftigem slawischen Akzent?
Ja schon, trotzdem sieht's machmal synchronsiert aus, aber das kann sie ja selbst gewesen sein. Ich mach das Fragezeichen weg. Ich denke wirklich, dass da (fast) alles O-Ton ist, nur hier und da mal nachsynchronsiert (wie ja nahezu bei jedem Film).


Falls hier wirklich nachsynchronisert wurde: Könnte dies aufgrund einer Auflage der FSK geschehen sein, die möglicherweise andernfalls mit einer (damals enorm geschäftsschädigenden) Freigabe ab 18 drohte?
In den beiden Szenen mit der Savo wird das Thema Prostitution (für 1963) überraschend direkt angesprochen.



Wie ich gerade festgestellt habe, gibt es den Film derzeit komplett auf Youtube.
http://www.youtube.com/watch?v=fQPpvebQz4Y (die Szene mit der Savo bei 28:20-30:04)
Wirkt da irgendeine Stelle nachsynchronisiert?

berti


Beiträge: 14.849

17.09.2012 11:27
#85 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Zitat von Stephen
Wer Rilla im letzten Film spricht ist mir übrigens auch nicht klar, sind aber auch nur ein paar Worte.


http://www.youtube.com/watch?v=IDP5R-gqaeY
Eine seiner beiden Szenen mit Text gibt es ab 03:32. Kann jemand den Sprecher identifizieren?

berti


Beiträge: 14.849

09.11.2012 11:17
#86 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Erst jetzt ist mir etwas aufgefallen, dass vor einigen Jahren zu Mabuses Off-Stimme im "Stahlnetz" geschrieben wurde:

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #4
die Laustprecherstimme war aber nicht Giese, sondern Joachim Mock! - ein typischer Stimmtrick, um den Zuschauer auf die falsche Fährte zu führen (es gibt auch einige Kameraeinstellungen, die den gleichen Zweck erfüllen) - in Brauner-Filmen häufiger angewandt

Ist das sicher? Mock spielt im Film Lohmanns Assistent Voss, und dessen Stimme klingt deutlich anders. Und laut Imdb war er beim Dreh gerade 25, der Sprecher von Mabuse hört sich dagegen deutlich älter an.


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.705

09.11.2012 19:15
#87 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Schwer mit absoluter Sicherheit zu sagen, da die Stimme sehr verzerrt ist. Giese aber ist es definitiv nicht, dazu liegt die Stimme zu hoch und spricht zu unsauber. Für mich ist das Mock, auch aus den angegebenen Gründen.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.849

09.11.2012 19:47
#88 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Falls jemand reinhören will:
http://www.youtube.com/watch?v=gTi9LUy_-8M&feature=relmfu
Mabuse hat eine längere Passagen bei 47:12-47:51, Voss bei 27:09-28:11 und 45:21-45:55.
Also für mich sind das zwei verschiedene Stimmen.


berti


Beiträge: 14.849

10.11.2012 11:56
#89 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Was meinen andere? Handelt es sich bei beiden Rollen doch um dieselbe Stimme? Und wenn nicht: Wer könnte dann Mabuses Sprecher sein?


Mücke


Beiträge: 172

12.11.2012 16:22
#90 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Für mich ist das Heinz Giese. Leicht verzerrt, aber der Sprechrhythmus ist eindeutig - inklusive einiger unverkennbarer Manierismen. Ich hab "Kojak" quasi komplett durchgeguckt: Giese ist mir geläufig.

Sollte es nicht Giese sein, dann ist es jemand, der wie Giese klingt.

Ganz, ganz sicher ist in jedem Fall, dass der Sprecher Giese viel ähnlicher als Mock klingt. Selbst wenn es Mock sein würde, dann mit Sicherheit nicht aus dem Grund, um die Zuschauer in die Irre zu führen, denn dann wäre er verzerrt, was wiederum Unsinn ist.
Wenn ich in die Irre führen will, verfremde ich die Stimme logischerweise nicht.

Mock ist es allerdings nicht. Zumindest nicht in dem Clip mit Werner Peters bei ca. 47 Minuten (ich hab jetzt keine Lust alle Ausschnitte durchzugucken).

Edit:
Ich revidiere... es ist DEFINITIV Heinz Giese (zumindest in besagtem Ausschnitt mit Werner Peters). Giese klang in den 50ern und Anfang der 60er auch noch etwas anders als danach. Ich kenne den aber aus vielen Western und Kriegsfilmen dieser Zeit.
Er ist auch gar nichtmal großartig verzerrt. Der befremdliche Effekt kommt eher dadurch, dass er die Rolle in abstraktem Befehltston spricht.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor