Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 763 Antworten
und wurde 86.588 mal aufgerufen
 Serien: Zeichentrick
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | ... 51
Koboldsky


Beiträge: 3.357

16.06.2017 19:14
#166 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Dagobert Duck - Tommi Piper

Und ja, das ist ein ernsthafter Vorschlag! Unter der Voraussetzung, dass er nicht zu sehr im Reibeisen-Modus spielt.

Knew-King



Beiträge: 6.560

16.06.2017 19:16
#167 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan im Beitrag #163
Inwiefern orientieren sich die eckigen Köpfe und der Rest der schroffen Zeichnungen ausgerechnet an Barks?

Ich meinte gar nicht den Zeichenstil sondern was man sich aus den bisherigen Informationen rausinterpretieren kann.

VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 41.947

16.06.2017 19:44
#168 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Es ist interessant, wie anders die Originalsprecher der Kinder im Charge-Sprechmodus klingen als bei ihrem Vorspann-Gesang. Beim Gesinge im Zelten-Video klingt Danny Pudi hingegen schon wieder weitaus normaler. Jedenfalls, würde ich den Allstar-Gesang synchronisieren, mich dort an Optik, O-Stimme und Gesangsfähigkeit, würde ich überwiegend zu ganz anderen Besetzungen kommen. Bei normalen Voice Actors ist das nicht weiter verwunderlich, bei Promi-Besetzungen hingegen doch irgendwie bemerkenswert. So irgendwie würden die Ideen auch für die Rollen passen, aber es läge vielleicht doch etwas drüber.

Obwohl ich auch jetzt noch nicht alles ganz prickelnd finde (insbes. David Tennant), empfinde ich die Besetzungen doch langsam als gelungene Neuinterpretationen, zu denen ich mir inzwischen auch deutsche Neuinterpretationen vorstellen kann.


GESANGS-PROMO MÜNCHEN ERNSTHAFT MÜNCHEN ÄLTER MÜNCHEN ALTERNATIV
Dagobert Duck (David Tennant) Alexander Brem Christian Tramitz Michael Schwarzmaier Kai Taschner
Tick (Danny Pudi) Patrick Schröder Tobias Kern Felix Mayer
Trick (Ben Schwartz) Patrick Roche Tim Schwarzmaier Benedikt Weber Karim El Kammouchi?
Track (Bobby Moynihan) Manuel Straube Johannes Wolko Benedikt Gutjan
Nicky (Kate Micucci) Farina Brock Farina Brock Julia Haacke Patricia Strasburger
Quack (Beck Bennett) Torben Liebrecht Thomas Albus Christian Weygand
Tante Frieda (Toks Olagundoye) Carin C. Tietze, noch kein Material
Anke Engelke,
Madeleine Stolze



Den Wahnsinn Hermann Ebelings hat einfach niemand. Am ehesten noch Christoph Jablonka, der natürlich meilenweit vom O entfernt wäre. Über Tommi Piper dachte ich auch nach, aber das stelle ich mir schwierig vor. Gudo Hoegel ginge auch noch, insbesondere in Hinblick auf die Grantigkeit, aber das würde mir Darkwing-Duck'sche Kopfschmerzen bereiten. Michael Schwarzmaier kann so etwas in der Art aber tatsächlich und dabei diese Stimmlage bedienen, sodass es ein wenig Gackern erinnert an. In FAMILY GUY und DIE SIMPSONS bringt er immer wieder mal solche Töne.

Tick, Trick & Track sind offensichtlich als Neuinterpretation mit je eigenen Stimmen gewollt. Ich versuchte, einigermaßen ähnliche, aber doch differenzierte Stimmen zu überlegen. Dabei ist Trick dem Original entsprechend die schrägste und Track die softeste Stimme. In der "älter"-Variante wären Benedikt Weber und Julia Haacke aber vielleicht doch ZU alt und es würde ähnlich schräg werden wie die Erstfassung der alten Duck Tales. Vielleicht fallen mir hier auch noch bessere und weitere Alternativen ein.

Probleme habe ich noch mit Quack. Dem fehlt im Original jetzt eigentlich alles, was EvNs schräge Bedienung rechtfertigte. Die Schwere des O-Tons bedienen und dabei Schräge einbringen kann Thomas Albus, aber der käme mir für die Zeichnung eigentlich zu alt vor. Eine jüngere Version böte Christian Weygand - aber nachdem ich den zusammen mit Jakob Riedl für Daniel Düsentrieb spekulierte und dieser nun tatsächlich im Original von Jim Rash gesprochen, den ich v.a. mit diesen beiden Sprechern kenne und mag, möchte ich den mir hier evtl. noch freihalten.
Quack jedenfalls geht tatsächlich mehr in Richtung Torben Liebrecht, den ich aus COMMUNITY noch mit Vollcharge kenne, die hier aber nicht passen würde. Ansonsten könnte man auch auf Leute wie Manou Lubowski oder Stefan Günther kommen, vielleicht Mike Carl. Aber das klickt bei mir alles noch nicht so richtig.

Siegbert Schnösel


Beiträge: 415

16.06.2017 20:01
#169 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Ich würde mir zwar weiterhin wünschen, dass die Figuren, die nicht neu interpretiert wurden, ihre aktuellen Stimmen behalten, aber wenn man doch (bis auf Donald) alles neu besetzen will, stelle ich mir Thomas Albus als Quack sehr passend vor.
Kai Taschner als Dagobert fänd ich allerdings eher nicht so das Wahre.
Aus irgendeinem Grund hatte ich auch noch gar nicht an Mauel Straube für einen der Neffen gedacht.
Wurde der überhaupt schon erwähnt?
Ich glaube aber, dass ich ihn auf Trick noch passender finden würde.
Ihm würde ich auch zutrauen, alle drei mit leicht unterschiedlichen Stimmen und Charakterzügen zu sprechen.

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 15.501

17.06.2017 20:24
#170 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Also nach dem gefühlt 50zigten anschauen des neuen Intros, kamen mir noch folgende Besetzungideen in den Sinn. Es wird sicherlich auf eine Berliner Synchro hinauslaufen, aber wissen kann man es ja bei Disney nie so genau. Daher habe ich noch eine Berliner/Münchner Variante anzubieten:


David Tennant Onkel Dagobert ??? Bernd Vollbrecht
Tony Anselmo Donald Duck Peter Krause Peter Krause
Danny Pudi Tick (rot) Max Felder Rene Dawn-Claude
Ben Schwartz Trick (blau) Felix Auer Ozan Ünal / Patrick Keller
Bobby Moynihan Track (grün) Tim Schwarzmaier Christian Zeiger
Beck Bennett Quack, der Bruchpilot Alexander Turrek / Stefan Günther Arne Stephan
Toks Olagundoye Mrs. Frieda Elisabeth Günther / Inez Günther Anke Reitzenstein
Kate Micucci Nicki Leslie-Vanessa Lill / Shandra Schadt Luisa Wietzorek

Jim Rash Daniel Düsentrieb Dominik Auer Rainer Fritzsche
Keith Ferguson Mac Moneysack Kai Taschner Freimut Götsch
Margo Martindale Oma Knack Eva Maria Bayerwaltes Katy Karrenbauer
Lin-Manuel Miranda Krach-Bum-Ente Jakob Riedl Florian Hoffmann


Gedanken habe ich mir auch über die mögliche, deutsche Fassung des Vorspanns gemacht. Im Grunde müsste allen klar sein, dass der ursprüngliche Text zwar den Nostalgie-Bonus besitzt, aber textlich an vielen stellen nicht mehr passt. Schon gar nicht zum erneuerten Vorspann. Neben dem US-Original war immer die niederländische Textfassung mein Favorit. Und ich habe mal versucht eine Mischung aus Original-Übersetzung, Nostalgie-Deutsch und dem Niederländischen anzufertigen. Es lässt sich (zumindest für mich) sehr gut singen und passt auch gut zu dem Bildmaterial.

DUCKTALES (2007 - Mew Übersetzung)

Das Leben ist `n Wirbelsturm, in Entenhausen.
Reisen durch die Welt, und kenn keine Pausen.
Aus tapf'ren Helden, werden Legenden in
Duck Tales (woo oo).

Wer sie kennt, der will noch mehr von
Duck Tales (woo oo).
Alles was du träumst, passiert bei
Ducktales (woo oo).

V-V-V-Vorsicht! Es geht ab hier.
Und dann läufst du, um dein Leben.
Entenhausen ist in Aufruhr....
Duck Tales (woo oo).

Wer sie kennt, der will noch mehr von
Duck Tales (woo oo).
Neue Abenteuer, völlig wahr, ganz wunderbar seht ihr in
Ducktales (woo oo).

batman


Beiträge: 733

17.06.2017 21:29
#171 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Katy Karrenbauer finde ich eine sehr gute Idee, sie hat das knarzige in der Stimme, sowie Inken Sommer

UFKA8149



Beiträge: 9.546

18.06.2017 00:16
#172 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Bei Katy Karrenbauer ist das mögliche Problem ihre Verfügbarkeit. Im Cartoon "Steven Universe" war sie in den letzten 2 Folgen von Staffel 1 zu hören, in der 2. Staffel wurde sie aber umbesetzt.

Nyan-Kun


Beiträge: 4.935

18.06.2017 00:20
#173 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Jetzt da wo ich mir die ganzen Trailer, Videohäppchen und Bilder zum Ducktales Reboot angesehen habe finde ich das neue Charakterdesign etwas durchwachsen. Donald Duck, Dagobert Duck und Gustav Gans sind
so wie man sie immer kennt. Bei den anderen habe ich sehr gemischte Gefühle. Mit den neuen Tick, Trick und Track und Nikki kann ich mich anfreunden. MacMoneysack als kurpulenter Wiedersacher?
Naja, mal schauen, aber was zum Teufel hat man sich bei Frieda und Daniel Düsentrieb gedacht. Meine Güte, Frieda ist ja ein richtiges Mannsweib, wie Mrs.Doubtfire nur in herrisch-dominant.
Daniel Düsentriebs Charakterdesign lässt mehr nach einem schurkischen Wissenschaftler vermuten, da ist nichts sympathisches dran. Und Quack der Bruchpilot geht schon in die Richtung von Patrick Star aus Spongebob.

Mein Ersteindruck ist insofern kritisch, aber ich gebe dem Reboot mal eine faire Chance einen Nostalgiker und Fan des Originals wie mich eines besseren zu belehren. Meine Erwartung halte ich sicherhaltsbar
gering damit ich nicht negativ überrascht werde.

Alamar


Beiträge: 2.571

18.06.2017 22:33
#174 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Mal etwas vollkommen anderes:
Glaubt ihr Disney hat während der Produktion daran gedacht, dass man das B auf den Panzerknackerhemden in ein P retouschieren muss?
Ich bin da ja nicht mehr ganz im Bilde, aber ich hab hier den Eindruck, dass Text-Übersetzungen in Cartoons nur in Standbildern gemacht werden.

MF88


Beiträge: 946

19.06.2017 10:07
#175 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Ich bin schockiert und entsetzt, dass bislang jede Spur von Gundel Gaukelei fehlt... Dabei hätte die super in den Vorspann gepasst. :/
Eventuell spart man sie sich für die zweite Staffel auf?!
Als Ausgleich wünsche ich mir aber ein Top-A-Promi-Sprecherin á la Glenn Close für Gundel/Magica!

Dark_Blue


Beiträge: 920

19.06.2017 10:45
#176 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Ich fände ja Nina Hagen auf Gundel Gaukelei toll, aber ich glaube das ist utopisch :D

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 14.960

19.06.2017 15:27
#177 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Ist es. Ebenso wie die stimmlich nahebei liegende Katharina Thalbach. Aber vielleicht bekäme Joseline Gassen eine gute Imitation hin.

Gruß
Stefan

caramelman


Beiträge: 528

19.06.2017 20:57
#178 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

@ Mew Mew
Ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber dein Songtext passt teilweise so gar nicht zur Melodie.

Mew Mew
Moderator

Beiträge: 15.501

19.06.2017 22:08
#179 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Zitat von caramelman im Beitrag #178
@ Mew Mew
Ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber dein Songtext passt teilweise so gar nicht zur Melodie.

Also doch, er passt schon. Ist natürlich eine Frage des Gesangs. Ob er im Notfall Lippensynchron wäre, ist eine andere Sache.

Nyan-Kun


Beiträge: 4.935

19.06.2017 23:43
#180 RE: DuckTales (USA, 2017- ) Zitat · antworten

Ich hab den Text mal ein bisschen Probe gesungen mit der Melodie vom Reboot und mir kam der Text stellenweise etwas holprig vor. Nun gut ich bin jetzt auch
kein Profisänger, aber vom Rhytmusgefühl her harmoniert der Text an einigen Stellen nicht ganz so gut zur Melodie. Ist halt noch nicht ganz ausgereift.
Und von welcher Lippensynchronität ist eigentlich die Rede. Es ist ein Titelsong, der zum Vorspann gesungen wird oder hab ich was übersehen?

Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | ... 51
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz