Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 821 Antworten
und wurde 72.495 mal aufgerufen
 Filme: aktuell
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 55
VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 39.314

09.02.2012 23:15
#16 RE: Schwarzenegger/Stallone: The Tomb (2013) Zitat · antworten

Thomas Danneberg für beide geht nicht.


Ich schlage für beide Frank Engelhardt vor.

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

10.02.2012 13:52
#17 RE: Schwarzenegger/Stallone: The Tomb (2013) Zitat · antworten

Fasse mal aus meiner Sicht zusammen:

Sly - Danneberg passt nicht mehr... versucht als einziger von allen Stammsprechern, die mir überhaupt bekannt sind, den zum Schauspieler passenden Alterungsprozess stimmlich zu erzwingen. Einziger anderer Fall: Nick Nolte. Auch Danneberg.

Das wirkt im Endergebnis aber sogar recht tiefgründig, wenn auch im Grunde genommen völlig absurd. Äußerst unterhaltsam für bekiffte Abende.
Die beiden sind - entgegen gewisser Behauptungen hier - eben nicht miteinander, sondern auseinander gewachsen und Danneberg versucht das durch Geisterfahrerei auf der Gegenspur auszutarieren.

Arnie - Danneberg passt im Grunde noch genauso wie immer, aber ob das Grund zur Freude ist, darf man anzweifeln, da Arnie dadurch wesentlich oberflächlicher als Sly gerät.
Hinzu kommt, dass Arnies derzeitige Rollenauswahl äußerst unvorteilhaft für Danneberg ist (siehe unten).

Heißt quasi übersetzt:
Auf Sly passt er nicht mehr und auf Arnie nach wie vor nicht und die Rollen könnten es sogar noch schlimmer machen.

Fazit:
Eh man einem wehtut, nimmt man ihn am besten gleich von beiden runter^^.

Bleibt er auf einem, bin ich für Sly. Das mopsfidele Gegrinse nimmt Arnie den letzten Funken Glaubwürdigkeit, den er im Original zumindest für die Amis hat (und das ist in dem Fall entscheidend, egal wie absurd der O-Ton auf uns auch wirken mag).
Ich find übrigens selbst Arnies Originalton glaubhafter als Danneberg, da Arnie wenigstens noch einigermaßen tief klingt, was ich bei Actionkloppern ziemlich entscheidend finde. Ein Action-Held, der entweder hoch klingt oder seine Stimme tief stellt, hat für mich was von Bauch einziehen, damit man nicht dick wirkt. Unglaubwürdiger geht es nicht. Das ist einfach peinlich. Ich will keinen Action-Helden der klingt wie ein Chor-Knabe oder wie ein Chor-Knabe, der auf böse macht.

Und das bitterste:
Danneberg hat schon immer am meisten genervt, wenn er in einen über der Handlung schwebenden Singsang verfiel und vor lauter Augenzwinkerei gar nicht mehr fertig wurde, was z.B. bei Terence Hill mit den Jahren immer stärker geworden ist. Und die Gefahr dafür ist bei selbstreferenziellen Filmen, wie Arnie sie jetzt macht, am allergrößten.
Es ist nicht möglich, einen Film noch unglaubwürdiger zu machen, als wenn man dem Zuschauer die ganze Zeit das Gefühl gibt, jemanden auf der Leinwand zu sehen, der seine Rolle nicht wirklich ernst nimmt, sondern nach dem Motto "Ich hab die Nummer hier schon 1000mal gemacht..." rumflachst, nur weil er eine Ikone ist.

Man hätte vor Jahren mal jemanden wie Franz "Kottan" Buchrieser auf Arnie ausprobieren sollen.

Meine Stimme geht im Zweifelsfall an Sly. Und das obwohl die Tatsache, dass Danneberg Arnie immer noch genauso wie vor 30 Jahren machen könnte, eigentlich bemerkenswert ist.
Danneberg soll Travolta, Cleese, Aykroyd und meinetwegen auch Quaid machen. Das reicht auch.


Danneberg auf Arnie bitte nur als Kalauer-Synchro - und nur mit Brandt als Sly daneben.

Taccomania


Beiträge: 803

10.02.2012 14:19
#18 RE: Schwarzenegger/Stallone: The Tomb (2013) Zitat · antworten

Ich habe zwar kein Wort von Mückes Romanposting verstanden , bin jedoch der Ansicht, daß es von der Ausgestaltung der Rollen abhängen wird, ob Danneberg auf beide paßt. Ich könnte mir vorstellen, daß man zunächst einmal Danneberg auf beiden ausprobiert und nur dann, wenn zuviele gemeinsame Szenen einzusprechen sind und/oder die Rollen einen ähnlichen Tonfall verlangen, bei einem von beiden auf einen anderen Sprecher ausweicht.

In diesem Fall wäre mein Favorit Prochnow auf Stallone.

ElEf



Beiträge: 1.910

10.02.2012 15:16
#19 RE: Schwarzenegger/Stallone: The Tomb (2013) Zitat · antworten

@Mücke,

verstehe ich dich richtig? Du findest, Danneberg klingt zu hoch für Arnie?

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

10.02.2012 15:18
#20 RE: Schwarzenegger/Stallone: The Tomb (2013) Zitat · antworten

Ich find's vor allem in den Komödien ätzend und in den richtigen Kloppern - Marke Terminator - hat er eindeutig gedrückt.

ElEf



Beiträge: 1.910

10.02.2012 15:25
#21 RE: Schwarzenegger/Stallone: The Tomb (2013) Zitat · antworten

Ja, bei Terminator oder Predator drückt er ein bisschen. Er passt und bedient dafür perfekt das Gesicht. Und männlich klingt er auch.

In den Komödien ist Arnie im Originalton unerträglich. Beweis? http://www.youtube.com/watch?v=fAAj9XGRl9o

Mücke ( gelöscht )
Beiträge:

10.02.2012 15:27
#22 RE: Schwarzenegger/Stallone: The Tomb (2013) Zitat · antworten

M.E. bedient Danneberg Arnies massiven Kantenkiefer null komma null. Er passt zwar ganz gut auf die stoische Mimik, aber wirkt immer wie sein eigener jüngerer Bruder. Das stört mich einfach.
Vom Gesicht kam er m.E. schon immer bei Travolta am besten.

Stell dir mal, Arnie hätte den "Beißer" bei Bond gespielt und dann mit Danneberg getönt. Da fällt mir nur eins dazu ein: Au weia! Peinlich!

ElEf



Beiträge: 1.910

10.02.2012 15:34
#23 RE: Schwarzenegger/Stallone: The Tomb (2013) Zitat · antworten

Ich finde Stephan Schwartz auf Travolta am besten.
Danneberg hat bei Arnie auch nur bei den echt harten Actionkrachern gedrückt. Bei Total Recall z.B. oder auch in Komödien spricht er ihn ganz normal.

Ich verstehe jetzt deine Ansichten bezüglich Danneberg auf Arnie, aber teile diese nicht :-).

Ohne Wiederkehr


Beiträge: 907

10.02.2012 20:00
#24 RE: Schwarzenegger/Stallone: The Tomb (2013) Zitat · antworten

Ekkehardt Belle auf Silvester Stallone fänd ich auch recht gut, als Alternative könnte ich mir auch noch Reent Reins gut vorstellen, obwohl ich nicht weiß, wie er aktuell klingt und somit nicht beurteilen kann, ob er zu alt ist (aber Reent Reins ist ein Hamburger Sprecher, oder ?).

weyn


Beiträge: 2.000

10.02.2012 20:08
#25 RE: Schwarzenegger/Stallone: The Tomb (2013) Zitat · antworten

Zitat
Ekkehardt Belle auf Silvester Stallone


So ganz spontan muss ich sagen, dass das eine echt abgefahrene Kombi - im positiven Sinne - wär!


Übrigens an alle die, die Schwarzenegger schon mal im Original sprechen gehört haben: Findet ihr nicht auch, dass Danneberg ihn gleich um viele IQ-Punkte gescheiter erscheinen lässt? Ich meine, ohne den Akzent in der dt. Version wird er kaum mehr zur Witzfigur degradiert (weiss ja nicht, ob das die Amis auch so sehen, aber für mich ist es einfach so), höchstens durch seine Rolle im Film bzw. seine Gestik bzw. seine Sprüche, aber eben NICHT durch die Stimme selbst. Das nur mal am Rande ...

Taccomania


Beiträge: 803

10.02.2012 20:21
#26 RE: Schwarzenegger/Stallone: The Tomb (2013) Zitat · antworten

Wie wäre es mit Detlef Bierstedt auf Stallone? In letzter Zeit wird doch beklagt, er sei in der Stimme zu tief und "füllig" für Clooney geworden. Ich entdecke da durchaus Ähnlichkeiten mit Dannebergs Stallone-Interpretation.

Ohne Wiederkehr


Beiträge: 907

10.02.2012 21:12
#27 RE: Schwarzenegger/Stallone: The Tomb (2013) Zitat · antworten

Reent Reins könnte ich mir aber wie gesagt auch gut vorstellen, besonders weil er ja häufiger auf sehr "harten" und "männlichen" darstellern zu hören ist.

anderto-krox


Beiträge: 1.361

10.02.2012 22:18
#28 RE: Schwarzenegger/Stallone: The Tomb (2013) Zitat · antworten

Ich werde mal - offenbar off-topic etwas über Synchronisation - einwerfen, nämlich, dass die Forderung nach einem doppelten Danneberg ziemlich kühn ist. Hätte man das ernsthaft in Erwägung gezogen, wenn es nicht bei den Expendables gemacht worden wäre? Würde man das auch bei anderen Sprechern fordern? Wenn nein, was prädestiniert gerade Danneberg dazu?

Die Frage, auf welchem ich ihn lieber hätte, ist schwer. Ich bin an sich sogar dafür, es in Expendables 2 durchzuziehen, falls es denn dramaturgisch machbar ist. Aber es nun generell zu machen, wäre doch etwas töricht. Ich würde wohl eher Stallone umbesetzen als Arnie - begründen kann ich das nicht richtig.

So gern ich Ekki höre, fände ich ihn zwar cool, aber eher knarrend als unbedingt tief. Und hier fände ich eine etwas tiefere Stimme wohl besser auf dem Gesicht.

lysander


Beiträge: 1.090

10.02.2012 23:30
#29 RE: Schwarzenegger/Stallone: The Tomb (2013) Zitat · antworten

Schwarzenegger muss umbesetzt werden, denn eindeutig weniger Filme, damit weniger im Ohr der Kinogänger, um die es meist geht bei sowas.

DaddlerTheDalek



Beiträge: 194

11.02.2012 00:42
#30 RE: Schwarzenegger/Stallone: The Tomb (2013) Zitat · antworten

Huh!? Wo sind die anderen Seiten geblieben?
... ah, verlegt...

Zum Thema: Ich würde eher Stallone umbesetzen weil für mich jedenfalls Danneberg die Synchronstimme für Arnie ist. Bei EX2 kann man eine Danneberg Doppelbesetzung noch machen, aber bei The Tomb (auf den Ich gespannt bin) würde Ich Stallone umbesetzen. Aber einen ernsthaften vorschlag habe Ich nicht. Das überlasse Ich den Profis. ;)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 55
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz