Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 230 Antworten
und wurde 16.748 mal aufgerufen
 Serien
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | ... 16
Nyan-Kun


Beiträge: 221

13.03.2017 01:10
#106 RE: DuckTales (2017- ) Zitat · antworten

Ich bin mal sehr gespannt wie das mit der deutschen Besetzung sein wird. Letztendlich wird das ganze ja ein Reboot und hat damit auch rein gar nichts mit der alten Originalserie, die ich übrigens geliebt habe, zu tun. Das sieht man auch an dem völlig neuen US-Cast. Von daher hab ich keine große Hoffnungen, dass man Ranja Bonalana und Engelbert von Nordhausen für die neue DuckTales Serie nimmt.

Wichtig beim Reboot ist, dass der ursprüngliche "Geist" der Originalserie, sprich das was diese so ausgezeichnet hatte wie etwa das Abenteuerfeeling usw., auch in der neuen Serie mit drin sein sollte und dies die Macher auch entsprechend respektieren sollten. Wie man ein Reboot nicht machen sollte kann man an dem Reboot der Powerpuff Girls sehen, dass auch von den Fans regelrecht zerrissen wurde.

Was ich aber bis jetzt so von der neuen DuckTales Serie gesehen habe wirkt jedoch sehr vielversprechend. Auf jeden Fall hat das Stil und wirkt zeitlos, was in mir die Hoffnung weckt von irgendwelchen bescheuerten Popkulturreferenzen wie etwa bei dem Powerpuff Girls Reboot verschont zu bleiben.

dantini


Beiträge: 32

13.03.2017 17:07
#107 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Die Optik kann mich bisher ganz und gar nicht überzeugen, aber letztendlich kommt es auf das Inhaltliche an. Wenn allerdings nicht zumindest Fischer-Antze und von Nordhausen dabei sind würde ich wahrscheinlich bevorzugt die englische Version schauen. Es gibt keinen guten Grund die umzubesetzen.


Knew-King



Beiträge: 5.259

13.03.2017 17:19
#108 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Da es ein Reboot ist, seh ich durchaus Gründe die Rollen alle neu zu besetzen.
Schon allein da es sonst weder Fisch noch Fleisch ist.

dantini


Beiträge: 32

13.03.2017 18:32
#109 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Alle Sprecher aus Prinzip umzubesetzen halte ich einfach nie für eine sinnvolle Taktik. An Mischbesetzungen - mit so vielen alten Sprechern wie möglich und so vielen neuen wie nötig - ist meines Erachtens nicht grundsätzlich etwas auszusetzen. Das kann man so oder so sehen, aber kompromisslos die englische Version mit ihrer vollständigen Neubesetzung nachzuahmen kommt mir unnötig vor.

Alamar



Beiträge: 1.481

13.03.2017 18:34
#110 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Kommt drauf an, was Disney mit der Serie und den Charakteren vorhat. Ich kann mir durchaus wirtschaftliche Gründe vorstellen, die für eine Besetzung von neuen (aka jüngeren) Sprechern spricht.
Ist das Worst Case-Szenario (Promi-Synchro um jeden Preis) eigentlich vom Tisch oder kann das noch passieren?


Nyan-Kun


Beiträge: 221

13.03.2017 18:52
#111 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Zitat von Alamar im Beitrag #110
Ist das Worst Case-Szenario (Promi-Synchro um jeden Preis) eigentlich vom Tisch oder kann das noch passieren?


Bei Serien hat sich eine Promi-Besetzung bei den Haupt- und Nebenrollen bis jetzt ja noch nicht durchgesetzt. Warscheinlich weil es zu teuer wäre und manch "Promi" auch kaum Zeit bzw. irgendwie Lust hätte um bei solch längeren Serien mit dabei zu sein.
Was ich mir aber (leider) vorstellen könnte ist, dass man in einigen wenigen Folgen einen Promi besetzt, wenn es sich von der Figur her anbietet, wie z.B. bei "Die Garde des Löwen", wo Lukas Podolski einen Stachelschwein sprach und es da irgendwie um Fußball ging. Das obligatorische Featurette gab es natürlich auch.

Wenn das nicht zu oft passieren sollte und man den Promis nicht anhört was für Amateure hinterm Mikro sie sind dann kann ich damit Leben, auch wenns mir lieber wäre wenn Disney komplett auf Promis verzichten würde, außer sie sind wirklich gut und passend besetzt.

Vermouth


Beiträge: 98

13.03.2017 18:55
#112 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Aber ist es bei Disney nicht so, dass sie auch "Standardsprecher" für ihre Animationsfiguren haben? Also Micky, Donald, Goofy, Minnie, Daisy, Karlo etc. haben alle ihre Sprecher und Tick, Trick, Track, Dagobert und Quack genauso.

In der deutschen Version müsste man Dagobert eigentlich auch nicht neu besetzen, in der amerikanischen Fassung ist das etwas anders. Wobei wenn ich mir jetzt die US Stimmen von Huey, Dewey und Louie anhöre, dann passt Rana Bonalana vielleicht gar nicht mehr mit dieser "quietschigen" Art, da die amerikanischen Stimmen auch älter und unterschiedlicher klingen? Bei Dagobert und Quack würden Joscha Fischer-Antze und Engelbert von Nordhausen meiner Meinung nach immer noch passen.

Naja ich bin mal gespannt, Hauptsache man gibt sich Mühe und nimmt eine gute Besetzung.

Nyan-Kun


Beiträge: 221

13.03.2017 19:17
#113 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Huey, Dewey und Louie bzw. Tick, Trick und Track werden mit ziemlicher Sicherheit neu besetzt. Wenn ich mir den Trailer so ansehe dann haben die drei ja völlig unterschiedliche Charakteristiken, was sich auch äußerlich wiederspiegelt. Mit den drei kleinen "Pfadfinder-Entchen" aus der Originalserie haben die defacto nichts mehr zu tun, sodass es auch in der deutschen Fassung besser wäre da andere Sprecher zu besetzen.

Bei Josha Fischer-Antze denke ich mir, dass er aus Altergründen ausscheidet. Da wäre Disney sicherlich jemand lieber, der den Dagobert auch über einen längeren Zeitraum sprechen kann. Das kann man sehr gut an der US-Besetzung sehen, wo man bewusst einen für Dagobert recht jungen Sprecher besetzt hat.

Commander



Beiträge: 2.271

13.03.2017 19:34
#114 RE: DuckTales (2017- ) Zitat · antworten

Ich wäre dafür bei den drei Neffen Oliver Rohrbeck, Stefan Krause und Santiago Ziesmer zu besetzen...


Gemäßigter Kontinuitäts-Freund

Alamar



Beiträge: 1.481

13.03.2017 22:34
#115 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Zitat von Vermouth im Beitrag #112
Aber ist es bei Disney nicht so, dass sie auch "Standardsprecher" für ihre Animationsfiguren haben? Also Micky, Donald, Goofy, Minnie, Daisy, Karlo etc. haben alle ihre Sprecher und Tick, Trick, Track, Dagobert und Quack genauso.


Ja, Disney hat Standardsprecher - und die sind auch nicht mehr die Jüngsten. Eine neue Serie ist somit der beste Zeitpunkt für eine Umbesetzung.
Zudem gehören die Charaktere aus Duck Tales wohl nicht zu Disney Standardfiguren und -sprechern. Mit Ausnahme vielleicht von Donald. Vermutlich war es auch reiner Zufall, dass von Nordhausen in DuckTales und Darkwing Duck besetzt wurde. Aber Tick, Trick und Track hatten zwischenzeitlich andere Sprecher, ebenso Dagobert (wenn man seine Zeile Text in den Micky-Cartoons mitzählt).
Und wie Commander schon andeutete: Für DuckTales gab es zwei Synchronfassungnen. Drei, wenn man diesen gräßlichen Film (bezogen auf die Übersetzungen) mitrechnet.


WitchDoctor


Beiträge: 213

14.03.2017 03:33
#116 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Ja, die meisten Figuren haben ihre festen Sprecher. Wobei ich jetzt bei den Ducktales nicht so fest wäre. Dagobert gab es schon mit mehreren Stimmen.
Genauso wie Tick, Trick und Track. Das ist ganz individuell. Anders da Micky, Goofy, Donald etc. Donald sollte so oder so gesetzt sein.
Ich würde da von Figuren erster Reihe und zweiter Reihe sprechen :-D

Ich weiß nicht wie seine Stimme so gealtert ist, aber bei Tick, Trick und Track wäre ja auch Tobias Müller eine Option. Wie damals in Quack Pack.

Also ich würde mich tierisch freuen, die alte Garde wieder zu hören :-) Besonders Quack und Dagobert.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.579

14.03.2017 08:35
#117 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Zitat von Alamar im Beitrag #115
Vermutlich war es auch reiner Zufall, dass von Nordhausen in DuckTales und Darkwing Duck besetzt wurde.

Reiner Zufall? Die eine Serie in Berlin und die andere in München? Das war schon volle und sicher nicht gerade preiswerte Absicht - allerdings dürften wir das vor allem dem Synchronregisseur von "Darkwing Duck" zu danken haben.

Gruß
Stefan

hudemx


Beiträge: 5.309

14.03.2017 08:36
#118 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Zitat von Alamar im Beitrag #115
Aber Tick, Trick und Track hatten zwischenzeitlich andere Sprecher, ebenso Dagobert (wenn man seine Zeile Text in den Micky-Cartoons mitzählt).


Dazu sei gesagt, da Dagobert noch 2 weitere Auftritte hatte - einen wie zuvor als Cameo mit 2 kurzen Takes und später im "Weihnachtsspecial" wo er ne größere Nebenrolle hatte. In beiden Fällen war es wieder Kaspar Eichel. Tick, Trick & Track hatten im Special auch nen Auftritt wieder mit Fr. Bonalana.
Ich denke das JFA damals für Dagoberts ersten Auftritt innerhalb der Serie keine Zeit hatte für 1 Take und wurde daraufhin durch Hr. Eichel ersetzt und der wurde dann bei Disney als Dagoberts neue Fixstimme registriert.

Bzgl. Nordhausens Besetzung in Darkwing Duck - ich glaube da gabs mal im Darkwing Duck Thread eine kurze Meldung von Ekkehardt Belle das er damals extra nach München geholt wurde für die Aufnahmen auf Wunsch von Disney. (er meinte das Nordhausen nicht der einzige Berliner war der extra eingeflogen wurde für die Serie, aber ich glaube er hat das mit Bonkers verwechselt, wo ja Mario von Jascheroff, Peter Krause, Walter Alich, Wolfgang Kühne uvm. ihre Disney Figuren wieder sprachen)

Nyan-Kun


Beiträge: 221

14.03.2017 11:16
#119 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Zitat von WitchDoctor im Beitrag #116


Ich weiß nicht wie seine Stimme so gealtert ist, aber bei Tick, Trick und Track wäre ja auch Tobias Müller eine Option. Wie damals in Quack Pack.




Tobias Müller dürfte mittlerweile keine Option mehr sein. Mittlerweile muss er sich für die Rolle des Conan Edogawa in "Detektiv Conan" ziemlich anstrengen und in einem Interview mit SagMalTV hat er auch schon durchblicken lassen, dass er solche "Kinderrollen" in naher Zukunft nicht mehr sprechen kann bzw. will, da es bei ihm extrem auf die Stimmbänder geht.

Alamar



Beiträge: 1.481

14.03.2017 11:20
#120 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #117
...allerdings dürften wir das vor allem dem Synchronregisseur von "Darkwing Duck" zu danken haben.



Und das kann man doch als reiner Zufall bezeichnen. ;)
Ist nicht so, als ob da Disney durch die Tür gepoltert wäre und Quacks Sprecher festgelegt hätte. Das meinte ich.

Zitat von WitchDoctor im Beitrag #116

Ich weiß nicht wie seine Stimme so gealtert ist, aber bei Tick, Trick und Track wäre ja auch Tobias Müller eine Option. Wie damals in Quack Pack.



Na, dann würde es zumindest zum O-Ton passen und die Jungs klängen zu alt.

Mal abwarten, solange man nicht das gleiche "Geschick" wie bei der letzten Besetzung von Gumball beweist (bei der die beiden Hauptcharaktere ja grundsätzlich jede Staffel umbesetzt werden), sollte aber alles im Lot sein.

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | ... 16
Die Simpsons »»
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor