Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 92 Antworten
und wurde 1.303 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
berti


Beiträge: 13.980

22.01.2009 21:46
#31 RE: Synchronregie Zitat · antworten

Danke für die Antwort.

Hat eigentlich außer Dubber und VanToby noch jemand Favoriten unter den aktuellen Autoren/Regisseuren?
(Wahrscheinlich gibt´s hier einige Fröhlich-Fans.)


Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 7.184

23.01.2009 00:42
#32 RE: Synchronregie Zitat · antworten
Was speziell die Art der Regieführung betrifft, gefallen mir beispielsweise Joachim Tennstedt oder auch Frank Turba sehr.

28:06:42:12

berti


Beiträge: 13.980

24.01.2009 11:38
#33 RE: Synchronregie Zitat · antworten

Zitat von Donnie Darko
Was speziell die Art der Regieführung betrifft, gefallen mir beispielsweise Joachim Tennstedt oder auch Frank Turba sehr.


Was genau meinst du mit "Art der Regieführung"? Die Schauspielführung, oder etwas anderes?

Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 7.184

24.01.2009 13:18
#34 RE: Synchronregie Zitat · antworten

Was genau meinst du mit "Art der Regieführung"? Die Schauspielführung, oder etwas anderes?

Ja, ich meine die durchaus konzentrierte, aber dennoch auch sehr angenehm lockere Art, mit den Schauspielern zu arbeiten. Natürlich gibt es dafür auch noch weitere gute Beispiele, klar...


28:06:42:12

berti


Beiträge: 13.980

26.01.2009 19:17
#35 RE: Synchronregie Zitat · antworten
Zitat von DubberDuckDuck
Kurioserweise nehmen diese Auch-Sprecher-Regisseure ja überhand. Tennstedt kann\'s, Jäger wächst rein, Danneberg grad raus, aber der Vorteil, wirklich zu wissen, wie\'s vorm Mikro ist, ist essentiell.


Ich habe auch den Eindruck, dass in den letzten Jahren immer mehr Synchronsprecher(innen) Regie führen.
In der "guten, alten Zeit" (so bis circa 1965) wüßte ich nur relativ wenige Beispiele, etwa Konrad Wagner, Alexander Welbat, Erik Ode oder Curd Ackermann.
In den folgenden Jahrzehnten waren es zwar mehr (Brandt, Elsholtz, Danneberg, Neugebauer, Riedel, GGH), aber bei aktuellen "großen" Filmen sind Synchronregisseure mit Sprechererfahrungen offenbar ja schon fast die Regel.
hudemx


Beiträge: 5.303

28.01.2009 12:47
#36 RE: Synchronregie Zitat · antworten

Ich finde das Marcel Colle & Axel Malzacher im Comedy Bereich ein gutes händchen haben (auch beim Dialogbuch)


Papa, Schlaubi - Kronischer-Masturbations-Schlumpf ist ermordet worden! Man hat ihm seinen Schwanz abgeschnitten und in sein Schlumpfloch geschoben!
Karlo Hackenberger in Robot Chicken: Schlumpfmörder

berti


Beiträge: 13.980

02.02.2009 22:58
#37 RE: Synchronregie Zitat · antworten
Zitat von DubberDuckDuck
Na, aber absolut. Schöne, lebendige Sprache und selbst nach jetzt fast zehn Jahren immer noch kein Routine-Runterwichser.
Guter Mann.


Nachdem du ihm Zusammenhang mit Bickert früher mal von "1:1-Eindeutschungen" geschrieben hast, überrascht mich dieses Urteil etwas. http://215072.homepagemodules.de/topic-t...message=7117918
Oder ist er für dich zwar ein Top-Autor, der aber nicht an Löwe heranreicht?
DubberDuckDuck


Beiträge: 952

02.02.2009 23:19
#38 RE: Synchronregie Zitat · antworten

Euer Ehren, ich beantrage hiermit das Recht, meine Meinung im laufenden Prozess (nennen wir es, hm, ja richtig, Leben) beständig aktualisieren zu dürfen. Einspruch? Nein? Danke .

Aber ja, natürlich gibt es Abstufungen. Ist schon so, ich persönlich ziehe Löwe vor, finde Bickert aber inzwischen auch sehr gut. Er entwickelt sich beständig und zählt zu meinen Top 5-Textern. Die sind aber nicht in Stein gemeißelt, ich bin da wie ein anständiger Supervisor und achte sehr gezielt darauf, wer sich immer noch Mühe gibt. Letztlich haben wir ca. zehn Autoren, denen ich blind vertrauen würde.

Damit keine Missverständnisse aufkommen, ich könnte auch bei Löwe Dinge auffahren, die mir bei ihm nicht passen. Auch er ist kein Halbgott, aber ich finde, er fühlt sich am gekonntesten in Figuren ein und lässt sie mit perfektem Zungenschlag aufleben. Stand heute.



berti


Beiträge: 13.980

03.02.2009 15:20
#39 RE: Synchronregie Zitat · antworten

Zitat von DubberDuckDuck
Euer Ehren, ich beantrage hiermit das Recht, meine Meinung im laufenden Prozess (nennen wir es, hm, ja richtig, Leben) beständig aktualisieren zu dürfen. Einspruch? Nein? Danke .


Dass sich Urteile hier im Laufe der Zeit ändern, ist klar. Mücke denkt ja heute über viele Rollen von Wolfgang Lukschy und Arnold Marquis anders als vor drei/vier Jahren. Ich war nur überrascht, weil dein Urteil über Bickert ja erst vom letzten Mai stammt.

Wer gehört denn noch so zu den Autoren, denen du "blind vertrauen" würdest, wenn ich fragen darf?

DubberDuckDuck


Beiträge: 952

04.02.2009 11:53
#40 RE: Synchronregie Zitat · antworten
Du wirst lachen, zwischen letztem Mai und heute habe ich nicht nur meine Meinung zu Bickert permanent aktualisiert, nein, ich habe auch die Stadt gewechselt, mir 'ne neue Skiausrüstung gekauft, einen Sportwagen, kreativ geiles Zeug abgefackelt und mein Leben bis zum Abwinken genossen.

Man kann so viel schaffen, wenn man nur will .

Namedropping ist harsch. Für jeden, den ich nenne, würde ich zwei vergessen. Richtige Volltröten haben wir in der Szene nicht, die werden schnell wieder rausgespült. Belassen wir es dabei.
Pete


Beiträge: 2.780

08.02.2009 22:38
#41 RE: Synchronregie Zitat · antworten

Bitte verzeiht, wenn das hier im Forum schon mal irgendwo beantwortet wurde, aber wer bestimmt eigentlich wer Dialogregie führt und das Dialogbuch schreibt? Die Firma, die Auftraggeber (z. B. die Sender)? Wie war das eigentlich bei "Raumschiff Enterprise- Das nächste Jahrhundert" (ZDF- und Sat.1-Fassung), wo bei Sat. 1 teuere durch billigere Sprecher ersetzt wurden? Da hatte doch wohl eher die Firma das Mitreden und z. B. nicht derjenige der das Dialogbuch schrieb!

Gruß

Pete

Roger Thornhill ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2009 00:16
#42 RE: Synchronregie Zitat · antworten

Zitat von Pete
Bitte verzeiht, wenn das hier im Forum schon mal irgendwo beantwortet wurde, aber wer bestimmt eigentlich wer Dialogregie führt und das Dialogbuch schreibt? Die Firma, die Auftraggeber (z. B. die Sender)?


Nun, es ist fast wie beim Casting der Synchron-Hauptrollen: Die Synchronfirma macht Vorschläge (meistens drei bis vier), aber die endgültige Entscheidung erfolgt (natürlich) durch den jeweiligen Auftraggeber. Und die Auftraggeber haben natürlich am liebsten Regisseure und Autoren, mit denen sie bereits gut zusammengearbeitet haben, von deren Qualität man also überzeugt ist.
So konnte man z.B. vor einiger Zeit in einem Interview bei Serienjunkies.de mit der VOX-Synchronredakteurin Birgit Hilgert lesen, dass diese sehr gerne mit Dietmar Wunder (für VOX ja u.a. THIRD WATCH, CSI:NY, LIFE etc.) zusammenarbeitet.
Und bei RTL ist sicherlich Holger Twellmann ein gern gesehener Autor und Regisseur (SMALLVILLE, MONK, MY NAME IS EARL).
So kommt es dann ja auch zu bestimmten Bindungen, dass manche Regisseure vor allen Dingen für eine bestimmte Synchronfirma tätig sind, die über diesen Regisseur wiederum die Brücke zu bestimmten Auftraggebern schlägt.
Dieses Prinzip ist natürlich legitim, kann aber manchmal meiner Meinung nach auch zu einer gewissen Eintönigkeit bei den Besetzungen führen, weil jeder Regisseur natürlich so ein paar Leute hat, mit denen er besonders gern oder auch überhaupt nicht zusammen arbeiten mag. Das ist natürlich ganz normal, wenn Menschen auf Menschen treffen, vor allem wenn es darum geht, dass künstlerisch Emotionen erspielt werden müssen.

Zitat von Pete
Da hatte doch wohl eher die Firma das Mitreden und z. B. nicht derjenige der das Dialogbuch schrieb!



Also, der Dialogbuchautor hat bei sowas überhaupt gar kein Mitspracherecht. Wieso auch? Budgets oder Besetzungsentscheidungen sind nicht sein Fach.
Ich denke auch nicht, dass die Arena-Geschäftsführung/Produktionsleitung gesagt haben wird: "Hey, wir wollen ein niedrigeres Budget, damit wir teure Sprecher auswechseln müssen."
Das wird also wohl eine Entscheidung von Sat1 gewesen sein, sei es auf Grund eines niedrigeren Budgets oder weil man einfach die Stimmen für die Rollen unpassend fand.


Der Autor dieser Nachricht behält es sich vor, bei Ironie auf entsprechende Emoticons zu verzichten.

berti


Beiträge: 13.980

28.04.2009 21:39
#43 RE: Synchronregie Zitat · antworten

Zitat von hudemx
Ich finde das Marcel Colle & Axel Malzacher im Comedy Bereich ein gutes händchen haben (auch beim Dialogbuch)


Bei welchen Filmen/Serien ist dir das besonders aufgefallen?

hudemx


Beiträge: 5.303

28.04.2009 21:45
#44 RE: Synchronregie Zitat · antworten

Malzacher bei Scrubs und Colle bei American Dad (beide Serien auf deutsch besser als das original)


- "Jetzt bekommen Sie keinen Shrek, ich bring Sie nicht für Eine Hand voll Dolar um! Ich bin doch nur scharf auf Das Geld anderer Leute. Ich will hier keinen Krieg der Sterne anzetteln, aber wenn Sie nicht zahlen dann trifft Sie mein Fluch der Karibik!"
- "W...W...Was?!"
Christoph Jablonka & Jan Odle in Family Guy: Brian singt und swingt

matthias2009


Beiträge: 458

28.04.2009 22:07
#45 RE: Synchronregie Zitat · antworten

Malzacher vor allem auch bei "Will & Grace", wo er schließlich auch die Bücher geschrieben hat. An "Scrubs" saßen ja diverse Autoren (laut DVD-Credits).

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor