Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 137 Antworten
und wurde 12.714 mal aufgerufen
 Spielfilmklassiker
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 10
Edigrieg



Beiträge: 2.483

15.11.2008 17:17
#16 RE: Synchronisation Miss Marple (mit Margaret Rutherford) Zitat · antworten

Langjährig geschultes Gehör, Pi x Daumen, die Gans ging zum Markt etc. Mit echter Dokumentation siehts in der Regel immer sehr ärmlich aus.

berti


Beiträge: 14.803

15.11.2008 19:17
#17 RE: Synchronisation Miss Marple (mit Margaret Rutherford) Zitat · antworten

Zitat von Edigrieg
Das mit Herrn Fiedler hat mich auch beschäftigt. In "Der Wachsblumenstrauß" klarer Fall, er war eh Morleys Standardstimme. Bei "4 Frauen.." und "Mörder Ahoi", die ja nahezu zeitgleich erschienen (in D übrigens in falscher Kinoreihenfolge) und dementsprechend synchronisiert wurden, ist es allerdings etwas merkwürdig. Nicht dass ich Fiedlers Stimme missen möchte, aber auf den Käpt\'n hätte evtl. auch eine andere Stimme gepasst. Mr. Cosgood kann ich mir anders besetzt inzwischen nicht vorstellen (die Gewohnheits-Sache). Fiedler war damals aber als humorvolle Stimme für den, ich will mal sagen "Normaltyp Mann" ein Novum. Klaus Miedel wäre dafür noch geeignet gewesen; Leute wie Hugo Schrader, Hans Hessling, Erich Kestin und Gerd Duwner waren für diesen Typ jedoch nicht unbedingt immer einsetzbar (das ist jetzt natürlich nur eine sehr grobe Differenzierung).



Im entsprechenden Thread hatte ich ja schon den Verdacht geäußert, dass Fiedlers Besetzung ein Fall von "auf die Rolle bezogene Kontinuität" war.

Interessant finde ich, dass man bei Inspektor Craddock (Charles Tingwell) von Wolfgang Lukschy zu Harald Juhnke und dann zu GGH wechselte. Lukschys Besetzung war eventuell eines der letzten Beispiele dafür, dass man diesen Sprecher (wie Mücke ja kritisiert hat) trotz seiner damals getragenen Stimme in den 50ern und teilweise noch in den frühen 60ern auf deutlich jüngere und manchmal (in diesem Fall allerdings nicht) auch dynamische Typen besetzte.
Witzig finde ich, dass "Heldenstimme" GGH (damals aktuell u. a. James Bond und Old Shatterhand!) Tingwelll ausgerechnet in den beiden letzten Filmen sprach, in denen der Inspektor völlig zur unfähigen Witzfigur wird!


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.583

15.11.2008 19:27
#18 RE: Synchronisation Miss Marple (mit Margaret Rutherford) Zitat · antworten

Wobei GGH meiner Meinung eine seiner besten Leistungen erbrachte (ich denke da nur an sein sarkastisches Brummeln "Zweifellos!" in "Vier Frauen und ein Mord").
Ich denke, dass Agnes Windeck durch ihre frisch aufpolierte Popularität dank der Edgar-Wallace-Filme entweder zu teuer wurde oder dass sie zeitlich nicht verfügbar war.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.803

15.11.2008 19:40
#19 RE: Synchronisation Miss Marple (mit Margaret Rutherford) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Wobei GGH meiner Meinung eine seiner besten Leistungen erbrachte (ich denke da nur an sein sarkastisches Brummeln "Zweifellos!" in "Vier Frauen und ein Mord").


Findest du denn auch, dass er in diesen beiden Filmen quasi "gegen den Strich besetzt" war?

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.583

15.11.2008 19:55
#20 RE: Synchronisation Miss Marple (mit Margaret Rutherford) Zitat · antworten

Einigermaßen, obwohl Tingwell nicht per se eine komische Erscheinung war.

Gruß
Stefan

berti


Beiträge: 14.803

15.11.2008 20:02
#21 RE: Synchronisation Miss Marple (mit Margaret Rutherford) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Einigermaßen, obwohl Tingwell nicht per se eine komische Erscheinung war.


Eben deshalb finde ich es ja bemerkenswert, dass man ihn gerade in diesen beiden Filmen besetzt hat.

Nils Hörrmann


Beiträge: 3

15.11.2008 21:21
#22 RE: Synchronisation Miss Marple (mit Margaret Rutherford) Zitat · antworten

Zitat von berti
Im entsprechenden Thread hatte ich ja schon den Verdacht geäußert, dass Fiedlers Besetzung ein Fall von "auf die Rolle bezogene Kontinuität" war.


Die Aussage, die Besetzung sei eine "auf die Rolle bezogene Kontinuität" finde ich eine interessante These, aber ist es nicht dadurch umso seltsamer, dass beim "Stammpersonal" (z. B. dem Inspector Craddock) gleichzeitig ein so reger Wechsel stattgefunden hat?

Wie kann man die Gesamtsynchronisation einordnen? Mit dem wiederholten Einsatz von Fiedler wird im Deutschen ein sehr typisches "Miss Marple"-Stimmenrepertoire etabliert, was nicht dem Original entspricht. Mit dem Wechsel der Stimme von Margaret Rutherford nach dem ersten Film, kommt man gleichzeitig dem englischen Original viel näher als zuvor. Als was hat man zur damaligen Zeit Synchronisation angesehen: Als Neuinterpretation der Geschichte oder als Nachahmung des Originals?

Edigrieg



Beiträge: 2.483

16.11.2008 01:28
#23 RE: Synchronisation Miss Marple (mit Margaret Rutherford) Zitat · antworten

Das mit dem "gegen den Strich" ist eine gute These. In der Tat finde auch ich, dass Juhnke dem noch etwas ernstzunehmenden Insp. Craddock im Wachsblumenstrauß ein bisschen Extrahumor unterjubelte, während GGH genau anders herum dem Clown Craddock mehr Ernst zukommen ließ. Irgendwie faszinierend, ob da Methode hinter steckte?
Jedenfalls gefiel mir Lukschy in der Rolle gar nicht - viel zu tiefe Stimme in einigen Szenen.

Dabei sollte natürlich auch erwähnt werden, dass zumindest Mr. Stringer in ALLEN vier Teilen hervorragend von Walter Bluhm verkörpert wurde, neben Stan Laurel wohl seine beste Synchronrolle überhaupt.

Lord Peter



Beiträge: 3.868

16.11.2008 10:45
#24 RE: Synchronisation Miss Marple (mit Margaret Rutherford) Zitat · antworten

Ebenfalls interessant: Ursula Krieg ist auch schon in "16 Uhr 50 ab Paddington" zu hören - als die beleidigte Büchereikundin, der Mr. Stringer den neuerschienenen Krimi nicht geben will. Im Grunde hätte sie die Rolle von vornherein übernehmen können.

Streng genommen liegt - für mein Gehör - die Windeck allerdings näher an Rutherfords Timbre. Nichtsdestotrotz - die Krieg IST die deutsche Miss Marple.

berti


Beiträge: 14.803

16.11.2008 11:37
#25 RE: Synchronisation Miss Marple (mit Margaret Rutherford) Zitat · antworten

Zitat von Edigrieg
In der Tat finde auch ich, dass Juhnke dem noch etwas ernstzunehmenden Insp. Craddock im Wachsblumenstrauß ein bisschen Extrahumor unterjubelte, während GGH genau anders herum dem Clown Craddock mehr Ernst zukommen ließ. Irgendwie faszinierend, ob da Methode hinter steckte?
Jedenfalls gefiel mir Lukschy in der Rolle gar nicht - viel zu tiefe Stimme in einigen Szenen.


Es wäre natürlich eine interessante Frage, ob die Synchronregie eventuell wechselte. Aber da ausser Erik Ode offenbar keine Synchronregisseure von MGM namentlich bekannt sind, kann diese Frage wohl kaum beantwortet werden.
Lukschy fand ich wie gesagt auch viel zu alt für Tingwell. Da der Inspektor im ersten Film aber noch völlig ernsthaft angelegt war, fand ich seine trockene, getragene Stimme hier aber gerade noch im akzeptablen Bereich. In den anderen Filmen wäre er aber völlig daneben gewesen. Im ersten Film kann ich mir GGH übrigens umgekehrt auch nicht vorstellen. Irgendwie komisch, oder?

berti


Beiträge: 14.803

16.11.2008 11:43
#26 RE: Synchronisation Miss Marple (mit Margaret Rutherford) Zitat · antworten
Zitat von Nils Hörrmann
Zitat von berti
Im entsprechenden Thread hatte ich ja schon den Verdacht geäußert, dass Fiedlers Besetzung ein Fall von "auf die Rolle bezogene Kontinuität" war.

Die Aussage, die Besetzung sei eine "auf die Rolle bezogene Kontinuität" finde ich eine interessante These, aber ist es nicht dadurch umso seltsamer, dass beim "Stammpersonal" (z. B. dem Inspector Craddock) gleichzeitig ein so reger Wechsel stattgefunden hat?
Wie kann man die Gesamtsynchronisation einordnen? Mit dem wiederholten Einsatz von Fiedler wird im Deutschen ein sehr typisches "Miss Marple"-Stimmenrepertoire etabliert, was nicht dem Original entspricht. Mit dem Wechsel der Stimme von Margaret Rutherford nach dem ersten Film, kommt man gleichzeitig dem englischen Original viel näher als zuvor. Als was hat man zur damaligen Zeit Synchronisation angesehen: Als Neuinterpretation der Geschichte oder als Nachahmung des Originals?


Bei Fiedlers Besetzung bin ich mir u. a. deshalb so sicher, weil seine drei Rollen alle eine ähnliche Funktion hatten: Ein komischer Widerpart für die Rutherford, der aber trotzdem zum Kreis der Verdächtigen gehört. Gerade beim Theaterdirektor darf man nicht vergessen, dass dessen Darsteller 25 Jahre jünger als Fiedler war.
Oder meinte man vielleicht einfach, Fiedlers "britisches" Timbre passe gut zum Humor der Filme?

Der Wechsel bei Charles Tingwell könnte vielleicht wirklich damit zu tun haben, dass die Figur des Inspektor Craddock von Film zu Film immer mehr verändert wurde. Oder wechselte doch einfach nur die Synchronregie?

Zum Thema "Neuinterpretation": In der "guten, alten Zeit" dürfte die noch weit häufiger beabsichtigt gewesen sein.
Markus


Beiträge: 2.157

16.11.2008 12:19
#27 RE: Synchronisation Miss Marple (mit Margaret Rutherford) Zitat · antworten
Zitat von Nils Hörrmann
Zitat von berti
Im entsprechenden Thread hatte ich ja schon den Verdacht geäußert, dass Fiedlers Besetzung ein Fall von "auf die Rolle bezogene Kontinuität" war.

Die Aussage, die Besetzung sei eine "auf die Rolle bezogene Kontinuität" finde ich eine interessante These, aber ist es nicht dadurch umso seltsamer, dass beim "Stammpersonal" (z. B. dem Inspector Craddock) gleichzeitig ein so reger Wechsel stattgefunden hat?



Spontane Hypothese wären Termingeschichten, aber gerade da war GGH sicher mehr im Einsatz als Juhnke. Immerhin dreht es sich bei dem Wechsel ausschließlich um Craddock, oder? Krieg-Bluhm(-Fiedler) blieben ja erhalten, und mehr Stammbesetzung gab es nicht.

Fiedler ist für mich eine klare Kontinuitätsrollenbesetzung, glücklich entwickelt aus dem Morley-Casting (ähnlich wie Duwner stets auf die Bobbies besetzt wurde; in "Die Morde des Herrn ABC", den man bei der Betrachtung mit einschließen kann, sogar trotz zweiter Rolle).

Plausibel, dass man wirklich mit Craddock experimentiert hat und letztlich mit GGH zufrieden war, daher dessen zweifache Besetzung.

Gruß
Markus
berti


Beiträge: 14.803

17.11.2008 10:55
#28 RE: Synchronisation Miss Marple (mit Margaret Rutherford) Zitat · antworten
Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Wobei GGH meiner Meinung eine seiner besten Leistungen erbrachte (ich denke da nur an sein sarkastisches Brummeln "Zweifellos!" in "Vier Frauen und ein Mord").


Wann genau sagt er das? Ich weiß gerade nicht, welche Stelle du meinst.
Jeannot



Beiträge: 2.110

17.11.2008 15:15
#29 RE: Synchronisation Miss Marple (mit Margaret Rutherford) Zitat · antworten

Mörder ahoi:
Folly-Hardwicke - Henry Longhurst - Rudolf Schündler

Der Wachsblumenstrauß:
Hillman - Duncan Lamont - Holger Kepich
... - Noel Howlett - Rudolf Schündler

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.583

27.12.2008 17:39
#30 RE: Synchronisation Miss Marple (mit Margaret Rutherford) Zitat · antworten
Zitat von berti
Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Wobei GGH meiner Meinung eine seiner besten Leistungen erbrachte (ich denke da nur an sein sarkastisches Brummeln "Zweifellos!" in "Vier Frauen und ein Mord").

Wann genau sagt er das? Ich weiß gerade nicht, welche Stelle du meinst.

Miss Marple sagt direkt davor, dass sie wahrscheinlich weiß, auf welche Weise die Hausangestellte umgebracht wurde (die Geschichte mit dem Cyankali und dem Herd).
<blockquote><font size="1">Zitat von Jeannot
Mörder ahoi:
Folly-Hardwicke - Henry Longhurst - Rudolf Schündler
Der Wachsblumenstrauß:
Hillman - Duncan Lamont - Holger Kepich[/quote]
Rudolf Schündler ist das nicht, ich kenne die Stimme aus anderen MGM-Synchros, habe bloß gerade einen Hänger, aus welchen.
Sollte Holger Kepich wirklich stimmen, hast Du eine große Fehlstelle beseitigt - einige in diesem Forum sind auf der Suche nach dem Namen. Wo hast Du ihn denn her?

Und was ich eigentlich schreiben wollte: Gerade läuft "Der schwarze Abt" mit Alice Treff und ich bin mir verdammt sicher, dass Miss Milchrest ihre Stimme hat.

Gruß
Stefan
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 10
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor