Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 428 Antworten
und wurde 33.874 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 29
Brian Drummond


Beiträge: 2.492

11.06.2007 20:13
#16 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Bei der Spider-Man Serie aus den 90ern war "Die Spinne" eigentlich korrekt, da so eben damals "Spider-Man" hier hieß (in den Comics von Williams und Condor).


____________

"Zur Seite ihr PENNER!!!"
Thomas Reiner  in "Gummi Bears"

ronnymiller


Beiträge: 2.555

12.06.2007 08:53
#17 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Ja - Spider-Man war bei uns DIE SPINNE und Catwoman zum Teil auch "DIE KATZE"...

derDivisor47



Beiträge: 2.087

12.06.2007 11:58
#18 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

...oder "Katzenweib"

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

20.06.2007 23:23
#19 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten
Mich hat in "Casino Royale" immer die Stelle am Anfang irritiert, in der Bond "Ja, erheblich!" sagt, nachdem er den Verräter abgeknallt hat. Der sagte zuletzt sowas wie "Keine Sorge, der zweite ist..." mit Bezug auf den zweiten Abschuss, den Bond noch braucht, um Doppel-Null zu werden.
Im Original folgt auf das "...the second is...". Ein "Yes, considerably."
Ich bin nun nicht gerade ein Englisch-Grammatik-Ass wahnsinniger Größe, aber in meinen Augen könnte man das "Yes, considerably." so ähnlich wie "Was du nicht sagst..." übersetzen. So nach dem Motto: "Bemerkenswert, wen interessierts...". Selbst wenn ich damit falsch liege macht die gewählte Übersetzung aber wirklich keinen Sinn. Die Sequenz ist unverständlich, finde ich. Das Wort "erheblich" sagt nichts aus. Wenn dann hätte man schon "bemerkenswert" nehmen müssen, so wie es selbst Langenscheidt sagt. Ansonsten mag ich die Synchro aber sehr.

----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Summmm.... Summmm...!"
Eberhard Storeck in "Banana Joe"
DubberDuckDuck


Beiträge: 952

20.06.2007 23:25
#20 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Worauf der Verräter hinaus will ist, dass die zweite Tötung leichter ist. Bond nimmt's ihm ab, erschießt ihn spielerisch und rundet's recht böse mit "Ja, erheblich!" ab ...

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

20.06.2007 23:27
#21 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Ach so. Geklärt.
Da muss ich eingestehen, dass der übersprungene Schritt von mir nicht schnell genug übersprungen werden konnte.



----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Summmm.... Summmm...!"
Eberhard Storeck in "Banana Joe"

DubberDuckDuck


Beiträge: 952

20.06.2007 23:29
#22 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

No stress, Mücke. Regisseur von Bond 22 ist übrigens Marc Forster ("Wenn Träume Fliegen lernen ...").
Sehr interessante Wahl ...

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

20.06.2007 23:32
#23 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Mal sehen, wer Schurke wird... Goran Visnjic wär lustig, da der ja auch als Bond gehandelt wurde, aber der allein wär schon fast zu unspektakulär.

Aber, Vorsicht!: "Off-Topic" ("Mord, Mord!... kannst du nicht mal ne andere Platte auflegen." - Michael Nowka in "Hot Fuzz")



----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Summmm.... Summmm...!"
Eberhard Storeck in "Banana Joe"

Kenny McCorm.


Beiträge: 826

29.06.2007 14:55
#24 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten
BASEketball / Die Sportskanonen:
Der Film ist eigentlich recht witzig synchronisiert worden, allerdings wurden die sich ständig wiederholenden Kosenamen schlecht gewählt: dude - Keule, Squeak - Wichsi(!), little bitch - kleiner Pisser

Von allen Geistern besessen:
Ich selbst habe den Film nicht gesehen, aber in einer Szene heißt es "Luke, nütze die Kraft!"

Tommy Boy:
im Original stammelt Chris Farley planlos irgendwas vor sich hin, auf deutsch schreit Stefan Fredrich "NEIN, JETZT WEISS ICHS!" Ich muss aber zugeben dass das der Szene ungeheuer hilft.

Jurassic Park:
Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube Arne Elsholtz schreit den T-Rex an: "Hey! Wollen Sie die Kinder?"
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.456

15.08.2007 10:39
#25 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Die Synchro von "Lethal Weapon 4" finde ich im Großen und Ganzen klasse (Neugebauer eben). Aber: Die Szene mit den "Vorvätern". Die deutschen Übersetzungen von "forefathers" and "four fathers" klingen nun mal nicht gleich, und den Satz "Er meinte nicht >Vorväter<, sondern >vier Väter<" völlig legetim. Allerdings ist direkt davor ein böser Schnitzer passiert (wahrscheinlich dem Tempo geschuldet, in dem die Synchro wohl entstand - immerhin war im Trailer noch Neugebauer selbst für Danny Glover zu hören, wahrscheinlich war Friedrichsen so schnell nicht greifbar).
Glover/Friedrichsen sagt, Onkel Benny hätte was erzählt von "Vorvätern oder Vorfahren" - Lelle fragt nach ... und jetzt kommt's:
"Vorväter" - "Nein, das davor!" - "Vorfahren?" - "Das war's"
Das war's eben nicht - eigentlich hätte er nach den "Vorvätern" fragen müssen, damit ist leider der verbliebene Rest des sprachlichen Gags im Eimer.
Ich gebe zu, das ist jetzt sicher nicht einfach nachzuvollziehen - schaut euch den Film an (lohnt sich sowieso), dann wisst ihr, was ich meine.

Gruß
Stefan

Chow Yun-Fat


Beiträge: 3.850

15.08.2007 11:08
#26 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Hat Neugebauer eigentlich zu allen LW-Filmen die deutsche Fassung gemacht?

Immerhin hat er in ROSEANNE den Titel noch mit TÖDLICHE WAFFEN übersetzt, was ich ziemlich peinlich fand.

Noch 'ne Frage zu Friedrichsen: Wo wohnt der Mann eigentlich? Eigentlich in Hamburg, oder? War er damals in München ansässig?









BB



__________________________________________________________________

"Du magst meinen Reis nicht?"


PeeWee


Beiträge: 1.447

15.08.2007 13:29
#27 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

"Mich hat in "Casino Royale" immer die Stelle am Anfang irritiert, in der Bond "Ja, erheblich!" sagt, nachdem er den Verräter abgeknallt hat. Der sagte zuletzt sowas wie "Keine Sorge, der zweite ist..." mit Bezug auf den zweiten Abschuss, den Bond noch braucht, um Doppel-Null zu werden."

Gerade DAS fand ich mit das beste am neuen Bond. Daß man eben NICHT den Spruch, den die meisten Kinogänger kennen sollten "Der zweite, sagt man, ist dann ja viel leichter" - "Ja." gebracht hat, sondern endlich mal mit dem Wissen des Zuschauers gespielt hat und er es sich selbst im Kopf ergänzen konnte. Fand ich klasse!

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.456

15.08.2007 20:24
#28 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Zitat von Chow Yun-Fat
Hat Neugebauer eigentlich zu allen LW-Filmen die deutsche Fassung gemacht?
Immerhin hat er in ROSEANNE den Titel noch mit TÖDLICHE WAFFEN übersetzt, was ich ziemlich peinlich fand.
Noch 'ne Frage zu Friedrichsen: Wo wohnt der Mann eigentlich? Eigentlich in Hamburg, oder? War er damals in München ansässig?

Zur Besetzung auf Danny Glover wird es gekommen sein durch "Die Farbe Lila", wo er bereits Glover sprach. Meines Wissens wurden die ersten drei Teile von LW von Michael Brennicke getextet und Regie führte Pierre Peters-Arnold, also analog zu den Bond-Filmen.

Gruß
Stefan

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.456

11.09.2007 15:55
#29 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Obwohl der Sherlock-Holmes-Film "Das tödliche Ritual" (die zweite TV-Fassung von "Gespenster im Schloß") eine (trotz farbiger, lockerer Formulierungen) originalgetreue Übersetzung bietet (Dialog: Harald Thiemann), gibt es da eine Stelle, an welcher der Übersetzer ein wenig mit der englischen Sprache gekämpft hat:
Lestrade ruft (irgendwo hinter der Wand): "Ich hab' mich wohl verrannt hier!"
Holmes antwortet: "Sie waren jahrelang weg."
Der Originaldialog aber lautet: "I went wrong" - "You have done for years"
Und tatsächlich heißt es in der ersten Fassung: "Ich bin in die Irre gegangen." - "Wie immer, Verehrtester", was dem Original eher entspricht.
Wahrscheinlich hat der Übersetzer verstanden, Lestrade wäre jahrelang "gone" gewesen.
Schade, denn ansonsten sind die Wortwitze gut ins Deutsche herübergerettet worden - und eine kleine Verbesserung ist sogar, daß man in der Zweitfassung durch die Verwendung von "Butler" statt "Bauer" und "Page" statt "Läufer" nicht gleich dahinter kommt, daß sich hinter dem Ritual Schachzüge verbergen (sonst müsste Holmes sich ja schämen, daß er es nicht gleich erkannt hat).

Gruß
Stefan

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

14.09.2007 23:42
#30 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

In "Lucky Number Slevin" kommen Lucy Liu und Josh Hartnett an einer Stelle über James Bond-Darsteller ins Gespräch. George Lazenby wird dabei zweimal in direkter Folge George Har(e)nsby genannt. Definitiv peinlich.
Schade auch insofern, weil man später bei einer weiteren Filmanspielung (Hitchcocks "unsichtbarer Dritter") beim Namen Eva Marie Saint sogar wert auf die englisch korrekte Aussprache des 1. Vornamens legte, was ich auffällig fand.
Die Synchro an sich war insofern gut, dass man gleich eine ganze Reihe von Stammkombinationen genießen konnte. Darüber hinaus nervten wiederum alles andere als überzeugende Besetzungen (Jan Spitzer für Danny Aiello und das Charles Rettinghaus-Klischee).



----------------------------
Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Nett von Wall Mart, uns mit so vielen Wall Mart-Getränken zu versorgen, weil wir den Namen Wall Mart so oft erwähnen."
Sven Plate für Bugs Bunny in "Looney Tunes: Back in Action"

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 29
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor