Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 161 Antworten
und wurde 14.269 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Koboldsky


Beiträge: 3.329

11.12.2023 14:48
#151 RE: Markante Stimmen Zitat · antworten

Unmarkant finde ich die beiden auch auf gar keinen Fall, aber DSF und Kluckert haben selbst mit Ü50 immer noch etwas Jugendliches oder Frisches in der Stimme und können gut 10-20 Jahre jünger besetzt werden. Die beiden klingen nicht wirklich so, wie man sich einen Ü50-Jährigen vorstellt bzw. früher vorgestellt hat .

Was uns natürlich wieder zu dem Punkt bringt, dass heutige Sprecher stimmlich einfach länger jung bleiben. Wer weiß, vielleicht verändern sich die beiden aber in den nächsten Jahren noch stärker. Das kann man nicht vorhersagen, da die Stimmentwicklung auch sehr individuell ist.

Ludo


Beiträge: 1.119

11.12.2023 15:10
#152 RE: Markante Stimmen Zitat · antworten

Es wurde ja bereits mehrfach hier beschrieben: 50 ist das neue 40, 60 das neue 50...alles verschiebt sich nach hinten. Während man in den 50ern mit 60 schon wirklich richtig "alt" (auch optisch) war, ist man heutzutage ja meistens noch berufstätig.

Wo wir doch erst neulich über E.W. Borchert sprachen...mir fiel diesbezüglich erst kürzlich ein beispielhafter Vergleich auf. In "Rückkehr zum Planet der Affen" klang er - aus meiner subjektiven Sicht - schon viel zu alt, bzw. wie ein reifer Patriarch. Da war er 63 und klang wie knapp 70+. Verglichen mit einem heutigen Topsprecher wie bspw. Benjamin Völz, der jetzt genauso alt ist wie Borchert damals, ist das ein klanglicher Unterschied wie Tag und Nacht. Auf 30-Jährige würde ich ihn zwar selbstverständlich nicht mehr besetzen, aber Mitte 40 ist bei ihm locker noch drin.

berti


Beiträge: 17.486

11.12.2023 15:59
#153 RE: Markante Stimmen Zitat · antworten

Dieses Phänomen wurde auch im neuesten Bobcast kurz angesprochen: Andreas Fröhlich zeigte sich amüsiert darüber, was für eine Stimme Wolfgang Völz in einem 1986 erschienenen Hörspiel hatte; denn nun sei er (Fröhlich) älter als Völz es damals war!

Nyan-Kun


Beiträge: 4.895

11.12.2023 18:39
#154 RE: Markante Stimmen Zitat · antworten

Zitat von Ludo im Beitrag #152
Es wurde ja bereits mehrfach hier beschrieben: 50 ist das neue 40, 60 das neue 50...alles verschiebt sich nach hinten. Während man in den 50ern mit 60 schon wirklich richtig "alt" (auch optisch) war, ist man heutzutage ja meistens noch berufstätig.

Merkt man auch so richtig, wenn man sich Filme aus den 70er Jahren so anschaut. Wenn man sich etwa anschaut wie Jack Nicholson oder Robert De Niro damals mit Anfang 30 aussahen und klangen. Heutzutage würden so mehr Männer zwischen 50-60 aussehen.

Koboldsky


Beiträge: 3.329

11.12.2023 18:42
#155 RE: Markante Stimmen Zitat · antworten

Zitat von Nyan-Kun im Beitrag #154
Wenn man sich etwa anschaut wie Jack Nicholson oder Robert De Niro damals mit Anfang 30 aussahen und klangen. Heutzutage würden so mehr Männer zwischen 50-60 aussehen.

Bei Jack Nicholson gebe ich dir recht, aber Robert De Niro sah damals schon seinem Alter entsprechend aus, finde ich (z. B. in "Taxi Driver").
Dass De Niro in den 70ern wie ein 50- bis 60-jähriger aussah, wäre nun übertrieben.

Ludo


Beiträge: 1.119

11.12.2023 19:58
#156 RE: Markante Stimmen Zitat · antworten

Wie 50 vielleicht nicht, aber wesentlich "reifer" als heutige 33-Jährige...wie etwa ein Daniel Radcliffe o.Ä.

Aber gibt natürlich auch Ausnahmen: Anthony Perkins hatte 1960 in Psycho bspw. so ein richtig typisches Milchbubigesicht und würde mMn problemlos (mit seinem damaligen Aussehen selbstverständlich) in einen aktuellen Film passen und von jemandem wie Tobias Nath oder Christian Zeiger synchronisiert werden.

Lammers


Beiträge: 4.067

11.12.2023 20:19
#157 RE: Markante Stimmen Zitat · antworten

Zitat von Ludo im Beitrag #156
Wie 50 vielleicht nicht, aber wesentlich "reifer" als heutige 33-Jährige...wie etwa ein Daniel Radcliffe o.Ä.

Aber gibt natürlich auch Ausnahmen: Anthony Perkins hatte 1960 in Psycho bspw. so ein richtig typisches Milchbubigesicht und würde mMn problemlos (mit seinem damaligen Aussehen selbstverständlich) in einen aktuellen Film passen und von jemandem wie Tobias Nath oder Christian Zeiger synchronisiert werden.


Zumal Freddie Highmore als Norman Bates in der Serie "Bates Motel" Perkins' Gesichtsausdruck in dieser Rolle auch sehr gut studiert und wiedergegeben hat. Das fällt einem definitiv besonders auf, wenn man "Psycho" kennt. Das hat mich echt beeindruckt.

berti


Beiträge: 17.486

11.12.2023 22:56
#158 RE: Markante Stimmen Zitat · antworten

Zitat von Ludo im Beitrag #156
Aber gibt natürlich auch Ausnahmen: Anthony Perkins hatte 1960 in Psycho bspw. so ein richtig typisches Milchbubigesicht und würde mMn problemlos (mit seinem damaligen Aussehen selbstverständlich) in einen aktuellen Film passen und von jemandem wie Tobias Nath oder Christian Zeiger synchronisiert werden.

Interessanterweise war Eckart Dux unter den Sprechern seiner Generation auch eher untypisch: Er hatte sehr lange etwas "Jugendliches" in der Stimme und wurde daher oft auf optisch sehr "jungenhafte" Schauspieler besetzte - jahrzehntelang, auch dann noch, wenn die entsprechenden Schauspieler deutlich jünger waren als er (etwa Michael York).
Die Kehrseite ist natürlich, dass das oft nicht gerade Charakterrollen waren (Anthony Perkins in "Psycho" war natürlich eine Ausnahme).
Ein ähnlicher (wenn auch nicht ganz so extremer) Fall in Bezug auf deutlich jüngere Schauspieler war nach meinem Eindruck Herbert Stass, auch bei Claus Jurichs lief es ähnlich.

Ludo


Beiträge: 1.119

12.12.2023 10:44
#159 RE: Markante Stimmen Zitat · antworten

Das Beispiel Claus Jurichs finde ich in dem Fall sogar noch treffender als Dux, denn letzterer hat selbst in jungen Jahren einen gewissen Wiedererkennungswert. Jurichs hingegen ist so mit einer der ganz wenigen Sprecher der klassischen Zeit, die auf mich rein vom Stimmklang ziemlich farblos und unspektakulär klingen (was nicht gegen sein schauspielerisches Talent an sich gehen soll). Ähnlich empfinde ich es beim jungen H.-J. Dittberner, wobei sich das bei ihm mit den ausgehenden 80ern ein bisschen legt und er mMn etwas mehr Markanz gewinnt.

berti


Beiträge: 17.486

12.12.2023 11:43
#160 RE: Markante Stimmen Zitat · antworten

Einen Wiedererkennungseffekt wollte ich weder Jurichs noch Dux absprechen.
Es ging mir eher darum, dass diese sehr lange etwas "Jungenhaftes" und "Glattes" in der Stimme hatten, weshalb sie noch mit über 50 problemlos auf deutlich jüngere Schauspieler/Rollen besetzt werden konnten, was bei GGH, Arnold Marquis, Michael Chevalier oder Herbert Weicker kaum oder gar nicht der Fall war.
Heutzutage sind solche "alterslosen" Stimmen nicht mehr so ungewöhnlich, bei dieser Generation nach meinem Eindruck dagegen schon.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.834

12.12.2023 12:00
#161 RE: Markante Stimmen Zitat · antworten

Ich glaube, hier gibt es eine gewisse Vermischung von markant und markig.
Gerade Jurichs hatte Zeit seines Lebens eine sehr (mir zu) weiche Stimme, noch unterstützt durch seine Sprechweise. Die hatte auf jeden Fall einen hohen Wiedererkennungswert - das verstehe ich unter "markant".

Gruß
Stefan

Ludo


Beiträge: 1.119

12.12.2023 16:16
#162 RE: Markante Stimmen Zitat · antworten

Da hast du Recht. Wie ich gerade amüsiert festgestellte, habe ich Ähnliches auch vor knapp einem Jahr in Bezug auf Timmo Niesner (eine Seite vorher) hier gepostet...wusste ich garnicht mehr

Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz