Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 143 Antworten
und wurde 11.673 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 10
Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.040

09.08.2007 21:32
#46 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Ich kenne die Stimme von Benno Sterzenbach nicht, aber Joachim Nottke ist das keinesfalls.









BB



__________________________________________________________________

"Du magst meinen Reis nicht?"


Slartibartfast



Beiträge: 5.877

10.08.2007 00:13
#47 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten
Ich tendiere wieder zu Nottke. "Boot 13" ist seine Diktion.
Der Rest ist schwer. Bei Kaul steht übrigens auch Nottke.

Weil ich heut in Sample-Laune bin, hier eins von Sterzenbach und eines von Nottke:

http://www.koolfiles.com/files/Sterzenbach.mp3
http://www.koolfiles.com/files/Nottke.mp3

Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/

"Die Wolke ist mit Sicherheit ein bestimmtes Kraftfeld aus irgendeinem Stoff."
(Hans-Jürgen Dittberner in "Star Trek - Der Film")

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 27.541

10.08.2007 00:25
#48 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten
Wenn ich auch was dazu sagen darf: Ich würde Joachim Nottke zwar nur vermuten, aber Benno Sterzenbach immerhin sicher ausschließen. Der hat mMn so einen typischen polternden Ton.

Gruß,
Tobias

--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.123

10.08.2007 17:02
#49 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Zitat von Slartibartfast
Ich tendiere wieder zu Nottke. "Boot 13" ist seine Diktion.

Ich hab's jetzt endlich mal geschafft, ein Sample abzurufen. Und würde Dir voll zustimmen - "Boot 13" klingt eindeutig nach Nottke, Sterzenbach ist es nicht.

Gruß
Stefan

Slartibartfast



Beiträge: 5.877

10.08.2007 20:34
#50 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Und den Kauls würde ich hier auch vertrauen.
Trotzdem war's ne harte Nuss.



Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/

"Die Wolke ist mit Sicherheit ein bestimmtes Kraftfeld aus irgendeinem Stoff."
(Hans-Jürgen Dittberner in "Star Trek - Der Film")

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.123

11.08.2007 18:20
#51 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Wäre doch sonst langweilig. Zu DDR- und Wende-Zeiten habe ich mich viel mehr gefreut, wenn ich endlich mal einen lang (manchmal über Jahre) gesuchten Sprechernamen herausbekam - was für ein Erlebnis war es, als ich im DEFA(!!)-Märchenfilm "Das singende, klingende Bäumchen" die Stimme von Glenn Ford hörte (gemeint ist Eckart Dux) oder als ich GGH (mit Namen) in einem Interview sah.

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.123

17.09.2007 16:20
#52 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Trotz schwerster geschmacklicher Vorbehalte habe ich mir jetzt mal wieder "Scotland Yard jagt Dr. Mabuse" reingezogen: Walter Rillas Mabuse-Stimme ist mit absoluter Sicherheit O.E. Hasse - man muß sich nur mal die Aussprache der Worte "Gehirn" oder "Nervenzentrum" anhören, mit typisch langgezogenen Vokalen und angerolltem R. Gellenbeck kann es schon deswegen nicht sein, weil seine Stimme in der Kehle voluminöser ist (jemand wies nicht zu Unrecht auf die stimmliche Ähnlichkeit zu Eduard Wandrey).

Gruß
Stefan

Klaus



Beiträge: 713

17.09.2007 16:27
#53 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Das werde ich heute abend sofort überprüfen.

Gruß
Klaus

Klaus



Beiträge: 713

17.09.2007 23:47
#54 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Trotz schwerster geschmacklicher Vorbehalte habe ich mir jetzt mal wieder "Scotland Yard jagt Dr. Mabuse" reingezogen: Walter Rillas Mabuse-Stimme ist mit absoluter Sicherheit O.E. Hasse - man muß sich nur mal die Aussprache der Worte "Gehirn" oder "Nervenzentrum" anhören, mit typisch langgezogenen Vokalen und angerolltem R. Gellenbeck kann es schon deswegen nicht sein, weil seine Stimme in der Kehle voluminöser ist (jemand wies nicht zu Unrecht auf die stimmliche Ähnlichkeit zu Eduard Wandrey).

Also O. E. Hasse höre ich da beim besten Willen nicht raus (selbst wenn die Stimme technisch verändert wurde) und Gellenbeck ist es natürlich auch nicht. Irgendwie kommt mir die Stimme zwar bekannt vor, aber ich kann sie keinem Sprecher zuordnen. Jetzt sind wir wieder genauso schlau wie vorher...

Gruß
Klaus

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.123

18.09.2007 01:52
#55 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Ich nicht. Ich bin hunderprozentig überzeugt von O.E. Hasse.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.543

06.10.2007 19:31
#56 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Ich hatte ja schon weiter unten erwähnt, dass ich ziemlich unsicher bin, wer Rillas Synchronstimme ist.
Vor einem Jahr wurde ja schon ein Sample gepostet, in dem "Mabuse" das "R" relativ normal ausspricht, weshalb ich in Bezug auf O. E. Hasse eher skeptisch geworden bin. Ich hab den Film einfach zu lange nicht mehr gesehen (und letztes Wochenende leider vergessen aufzunehmen).

Da Stefan ja immer noch von Hasse überzeugt ist, hätte ich eine Frage: Hat jemand hier den Film neulich aufgenommen und könnte eventuell einen Soundfile mit den von Stefan erwähnten Worten "Gehirn" und "Nervenzentrum" posten? Vielleicht kann man dann besser diskutieren, ob es Hasse ist oder nicht.


berti


Beiträge: 14.543

22.06.2008 11:44
#57 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Zitat von Stephen
Hans Schwarz (jr.)! Ja richtig! Als "Belohnung" durfte er im nächten Film dann richtig mitspielen.


Irgendwie komisch, dass Ady Berbers wenige Sätze extra nachsynchronisiert wurden. Wenn Brauner oder Reinl Schwarz´ Stimme passender finden, hätten sie ihn ja auch gleich in Persona besetzen können (rein figurlich waren sich Schwarz jr. und Berber ja sehr ähnlich).

berti


Beiträge: 14.543

10.02.2009 17:23
#58 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Walter Rillas Mabuse-Stimme ist mit absoluter Sicherheit O.E. Hasse - man muß sich nur mal die Aussprache der Worte "Gehirn" oder "Nervenzentrum" anhören, mit typisch langgezogenen Vokalen und angerolltem R. Gellenbeck kann es schon deswegen nicht sein, weil seine Stimme in der Kehle voluminöser ist (jemand wies nicht zu Unrecht auf die stimmliche Ähnlichkeit zu Eduard Wandrey).



Da ich heute ausnahmsweise dazu in der Lage bin, habe ich zwei Soundfiles: Zunächst die Mabuse-Stimme aus "Scotland Yard", dann O. E. Hasse bei seinem Auftritt in den "Todesstrahlen".
Für mich hört sich der Mabuse-Sprecher nicht nach Hasse an. Wenn es Gellenbeck ist, hat er seine Stimme aber ziemlich verstellt!


Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
mabuse1.mp3
mabuse2.mp3
berti


Beiträge: 14.543

14.02.2009 14:24
#59 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten

Zitat von berti
Für mich hört sich der Mabuse-Sprecher nicht nach Hasse an. Wenn es Gellenbeck ist, hat er seine Stimme aber ziemlich verstellt!


Hat jemand einen Vorschlag, wer der Sprecher sein könnte, falls es weder Hasse noch Gellenbeck ist? Oder meint jemand, doch einen der beiden raushören zu können?

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

14.02.2009 14:36
#60 RE: Die DR. MABUSE-Filme von Artur Brauner Zitat · antworten
Ich kenne die Stimme auch, denke ich. Leute, die eine Hasse ähnelnde Aussprache hatten gab es ebenfalls. Für Hasse klingt er mir zu jung und zu klar. Der Akzent ist noch zu harmlos.
Kann natürlich leicht verzerrt sein, aber trotzdem...
Fakt ist eines: Ist es Hasse, ist er ziemlich gepitcht bzw. ähnliches. Von der Diktion her passt es, aber dass vom Gesamtklang her Unterschiede bestehen bemerkt man schon allein anhand der Samples. Das liegt nicht allein daran, dass er hier nur Mikro und dort vielleicht Live-Ton ist...

Ich würde es nicht grundsätzlich ausschließen, dass es Hasse sein könnte, halte es aber auch so für eher unwahrscheinlich, dass Hasse dafür in's Studio geholt worden sein sollte. Und bitte jetzt nicht unbedingt was von möglichem Paket mit den "Todesstrahlen" erzählen, denn dann wird's m.E. doch abwegig. Hasse hatte manche Sachen auch nicht nötig. Nicht umsonst hat er nach den 50ern so gut wie nicht mehr synchronisiert...warum also ausgerechnet diese niedliche Trash-Oper?

Musste, im übrigen, dann auch an Gellenbeck denken, obwohl ich hier bis dato nur Sterzenbach und Hasse als Vermutungen gelesen hatte. Da gab's aber noch ein paar, die ähnlich klangen. Ich hab da teilweise auch keine Namen parat.

Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Wir überwachen die Banken, Telekommunikationsfirmen, Datenbanken, Internetprovider, wir überwachen etwa eine Milliarde Telefonate und wir haben dieses Guantanamera."
"Guantánamo."
Michael Iwannek für Josh Brolin und Klaus Sonnenschein für Richard Dreyfuss in "W."

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 10
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor