Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 428 Antworten
und wurde 33.878 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 29
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.456

25.03.2008 20:38
#31 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

"Ipcress - streng geheim" ist eine hervorragende Synchronisation (obwohl Peer Schmidt für Michael Caine natürlich ungewohnt ist), aber eine verkorkste Stelle gibt's doch: Als Palmer die Kartei von "Blue Jay" studiert, registriert er im Original, daß er drei Tickets für Falschparken hat - "Furlow Gardens, Furlow Gardens, Furlow Gardens".
Das sagt er auch in der deutschen Fassung und ist rechtschaffen erstaunt, als er es ausspricht. Dummerweise sagt er aber direkt davor: "Drei Tickets für Falschparken, ALLE AN DERSELBEN STELLE." Sein Erstaunen ergibt danach keinen Sinn mehr.

Gruß
Stefan


berti


Beiträge: 13.940

06.04.2008 17:13
#32 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten
Die Synchro der ersten Staffel von "Duck Tales" sollten eigentlich (schon allein wegen ihrer hervorragenden Sprecher!) unter Naturschutz stehen, aber beim erneuten Ansehen sind mir bei den Dialogen einige Schlampigkeiten aufgefallen.
In der allerersten Folgen etwa bezahlt Dagobert den Taxifahrer mit "Dollarn", obwohl im deutschsprachigen Raum bekanntlich "Taler" die in Entenhausen übliche Währung sind. Ich meine, auch in einigen anderen Folgen ist von "Dollarn" die Rede.
In "Terror der Technik" spricht Mac Moneysack Dagobert an einer Stelle mit "Mc Duck" an; in "Viel Lärm um nichts sagt Dagobert sogar von sich selbst: "Ich bin ein Mc Duck".
Daniel Düsentrieb wird im Original von allen anderen Figuren mit seinem Vornamen angesprochen; in den Comics hat sich bei der Übersetzung dagegen die Anrede "Herr Düsentrieb" durchgesetzt. Bei "Duck Tales" konnte man sich offenbar nicht einigen: Sowohl Dagobert als auch die Neffen wechseln im Deutschen zwischen "Daniel" und "Herr Düsentrieb", teilweise innerhalb einer Folge. Lippensynchronität war hier wohl kaum der Grund, da in "Armstrong macht´s möglich" z. B. Dagobert auch aus dem Off die Anrede "Daniel" benutzt, in anderen Folgen dagegen die Anrede "Herr Düsentrieb" verwendet wurde, ohne dass es nicht mehr synchron war.
In "Die versunkene Stadt" spricht entweder Quack oder Doofy den Erfinder zuerst mit Vornamen an und duzt ihn, um am Ende der Folge wieder zum Siezen und "Herr Düsentrieb" überzugehen.
Apropos Duzen/Siezen: Sowohl Gundel als auch die Panzerknacker werden von Dagobert gesiezt, was a) mir persönlich unpassend erscheint und b) auch nicht den Comic-Übersetzungen entspricht.

Vermutlich sieht Stefan sich jetzt darin bestätigt, dass statt Eberhard Storeck lieber Thomas Keck selbst die Dialoge hätte schreiben sollen.
Wotan


Beiträge: 111

06.04.2008 20:57
#33 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

In Antwort auf:
in "Viel Lärm um nichts sagt Dagobert sogar von sich selbst: "Ich bin ein Mc Duck"


Er ist ja auch ein McDuck. Steht ja auch groß über dem Tor seiner Villa.

berti


Beiträge: 13.940

06.04.2008 20:59
#34 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Zitat von Wotan
In Antwort auf:
in "Viel Lärm um nichts sagt Dagobert sogar von sich selbst: "Ich bin ein Mc Duck"

Er ist ja auch ein McDuck. Steht ja auch groß über dem Tor seiner Villa.


Im Deutschen lautet sein Nachname aber nunmal anders (mal abgesehen von der Synchro eines gewissen Kinofilms).

Wotan


Beiträge: 111

06.04.2008 21:18
#35 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Da sehe ich aber jetzt keinen Widerspruch, sein Nachname ist Duck und er stammt halt aus dem Clan der McDucks. Und er sagt halt deshalb er sei ein McDuck

berti


Beiträge: 13.940

06.04.2008 21:26
#36 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Zitat von Wotan
Da sehe ich aber jetzt keinen Widerspruch, sein Nachname ist Duck und er stammt halt aus dem Clan der McDucks. Und er sagt halt deshalb er sei ein McDuck


Ja gut, aber dass er in einer anderen Folge mit "Mc Duck" angesprochen wird, dürfte wohl ein Zeichen von Nachlässigkeit seitens Eberhard Storecks sein.

Wotan


Beiträge: 111

07.04.2008 01:27
#37 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten
Der Zusatz Mac heißt ja eigentlich nur "der Sohn von" und bezieht sich auf den Stamm der Familie.
Vielleicht ist es im schottischen auch üblich oder möglich, jemanden sowohl mit Mac, wie auch ohne Mac vor dem Namen anzusprechen, so wie meinetwegen im Italienischen ein Don vor dem Namen (Keine Ahnung, kennt sich da jemand von Euch aus?)
Somit wäre der Name eigentlich Duck und Moneysack bezieht sich mit der Anrede McDuck drauf, daß er ein Mitglied eines lange verfeindeten Clans vor sich hat.

Jedenfalls wird Mac Moneysack auch gelegentlich nur Moneysack genannt (wie lautet in der Deutschen Fassung eigentlich sein Vorname?)

Naja, wahrscheinlich war es doch nur Unachtsamkeit von Storeck, glaube nicht, daß der sich darüber Gedanken gemacht hat.
Und das es mal MacMoneysack und anders mal nur Moneysack heißt liegt wohl daran, daß er im Original gar kein Mac im Namen hat. Im Original heißt er ja Flintheart Glomgold
Lammers


Beiträge: 3.461

07.04.2008 07:29
#38 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

In Antwort auf:
Da sehe ich aber jetzt keinen Widerspruch, sein Nachname ist Duck und er stammt halt aus dem Clan der McDucks. Und er sagt halt deshalb er sei ein McDuck


Das ist für mich aber erst klar geworden, als ich mal eine Folge im Original gesehen habe und mir dort der Grund für seinen ewigen Geiz klar wurde. Er ist nämlich ein Schotte und spricht auch mit eben diesem Dialekt.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.456

09.04.2008 10:55
#39 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Zitat von berti
Vermutlich sieht Stefan sich jetzt darin bestätigt, dass statt Eberhard Storeck lieber Thomas Keck selbst die Dialoge hätte schreiben sollen.

Hähä, na wenn mir das schon so nahe gelegt wird ... Übrigens ist mir was aus den späteren Staffeln eingefallen: Bei "Darkwing Duck" hatte ein gewisser "Dingsbums-Duck" seine Premiere. Als er dann in den späteren Staffeln von "Duck Tales" auftrat, hieß er plötzlich "Krachbumm-Ente". Besonders ärgerlich daran ist, daß man in München gut aufgepasst hatte und Quak sogar seine berliner Stimme bekam, in umgekehrter Richtung dies aber nicht funktionierte.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 13.940

10.04.2008 15:30
#40 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Übrigens ist mir was aus den späteren Staffeln eingefallen: Bei "Darkwing Duck" hatte ein gewisser "Dingsbums-Duck" seine Premiere. Als er dann in den späteren Staffeln von "Duck Tales" auftrat, hieß er plötzlich "Krachbumm-Ente".


Die Synchro der späteren Folge finde ich persönlich allerdings nicht mehr so gelungen wie die der früheren.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

15.04.2008 19:25
#41 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten
In der 10. Folge von "Die knallharten Fünf" gibt es einen wahnsinnig peinlichen Zahlendreher:

Nachdem der von Sam Jaffe gespielte Dr. Brunner einen Zahlencode eingegeben hat und Harrelson ihn fragt, woher er ihn gewusst habe bzw., was es für ein Datum gewesen sei, antwortet Brunner, es sei Pearl Harbour und redet vom "12.7.1941".
Au weia...

Die Synchros gefallen mir ansonsten eigentlich ganz gut. Die Serie wirkt aus heutiger Sicht zwar veralteter als die meisten anderen Shows, aber das Ganze macht schon irgendwie Laune und die Synchro unterstreicht das Feeling durchaus.

Kürzelerklärung:
[In Reihe] : Der Schauspieler wirkte in einer Reihe von Folgen innerhalb einer Serie oder eines Mehrteilers mit relativ langer Laufzeit und unbekannter Folgenanzahl mit. Der Schauspieler trat auffallend wiederkehrend in Erscheinung, also besonders, wenn er mehrmals in derselben Rolle auftrat oder ausgesprochen oft in verschiedenen Rollen.
[Serie]: Der Schauspieler wirkte in einer oder wenigen Folgen einer Serie mit.
----------------------------
"Scheiße....! Mamma Mia!"
Gerd Martienzen für Enzo Cannavale in "Hector, der Ritter ohne Furcht und Tadel"

Isch
Listenpfleger

Beiträge: 3.402

15.04.2008 19:56
#42 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten
Zitat von Stefan
Hähä, na wenn mir das schon so nahe gelegt wird ... Übrigens ist mir was aus den späteren Staffeln eingefallen: Bei "Darkwing Duck" hatte ein gewisser "Dingsbums-Duck" seine Premiere. Als er dann in den späteren Staffeln von "Duck Tales" auftrat, hieß er plötzlich "Krachbumm-Ente". Besonders ärgerlich daran ist, daß man in München gut aufgepasst hatte und Quak sogar seine berliner Stimme bekam, in umgekehrter Richtung dies aber nicht funktionierte.


Damit meinst du hoffentlich in Deutschland. Ich war schon drauf und dran einen Gegen-Post (gibt's das Wort?) zu schreiben, weil er ja in "DuckTales" zuerst erschien, aber dann fiel mir, dass diese Folgen in Deutschland erst später ausgestrahlt wurden.
derDivisor47



Beiträge: 2.087

15.04.2008 21:50
#43 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Zitat von Isch
dass diese Folgen in Deutschland erst später ausgestrahlt wurden.


auch später synchronisiert?

dann kann ich je meinen größten Kritikpunkt an der Darkwing Duck Synchro streichen


"Warum sollte das tapfere Volk auf euch hören, hmm ?"
"Weil ich - im Gegensatz zu einem anderem Robin Hood - den Produzenten nicht 5 Millionen kostner!" Arne Elsholz und Axel Malzacher als Held in Strumpfhosen

berti


Beiträge: 13.940

16.04.2008 12:31
#44 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Zitat von derDivisor47
Zitat von Isch
dass diese Folgen in Deutschland erst später ausgestrahlt wurden.

auch später synchronisiert?
dann kann ich je meinen größten Kritikpunkt an der Darkwing Duck Synchro streichen


Soweit ich weiß, lief die 2. Staffel von Duck Tales bei uns erst in der zweiten Jahreshälfte 1995, Darkwing Duck dagegen schon Anfang 1993.

berti


Beiträge: 13.940

19.04.2008 17:07
#45 RE: Ansich Gute Synchros mit Übersetzungs Merkwürdigkeiten Zitat · antworten

Zitat von Wotan
DJedenfalls wird Mac Moneysack auch gelegentlich nur Moneysack genannt (wie lautet in der Deutschen Fassung eigentlich sein Vorname?)


In der DF wird meist so getan, als ob Mac der Vor- und Moneysack der Nachname wäre. Wenn Dagobert den Vornamen als Anrede benutzt, sagt er "Mackie".

Mir ist übrigens ein weiterer Fehler eingefallen: Aus "Ma Beagle" (Anspielung auf die Bandenführerin Ma Barker aus den 30ern) wurde im Deutschen "Oma Knack". So weit, so gut. Allerdings gibt es mindestens zwei Folgen ("Der Schiefe Turm von Peseta" und eine weitere, deren Titel mir gerade nicht einfällt) in der die Panzerknacker im Gefängnis hoffen, dass ihnen "Mama" zum Ausbruch verhilft.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 29
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor