Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 337 Antworten
und wurde 45.759 mal aufgerufen
 Serien: Serienführer
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 23
Andreas


Beiträge: 1.265

21.05.2009 17:24
#31 RE: Twilight Zone – Unwahrscheinliche Geschichten (USA 1959–1964) Zitat · antworten
Zitat von Jörn
Vor allem die Stime von Rod Serling passt"wie die Faust aufs Auge"!

Stimmt, Arno Wyzniewskis etwas kauzig Stimme gefällt mir auch gut auf Serling.

In Antwort auf:
Allerdings wirkt der West-Sprecher von Serling (Name ist mir gerade entfallen),längst nicht so beeindruckend,wie sein "Ost"-Nachfolger!

Joachim Cadenbach (ARD-Folgen) fand ich okay, aber Joachim Nottke (BR-Folgen) war einfach zu glatt. Beide sprachen mit einem Schuss Ironie in der Stimme, was nicht passte und meilenweit von Serlings ernstem Tonfall entfernt war.

In Antwort auf:
Ein hoch auf die Defa-Synchro!

Mich würde mal interessieren, welche Serien zur der Zeit noch in Ost-Berlin bearbeitet wurden. Bekannt sind mir:

- Houston Knights - Die glorreichen Zwei (Lief 1989 auf RTL, wurde also noch vor der Wende synchronisiert. Keine Synchronangaben im Abspann. Könnte vom Adlershofer Synchronstudio stammen.)

- Tausend Meilen Staub (lief ab 1991 auf Pro 7)

- Wagen 54 (hatte erst 1997 bei DF1 Premiere, die Synchro muss aber schon 1990/1991 entstanden sein)
Stephen
Listenpfleger
Schauspieler-Übersicht


Beiträge: 2.643

21.05.2009 17:39
#32 RE: Twilight Zone – Unwahrscheinliche Geschichten (USA 1959–1964) Zitat · antworten

Zitat von Andreas

Mich würde mal interessieren, welche Serien zur der Zeit noch in Ost-Berlin bearbeitet wurden.



Bei "Daniel Boone" übernahm Sat 1 die alte DDR-Synchro, ließ aber auch die ehemals nicht gezeigten Folgen in Ost-Berlin bearbeiten.

dlh


Beiträge: 11.692

22.05.2009 11:09
#33 RE: Twilight Zone – Unwahrscheinliche Geschichten (USA 1959–1964) Zitat · antworten

Wie verläßlich ist eigentlich diese Angabe?

In Antwort auf:
138 Episoden mit 24 Minuten (es werden aber nur immer 128 Folgen in Deutschland gezeigt, obwohl die nicht 10 gesendeten Episoden mit einer Laufzeit von 24 Min. ebenefalls 1991/92 deutsch synchronisiert wurden.


Isch


Beiträge: 3.402

22.05.2009 14:50
#34 RE: Twilight Zone – Unwahrscheinliche Geschichten (USA 1959–1964) Zitat · antworten

Zitat von Stephen
Zitat von Andreas

Mich würde mal interessieren, welche Serien zur der Zeit noch in Ost-Berlin bearbeitet wurden.



Bei "Daniel Boone" übernahm Sat 1 die alte DDR-Synchro, ließ aber auch die ehemals nicht gezeigten Folgen in Ost-Berlin bearbeiten.

Gibt es eigentlich noch andere US-Serien die im DDR-Fernsehen gezeigt wurden?

(By the way: DFF1+2 und DDR1+2 - gab's da 'nen Unterschied?)


R. I. P. Wayne Allwine (07.02.1947 - 18.05.2009)

Andreas


Beiträge: 1.265

22.05.2009 15:45
#35 RE: Twilight Zone – Unwahrscheinliche Geschichten (USA 1959–1964) Zitat · antworten

Zitat von dlh
Wie verläßlich ist eigentlich diese Angabe?
In Antwort auf:
138 Episoden mit 24 Minuten (es werden aber nur immer 128 Folgen in Deutschland gezeigt, obwohl die nicht 10 gesendeten Episoden mit einer Laufzeit von 24 Min. ebenefalls 1991/92 deutsch synchronisiert wurden.


Tja, das wüsste ich auch gerne. Einmal heißt es, 5 Folgen wurden synchronisiert aber nicht ausgestrahlt, hier sollen es jetzt 10 sein. Dann müsste auch die erste Folge neu synchronisiert worden sein, ebenso die Holocaust-Folge "Deaths-Head Revisited", obwohl Folgen mit dieser Thematik bei anderen Serien zu dieser Zeit konsequent ausgelassen wurden.

Leider ist es auch gar nicht so einfach, in der Sache nachzuhaken. Kirch und die aus der DEFA-Synchron hervorgegangene JohannisthalSynchron gibt es nicht mehr, Premiere (wo die Serie vor 5 Jahren zuletzt lief) liefert nur unbrauchbare Standardantworten. Keine Ahnung, wer jetzt die Rechte besitzt, vielleicht ProSiebenSat.1?


Zitat von Isch
Gibt es eigentlich noch andere US-Serien die im DDR-Fernsehen gezeigt wurden?

Wikipedia listet im Artikel Deutscher_Fernsehfunk folgende Serien auf: Dirty Dancing, Fackeln im Sturm, Fame – Der Weg zum Ruhm, Knight Rider, Washington: hinter verschlossenen Türen.

Isch


Beiträge: 3.402

22.05.2009 16:20
#36 RE: Twilight Zone – Unwahrscheinliche Geschichten (USA 1959–1964) Zitat · antworten

Zitat von Andreas

Wikipedia listet im Artikel Deutscher_Fernsehfunk folgende Serien auf: Dirty Dancing, Fackeln im Sturm, Fame – Der Weg zum Ruhm, Knight Rider, Washington: hinter verschlossenen Türen.

Danke. Auffallend allerdings, dass die anderen erst nach/um die Wende liefen.
So eine Liste bräuchte es auch mal für unsere Öffentlich-Rechtlichen. Und bevor jetzt alle nach klaus rufen, möchte ich darauf hinweisen, dass ich damit auch eine Angabe von Wiederholungen meine, die zwar bei Klaus auch vereinzelt zu finden sind, aber ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, dass dies alle gewesen sein sollen. Was haben denn die Dritten immer den lieben langen Tag gezeigt? In den 90ern haben die ja schon fleißig wiederholt, warum nicht auch in den 70ern und 80ern. Außerdem würde es mich wundern, wenn Serien wie z.B. die "Twilight Zone" nur im Bayerischen Fernsehen liefen.


R. I. P. Wayne Allwine (07.02.1947 - 18.05.2009)

Slartibartfast



Beiträge: 6.145

23.05.2009 00:33
#37 RE: Twilight Zone – Unwahrscheinliche Geschichten (USA 1959–1964) Zitat · antworten
Ich habe die Serie einst auf Premiere verfolgt, aber dort stand "Johannisthal Synchron" im Abspann. Welche Staffel war das denn bitte?

Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/

"Die Wolke ist mit Sicherheit ein bestimmtes Kraftfeld aus irgendeinem Stoff."
(Hans-Jürgen Dittberner in "Star Trek - Der Film")

Andreas


Beiträge: 1.265

24.05.2009 22:02
#38 RE: Twilight Zone – Unwahrscheinliche Geschichten (USA 1959–1964) Zitat · antworten

Meine Aufzeichnungen sind von Premiere, im Abspann wird das Studio nicht genannt, nur Buch, Regie und die Kirch-Redakteure (Brigitte Müller-Wilke und Dieter Kühnel). Die fehlende Studioangabe deutet (neben Alexander Allerson als Sprecher im Vorspann) darauf hin, dass die Endbearbeitung bei der Beta-Technik stattfand.

Der Aufkauf der DEFA-Synchron durch Kirch und die Umbenennung in JohannisthalSynchron fanden auch erst zum 01.07.1992 statt - an dem Tag lief die letzte TZ-Folge auf Pro 7. In den ersten Johannisthal-Synchros (z.B. die Neusynchro von "Elefantenboy") tauchen dann schon West-Sprecher auf.

Andreas


Beiträge: 1.265

24.05.2009 22:04
#39 20. Friedhof der Träume (Elegy) Zitat · antworten

20. Friedhof der Träume (Elegy)

Erstaufführung USA: 19.02.1960
Erstaufführung D: 12.04.1996 (TV München)

Deutsche Bearbeitung: DEFA-Synchron GmbH, Berlin
Dialogbuch: Frank Secrit
Dialogregie: Manja Greese

Rod Serling              Erzähler [vo]            Arno Wyzniewski

Cecil Kellaway Jeremy Wickwire Wolfgang Greese
Kevin Hagen James Webber Gunter Schoß
Jeff Morrow Kurt Meyers Karl Sturm
Don Dubbins Peter Kirby Klaus-Peter Hoppe


Andreas


Beiträge: 1.265

24.05.2009 22:06
#40 21. Spiegelbilder (Mirror Image) Zitat · antworten

21. Spiegelbilder (Mirror Image)

Erstaufführung USA: 26.02.1960
Erstaufführung D: 31.03.1971 (BR)

Deutsche Bearbeitung: Interopa Film GmbH, Berlin

Rod Serling              Erzähler [vo]            - [in der DF entfernt]

Vera Miles Millicent Barnes Ursula Herwig
Martin Milner Paul Grinstead Claus Jurichs
Joseph Hamilton Fahrkartenverkäufer Knut Hartwig
Naomi Stevens Toilettenfrau Inge Wolffberg
Therese Lyon alte Frau ?
Ferris Taylor alter Mann ?
Edwin Rand Busfahrer ?


Andreas


Beiträge: 1.265

24.05.2009 22:07
#41 22. Die Monster der Maple Street (The Monsters Are Due on Maple Street) Zitat · antworten

22. Die Monster der Maple Street (The Monsters Are Due on Maple Street)

Erstaufführung USA: 04.03.1960
Erstaufführung D: 15.01.1992 (Pro 7)

Deutsche Bearbeitung: DEFA-Synchron GmbH, Berlin
Dialogbuch: Thilo Henze
Dialogregie: Hans-Gerd Sonnenburg

Rod Serling              Erzähler [vo]            Arno Wyzniewski

Claude Akins Steve Brand Lutz Riemann
Barry Atwater Les Goodman Detlef Gieß
Jack Weston Charlie Farnsworth Günter Schubert
Jan Handzlik Tommy Fabian Schwab?
Amzie Strickland Frau ?
Burt Metcalfe Don Martin Andreas Rüdiger
Mary Gregory Sally ?
Jason Johnson Mann ?
Anne Barton Myra Brand ?
Lia Waggner Mrs. Goodman ?
Joan Sudlow alte Frau Hannelore Fabry
Ben Erway Pete van Horn Klaus Bergatt
Lyn Guild Mrs. Farnsworth ?
Sheldon Allman 1. Außerirdischer Eckhart Strehle
Bill Walsh 2. Außerirdischer Eckhard Bilz


Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
TZ_022_Tommy.mp3
TZ_022_Frau.mp3
Andreas


Beiträge: 1.265

25.05.2009 18:45
#42 23. Das Doppelleben (A World of Difference) Zitat · antworten

23. Das Doppelleben (A World of Difference)

Erstaufführung USA: 11.03.1960
Erstaufführung D: 18.11.1971 (BR)

Deutsche Bearbeitung: Interopa Film GmbH, Berlin

Rod Serling              Erzähler [vo]            Joachim Nottke

Arthur Curtis/
Howard Duff Gerry Reagan Christian Rode
David White Brinkley Franz-Otto Krüger
Frank Maxwell Marty Fisher Edgar Ott
Eileen Ryan Nora Reagan Ursula Heyer
Gail Kobe Sally Ursula Herwig
Peter Walker Sam Lothar Blumhagen
Susan Dorn Marion Curtis Renate Danz
Bill Idelson Kelly ?

Slartibartfast



Beiträge: 6.145

25.05.2009 21:52
#43 RE: Twilight Zone – Unwahrscheinliche Geschichten (USA 1959–1964) Zitat · antworten

Zitat von Andreas
Meine Aufzeichnungen sind von Premiere, im Abspann wird das Studio nicht genannt, nur Buch, Regie und die Kirch-Redakteure (Brigitte Müller-Wilke und Dieter Kühnel). Die fehlende Studioangabe deutet (neben Alexander Allerson als Sprecher im Vorspann) darauf hin, dass die Endbearbeitung bei der Beta-Technik stattfand.
Der Aufkauf der DEFA-Synchron durch Kirch und die Umbenennung in JohannisthalSynchron fanden auch erst zum 01.07.1992 statt - an dem Tag lief die letzte TZ-Folge auf Pro 7. In den ersten Johannisthal-Synchros (z.B. die Neusynchro von "Elefantenboy") tauchen dann schon West-Sprecher auf.


Ich habe die Serie garantiert nach 2000 auf Premiere gesehen und bin dort im Abspann zum ersten Mal auf ein Studio namens "Johannisthal" aufmerksam geworden, weshalb ich mir auch ganz sicher bin. Ich erkannte keinen einzigen Sprecher, was sehr auf die DEFA-Synchro hindeutet.
Ich weiß auch noch, dass TWILIGHT ZONE als Titel eingeblendet wurde, aber der Erzähler im Vorspann nur immer sagte: "Es ist die Dimension des Phantastischen" ohne Bezug zum Titel. Würde das passen?



Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/

"Die Wolke ist mit Sicherheit ein bestimmtes Kraftfeld aus irgendeinem Stoff."
(Hans-Jürgen Dittberner in "Star Trek - Der Film")

Andreas


Beiträge: 1.265

25.05.2009 22:45
#44 RE: Twilight Zone – Unwahrscheinliche Geschichten (USA 1959–1964) Zitat · antworten

Wir reden eindeutig von der selben Fassung. Der Titel (ist im ersten Beitrag abgebildet) und Allersons "Dimension des Phantastischen" passen. Die Serie lief auch nur zwei Mal bei Premiere, Ende 2002 (davon stammen meine Aufnahmen) und Ende 2003/Anfang 2004.

Wäre möglich, dass bei einzelnen Folgen, die auf TV München zum ersten Mal liefen, Johannisthal genannt wird. Bisher ist mir davon noch keine untergekommen. Wenn ich mit der Serie durch bin sind wir vielleicht schlauer.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.263

26.05.2009 09:17
#45 RE: Twilight Zone – Unwahrscheinliche Geschichten (USA 1959–1964) Zitat · antworten
Mehr habe ich leider nicht zutage fördern können:

Folge 15 - Donlin: Wolfgang Winkler
Folge 16 - Nan Adams: Andrea Aust?? (Problem Frauenstimmen)
Gastwirt - Franz Viehmann
Tankwart - ev. Kristof-Mathias Lau (mit verstellter Stimme)
Folge 17 - Flora Gibbs: Evamaria Bath
Sheriff: Bruno Carstens?
Kassierer/Spieler: Wolfgang Winkler
Folge 22 - Charlie: Günter Schubert
bei Tommy dachte ich auch an Fabian Schwab, aber sein Dialekt ist stärker

Gruß
Stefan
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 23
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor