Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 191 Antworten
und wurde 12.155 mal aufgerufen
 Serien: Serienführer
Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
mi-Ka


Beiträge: 65

08.01.2018 20:09
#181 RE: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Rin wird wohl auch umbesetzt werden müssen. Glaube nicht, dass Caroline Schwarzmaier noch aktiv ist, bzw. dürfte sie laut meinen Infos auch nicht mehr in München leben.

Lorio


Beiträge: 147

08.01.2018 20:09
#182 RE: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Eigentlich werden Textless Opening + Ending ja auch meist mitgeliefert und Title cards können ja auch einfach mit Untertiteln übersetzt werden, aber nicht einmal dass wird gemacht. Stadessen packt man das textless Opening + ending als Extra auf die Disc drauf (wenn überhaupt).
In Frankreich, Italien, Spanien wird immer schön alles übersetzt und die haben auch immer ihre Openings und Endings ohne Japanische Schriftzüge, nur hier ist man zu faul. Schön sieht das nun wirklich nicht aus.
Aber nun gut, Post Production und weiterhin das bekannte deutsche Opening können wir ohnehin vergessen, dass juckt den Sender (welcher die Synchro mitfinanziert) ja leider ebenso wenig.

Archer


Beiträge: 65

08.01.2018 20:17
#183 RE: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Kazé fügt nicht einmal die Texte ein wenn der Lizenzgeber dafür extra Platz frei lässt

Peter der DC Fan



Beiträge: 6

09.01.2018 20:20
#184 RE: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Also Angela Winderhut (Sango) hat schon mal Interesse. Wurde zwar noch nicht angefragt, hat aber ein Beitrag geliket, wo sie auf die Kazé Meldung verlinkt wurde. Denke schon, dass sie sich auf die Rolle freuen wird.
Domenik Auer sowieso, er hat ja erst vor ein paar Monaten bei einem Interview bestätigt, dass er sich freuen würde, InuYasha zu Ende zu sprechen.

Narakus Sprecher wird wohl ein Problem sein können, habe gehört der mag keine Zeichentrickserien zu synchronisieren. Florian Halm, na ja, es ist halt Kazé, die machen da wohl wirklich eher die "Sparmaßnahme" mit seinem Bruder, um ein weiteres Studio zu entgehen. Wenn sie schlau wären, könnten sie ja Florian Halm in einem anderen Anime besetzen und ihn dann auch seine Parts in InuYasha sprechen zu lassen. Aber logisches Denken/ Gedanke an die Fans haben sie ja nicht, siehe Conan Film 21...

Chrono


Beiträge: 485

09.01.2018 21:15
#185 RE: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Dass Florian Halm während der Synchronisation von Attack on Titan 2 mal eben InuYasha miteinspricht, halte ich für nicht sehr wahrscheinlich.

8149


Beiträge: 2.068

09.01.2018 22:14
#186 RE: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Die 10 Takes für die er in Staffel 2 bezahlt wird, ist Kazé evtl. genug. Sie wollen ja nicht Geld bluten.

holger.852


Beiträge: 104

10.01.2018 00:06
#187 RE: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Wie war das ganze eigentlich bei den neuen Bleach Folgen?
Hat sich da Kaze oder G&G um die Orginalsprecher bemüht?
Oder gab es dort irgendwelche vorgaben aus Japan?

Wenn dort G&G der ausschlaggebene Punkt war steht und fällt bei Inuyasha wohl auch alles mit der Studiowahl.

Chrono


Beiträge: 485

10.01.2018 08:25
#188 RE: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Man hat sich um die Originalsprecher bemüht (mehr oder eher weniger...) und die meisten wohl auch bekommen.

Hauke


Beiträge: 75

10.01.2018 12:04
#189 RE: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Bei Inuyasha ist halt der Vorteil, dass es "nurnoch" 90 Episoden sind und danach Schluss ist. Dafür holt mal vielleicht auch mal kurz Florian Halm nach München oder lässt ihn in Berlin aufnehmen. Es ist kein Endlossanime wie One Piece, wo ich seine Umbesetzung verstehe.

Aber ja, Naraku wird ganz sicher umbesetzt werden, ich hoffe schon gar nicht auf Dieter Landuris.

mi-Ka


Beiträge: 65

10.01.2018 12:15
#190 RE: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Ich könnte mir ja Marc Stachel irgendwie auf Naraku vorstellen.

Ach ja, noch etwas: Kanna wurde im Kinofilm von Kathrin Gaube gesprochen, in der Serie von Sonja Reichelt. Ich muss sagen, dass ich ehrlich gesagt nicht so ganz glücklich mit Sonja Reichelt war, weshalb mich die Umbesetzung im Kinofilm gefreut hat. Auch Tatjana Pokorny wurde ja für den Kinofilm "zurückgeholt". Mal sehen, ob man jetzt bei Maren Reiner bleibt oder da auch wieder zurückrudert. ;)


Chrono


Beiträge: 485

10.01.2018 13:38
#191 RE: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Tatjana Pokorny spricht weiter Kagura, wobei ich sehr gerne auch Maren Rainer untergebracht sehen würde. Auf Kanna passen mir weder Reichelt und schon gar nicht Gaube.

Nyan-Kun


Beiträge: 629

10.01.2018 14:34
#192 RE: InuYasha (Japan, 2000 - 2004) Zitat · antworten

Zitat von mi-Ka im Beitrag #190
Ich könnte mir ja Marc Stachel irgendwie auf Naraku vorstellen.


Marc Stachel hat sich schon seit einiger Zeit weitestgehend aus der Synchronbranche zurückgezogen. Er macht mittlerweile nur noch seine derzeitigen Synchronrollen zuende bzw. spricht nur noch seine Stammrollen wie z.B. "Sonic the Hedgehog".

Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor