Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 180 Antworten
und wurde 12.469 mal aufgerufen
 Filme: aktuell
Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
weyn


Beiträge: 1.855

29.04.2011 20:14
#151 RE: Thor (2011) Zitat · antworten

Mit Ausnahme von "The Hurt Locker" finde ich diese Besetzung mittlerweile auch besser als Simon Jäger. Wie gesagt, mit einer Ausnahme ...

Cyfer



Beiträge: 1.302

29.04.2011 23:17
#152 RE: Thor (2011) Zitat · antworten

Ich komme gerade aus dem Kino und so sieht die komplette fertige Besetzung aus:

Chris Hemsworth   - Tommy Morgenstern
Natalie Portman - Manja Doering
Anthony Hopkins - Joachim Kerzel
Samuel L. Jackson - Engelbert von Nordhausen
Idris Elba - Marco Kröger
Stellan Skarsgård - Detlef Bierstedt
Tom Hiddleston - Peter Lontzek
Kat Dennings - Maria Koschny
Jaimie Alexander - Ranja Bonalana
Colm Feore - Tilo Schmitz
Ray Stevenson - Oliver Siebeck
Rene Russo - Traudel Haas
Clark Gregg - Till Hagen
Tadanobu Asano - Florian Halm
Joshua Dallas - Sebastian Schulz
Jeremy Renner - Gerrit Schmidt-Foß


Sowohl der Film selbst als auch die Synchro wussten zu gefallen.


Frank666


Beiträge: 82

30.04.2011 12:06
#153 RE: Thor (2011) Zitat · antworten

Ich kann noch ein bissel ergänzen:
Berliner Synchron Wenzel Lüdecke
Dialogbuch: Dr. Änne Troester
Dialogregie: Clemens Frohmann

Samuel L. Jackson - Engelbert von Nordhausen

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

30.04.2011 14:56
#154 RE: Thor (2011) Zitat · antworten

Wenn schon nicht Mendl, sollte man mal Martin Umbach für Stellan Skarsgård probieren. Wenn der so tief spricht wie in "Sanctum", würde das ziemlich gut passen.

Knew-King



Beiträge: 5.864

30.04.2011 15:08
#155 RE: Thor (2011) Zitat · antworten

Och die Besetzung liest sich ja (abseits von Bierstedt) eigentlich ganz schön, lediglich Florian Halm kann ich mir für Asano noch nicht vorstellen.
Daumen hoch für Siebeck und Kröger.


"Hallo? Hallo? Was geht hier vor? Was soll das Geschrei? Wir dulden keinen Ärger hier!"
SIMON JÄGER in THE LEAGUE OF GENTLEMEN

ElEf



Beiträge: 1.910

30.04.2011 18:23
#156 RE: Thor (2011) Zitat · antworten

Hoffentlich setzt sich Oliver Siebeck mal auf einen Schauspieler durch.


Knew-King



Beiträge: 5.864

03.05.2011 22:43
#157 RE: Thor (2011) Zitat · antworten

Tommy klasse, aber es geht nicht an das Loki teilweise durch Lontzek mehr dröhnt als Thor. Dieser hingegen war durchweg super und ich freu mich sehr das er hier wieder für Hiddleston zum Einsatz kam. Morgenstern kommt gut vom Gesicht, macht nen schönen Job und passt zum Charakter, dennoch hätte eine tiefere Stimme drangemusst.
Tilo langweilig, mit dem Effekt hätte jeder dröhnen können. Eine weniger schwere Stimme hätte da besser funktioniert.
Jedoch das größte Problem hatte ich mit Bierstedt. Der Charakter wirkte durch ihn fast schon tumb und schwerfällig. Bierstedt super, aber nicht für Skarsgård (und Clooney ).
Halms Akzent war schon irgendwie sehr fake, aber er passte besser als ich erwartete. Die Aussprache von "Hogun" war allerdings großer Kappes. Haben ja auch nicht "ßohr" (das soll englisch sein) gesagt. Warum der Destroyer nicht Zerstörer genannt wurde weiß ich auch nicht.
Ansonsten solide gute Synchro für einen halbwegs befriedigenden Film. Für mich als Nicht-Fan der beste Marvel bisher.

Nachtrag: 3D nervt!! Unscharf, unnötig und unverschämt teuer. Hab bei jeder Gelegenheit diese scheiß Brille abgenommen.


"Hallo? Hallo? Was geht hier vor? Was soll das Geschrei? Wir dulden keinen Ärger hier!"
SIMON JÄGER in THE LEAGUE OF GENTLEMEN

Schweizer


Beiträge: 1.217

03.05.2011 23:47
#158 RE: Thor (2011) Zitat · antworten

Zitat

Nachtrag: 3D nervt!! Unscharf, unnötig und unverschämt teuer. Hab bei jeder Gelegenheit diese scheiß Brille abgenommen.



Das auf die 3D Technik zu münzen ist aber hier ein riesen grosser Fehler.
Thor wurde nachträglich konvertiert. Und solche Konvertierungen sind bisher meistens nicht gelungen gewesen.

3D sollte man nur mit echtem 3D Material bewerten und nicht mit konvertierter Ware.

Zitat
Bierstedt super, aber nicht für Skarsgard (und Clooney ).



Bierstedt spricht auf Clooney ganz anders.
Und auf Clooney passt das wie die Faust aufs berühmte Auge weil er dessen Charme und "geschmeidigkeit" super ins deutsche bringt. Und trotzdem funktioniert DB auch auf härteren Szenen.
Bei Umbach auf Clooney geht etwa die hälfte des Charmes verloren. Da verliert Clooney seinen Glanz imho.
Bierstedt kann einfach jede Art von Clooney Rollen sprechen während Umbach eingeschränkter ist was die Wirkung betrifft.

Knew-King



Beiträge: 5.864

03.05.2011 23:58
#159 RE: Thor (2011) Zitat · antworten

Vor dem Film liefen Trailer mit richtigem 3D Material. Hat mich auch nicht sonderlich beeindruckt. Das ist Jahrmarkt, aber gehört nicht in's Kino.

Ohje, die Clooney Diskussion wollt ich echt nicht wieder lostreten, mach das lieber im passendem Thread Schweizer.


"Hallo? Hallo? Was geht hier vor? Was soll das Geschrei? Wir dulden keinen Ärger hier!"
SIMON JÄGER in THE LEAGUE OF GENTLEMEN

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

04.05.2011 01:03
#160 RE: Thor (2011) Zitat · antworten

Das Schlimme ist vor allem, dass die ganzen Hochkaräter jetzt halt auch wieder alle, nur noch, einzig und allein, ausnahmslos, ohne Abweichung in 3D laufen müssen. Wenn du die 2D-Version willst, musst du dir ein Programmkino in Passau oder auf Sylt suchen. Ätzend.
Hier sieht man aber wenigstens mal schön, dass es Unsinn ist, von einer Nachfrage zu sprechen, die angeblich besteht, WESWEGEN es so gemacht wird (was ja bei Synchros vs. OV immer behauptet wird), denn im Fall 3D ist es ja offensichtlich wie diese Nachfrage bedingungslos kreiert wird, um dann nachher sagen zu können, das Publikum wolle es ja so. Warum ist klar...mit 3D lassen sich bis doppelt so hohe Eintrittspreise erzielen.

"Thor" ist übrigens - das nur am Rande - aus QUALITATIVEN Gründen in 2D gedreht worden. Das sagt Branagh im aktuellen Inrerview mit der "Cinema" ausdrücklich. Laut Branagh hätte das Drehen mit 3D-Technik Nebeneffekte gehabt, die der Art, wie er den Film erzählen wollte, geschadet hätten.
Es handelt sich hier also nicht um einen Film, der nur aufgrund der Welle noch nachträglich konvertiert wurde und eigentlich immer in 2D geplant war (so wie man es z.B. mit Potter 7.1 vorhatte, was dann aber verworfen wurde), sondern um einen Film, den der Regisseur nicht in 3D machen wollte, der deswegen auch nicht in 3D gemacht wurde und jetzt halt nur für die Knete erstmal in 3D konvertiert worden ist, um das noch mitnehmen zu können, bevor ihn dann im TV und auf DVD viel mehr Leute in der von Branagh letztlich intendierten Version sehen.


Brian Drummond


Beiträge: 3.011

04.05.2011 10:44
#161 RE: Thor (2011) Zitat · antworten

Zitat von Keng-Kwin
... für einen halbwegs befriedigenden Film. Für mich als Nicht-Fan der beste Marvel bisher.



Woas? Willst du andeuten, dass Der Eiserne schlechter war? NEY!!
Ich fand Thor ganz gut, aber wirkte mir im Endeffekt etwas gehetzt (obwohl der schon fast 120 Minuten ging). 3D nervte mich übrigens auch.

Synchro war zweischneidig. Tommy Morgestern war super. Ich bin zwar immer noch der Meinung, dass jemand Tieferes nicht geschadet hätte, aber Tommy kam super vom Gesicht und miemte einen verdammt guten Thor. Dass Peter Lontzeks Loki manchmal wirklich mehr gedröhnt hat als Thor ist mir auch aufgefallen. Darf eigentlich nicht sein. Aber da kann Lontzek ja nichts für. Dieser war auch klasse.
Detlef Bierstedt fand ich auch nicht passend. Dass er Skarsgård etwas schwerfällig macht, trifft es ganz gut. Allerdings habe ich mich im Laufe des Films dran gewöhnt.
Seabstian Schulz für Joshua Dallas (Fandral) fand ich überhaupt nicht passend. War mir zu jugendlich und ich bin immernoch der Meinung, dass Axel Malzacher (oder jemand der ähnlich verschmitzt klingt) perfekt gewesen wäre.
Tilo Schmitz war in der Tat langweilig für den König der Eisriesen, aber na ja, wieso nicht. Hat mich nicht groß gestört.
Florian Halm passte besser als erwartet, aber der Akzent ging gar nicht. Klang die ganze Zeit wie ein Russe. Musste es überhaupt ein Akzent sein. Also wenn ich mal Thor gelesen habe, habe ich mir nie vorgestellt, dass der einen Akzent hat. Dämliche Idee. Davon abgesehen, dass ich Tadanobu Asano sowieso nicht passend für Hogun fand. Der muss wie ein Mongole aussehen und nicht wie ein Schwucki-Japaner. Die Aussprache des Namens fand ich auch Käse. "Hoagn!" BITTE?! Wir sagen doch auch "TOR" dann sollte es auch "HOHGUHN!" sein.

Das Buch hat mich teilweise genervt. Muss Keng hier ebenfalls zustimmen. Dass "Ney!" gegen "Hey" ausgetauscht wurde fand ich sehr schade und bei "Destroyer" wäre ich fast aufgesprungen. ZERSTÖRER bitte!
Jedoch fand ich Thors Ausbruch gut gelöst (wo es im Trailer noch ein nicht besonders synchrones "..du bist ein alter Mann und ein Narr!" war).

So, genug genörgelt. Mehr fällt mir im Moment nicht ein.

DarkMarc


Beiträge: 168

04.05.2011 15:52
#162 RE: Thor (2011) Zitat · antworten

Sah Thor letzten Sonntag und habe die Synchro für gut befunden!

Tommy Morgenstern fand ich sehr gut. Keine Ahnung, ob Hemsworth im Original mehr dröhnt, aber ich war mit unserer deutschen Version sehr zufrieden. Zumal Thor ja auch viele ruhige Dialogpassagen hatte.

Peter Lontzek....ich muß zugeben, daß ich den Namen noch nie bewußt gehört habe. Aber das, was er hier abgeliefert hat, war genial. Ein in allen Dialogen perfekter Loki!

Auch der Rest war mindestens befriedigend, gestört hat mich eigentlich niemand. Ok, ich hätte Michaelis für Ray Stevenson genommen - man kann aber nicht alles haben.

Acid


Beiträge: 2.064

04.05.2011 21:35
#163 RE: Thor (2011) Zitat · antworten

Zitat von Brian Drummond
Seabstian Schulz für Joshua Dallas (Fandral) fand ich überhaupt nicht passend. War mir zu jugendlich und ich bin immernoch der Meinung, dass Axel Malzacher (oder jemand der ähnlich verschmitzt klingt) perfekt gewesen wäre.



Naja, Schulz ist sogar noch 4 Jahre älter als Dallas, zu jugendlich klingt der für mich nicht. Nur halt vom Typ nicht edel und hochnäsig genug, das stimmt schon. In einer normalen, bodenstädnigen Rolle dürfte er aber gut passen. Malzacher passt gut zum Charakter, käme aber einfach zu alt für den Schauspieler.


Redondo


Beiträge: 8

09.05.2011 08:26
#164 RE: Thor (2011) Zitat · antworten

zu "destroyer/Zerstörer" - Destroyer heißt er in den neuen Thor-Comics. Deswegen wahrscheinlich auch im Film.

Brian Drummond


Beiträge: 3.011

09.05.2011 09:20
#165 RE: Thor (2011) Zitat · antworten

Hab' ich mir auch gedacht. Muss ich dennoch nicht gut finden. Eine dämliche Entscheidung von Panini.

Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz