Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 136 Antworten
und wurde 7.875 mal aufgerufen
 Filme: 1990 bis 2009
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 10
Samedi



Beiträge: 16.759

24.05.2007 20:08
#16 RE: Der goldene Kompass (2007) Zitat · antworten

Zitat von Keng-Kwin
Ja schauspielerisch ist Wunder ohne Frage fantastisch, aber trotzdem wirkt er in gewisserweise wie ein Fremdkörper auf Craig was die ultimative Fusion ausschließt.
Ich hätte nix gegen nen Sprecherwechsel, Siebeck passt stimmlich optimal und auch seine Leistung ist solide. Ansonsten Stritzel der beide Aspekte vereint. (Nicht falsch verstehen, in den Bond Filmen sollte es nun bei Wunder bleiben)


Kurz nachdem ich Casino Royale gesehen habe, dachte ich immer noch, dass die Stimmen bei Craig immer wecheln würden, aber in Die Rote Verschwörung hört sich Wunder wirklich nach Stammsprecher an. Der hats wirklich drauf! Einer der wenigen, die ein neuer Danneberg werden könnten ohne lächerlich zu wirken. Damit meine ich natürlich diese unendlich vielen Schauspieler mit der gleichen Stimme. Denn bei Wunder stört das wirklich nicht im geringsten und seine Stimme hat er auch total im Griff und kann sie nach Gutdünken verändern.

Es gibt (oder gab) ja Sprecher, bei denen man dann immer an einen Schauspieler denkt, wenn man die Augen schließt, aber Wunder klingt auf jedem anders und passt zu jedem, den er spricht.

Also

Wunder for Craig!!!

MfG

Samedi

Insomnio


Beiträge: 951

26.05.2007 05:11
#17 RE: Der goldene Kompass (2007) Zitat · antworten

Zitat von Grammaton Cleric
Gerade Siebeck wird Craigs Schauspielerei in keinster Weise gerecht.
Ich fand ihn in München total farblos.
Wunder hat mich in Casino Royale überzeugt und auch in "Die rote Verschwörung" einfach prächtig auf Craig geklungen.


Craigs Rolle in "München" gibt aber auch nicht gerade so viel her, als dass man großes Talent unter Beweis stellen könnte.

Grammaton Cleric



Beiträge: 2.135

26.05.2007 12:31
#18 RE: Der goldene Kompass (2007) Zitat · antworten

Einem richtig guten Synchronsprecher gelingt es auch, farblose Rollen gekonnt auszugestalten.

Siebeck auf Craig in München klang für mich und alle die mit mir im Kino waren blass, hölzern und "hoffentlich spricht der den im neuen Bond nicht" mäßig.

Samedi



Beiträge: 16.759

26.05.2007 12:41
#19 RE: Der goldene Kompass (2007) Zitat · antworten

Zitat von Grammaton Cleric
Einem richtig guten Synchronsprecher gelingt es auch, farblose Rollen gekonnt auszugestalten.


Wie z. B. Christian Brückner und Norbert Langer.

MfG

Samedi

Insomnio


Beiträge: 951

26.05.2007 17:39
#20 RE: Der goldene Kompass (2007) Zitat · antworten

Zitat von Grammaton Cleric
Einem richtig guten Synchronsprecher gelingt es auch, farblose Rollen gekonnt auszugestalten.
Siebeck auf Craig in München klang für mich und alle die mit mir im Kino waren blass, hölzern und "hoffentlich spricht der den im neuen Bond nicht" mäßig.


Die Figur des James Bond IST FARBLOS, wenn man es recht bedenkt. Es gibt auch Ausnahmen, wie natürlich in Casino Royale, aber im Prinzip läuft ein Bondfilm immer im selben Schema ab. Daher denke ich, dass ein Bondsprecher in erster Linie Coolness ausstrahlen sollte. Zusätzliches Talent ist natürlich erwünscht, aber nicht essentiell.

Grammaton Cleric



Beiträge: 2.135

26.05.2007 18:57
#21 RE: Der goldene Kompass (2007) Zitat · antworten
Mir ist völlig egal, ob James Bond nun aus deiner Sicht farblos ist oder nicht. Das zu allererst, aber darum gehts nicht

Das rechtfertigt in keinster Weise einen Synchronsprecher auszuwählen, dessen momentanes Können hinter dem seiner Kollegen zurückbleibt. (Vorsicht, Meinung!)

Nach dem Motto "Das ist ja ne farblose Rolle, lasst uns einen ebenso hölzernen und farblosen Sprecher wählen".

Völlig unsinnig. Warum auf einen Sprecher zurückgreifen, der zwar cool sprechen kann, aber sonst nichts. Warum sich selbst so limitieren, wenn in der deutschen Fassung soviel mehr möglich ist?

Natürlich sollte ein Sprecher aus der Rolle das Maximum rausholen und nicht nur genauso farblos sein wie eine Rolle.

Ich denke da an van Damme, Arnie, Dolph Lundgren etc. Manche Filme sind für mich allein aufgrund der genialen Sprecher erträglich.

Nochmal: Ich habe nichts gegen Siebeck, halte ihn nur auf Craig für ungeeignet.
Samedi



Beiträge: 16.759

26.05.2007 19:43
#22 RE: Der goldene Kompass (2007) Zitat · antworten

Zitat von Grammaton Cleric
Mir ist völlig egal, ob James Bond nun aus deiner Sicht farblos ist oder nicht. Das zu allererst, aber darum gehts nicht
Das rechtfertigt in keinster Weise einen Synchronsprecher auszuwählen, dessen momentanes Können hinter dem seiner Kollegen zurückbleibt. (Vorsicht, Meinung!)
Nach dem Motto "Das ist ja ne farblose Rolle, lasst uns einen ebenso hölzernen und farblosen Sprecher wählen".
Völlig unsinnig. Warum auf einen Sprecher zurückgreifen, der zwar cool sprechen kann, aber sonst nichts. Warum sich selbst so limitieren, wenn in der deutschen Fassung soviel mehr möglich ist?
Natürlich sollte ein Sprecher aus der Rolle das Maximum rausholen und nicht nur genauso farblos sein wie eine Rolle.
Ich denke da an van Damme, Arnie, Dolph Lundgren etc. Manche Filme sind für mich allein aufgrund der genialen Sprecher erträglich.
Nochmal: Ich habe nichts gegen Siebeck, halte ihn nur auf Craig für ungeeignet.


Dazu kommt natürlich noch, dass der Charakter James Bond für die Mehrheit der Zuschauer (natürlich auch für mich) eben nicht farblos ist. Vielleicht kann man das von einem Pierce Brosnan behaupten, der ja nicht unbedingt durch schauspielerisches Talent glänzte, aber sicher nicht von der Rolle des James Bond geschweigeden von Daniel Craig. Natürlich muss man Siebeck zu gute halten, dass der erste Trailer weder viele Chancen noch die Zeit diese Chancen zu nutzen bot.

Ich für meinen Teil finde Bond und Daniel Craig auf alle Fälle nicht farblos und Dietmar Wunder ist der pefekte Sprecher für Craig!

Und zwischen Bond und Van Damme liegen natürlich Welten.

Aber mal zurück zum Topic. Der goldene Kompass ist ja auch nicht farblos, also sollte das das Ende dieser "Farblos oder nicht"-Diskussion sein. Zumindest in diesem Thread.

MfG

Samedi

mooniz



Beiträge: 7.091

26.05.2007 20:03
#23 RE: Der goldene Kompass (2007) Zitat · antworten

In Antwort auf:
Dazu kommt natürlich noch, dass der Charakter James Bond für die Mehrheit der Zuschauer (natürlich auch für mich) eben nicht farblos ist. Vielleicht kann man das von einem Pierce Brosnan behaupten, der ja nicht unbedingt durch schauspielerisches Talent glänzte, aber sicher nicht von der Rolle des James Bond geschweigeden von Daniel Craig.

also sowas zu behaupten finde ich ziemlich anmaßend. brosnan hat mehr schauspielerisches talent in seinem kleinen finger,
als craig jemals haben wird. ich sage nicht, daß craig ein schlechter schauspieler ist, aber bei weitem nicht so gut wie brosnan.
brosnan konnte den bond so dermaßen überzeugend darstellen, wie sonst vielleicht connery.
craig war es, der bond farblos gemacht hat, er ist nur ein weiterer gewöhnlicher actionheld in einem gewöhnlichen actionfilm.
das war mit sicherheit kein richtiger bond-film, wie er sein sollte.
ich sage es nochmal, wunder ist ein sehr guter sprecher, gar keine frage, aber er PASST nicht zu craig.
wenn ich craig sehe, erwarte ich ganz einfach eine andere stimme zu hören und nicht die von wunder,
es ist ganz einfach...

grüße
ralf

Samedi



Beiträge: 16.759

26.05.2007 20:57
#24 RE: Der goldene Kompass (2007) Zitat · antworten

Zitat von mooniz
In Antwort auf:
Dazu kommt natürlich noch, dass der Charakter James Bond für die Mehrheit der Zuschauer (natürlich auch für mich) eben nicht farblos ist. Vielleicht kann man das von einem Pierce Brosnan behaupten, der ja nicht unbedingt durch schauspielerisches Talent glänzte, aber sicher nicht von der Rolle des James Bond geschweigeden von Daniel Craig.

also sowas zu behaupten finde ich ziemlich anmaßend. brosnan hat mehr schauspielerisches talent in seinem kleinen finger,
als craig jemals haben wird. ich sage nicht, daß craig ein schlechter schauspieler ist, aber bei weitem nicht so gut wie brosnan.
brosnan konnte den bond so dermaßen überzeugend darstellen, wie sonst vielleicht connery.
craig war es, der bond farblos gemacht hat, er ist nur ein weiterer gewöhnlicher actionheld in einem gewöhnlichen actionfilm.
das war mit sicherheit kein richtiger bond-film, wie er sein sollte.
ich sage es nochmal, wunder ist ein sehr guter sprecher, gar keine frage, aber er PASST nicht zu craig.
wenn ich craig sehe, erwarte ich ganz einfach eine andere stimme zu hören und nicht die von wunder,
es ist ganz einfach...
grüße
ralf


Ich mag ja Brosnan auch. Bei mir kommt er an dritter Stelle nach Connery und Craig. Aber er hat glaub ich sogar selbst mal gesagt, dass er kein so guter Schauspieler ist. Also das ist auf jeden Fall eine überraschende Neuigkeit. Doch der Unterschied zwischen dem Brosnan-Bond und dem craigschen Bond ist der, dass Brosnan eben aalglatt ist und Craig ein Bond mit Ecken und Kanten. Das ist zwar Geschmackssache, aber "farblos" ist er bestimmt nicht.

Denn dieses "farblos" finde ich anmaßend.

MfG

Samedi

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 15.493

12.06.2007 14:20
#25 RE: Der goldene Kompass (2007) Zitat · antworten

Der 1. Deutsche Trailer ist nun erschienen und ich habe erkannt:

Laura Elßel auf Dakota Blue Richards (glaube ich jedenfalls)
Dietmar Wunder auf Daniel Craig
Oliver Rohrbeck auf Simon McBurney
Petra Barthel* auf Nicole Kidman
Jürgen Kluckert auf Sam Elliott

*Aber diesmal bin ich mir mit Petra Barthel auf Nicole Kidman nicht sicher.
Es liegtevtl. an der schlechten Qualität des Videos im Netz, aber es klang diesmal so gar nicht
nach Petra Barthel. Aber glaube kaum das es jemand anderes ist.

Hier der Link zum Trailer: http://www.movie-infos.net/trailer_detail.php?id=751

DubberDuckDuck


Beiträge: 952

12.06.2007 14:31
#26 RE: Der goldene Kompass (2007) Zitat · antworten
Sie ist es. Ton ist etwas dünn geraten.

Die Übersetzung Trailer-typisch auch. Das Alethiometer ist nicht von enormer Wichtigkeit für "jedes Lebewesen", sondern "creation itself", die Schöpfung selbst. Kleener Unterschied.

Und aus dem hingeknurrten "You joining us on this turkey shoot?" von Sam Elliott "Glaubst du, dass du deinen Anteil bekommst?" zu machen, ist ... suboptimal.
Grammaton Cleric



Beiträge: 2.135

12.06.2007 17:13
#27 RE: Der goldene Kompass (2007) Zitat · antworten

Wunder auf Craig, so muss das sein.

Habe ich Jürgen Kluckert auf Sam Elliot gehört? Das geht aber garnicht. Spitzer oder Schöne sollten diesen Part unbedingt sprechen.

Und "Ihre Loyalität wird auf die Probe gestellt"... ist das Eberhard Prüter? Also Ducky aus Navy CIS?

DubberDuckDuck


Beiträge: 952

12.06.2007 17:39
#28 RE: Der goldene Kompass (2007) Zitat · antworten

Kluckert und Prüter, ja. Beide keine gute Wahl: Schöne und Wolf sollten da wieder ran.

Samedi



Beiträge: 16.759

12.06.2007 19:02
#29 RE: Der goldene Kompass (2007) Zitat · antworten

Schöner Trailer und super, dass Wunder wieder Craig spricht.

Wer spricht denn den Eisbären?

MfG

Samedi

tinitron


Beiträge: 413

12.06.2007 22:11
#30 RE: Der goldene Kompass (2007) Zitat · antworten

Der Eisbär könnte Ingo Albrecht sein, bin mir nicht ganz sicher. Und Axel Malzacher mitten in diesem Berliner Esemble.

Gruss Michael

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 10
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz