Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 628 Antworten
und wurde 62.784 mal aufgerufen
 Serien: Serienführer
Seiten 1 | ... 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | ... 42
andreas-n


Beiträge: 485

10.04.2017 19:49
#481 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Ist das übrigens gesichert mit Wolf-Dietrich Berg in "Tödliche Tricks" und "Blutroter Staub"?
Ich höre in beiden Fällen immer Dieter Brian Gerlach heraus. Oder haben die beiden so ähnliche Stimmen?


andreas-n


Beiträge: 485

11.04.2017 11:17
#482 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Ok, bin wieder im Columbo-Fieber.

Ich hätte da noch eine Frage zu der Folge "Schach dem Mörder". Nur für den Bericht, reine Routine.

Es gibt da einen Dialog, in dem sich "Columbo" von einem anderen Polizisten eine Notiz vorlesen lässt, die er wohl nicht entziffern kann.
In der ARD-Fassung lautete dieses Wort "Volkszählung"; in der RTL-Fassung jedoch "Gebiss". "Volkszählung" ergibt überhaupt keinen Sinn, das "Gebiss" wird jedoch noch wichtig und ist ein weiteres Indiz. Hat jemand eine Ahnung, was da wohl los war?


Daniel Düppeldipp


Beiträge: 97

11.04.2017 12:04
#483 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Zitat von andreas-n im Beitrag #482


Ich hätte da noch eine Frage zu der Folge "Schach dem Mörder". Es gibt da einen Dialog, in dem sich "Columbo" von einem anderen Polizisten eine Notiz vorlesen lässt, die er wohl nicht entziffern kann.
In der ARD-Fassung lautete dieses Wort "Volkszählung"; in der RTL-Fassung jedoch "Gebiss". "Volkszählung" ergibt überhaupt keinen Sinn, das "Gebiss" wird jedoch noch wichtig und ist ein weiteres Indiz. Hat jemand eine Ahnung, was da wohl los war?



Also jetzt bin ich völlig verwirrt...
Was sich Columbo übersetzen lässt, ist der angeblich von Tomlin Dudek in dessen Sprache verfasste Abschiedsbrief. "Volkszählung" kommt darin nicht vor.
In der ARD-Synchro heißen die Worte, die RTL mit "Gebiss" übersetzt hat, einfach nur "Zahnersatz" oder "künstliche Zähne".


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 11.550

11.04.2017 12:11
#484 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Könnte es "falsche Zähne" heißen? Das kommt klanglich der "Volkszählung" recht nahe und würde so das Missverständnis aufklären.

Gruß
Stefan

Daniel Düppeldipp


Beiträge: 97

11.04.2017 12:31
#485 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Ja, genauso heißt es in der ARD. Zitat:
Columbo: "Nur noch einen kurzen Augenblick, bitte. Zahnersatz, richtig? Das sind..."
Sergeant: "Zahnersatz?"
Columbo: "Falsche Zähne, Zahnersatz!"

Von Volkszählung kein Wort.

andreas-n


Beiträge: 485

11.04.2017 13:45
#486 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Zitat von Daniel Düppeldipp im Beitrag #485
Ja, genauso heißt es in der ARD. Zitat:
Columbo: "Nur noch einen kurzen Augenblick, bitte. Zahnersatz, richtig? Das sind..."
Sergeant: "Zahnersatz?"
Columbo: "Falsche Zähne, Zahnersatz!"

Von Volkszählung kein Wort.


Falscher Dialog. Spul etwas zurück.

Hier noch mal der genaue Dialog aus der ARD-Fassung:

Berozski: „Sagen Sie: Was haben Sie für einen Rang, hm?“
Sergeant Douglas: „Inspector. Inspector! Mr. Beroszki, das ist Inspektor Columbo von der Mordkommission. Ein richtiger Inspektor.“
Columbo: „Sehr erfreut.“
Berozski: „Also, Inspector, ich, äh, ich will doch hoffen, dass Ihr Spürsinn und Ihre Vorstellungskraft besser sind als zum Beispiel die Ihrer Untergebenen.“
Columbo: „Verzeihen Sie ein Moment. Wie heißt das Wort?“
Douglas: „Wie... (lesend) 'Volkszählung'.“

Und hier der genaue Dialog aus der RTL-Fassung:

Berozski: „Sagen Sie mir: Was ist Ihr Rang?“
Sergeant Douglas: „Inspector. Inspector! Mr. Beroszki, das ist Inspektor Columbo von der Mordkommission, wenn ich vorstellen darf.“
Columbo: „Guten Tag.“
Berozski: „Nun, Inspector, ich hoffe Sie richtig einzuschätzen, wenn ich denke, dass Ihre Untersuchungsmethoden besser sind, als die Ihres Untergebenen.“
Columbo: „Entschuldigen Sie bitte. Wie heißt das Wort?“
Douglas: „Was? Ähm (lesend) 'Gebiss'.“

In der ARD-Fassung liest Christian Mey deutlich und langsam das Wort "Volkszählung". Irrtum ausgeschlossen.


Edit:

Ich könnte diese Stelle noch als MP3-Datei liefern, habe aber keine Ahnung, wie man hier etwas hochladen kann.


andreas-n


Beiträge: 485

11.04.2017 14:01
#487 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Bitte löschen.


Daniel Düppeldipp


Beiträge: 97

11.04.2017 14:08
#488 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Stimmt! Okay, meine Theorie: Übersetzungsfehler.
Im Original sagt Sergeant Douglas etwas, das für mich wie "dentrus" klingt. Als jemand, der das Dialogbuch zu schreiben hat, hätte ich mich auch schwer getan, dort etwas Sinnvolles herauszuhören. "Gebiss" lässt sich mit "denture" oder vielleicht auch Plural "dentures" übersetzen. Das englische Wort für "Volkszählung" ist "census", was sehr ähnlich klingt wie "dentures". Der deutsche Autor hat an dieser Stelle einfach nicht weitergewusst und irgendwas geraten.

andreas-n


Beiträge: 485

11.04.2017 14:20
#489 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Zitat von Daniel Düppeldipp im Beitrag #488
Stimmt! Okay, meine Theorie: Übersetzungsfehler.
Im Original sagt Sergeant Douglas etwas, das für mich wie "dentrus" klingt. Als jemand, der das Dialogbuch zu schreiben hat, hätte ich mich auch schwer getan, dort etwas Sinnvolles herauszuhören. "Gebiss" lässt sich mit "denture" oder vielleicht auch Plural "dentures" übersetzen. Das englische Wort für "Volkszählung" ist "census", was sehr ähnlich klingt wie "dentures". Der deutsche Autor hat an dieser Stelle einfach nicht weitergewusst und irgendwas geraten.


Danke, meine Theorie ging dieselbe Richtung. Mir fehlte nur das richtige falsche Wort. Klingt plausibel.

Ich las mal, dass RTL bei dieser Folge ein eigenes Dialogbuch erstellen ließ - im Gegensatz zu den anderen Neusynchros. Ich weiß nicht, ob das stimmt; jedenfalls hätte es sich hier von Vorteil erwiesen.
Allerdings erstaunt mich die doch eigentümliche Formulierung "Ich hoffe Sie richtig einzuschätzen, wenn ich denke, dass...", während es in der ARD-Fassung einfach nur "ich will doch hoffen, dass..." heißt.


Daniel Düppeldipp


Beiträge: 97

12.04.2017 08:40
#490 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Alle acht von der ARD gekürzten Folgen weichen im RTL-Dialogbuch vom Ursprungstext ab - die eine Folge mehr, die andere Folge weniger. Z.B. "Playback" bleibt bei RTL sehr nah an der ARD-Fassung, während RTL bei "Mord in eigener Regie" den literarischen Gehalt der ARD-Fassung mit Füßen tritt. So heißt es bei RTL in einer Schlüsselszene:
"Sie sind ganz allein in Ihrem Büro. Es ist Nacht. Sie liegen auf der Couch, und ein Unbekannter kommt rein. Würden Sie sich den nicht genauer ansehen? Sie würden doch garantiert wissen wollen, wie er aussieht." - "Natürlich." - "Und das ist der Punkt, Ma'm. Mr. McAndrews hat sich diese Person überhaupt nicht angesehen. Nehmen wir die Brille! Er hat die Brille zu dem Zeitpunkt hier oben gehabt, und dann ist sein Mörder in den Raum gekommen. Also muss Mr. McAndrews ganz genau gewusst haben, wer diese Person ist, denn sonst hätte er sich die Brille auf die Nase gesetzt. Er war kurzsichtig und hatte ganz eindeutig zwei verschiedene Glasstärken. Deshalb hätte Mr. McAndrews seine Brille aufsetzen müssen, um seinen Mörder zu erkennen, wenn es ein Fremder gewesen wäre. So war es aber nicht."
Da klingt es doch bei ARD viel eleganter und weniger aufdringlich:
"Wenn Sie abends alleine in einem Zimmer wären und auf einer Couch lägen und ein Fremder träte ein, würden Sie ihn sich nicht ansehen? Würden Sie nicht sehen wollen, wie er aussieht?" -"Doch." - "Darum geht es ja, Ma'm, denn diese Mühe hat sich Mr. McAndrews nicht mal gemacht. Diese Brille, Ma'm, die hatte er über die Stirn geschoben, als er erschossen wurde, als sein Mörder ins Zimmer hereinkam. Mr. McAndrews muss genau gewusst haben, wer die Person war, denn sonst hätte er seine Brille herunter geschoben, so. Denn bei Bifokalbrillen, Ma'm, bei so geschliffenen Gläsern war es Mr. McAndrews nur so möglich, seinen Mörder genau zu sehen...das heißt, falls es ein Fremder war, was unmöglich ist."


andreas-n


Beiträge: 485

13.04.2017 20:15
#491 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Zitat von Lord Peter im Beitrag #89
50. Selbstbildnis eines Mörders (Murder, a Self Portrait)
Julie (Isabel García Lorca) - Rebecca Völz



Die Folge liegt gerade bei mir im Player. Julie wird nicht von Rebecca Völz, sondern von Marion von Stengel (damals wohl noch Hilgers) synchronisiert - ohne Zweifel.

andreas-n


Beiträge: 485

13.04.2017 23:55
#492 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #121

Zitat von Lord Peter

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
"Momentaufnahme für die Ewigkeit":

Verkäufer (Adrian Richard) definitiv nicht König, sondern Charles Brauer


Doppelter Einsatz in derselben Folge? Na ja, wäre nicht das erste Mal...


Da schmeißt Du jetzt möglicherweise Christoph Bantzer und Charles Brauer durcheinander. Denn ich wüsste nicht, welche zweite Rolle Brauer in dieser Folge spricht.

Gruß
Stefan




Vielleicht etwas spät; ich will aber das mal trotzdem sortieren, da dies hier immer noch nicht aufgelöst wurde. Charles Brauer synchronisierte in der Tat den Verkäufer im Fotoladen; dieser wird jedoch in der Liste als Harry Lewis gespielt von Harvey Gold aufgeführt. Harvey Gold scheint höchstwahrscheinlich zu stimmen, wo jedoch der Rollenname fällt, weiß ich nicht. Vielleicht wird er auch gar nicht genannt, sondern steht nur im Abspann. Aber egal, vielleicht sollte man besser dazuschreiben, dass es sich hier um den Verkäufer im Fotoladen handelt.

Und jetzt kommt es: Adrian Richard wird weder von Charles Brauer, noch von Henry König synchronisiert, sondern von Ursula Vogel.
Es handelt sich hier um eine Schauspielerin und sie spielt laut Abspann einen "DMV Clerk"; also eine Angestellte bei der Zulasssungsbehörde - oder laut Synchro - beim Verkehrsamt. Das ist die Dame, die Columbo telefonisch mitteilt, wo der Mr Weekly liegengeblieben ist. Kurioserweise fällt hier sogar ihr Name, der aber nirgends aufgeführt wird: Miss Hanley (oder so ähnlich).

Und Henry König habe ich in der Synchro nirgends raushören könnnen; dafür aber Reiner Brönneke, der gegen Anfang einen Tankwart sprach, bei dem Dick Van Dyke telefonierte. Vielleicht meinte Lord Peter ihn mit "Verkäufer". Der Schauspieler wird aber nirgends aufgeführt.


Lord Peter



Beiträge: 4.105

14.04.2017 09:22
#493 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Na also, auch alte Rätsel klären sich irgendwann!


"Das sind die Dinge, die mir die Nerven ruinieren!"

Wolfgang Kieling in "Alice im Wunderland"

Lord Peter



Beiträge: 4.105

14.04.2017 09:26
#494 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Zitat von andreas-n im Beitrag #481
Ist das übrigens gesichert mit Wolf-Dietrich Berg in "Tödliche Tricks" und "Blutroter Staub"?
Ich höre in beiden Fällen immer Dieter Brian Gerlach heraus. Oder haben die beiden so ähnliche Stimmen?


Mein "internes Sample" von Gerlach ist immer sein Auftritt als Jim in dem Hörspiel "Die drei ??? und der tanzende Teufel", das könnte durchaus hinkommen, aber 100%ig sicher kann ich es nicht sagen. Berg habe ich nicht drauf, oder liegt bei "Tödliche Tricks" vielleicht eine Verwechselung mit Matthias Grimm (wenn er es denn ist) aus der VHS-Fassung vor? Ich setze auf jeden Fall mal ein ?.


"Das sind die Dinge, die mir die Nerven ruinieren!"

Wolfgang Kieling in "Alice im Wunderland"

andreas-n


Beiträge: 485

14.04.2017 11:05
#495 RE: Serienführer: Columbo (USA 1968-2003) Zitat · antworten

Zitat von Lord Peter im Beitrag #494
Zitat von andreas-n im Beitrag #481
Ist das übrigens gesichert mit Wolf-Dietrich Berg in "Tödliche Tricks" und "Blutroter Staub"?
Ich höre in beiden Fällen immer Dieter Brian Gerlach heraus. Oder haben die beiden so ähnliche Stimmen?


Mein "internes Sample" von Gerlach ist immer sein Auftritt als Jim in dem Hörspiel "Die drei ??? und der tanzende Teufel", das könnte durchaus hinkommen, aber 100%ig sicher kann ich es nicht sagen. Berg habe ich nicht drauf, oder liegt bei "Tödliche Tricks" vielleicht eine Verwechselung mit Matthias Grimm (wenn er es denn ist) aus der VHS-Fassung vor? Ich setze auf jeden Fall mal ein ?.


Mein "internes Sample" ist genau dasselbe. In den Inlays wird er ja aber immer als "Markus Meiering" geführt. Denn jetzt frage ich mich, ob das wirklich gesichert Gerlach beim "tanzenden Teufel" ist, oder ob wir nicht alle auf dem Holzweg sind. Ich habe mal Bergs Stimme gehört, sie klingt der von Gerlach recht ähnlich.
Bei Matthias Grimm führe ich mir immer sein Thorsten aus dem Anfang von "Larry Brent: Kabinett des Grauens" vor Augen, äh, vor Ohren. Theoretisch halte ich auch Grimm für möglich, dann müsste er aber in den Jahren danach mit der Stimme ein gutes Stück runtergesackt sein, dass man ihn mit Gerlach (oder Berg?) verwechseln könnte. Leider habe ich die VHS-Synchro nicht; deshalb kann ich dazu nichts sagen.
Was ich aber grad nicht verstehe, warum soll Gerlachs/Bergs/Grimms Rolle in beiden Fassungen unterschiedlich besetzt sein? Die Figur hatte doch keine gemeinsame Szene mit Columbo.


Seiten 1 | ... 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | ... 42
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz