Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 113 Antworten
und wurde 13.561 mal aufgerufen
 Filme: 1970 bis 1989
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Nyan-Kun


Beiträge: 4.647

29.07.2020 02:51
#106 RE: Zurück in die Zukunft - Trilogie Zitat · antworten

Es wurde hier ja schon immer wieder gesagt, dass Sven Hasper sich zwischen dem ersten und zweiten Film stimmlich ziemlich verändert hat. Trifft durchaus auch zu.
Einer wo ich finde das er sich in derselben Zeit auch stimmlich ein Stück verändert hat ist Robert Dietl, der Mr. Strickland spricht. Als ich letztens alle Filme direkt hintereinander sah dachte ich zunächst man hätte ihn ausgetauscht, aber laut SK spricht er Strickland auch in den nachfolgenden Filmen. Ist aber kein Beinbruch, da der Strickland Darsteller James Tolkan wie ich finde auch ein Stückchen verändert aussah.

Übrigens ist Dietl eine erfrischende Besetzung gewesen zu der Zeit. Ein richtiger Vielsprecher schien er ja nicht gewesen zu sein.

HalexD


Beiträge: 1.301

29.07.2020 09:34
#107 RE: Zurück in die Zukunft - Trilogie Zitat · antworten

Ich frage mich, warum man immer wieder Kommentare von verärgerten Fans liest, die behaupten, dass die Filme auf Blu-ray neu synchronisiert wurden.
Könnte das eventuell am PAL-Speedup der alten Fassungen liegen?
Verstehe ich ehrlich gesagt nicht, so extrem anders klingt das ja auch nicht.

Koboldsky


Beiträge: 2.745

29.07.2020 10:48
#108 RE: Zurück in die Zukunft - Trilogie Zitat · antworten

Kurioserweise denke ich schon, dass das der Fall ist.

Viele haben die Reihe wahrscheinlich nie im Kino gesehen, sondern erst auf VHS oder DVD in der beschleunigten Fassung kennengelernt.
Da kann sich der Eindruck der Stimmen teilweise schon ein wenig verfälschen.

Auf Blu-ray läuft der Film ja in der gleichen Geschwindigkeit wie er seinerzeit ursprünglich im Kino gelaufen ist, aber daran wird sich wohl kaum jemand erinnern.

Besonders aufgefallen ist mir das bei Sven Hasper, der auf DVD heller klingt und Marty dadurch noch jünger wirken lässt.

smeagol



Beiträge: 3.789

30.07.2020 09:38
#109 RE: Zurück in die Zukunft - Trilogie Zitat · antworten

OT: PAL Speedup ist etwas, was ich auch sehr stark heraushöre - im Umkehrschluss ist es mir ein Rätsel, wie manche es nicht zu hören scheinen, wenn 25fps Synchros mit 24fps auf einer BluRay abgespielt werden ... das ist ja bei sehr vielen TV-Serien der Fall. Ich kann mir das wirklich nicht anhören - für mich leiert das dermaßen, dass ich es nicht anschauen kann. Das betrifft wirklich viele, auch aktuelle TV Serien auf Streamingportalen (Big Bang Theory) aber BluRay (Californication ...) gleichermaßen.

Slartibartfast



Beiträge: 6.574

30.08.2020 21:39
#110 RE: Zurück in die Zukunft - Trilogie Zitat · antworten

Zitat von HalexD im Beitrag #107
Ich frage mich, warum man immer wieder Kommentare von verärgerten Fans liest, die behaupten, dass die Filme auf Blu-ray neu synchronisiert wurden.
Könnte das eventuell am PAL-Speedup der alten Fassungen liegen?
Verstehe ich ehrlich gesagt nicht, so extrem anders klingt das ja auch nicht.

Eigentlich ist das die totale Ausnahme, dass sich jemand über korrekte Tonhöhen beschwert.
Blu-Ray-Tonspuren von Kinosynchros klingen in Relation zu TV/DVD/VHS natürlich tiefer, werden jedoch normalerweise spontan als richtig empfunden - weil sie es ja auch sind. Dass sie tiefer als im TV klingen, fällt daher den meisten gar nicht auf.
Zu tiefe Tonspuren, wie sie bei zahlreichen Blu-Rays von TV- oder VHS-Synchros vorliegen, klingen aber falsch und zwar nicht nur im Vergleich. Man hört auch ohne Kenntnis der korrekten Tonspur, dass die Stimmen wie auf Valium daherhauchen und völlig unnatürlich wirken. Hinzu kommt meist eine verrauschte oder pumpende Atmo, weil ja auch die "Stille" im Hintergrund zu tief ist (außer diese wurde gefiltert).

Man müsste viel häufiger darauf hinweisen, dass es bei der Problematik nicht um Hörgewohnheiten geht, sondern um objektiv als falsch erkennbare Stimmen.
Andernfalls tauchen immer wieder Typen auf wie ein gewisser Oliver Krekel, der das DigiDreams-Label betreibt, und der kürzlich auf Cinefacts verlauten ließ, er habe sich bewusst gegen eine Tonhöhenkorrektur entschieden, weil es sich bei der Synchro eines Films um lauter unbekannte Stimmen gehandelt habe, so dass "niemand" erkennen könne, was die korrekte Tonhöhe sei. Natürlich war es sofort zu erkennen.

Koboldsky


Beiträge: 2.745

30.08.2020 21:50
#111 RE: Zurück in die Zukunft - Trilogie Zitat · antworten

Bei den "Zurück in die Zukunft"-Filmen ist mir das allerdings schleierhaft, da es sich hierbei eindeutig um eine Kinosynchro handelt, die auf Blu-Ray nun mit 24 fps korrekt läuft.

Mir ist zwar aufgefallen, dass insbesondere Sven Hasper dadurch etwas tiefer und nicht so "jungenhaft" wie auf DVD klang, aber wie manche Leute nun auf die Vermutung Neusynchro kommen, erschließt sich mir nicht ganz.

Ansonsten hast du vollkommen recht. Blu-Ray-Fassungen von TV-/DVD-Synchros klingen meistens unerträglich. Es gibt zwar Sprecher, bei denen der Down-Pitch merkwürdigerweise kaum auffällt, aber bei anderen sticht er total raus. Bestes Beispiel: Die Neusynchro vom Weißen Hai, wo ich das Gefühl hatte, dass Randolf Kronberg (als einziger!) fast schon komatös klingt.

(Gut, hinzu kommt noch, dass er Roy Scheider unpassenderweise mit seiner Eddie-Murphy-Charge sprechen musste...)

Slartibartfast



Beiträge: 6.574

31.08.2020 12:00
#112 RE: Zurück in die Zukunft - Trilogie Zitat · antworten

Vor allem sollte jemand, der (angeblich) die Pal-Pitch-Tonhöhe im Ohr hat, auch den Wortlaut und die Betonung der Dialoge kennen und daher merken, dass rein gar nichts geändert wurde.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.747

31.08.2020 12:32
#113 RE: Zurück in die Zukunft - Trilogie Zitat · antworten

Die Dialoge sind da weniger das Entscheidende, da häufig die alten Dialogbücher übernommen werden (siehe die unsäglichen Neusynchros der Laurel-&-Hardy-Filme aus Köln oder sonstwo, obwohl dies eigentlich aus rechtlichen Gründen eine riskante Kiste sein sollte).
Aber die Betonungen - da sollte es eigentlich beim Hörer Klick machen.
Ich habe die Theorie, dass die jeweiligen Schreiber sich falsch erinnerten und glaubten, Jacobi hätte alle drei Teile synchronisiert (ohne natürlich seinen Namen zu kennen) und nun, da sie ihn nicht hören, lieber an eine Neusynchro glauben als an einen eigenen Irrtum.

Gruß
Stefan

xergan


Beiträge: 294

01.09.2020 04:02
#114 RE: Zurück in die Zukunft - Trilogie Zitat · antworten

Ja, davon gehe ich auch eher aus. Das verschwimmt gerne einmal, selbst ich als ZidZ Fan hatte mich damals auf DVD gewundert. Liegt wohl auch daran, dass Teil 1 und 2 an sich (in Erinnerung) so gut zusammenfügen.

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz