Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 67 Antworten
und wurde 7.560 mal aufgerufen
 Spielfilme 1990 bis 2009
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Barristan Selmy


Beiträge: 254

03.01.2015 14:35
#46 RE: Der Hobbit - Smaugs Einöde (2012) Zitat · antworten

Wann sind eigentlich Bohlmann und Schadt zu hören? Die übliche Minutenangabe wäre wünschenswert.

8149



Beiträge: 3.770

05.01.2015 19:48
#47 RE: Der Hobbit - Smaugs Einöde (2012) Zitat · antworten

Heißt der Charakter Peredur oder Peridur?

Barristan Selmy


Beiträge: 254

15.01.2015 17:10
#48 RE: Der Herr der Ringe - Die zwei Türme (2002) Zitat · antworten

Zitat von VanToby im Beitrag #13

Die beiden direkt hintereinander auftretenden Soldaten in Éomers Geleit (die den noch lebenden Théodred finden) werden offenbar vom selben Schauspieler gespielt, haben aber m.E. in der Originalfassung - wie dann auch in der Synchronisation - unterschiedliche Stimmen ...



Im Bonusmaterial der Extended Edition zu "Der Hobbit - Eine unerwartete Reise" wird in einem Video kurz angesprochen, dass es sich bei dem ersten der auftretenden Soldaten nicht um Bruce Phillips, sondern um den mehrfach auftretenden Jed Brophy handelt. Dieser hat in der deutschen Fassung wiederum Andreas Borcherding.

JamesWhiteu


Beiträge: 178

22.01.2015 20:39
#49 RE: Der Herr der Ringe (3 Filme, 2001-2003) / Der Hobbit (3 Filme, 2012-) Zitat · antworten

Ich habe mir das O - Drehbuch durchgelesen und ziehe degn Hut vor Andreas Fröhlich, der ein Dialogbuch geschrieben hat, was sowohl dem Originaldrehbuch, als auch der Übersetzung von Carroux getreu.

JamesWhiteu


Beiträge: 178

22.01.2015 20:40
#50 RE: Der Herr der Ringe (3 Filme, 2001-2003) / Der Hobbit (3 Filme, 2012-) Zitat · antworten

Ich habe mir das O - Drehbuch durchgelesen und ziehe degn Hut vor Andpreas Fröhlich, der ein Dialogbuch geschrieben hat, was sowohl dem Originaldrehbuch, als auch der Übersetzung von Carroux getreu.

Begas


Beiträge: 1.260

30.01.2015 11:04
#51 RE: Der Herr der Ringe (3 Filme, 2001-2003) / Der Hobbit (3 Filme, 2012-) Zitat · antworten

Kennt eigentlich jemand diesen Trailer zu "Der Herr der Ringe" von 2001?

https://www.youtube.com/watch?v=Q9UtYpV9b1A

Scheint eine Art Eigenwerbung für den geplanten Verleih Kinowelt gewesen zu sein. Hier ist nochmals Michael Mendl als Gandalf und Trailersprecher zu hören und Elisabeth Günther als Galadriel.


WasGehtSieDasAn



Beiträge: 2.110

30.01.2015 15:05
#52 RE: Der Herr der Ringe (3 Filme, 2001-2003) / Der Hobbit (3 Filme, 2012-) Zitat · antworten

Ha tatsächlich! Der war als Vorspann auf meiner alten VHS-Kassette vom HERR DER RINGE Trickfilm von 1978.

Begas


Beiträge: 1.260

31.01.2015 11:59
#53 RE: Der Herr der Ringe (3 Filme, 2001-2003) / Der Hobbit (3 Filme, 2012-) Zitat · antworten

Interessant, ich hatte auch eine VHS von dem Zeichentrickfilm, kann mich aber an diesen Vorspann nicht erinnern.

Es scheint aber wirklich ein Promotiontrailer für die Trilogie und den damaligen Verleiher gewesen zu sein. Hat nicht Kinowelt den Zeichentrickfilm auf VHS veröffentlicht?

Übrigens, ich habe in einer alten Ausgabe der Zeitschrift "BlockBuster" (2004) einen Artikel von Christian Langhagen wiedergefunden, den ich schon länger gesucht hatte. Es ist der einzige mir bekannte Zeitschriftenartikel, der sich damals etwas ausführlicher mit der Synchro der Trilogie beschäftigt hat. Er bietet zwar nicht viel Neues, aber vielleicht interessiert er hier einige:

BlockBuster, Ausgabe 5, Das "Best of" zu DER HERR DER RINGE (S. 72f.)

Christian Langhagen:
HERR DER STIMMEN
Die deutsche Synchronisation der Trilogie

Wenn Gandalf in Beutelsend mit Bilbo Beutlin zürnt, da der von Saurons Macht verwirrte Hobbit den Meisterring für sich behalten will, ist es natürlich nicht die Stimme Sir Ian McKellens, die deutschen Kinogängern aus dem Mund des weisen Zauberer wütend entgegenschallt...

Vielmehr steht der Münchner Theaterschauspieler Joachim Höppner in einem abgedunkelten Raum der Film und Fernsehsynchron, kurz FFS, und achtet peinlich genau darauf, die sprachlichen Feinheiten von McKellens Spiel einzufangen. Derweil ahmt sein Kollege Mogens von Gadow die Lippenbewegungen des britischen Edelmimen Sir Ian Holm nach, wenn Bilbo ängstlich auf den Wutausbruch Gandalfs reagiert. Keine leichte Aufgabe, doch Höppner und von Gadow sind Meister ihres Fachs und verrichten ihre Arbeit zur vollsten Zufriedenheit ihres Dialogregisseurs Andreas Fröhlich. Der bearbeitet die gesamte Trilogie im Auftrag von Warner, von der Übersetzung bis hin zur Dialogregie. Liebevoll wird dabei darauf geachtet, dass die Millionen deutscher Tolkien-Fans eine adäquate Bearbeitung genießen können...
Doch so viel Zuwendung ist nicht slbstverständlich, die Synchron-Branche steckt in der Krise. Die Qualität sinkt, denn während die Anforderungen an die Sprecher steigen, halbieren sich sowohl die Künstlerhonorare wie auch die Zeit zum Synchronisieren selbst. Heutzutage muss die Synchronisation schnell gehen, damit es billig bleibt. Die Filmsynchronisation hat in Deutschland eine lange Tradition. Sie wurde schon nach Einführung des Tonfilms praktiziert - nicht zuletzt ob des bei uns gemeinhin nicht besonders gut gesprochenen Englisch, in dem ein Großteil der internationalen Produktion gedreht wird. Die nationalsozialistische Zensur ließ während der Wirrungen des Zweiten Weltkriegs kaum Filme aus dem Ausland zu uns.
Nach dem Krieg gab es in Ost- und Westdeutschland somit einen regelrechten Boom, da einige Filme noch unbearbeitet auf der Halde lagen. In der DDR gabe es sogar Schulen, an denen das Kunsthandwerk der Synchronisation gelehrt wurde. Synchronsprecher, oder Synchronschauspieler, wie man sie respektvollerweise nennen sollte, sind keineswegs nur jene, die bei der Schauspielerei weniger Glück hatten. Tatsächlich ist ihr Schauspiel ob der Reduzierung allein auf die Stimme fast noch filigraner und somit wertvoller als das jener Kollegen, die einfach ihre Rübennase in die Kamera halten müssen.
Im Fall des Herrn der Ringe wurde sehr gut eingedeutscht. Andreas Fröhlich machte seine Sache bei den Übersetzungen sehr gut und hielt sich weitestgehend an die alte Carroux-Übersetzung (ohnehin die einzig diskutable Übersetzung, da die von Wolfgang Krege erstellte moderne Fassung Tolkiens Werk geradezu bizarr entstellt und somit zurecht ignoriert wurde). Nur wenn nötig, ging Fröhlich eigene Wege. Die Sprecher sucht nicht er als Dialogregisseur, wie sonst üblich, aus, sie wurden von Peter Jackson selbst gecastet - ein jeder Kandidat, pro Rolle gab es um die fünf, sprach ein paar vorgegebene Dialogzeilen auf Band und Jackson entschied ein paar Wochen später, wen er sich für die jeweilige Rolle wünschte. Was exzellent aufging, da die Qualität der Sprecher ausnahmslos hoch ist. Dabei gibt es eine gesunde Mischung aus Sprechern, die einen Schauspieler schon mehrmals vertont hatten (wie etwa Wolfgang Hess als John Rhys-Davies in der Serie Sliders), wie auch interessante Neu-Besetzungen wie etwa den Münchner Schauspieler Jacques Breuer auf Viggo Mortensen, der dem Original unheimlich nah kommt. Insgesamt fällt auf, dass viele Sprecher in München sitzen, einige andere aber in Berlin - des Rätsels Lösung: Die FFS betreibt Studios in München und Berlin. Durchaus branchenüblich ist das sogenannte "ixxen", bei dem ein Sprecher beispielsweise in Berlin am Mikro steht und aus München übers Telefon vom Dialogregisseur seine Anweisungen erhält. Eine etwas unpersönliche aber kostensparende Maßnahme, die beim Herrn der Ringe nicht Verwendung fand. Fröhlich, der allen 'Drei Fragezeichen'-Fans bestens bekannt ist und neben Hollywood-Stars wie John Cusack und Edward Norton auch den Gollum kongenial vertonte, reiste selbst in den Süden, um dort mit Höppner, Breuer, Hess und Co. zu arbeiten. Auch Feinheiten wie die Tatsache, dass Rhys-Davies in Die zwei Türme auch den Baumbart sprach, fanden ihre deutsche Entsprechung. Wolfgang Hess gibt den Hüter Fangorns - das allerdings etwas milder als das deutlich grollendere Original. Kleine Unterschiede gibt es immer wieder. So etwa ist der deutsche Grima Udo Schenk etwa, seit Jahrzehnten der absolute Bösewicht-Sprecher Nr. 1 (u.a. gab er die zwei (!) Schurken in den Hannibal-Lecter-Filmen Das Schweigen der Lämmer und Hannibal, was seine Wandlungsfähigkeit eindrucksvoll unterstreicht), ist dem Original in jeder Hinsicht überlegen. Auch Gollum mag im Deutschen besser gefallen, da Fröhlich noch einen Hauch mehr kindliche Naivität in die Figur bringt. Höppners Gandalf hingegen schafft es nicht ganz, die stimmliche Entwicklung McKellens einzufangen. Der klingt in Die Gefährten uralt, um in Die zwei Türme tatsächlich jünger und stärker zu wirken. Das kommt im Deutschen nicht so zur Geltung.
Doch das sind nur winzige Bemerkungen, denn - und dieser kleine Anflug von Humor mag zum Ende hin erlaubt sein - das ob der filmhistorischen Wichtigkeit der Trilogie und gespannten Neugier von Millionen von Fans so enorm wichtige Gesamtbild... stimmt!


WasGehtSieDasAn



Beiträge: 2.110

08.02.2015 10:29
#54 RE: Der Herr der Ringe (3 Filme, 2001-2003) / Der Hobbit (3 Filme, 2012-) Zitat · antworten

Zitat von Begas im Beitrag #53
Interessant, ich hatte auch eine VHS von dem Zeichentrickfilm, kann mich aber an diesen Vorspann nicht erinnern.

Es scheint aber wirklich ein Promotiontrailer für die Trilogie und den damaligen Verleiher gewesen zu sein. Hat nicht Kinowelt den Zeichentrickfilm auf VHS veröffentlicht?


Ja, Kinowelt hatte damals den Filmverleih. Auf meiner VHS-Kassette waren gleich mehrere Trailer zum HdR drauf, u.a. auch dieser hier:

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 29.902

01.01.2016 16:38
#55 Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere (2014) Zitat · antworten

DER HOBBIT - DIE SCHLACHT DER FÜNF HEERE (DF 2014)
(The Hobbit: The Battle of the Five Armies, 2014)


Rolle (Darsteller) Synchronsprecher SEE im Trailer

Gandalf (Ian McKellen) Eckart Dux + Eckart Dux (T2)
Bilbo Beutlin (Martin Freeman) Manuel Straube + Manuel Straube (T1+2)
Thorin Eichenschild (Richard Armitage) Torben Liebrecht + Torben Liebrecht (T1+2)
Tauriel (Evangeline Lilly) Ranja Bonalana
Bard (Luke Evans) Dominik Auer Dominik Auer (T1+2)
Thranduil (Lee Pace) Jaron Löwenberg + Jaron Löwenberg (T2)
Smaug (Benedict Cumberbatch) Sascha Rotermund
Balin (Ken Stott) Alexander Pelz +
Kili (Aidan Turner) Stefan Günther Tilo Schmitz (T2)
Fili (Dean O'Gorman) Tim Knauer
Dain Eisenfuß (Billy Connolly) Axel Lutter +
Dwalin (Graham McTavish) Tilo Schmitz + Tilo Schmitz (T2)
Bofur (James Nesbitt) Michael Lott +
Bürgermeister der Seestadt (Stephen Fry) Alexander Duda
Alfrid Leckspuckel (Ryan Gage) Axel Malzacher
Galadriel (Cate Blanchett) Dörte Lyssewski +
Bilbo Beutlin - alt (Ian Holm) Mogens von Gadow [Archivaufnahme]
Saruman (Christopher Lee) Otto Mellies Otto Mellies (T2)
Elrond (Hugo Weaving) Wolfgang Condrus
Legolas (Orlando Bloom) Philipp Moog Philipp Moog (T2)

Beorn (Mikael Persbrandt)
Radagast (Sylvester McCoy) Erich Ludwig +
Gloin (Peter Hambleton) Uli Krohm
Oin (John Callen) Lutz Schnell
Dori (Mark Hadlow) Tobias Lelle
Nori (Jed Brophy) Hans-Georg Panczak
Bifur (William Kircher) Andreas Borcherding *
Bombur (Stephen Hunter) Gerhard Jilka *
Ori (Adam Brown) NIC ROMM
Bain (John Bell) Patrick Roche
Azog (Manu Bennett) - [O-Ton]
Bolg (John Tui) - [O-Ton]

Nekromant (Benedict Cumberbatch) - [O-Ton]
Sigrid (Peggy Nesbitt) FRIEDERIKE WALKE
Tilda (Mary Nesbitt) LUCY FANDRYCH
Braga (Mark Mitchinson) OLAF REICHMANN
Soury (Kelly Kilgour) Matthias Kupfer [?]
Hilda Bianca (Sarah Peirse) Dorothea Anzinger
Peredur (Nick Blake) Thomas Darchinger?
Feren (Simon London) Oliver Scheffel
Drachenhüter-Ork (Conan Stevens) - [O-Ton]
Ragash (Allan Smith) - [O-Ton]
Olga (Miranda Harcourt) Marion Hartmann [?]
Astrid (Thomasin McKenzie)
Lobelia Sackheim-Beutlin (Erin Banks) Ulla Wagener
Otho Sackheim-Beutlin (Brian Hotter)
Meister Wohlwurz (Timothy Bartlett) Karl Knaup
Gruber/Graber/Spachtler (Merv Smith) Hans-Rainer Müller

Stimme Wache Matthias Klie

Weitere Sprecher/-innen: Gerhard Acktun, Olaf Becker, Regina Beckhaus, Andreas Borcherding,
Jörg Bracker, Thomas Darchinger, Stefan Evertz, John Friedmann, Katrin Fröhlich,
Luke Gaida, Wolfgang Haas, Marion Hartmann, Matthias Heidepriem, Gerhard Jilka,
Matthias Kupfer, Shirin Lotze, Gerd Meyer, Renate Nielsen-Bracker, Matthias Ransberger,
Paul Sedlmeir, Ulla ("Ursula") Wagener

Synchronstudio: FFS Film- & Fernseh-Synchron GmbH
Dialogübersetzung: Ruth Deny
Dialogbuch: Klaus Bickert
Dialogregie: Katrin Fröhlich
Aufnahmeleitung: Susanne Mitterbichler
Tonmeister: Stefan Kinne, Johannes Stockmann
Mischtonmeister: Christian Trinkle
Cutter-Team: Ana Bracker, Lioba Reuter


Es ist vollbracht.

Peredur ist wohl doch nicht, wie in Teil 2 gemeint, Jan Koester. Wolfgang Haas erinnert mich an ihn, aber der scheint es mir auch nicht zu sein. Klingt am ehesten nach Thomas Darchinger.
Bei der Wache - lt. Untertitel übrigens Alfrid, auch wenn der Satz aus seinem Mund keinen Sinn ergibt - höre ich den unaufgeführten Matthias Klie. Die junge Frau klingt auch bekannt, so Richtung Gabi Pietermann. Vll. eine zurückhaltende Shirin Lotze?

Gruß,
Tobias


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Hobbit3_Braga_Wache.mp3
Hobbit3_JungeFrau.mp3
Hobbit3_Lobelia.mp3
Hobbit3_Peredur.mp3
8149



Beiträge: 3.770

01.01.2016 19:17
#56 RE: Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere (2014) Zitat · antworten

Das ist eindeutig Klie.
Kommen die Samples zu Olga und Soury noch?

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 29.902

01.01.2016 19:24
#57 RE: Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere (2014) Zitat · antworten

Da bin ich mir nur mit der Zuordnung unsicher. Marion Hartmann spricht vielleicht sogar zwei verschiedene Frauen + Ensemblestimmen.


"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."

Abed Nadir



Beiträge: 50

15.01.2016 23:32
#58 RE: Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere (2014) Zitat · antworten

Hobbit3 Braga Wache.mp3 -> Olaf Reichmann + Matthias Klie
Hobbit3 Lobelia.mp3 -> Ulla Wagener
Hobbit3 Peredur.mp3 -> Thomas Darchinger, ebenso in Teil 2

Begas


Beiträge: 1.260

28.12.2018 09:56
#59 RE: Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere (2014) Zitat · antworten

Bei der Wiederholung von 'Der Herr der Ringe: Die Gefährten' auf ProSieben (26.12.2018) ist mir aufgefallen, dass Passagen in dem Film, der ab 12 Jahren freigegeben wurde, zensiert wurden. Da ich nachmittags eingeladen war, konnte ich nur wenige Stellen bis zur Ankunft am Turm von Amon Sul sehen. Bis dahin wurden zwei Tonschnitte gemacht, die mir unangenehm auffielen. Als die schwarzen Reiter ins Auenland kommen, begegnet einer einem Landbüttel, den er erschlägt. Im Film erfolgt da ein Schnitt, man hört aber das Keuchen des Hobbits und das Sausen des Schwertes. Im TV war keines der Geräusche mehr zu hören. Noch auffälliger war ein fehlender Dialogteil bei der Unterhaltung zwischen Gandalf und Saruman. Als Saruman Gandalf nach oben schleudert sagt er dabei hasserfüllt: 'Doch du entscheidest dich nun für den Schmerz!' Dieser Teil des Textes wurde ebenfalls herausgeschnitten und man hört nichts. Ich bin mir fast sicher, dass weiter lustig geschnitten wurde. Gerade bei einem solchen Film, der eine klare FSK-Kennzeichnung hat, finde ich ein solches Vorgehen mehr als peinlich.


"'Dumm und Dümmer' hat mir beim ersten Mal besser gefallen, als der Film noch 'Die zwölf Geschworenen' hieß."
(Eckart Dux für Jerry Stiller in KING OF QUEENS)

AZ3oS


Beiträge: 303

28.12.2018 10:49
#60 RE: Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere (2014) Zitat · antworten

Wenn der Film vor 20 Uhr gezeigt wurde, ist es doch klar warum er geschnitten wurde. FSK 12 darf erst ab der Primetime gezeigt werden.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor