Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 137 Antworten
und wurde 14.685 mal aufgerufen
 Spielfilme aktuell
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 10
holger.852


Beiträge: 148

22.11.2016 03:27
#31 RE: Moana (USA, 2016) Zitat · antworten

Hab jetzt zum ersten mal den Trailer mit der Promisynchro gehört und kann es immer nocht nicht glauben. Wie kann der Disney Konzern, der einst mit Top Stimmen wie "Joachim Kemmer" Meisterwerke auch in der deutschen Fassung geschaffen hat nur so tief sinken. Es wird zwar nichts bringen aber ich hab darauf hin gleich Disney Deutschland eine Mail zu dem Thema geschrieben. Wir als Erwachsene mit soliden Englisch kentnissen können (trotz das man GerDub Fanboy ist) notgedrungen noch auf die OV ausweichen. Aber Kinder, die Promistimmen doch Null interessieren, werden gezwungen mit diesen 0815 Stimmen aufzuwachen. Ich begreif es einfach nicht. Wenn wenigstens eine Chance bestehen würde das diese "Promisynchro" nur fürs Kino genutzt wird (wenn es da vertragliche Auflagen aus den USA gibt) und die spätere DVD/BD Veröffentlichung teilweise neu vertont wird. Aber ich denke mal dass das selbst einen Mega-Multi-Konzern wie Disney dann zu teuer ist bzw. die Verantworlichen es nicht einsehen wollen das Sie mit diesen Promistimmen alles nur Verschlimmbessern. War meiner Meinung schon bei Zoomania so. Da hat mir die Stimme des Häschens und des Faultieres aus den Trailern viel besser gefallen als die Finalen Promistimmen im Film.


ronnymiller


Beiträge: 2.729

22.11.2016 12:17
#32 RE: Moana (USA, 2016) Zitat · antworten

Kinder stören sich nicht an diesen Sprechern. Die unterscheiden das nicht. Disneys Robin Hood hatte damals auch Reinhard Mey - ich würde im Leben darauf nicht verzichten wollen. Als Kind wusste ich doch nicht wer Reinhard Mey ist. War mir auch wurscht. Aber heute möchte ich in dem Film nichts anderes hören.


jjbgood



Beiträge: 214

22.11.2016 18:02
#33 RE: Moana (USA, 2016) Zitat · antworten

Zitat von ronnymiller im Beitrag #32
Disneys Robin Hood hatte damals auch Reinhard Mey - ich würde im Leben darauf nicht verzichten wollen


Und König der Löwen hatte Hella von Sinnen z.b. - aber der Unterschied von Mey und von Sinnen ist, dass es kleine Nebenrollen waren, die perfekt auf sie gepasst haben. Reinhard Mey hat einen Sänger gesprochen/gesungen und Hella von Sinnen ne durchgeknallte Hyäne. Das passte und beide hatten 2-3 Minuten Screentime höchstens. Das kann man mit modernen Promisynchros, wo irgendwelche Leute, die nur die Generation Youtube kennt, für Hauptrollen gecastet werden - nicht weil die Stimmen passen, sondern weil sie gerade in sind - gar nicht vergleichen!




https://www.facebook.com/groups/MadeWithVoices

8149


Beiträge: 2.900

22.11.2016 20:48
#34 RE: Moana (USA, 2016) Zitat · antworten

https://www.youtube.com/watch?v=JTvfFKCLSVg
Das hier kann doch nicht in der richtigen Tonhöhe sein. :(

Knew-King



Beiträge: 5.495

22.11.2016 21:27
#35 RE: Moana (USA, 2016) Zitat · antworten

Der Trailer ist sicher falsche Tonhöhe. Beim Clip davor stimmt sie.
Aber trotzdem... ui ui ui.

8149


Beiträge: 2.900

22.11.2016 22:08
#36 RE: Moana (USA, 2016) Zitat · antworten

Ich hab den Trailer nicht mal gesehen und das Gefühl beim Clip gehabt, denn Bourani hab ich so nicht in Erinnerung. :|

WitchDoctor


Beiträge: 244

23.11.2016 01:11
#37 RE: Moana (USA, 2016) Zitat · antworten

Mhhh...ich bin gerade doch erstaunt. Im Clip find ich Lina Larissa Strahl nicht so schlecht...nicht unbedingt richtig gut...gewöhnungsbedürftig, aber nicht schlecht. Bei Maui bin ich eher skeptisch. Irgendwie passt er nicht wirklich zur Rolle und schauspielerisch auch nicht so der Bringer.

Wobei er im zweiten Clip ( https://www.youtube.com/watch?v=kRPxfJaz0Pw ) ein bisschen besser schauspielt an manchen Stellen. X1

Vielleicht wird es ja im Gesamtbild doch noch einigermaßen ok und kein völliger Totalausfall wie befürchtet. Auch wenn ich viel lieber richtige Profis in den Rollen gesehen hätte. Naja, zumindest im Singen ist Bourani ja ein Profi.
Naja, abwarten...kann es aber noch immer nicht verstehen, wie Disney das Marketing plant. Eine Promibesetzung fürs Marketing, aber nirgendwo damit werben (weder auf Postern noch in Trailern etc.).

Ich habe ja auch grundsätzlich nichts gegen prominente Besetzungen. Aber nur unter ein paar bestimmter Kriterien:
- Die Stimme muss 100% zur Rolle passen und nachvollziehbar besetzt sein (z.B. Hella von Sinnen als Hyäne im "König der Löwen" oder Hassknecht in "Alles steht Kopf)
- Das Schauspiel muss funktionieren (nicht wie bei Humpty Dumpty in "Der gestiefelte Kater"...der Grund warum ich den Film verabscheue)
- Die Stimme muss in weiteren Teilen beibehalten werden (nicht wie bei Hotel Transsilvanien...was ebenfalls eine Katastrophe war...oh Graus...Palina Rojinski)

Naja, abwarten und Tee trinken. Hatte grundsätzlich nach den Trailern vor, zuerst in die Englische Fassung zu gehen, um mir den ersten Eindruck nicht zu zerstören :-D Mal schauen...ich halte mal die Augen nach sonstigen Clips auf.


X1 Ergänzung zum Clip: Damit ist dann wohl bestätigt, dass beim Trailer etwas mit der Tonhöhe schiefgelaufen ist. Wer hat da mit dem "Pitch" rumgespielt.
Wie kann denn sowas passieren? Zumal...warum bessern die das nicht nach?


bentenpenny



Beiträge: 207

23.11.2016 19:47
#38 RE: Moana (USA, 2016) Zitat · antworten

Meiner Meinung nach eine der schlimmsten "Promi"-synchros bisher. Platt, seelenlos und dumpf. Das ganze noch in zwei Hauptrollen ... das ist ja so, als würden Rülps und Furz um die Wette tönen.

Da würde ich ja noch tausendmal lieber nochmal Hercules neu vertont haben, diesmal mit Til Schweiger in allen Sprechrollen.

Interessant ist, dass der Trailer mit Bourani und Strahl auf dem offiziellen Youtube-Kanal auf "nicht-gelistet" (also ohne Link nicht sichtbar) gesetzt wurde und ich im Promo-Material gar nichts mehr davon höre. Vorhin wurde ein weiterer Schnipsel auf Facebook veröffentlicht, der mit der deutlich erträglicheren "2. provisorischen Synchro" eingesprochen wurde, zumindest nicht mit Bourani.

Auch scheint es mir, als seien die Reaktionen jenseits der Synchrofan-Szene ausnehmend negativ.

Vielleicht besteht ja die Hoffnung, dass sie noch schnell bei der FFS angerufen und die dann noch irgendwas vors Mikro gezerrt haben um last minute noch eine Non-Promi-Synchro aufzunehmen? Selbst die kleinsten Station Voices vom offenen Kanal Buxtehude wären erträglicher als das, was hier gezeigt wurde ...

Zitat von jjbgood im Beitrag #33


Und König der Löwen hatte Hella von Sinnen z.b. -


Bei Hella von Sinnen kommt noch hinzu, dass die Frau zumindest nen ordentlichen Background als Schauspielerin und zumindest irgendwo ein Gespür für Intonation hat ...

... und nicht wie der Kram heutzutage nen Casting im Kika gewonnen (Strahl), oder durch andere Catingshows geschleift und dann irgendwann mal ein One-Hit Wonder gehabt (Bourani) ... oder irgendwann im Kindesalter im öffentlich rechtlichen Klüngel "entdeckt" und dann mitgeschleift (Preuß, Tschirner usw.)

Zitat von holger.852 im Beitrag #31
Aber Kinder, die Promistimmen doch Null interessieren, werden gezwungen mit diesen 0815 Stimmen aufzuwachen.


Bourani wirkt gegenwärtig an einer Castingshow im Privatfernsehen mit, die vor allem bei kleinen Mädchen bis ins Teenager-Alter wunderbar resoniert. Strahl ist als Darsteller-Surrogat in den Bibi & Tina-Filmen zu erleiden und bedient wohl eine ähnliche Zielgruppe.

Seltsam ist jedoch das bisherige Ausbleiben diverser Featuretten und anderem Promogedöhns mit den beiden ... seltsam in der Hinsicht weil ihre ganze Daseinsberechtigung in dieser Synchro ja eigentlich auf ihrer Werbewirksamkeit aufbaut. Vielleicht geht das auch erst im Dezember los. Yay ...


Scat


Beiträge: 1.422

24.11.2016 01:34
#39 RE: Moana (USA, 2016) Zitat · antworten

Das auf Facebook vor 48 Stunden wieder der Trailer mit "normaler" Synchro veröffentlicht wurde fiel mir auch schon auf. Und was Hella von Sinnen angeht stimme ich auch zu. SIE hatte ja gar in DIE KÜHE SIND LOS eine größere Rolle, die ich als recht gut in Erinnerung habe.

WitchDoctor


Beiträge: 244

24.11.2016 21:14
#40 RE: Moana (USA, 2016) Zitat · antworten

Zitat von bentenpenny im Beitrag #38


Seltsam ist jedoch das bisherige Ausbleiben diverser Featuretten und anderem Promogedöhns mit den beiden ... seltsam in der Hinsicht weil ihre ganze Daseinsberechtigung in dieser Synchro ja eigentlich auf ihrer Werbewirksamkeit aufbaut. Vielleicht geht das auch erst im Dezember los. Yay ...





Das ist wirklich mehr als seltsam. Kann diese Werbestrategie so noch viel weniger verstehen.
Oh man...warum nimmt man nicht einfach ausgebildete oder zumindest talentierte Sprecher. Meinetwegen sollen Bourani und Co ruhig die Songs singen.
Aber so...oh man :-( Aber die Studioleiter in den Studios regen sich da auch drüber auf, weil sie einen anderen Anspruch an ihre Arbeit haben.

bentenpenny



Beiträge: 207

24.11.2016 22:52
#41 RE: Moana (USA, 2016) Zitat · antworten

Als hätte ich bzw. wir es beschworen kam heute das erste Bildchen mit Strahl auf Facebook und dem Verweis auf die erste PR-Aktion am morgigen Freitag auf den respektiven Disney-Kanälen auf Instagram und Snapchat.

Scheint also jetzt loszugehen und damit ist auch das Schicksal dieser Synchro besiegelt.

Ich hätte einen sehr klassischen Verwendungszweck für Strahl und/oder Bourani (so man den unbedingt "Promi"-Zugpferde für die Kids braucht, weil man seinem eigenen Film nicht Zutraut aus eigener Kraft heraus zu begeistern) ... sie hätten einfach die Songs parallel zur Synchronfassung einsingen können, welche dann in den Credits hätten gespielt und ggf. kommerziell hätten verwertet werden können.

Quasi so wie früher ... klassische(-re) Sänger in der Synchro und für die kommerzielle Mainstream-Auswertung "aufgepeppte" Fassungen von entsprechend populären Interpreten aufgenommen.

Man hätte das celebrity endorsement gehabt und der Synchronfassung dafür nicht schaden müssen. Die könnten genausogut in irgendwelchen Interviews sitzen, ihr 0815-Gebabbel ablassen und hübsche Videos für Instagram, Snapchat und meinetwegen auch das nordkoreanische Intranet filmen können.

Denn während mir vollkommen klar ist, warum man seit Jahren diese Amateure in die Studios karrt, ist mir unbegreiflich wieso man sie auch gleich in Hauptrollen stecken muss. Wer sich aufgrund irgendwelcher Promis irgendwelche Animationsfilme ansieht, der wird doch kaum das kritische Denkvermögen besitzen um sich daran zu stören, dass der entsprechende Promi nur kurz als Bettler #3 zu hören ist. Wenn man während des Filmes denn überhaupt darauf achtet.

Gut, das ist ja aktuell sogar schon Gang und Gebe bei Youtubern (Warcraft: The Beginning, Star Wars: Rebels) die nur wenige Sekunden köttern müssen.

Irgendwann ist's wahrscheinlich soweit, dass die Profis auch aus den Nebenrollen verschwindern und sich gerade gefällige Castingshow-Absolventen, arbeitssuchende C-Prominenz und alles was auf Youtube mehr als 10 Abonnenten hat die Klinke in die Hand geben.

Ein gutes hätte das ganze: Die schmerzlich hörbaren Unterschiede, wenn sich der Promi-Protagonist mit dem Profi-Nebencharakter unterhält, entfielen dann.


8149


Beiträge: 2.900

24.11.2016 23:28
#42 RE: Moana (USA, 2016) Zitat · antworten

Disney werde ich nie verstehen. Die haben so einen guten Ruf. Alle Altersklassen genießen ihre Filme und trotzdem findet das Unternehmen es wichtig noch eine Schippe drauflegen und unbedingt Marketing mit minder-synchrontalent-begabten Personen en masse machen zu müssen.


AnimeGamer35


Beiträge: 894

27.11.2016 23:45
#43 RE: Moana (USA, 2016) Zitat · antworten

Hm, letzte Woche Sonntag war im Trailer noch Ole Pfennig statt Andreas Bourani zu hören. Das wäre ja, dann schon der dritte Trailersprecher für die Rolle.

WitchDoctor


Beiträge: 244

28.11.2016 17:18
#44 RE: Moana (USA, 2016) Zitat · antworten

@bentenpenny:
Da hast du so Recht. Für die PR hätte es gereicht. Mittlerweile sind ja einige Clips mit den Beiden draußen.
Wie war das so schön? Man gewöhnt sich an alles? Wirklich traurig aber. Die Kommentare sind manchmal sowas von gut.
"LARISSA STRAHL IST EINE SCHAUSPIELERIN...DAHER SEID MAL ALLE RUHIG! DIE KANN DAS!"

Nur weil jemand Schauspielerin ist heißt es ja nicht, dass es eine gute Schauspielerin ist :-D Ohnehin sind Schauspiel und Synchronsprechen zwei Paar Schuhe. Aber das scheinen viele nicht zu begreifen.

Der Film ist aber in jeglicher Hinsicht ein Extremfall...zum Einen die erste Prinzessin die in allen Ländern unterschiedlich heißt...dann dieser dämliche Untertitel wie immer...und und und
Ich bin sehr gespannt wie mein Urteil ausfällt, wenn ich mir die deutsche Fassung anschaue.

bentenpenny



Beiträge: 207

28.11.2016 22:37
#45 RE: Moana (USA, 2016) Zitat · antworten

Zitat von WitchDoctor im Beitrag #44
@bentenpenny:
Wirklich traurig aber. Die Kommentare sind manchmal sowas von gut.
"LARISSA STRAHL IST EINE SCHAUSPIELERIN...DAHER SEID MAL ALLE RUHIG! DIE KANN DAS!"




Im Falle von Strahl ist die Berufsbezeichnung "Schauspieler" aber auch dehnbar wie das Poloch eines Elefanten.

Zwischen 'nem gewonnenen Kika-Casting und einer mehrjährigen Ausbildung und im besten Falle noch weiteren Jahren der Berufserfahrung liegen doch Welten.

Schauspielerei - und das habe ich mehr und mehr gemerkt, seit ich mich intensiv mit Synchronsprecherei (nicht als Sprecher) auseinandersetze - ist einfach ein Handwerk.

Sicher kann man sich vor allem im Fernsehen gut durchschludern und/oder immer seine ein zwei festen Rollentypen belegen (Schweighöfer, Schweiger etc.) ... ein nettes Gesicht und Sympathie des Publikums helfen hier auch enorm.

Aber wenn es darum geht Rollen zu verkörpern, zu Intonieren und irgendwo auch diese künstlerische Abstraktion und Varianz von Stimmungen, Gefühlen in die Rolle zu bringen und bisweilen absolut todsicher den richtigen Ton zur richtigen Zeile anzuschlagen ... da reicht es einfach nicht, sich einfach durch irgendwelche deutschen Fernsehlandschaften schleifen zu lassen.

Aber das ist dieses undifferenzierte Denken jenseits solcher Szenen, wie dieser hier. Den meisten Leuten reicht es, wenn auf dem Bildschirm oder in den Ohren eine Leistung erklingt, die eigentlich auch vom Nachbarn nebenan kommen könnte. Es fehlt ein Gespür und damit auch der Anspruch für einen hochqualitativen Standard, der immer mehr untergraben wird.

Verdammt Disney, meine größte Sorge sollte es sein, wie ich von euch die 1937er und 66er Fassungen von Schneewittchen, Cinderella ohne Erzähler und Pinnocchio ohne Oliver Rohrbeck (nichts für Ungut Olli, ansonsten bist du cool) bekomme ... und nicht, welche Pappnase für die nächste Promisynchro verpflichtet wird.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 10
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lie... also, wir finden Synchron ganz in Ordnung.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor