Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 56 Antworten
und wurde 3.776 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
berti


Beiträge: 14.425

11.06.2012 23:15
#16 RE: Stimmen, die alt klingen Zitat · antworten

Zitat von iron
Als ein schönes Beispiel muss hier auch unbedingt Heinz-Theo Branding (*1921) genannt werden. Er hat ja auch den wesentlich älteren Will Geer (*1902!) als Großvater Walton seine stimme geliehen.
nachdem ich die Serie "Die Waltons" schon gesehen hatte, kam ich erst hier im Internet dahinter, dass Branding damals gerade um die 50 war.


Ist er nicht *1928?
Dass er in früheren Jahren erheblich älter klang, als er damals war, ist mir auch schon aufgefallen. Ähnliches fürfte für Walter Reichelt gelten, dessen genaues Geburtsjahr ja noch unbekannt zu sein scheint, der aber ungefähr Brandings Generation gewesen sein dürfte.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 10.003

11.06.2012 23:17
#17 RE: Stimmen, die alt klingen Zitat · antworten

Und auch Jochen Schröder wurde schon frühzeitig für ältere bis alte Herren besetzt.

Gruß
Stefan

Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.024

11.06.2012 23:24
#18 RE: Stimmen, die alt klingen Zitat · antworten

Ebenso Hasso Zorn.

Und Luise Lunow darf auch schon jede zweite alte Schachtel sprechen, dabei isse selbst noch recht rüstig.



"Du magst meinen Reis nicht?"


Silenzio
Listenpfleger

Beiträge: 14.951

11.06.2012 23:26
#19 RE: Stimmen, die alt klingen Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Und auch Jochen Schröder wurde schon frühzeitig für ältere bis alte Herren besetzt.


Ebenso frühzeitig auch Bauschulte.

iron


Beiträge: 2.159

12.06.2012 07:30
#20 RE: Stimmen, die alt klingen Zitat · antworten

Zitat von berti

Ist er nicht *1928?



Ja, stimmt schon. Sorry! Da hab ich wohl was durcheinandergebracht...


berti


Beiträge: 14.425

12.06.2012 09:46
#21 RE: Stimmen, die alt klingen Zitat · antworten

Macht doch nichts!

Ohne Wiederkehr


Beiträge: 893

12.06.2012 12:06
#22 RE: Stimmen, die alt klingen Zitat · antworten

Ekkehardt Belle und besonders Reinhard Brock klingen auch immer deutlich älter, als sie waren, besonders stark finde ich es bei Reinhard Brock.

Bei Thomas Petruo ist das gleiche letztens auch aufgefallen.

Chow Yun-Fat


Beiträge: 4.024

12.06.2012 12:31
#23 RE: Stimmen, die alt klingen Zitat · antworten

Ekkehardt Belle wird doch nun meistens für deutlich jüngere Schauspieler besetzt - bestimmt nicht, weil er so alt klingt. Ich finde seine Stimme eigentlich relativ 'alterslos'.

Bei Thomas Petruo ist es ähnlich, wenngleich sich seine Stimme nach seiner Auszeit schon stark verändert hat.



"Du magst meinen Reis nicht?"


Ohne Wiederkehr


Beiträge: 893

12.06.2012 12:49
#24 RE: Stimmen, die alt klingen Zitat · antworten

Bei THomas Petruo meine ich auch seine Anfangszeit, das habe ich wohl vergessen zu schreiben.

Außerdem kommt es meiner Meinung nach nicht darauf an, ob Sprecher auf gleichalte oder jüngere Schauspieler besetzt werden, Joachim Kerzel und Christian Brückner wurden auch auf Schauspieler besetzt, die wenigstens gleich alt sind, obwohl siezumindest früher deutlich älter klangen, als sie waren.

iron


Beiträge: 2.159

14.06.2012 22:37
#25 RE: Stimmen, die alt klingen Zitat · antworten

Sorry, Doppelpost!


berti


Beiträge: 14.425

18.06.2012 13:10
#26 RE: Stimmen, die alt klingen Zitat · antworten

Zitat von Chow Yun-Fat
Ebenso Hasso Zorn.


Zorn ist wirklich ein besonders krasser Fall. Bevor mir sein wirkliches Geburtsjahr (*1931) bekannt war, hätte ich ihn mindestens (!) zehn Jahre älter geschätzt. Nicht umsonst sprach er oft Schauspieler, die eine ganze Generation älter waren (Hume Cronyn, Burgess Meredith, Eli Wallach).


iron


Beiträge: 2.159

18.06.2012 14:08
#27 RE: Stimmen, die alt klingen Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan

Und auch Jochen Schröder wurde schon frühzeitig für ältere bis alte Herren besetzt.



Aber er hat dem Seriensohn von Will Geer in der von mir erwähnten Serie die Stimme geliehen! Jochen Schröder fand und finde ich nichtsdestotrotz (oder gerade deshalb) sehr passend für Ralph Waite.


"Ich hab' vier Postings geschrieben und zwar allein heute...!"
"Das sind keine Postings, das sind Kommentare. Kommentare!"
(Bodo Wolf und Daniela Hoffmann in "Larry Crowne")

berti


Beiträge: 14.425

30.06.2012 11:19
#28 RE: Stimmen, die alt klingen Zitat · antworten

Hans Teuscher (*1937) hatte ich vor Kenntnis seines Geburtsdatums etwa 5-10 Jahre älter geschätzt.

Ohne Wiederkehr


Beiträge: 893

03.08.2012 23:47
#29 RE: Stimmen, die alt klingen Zitat · antworten

Ich finde, dass Friedrich georg Beckhaus früher deutlich älter klang, als er war, das ging meiner Meinung nach bis in die 80er. Kurios finde ich, dass er dennoch meist auf gleichalte Schauspieler besetzt wurde, scheinbar haben es die verantwortlichen anders gesehen als ich .

berti


Beiträge: 14.425

08.08.2012 17:53
#30 RE: Stimmen, die alt klingen Zitat · antworten

@Silenzio: Bei seinen Rollen aus den Sechzigern/Siebzigern klang Friedrich W. Bauschulte für mich auch deutlich älter, als er damals war. In der ZDF-Synchro von "Mini-Max" überzeugte er (*1923) immerhin als Vorgesetzter von Gerd Martienzen (*1918).


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor