Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 89 Antworten
und wurde 9.028 mal aufgerufen
 Computer- & Videospiele
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
LaCroix


Beiträge: 329

18.03.2017 21:21
#76 RE: Mass Effect Andromeda (2017) Zitat · antworten

Zitat von Alamar im Beitrag #75

Vor allem die von vielen gelobte Frau Boguth fand ich im ersten Teil ziemlich einschläfernd.


In ME 1 war sie auch nicht gut. Sie konnte sie sich aber durch die bessere Regie ab ME 2 spürbar verbessern.
Zu Schade das Herbert Schäfer nicht ebenfalls die Möglichkeit dazu bekam.
Warum er aber im Kasumi DLC zu hören, wird ich wohl nie verstehen.

Nur ein Fan


Beiträge: 39

18.03.2017 22:14
#77 RE: Mass Effect Andromeda (2017) Zitat · antworten

Zitat von Alamar im Beitrag #75

Mit Verlaub: Gerade Teil 1 hat viele Betonungs- und Regiefehler [...]



Darum sage ich schließlich, solide bzw. ausreichend. Schlecht fand ich sie nicht. Zumindest konnte man ihr zuhören, was bei manch anderen Fällen nicht der Fall sein muss.

Zitat von Alamar im Beitrag #75

Desweiteren sind mir mehr Betonungsfehler aus dem zweiten Teil im Gedächtnis geblieben, als vom dritten Teil.



Ich spielte jüngst einmal komplett mit Boguth durch. Teil 3 war wirklich schlimm. Da passten sehr viele Dialoge überhaupt nicht zusammen. Buchstäblich Einzelsätze. Schien aber -- wie gesagt -- von Zeitmangel bzw. Geldmangel her zu rühren (wie man auch an anderen beipielsweise technischen Elementen von ME3 erkennen konnte).
In den DLC, also den drei großen, ging es dann wieder und die Sachen waren stimmig.


Nur ein Fan


Beiträge: 39

18.03.2017 22:20
#78 RE: Mass Effect Andromeda (2017) Zitat · antworten

Zitat von LaCroix im Beitrag #76

Warum er aber im Kasumi DLC zu hören, wird ich wohl nie verstehen.



Er sagte mal, dass er von Toneworx angesprochen wurde, jedoch absagen musste, da er keine Zeit gehabt hätte.
Vermutlich bestand somit schon Kontakt und es wäre immerhin gut möglich, dass er dann später einfach selbst mal nachfragte, ob sie was für ihn hätten und die dann Ja sagten.


Persian



Beiträge: 905

19.03.2017 12:32
#79 RE: Mass Effect Andromeda (2017) Zitat · antworten

Ganz ehrlich, egal, wen man nun lieber mochte oder nicht, aber ich glaube jeder muss doch einsehen dass der Wechsel A->B->B noch 'sauberer' ist als A->B->A und daher aus Sicht des Produzenten auch gerechtfertigt ist.

Und ich persönlich spiele ME 1-3 auch grade durch und muss auch sagen dass ich die Synchro von ME3 nochmal deutlich besser finde als die von 2.

Nicht wegen Betonungsfehler, sondern weil in Teil 2 einfach EXTREM viele abgehackte Sätze sind.


Alamar



Beiträge: 1.610

19.03.2017 15:50
#80 RE: Mass Effect Andromeda (2017) Zitat · antworten

Man hätte Schäffler natürlich auch einfach alle Sätze des ersten Teils nachträglich einsprechen lassen können. Aber das würde ja Geld kosten ;)
Würde mir aber jeden Trilogie-Durchgang mit Male-Shep vermiesen, da ich das Aussehen zwischen Teil 1 und 2 anpassen müsste. Ein Schäfer-Shep passt halt nicht auf nen Schäffler-Shep.
(ich glaube ja langsam beide Herren wurden nur wegen ihrem Namen auf die Rolle gecastet)


Persian



Beiträge: 905

20.03.2017 19:08
#81 RE: Mass Effect Andromeda (2017) Zitat · antworten

Synchro ist bislang ganz ordentlich, aber ich komm in den ersten Spielstunden spontan erstmal gut durcheinander wenn ich Liam und MaleRyder im Dialog ohne Untertitel höre:D
Irgendwie keine wirkliche stimmliche Markanz bei beiden.

Dukemon


Beiträge: 236

25.03.2017 17:14
#82 RE: Mass Effect Andromeda (2017) Zitat · antworten

Kann es sein, dass ich Talis Sprecherin aus ME1 auf einer Salarianerin gehört habe oder war das die Stimmenverzerrung?

Nur ein Fan


Beiträge: 39

28.03.2017 13:36
#83 RE: Mass Effect Andromeda (2017) Zitat · antworten

Also ich bin absolut begeistert von der Synchro. Durchweg gut. Keine Ausfälle nach unten. Zudem ein höchst interessanter Cast. Obschon ich schon vergleichsweise viele Spielesynchronisationen Toneworx' hörte, sind hier wenige der "üblichen" Stimmen vertreten. Alles gute Sprecher, aber einige hörte ich noch nie. Ob Tonworx mal wieder auf Hamburger (Theater-)Schauspieler, welche selten im Synchrongeschäfft tätig sind, zurückgriff?

Jedoch gibt es ein riesiges Problem:
Viele Dialoge überlappen sich und werden abgebrochen bzw. abgehackt. Schlimmer, als es jemals in einem "Mass Effect"-Spiel war. Dies ist für mich jedoch ein rein technisches Problem, welches für mich keinen Einfluss auf Qualität von Ton, Sprechern, Textinhalten oder sonstigen hat. Ich weiß, dass einige dass anderes sehen, aber für mich gilt die "erbrachte" Leistung der Sprecher, der Regie und der Übersetzer und die ist umwerfend, so nervtötend oben beschriebenes Problem auch sein mag.

Ergänzung:
Das Casting bzw. die Besetzung der Rollen gefällt mir auch. Alles war bis jetzt passend. Aber ich muss gestehen, dass ich bei sowas recht duldsam bin. Den bei einem richtig guten Sprecher kann ich mich immer in Rolle und Charakter eingewöhnen, nach dem Motto "irgendwie pass es ja doch".
Zum Beispiel Ester Barth auf Foster Addison. Ganz im Ernst? Die Stimme ist echt anstrengend (also im Sinne von lange zuhören müssen), aber es passt. Denn Addison ist auch einer der nervigsten Charaktere. Also passt auch eine nervige Stimme/Stimmlage.


Alamar



Beiträge: 1.610

28.03.2017 19:52
#84 RE: Mass Effect Andromeda (2017) Zitat · antworten

Darfst bei den Dialogen dich nicht bewegen. Wenn du dich bewegst, z.b. aus dem Raum rausgehst o.ä., kann ein neuer Dialog getriggert werden und dann wird der alte einfach abgehackt.

Bin persönlich mit dem Spiel eh nicht zufrieden, die Sprechleistung war ganz in Ordnung, die Umsetzung nicht. Wieso gibt es keine hörbaren Unterschiede ob ein Charakter direkt neben mir steht oder per Funk mit mir spricht? Und wieso höre ich Funknachrichten aus dem Fernsehlautsprecher und nicht aus dem Padlautsprecher meiner PS4. Wie gesagt, keine Schuld der Sprecher oder gar des Studios, sondern halt nur halbherzige und lieblose Umsetzungen seitens Bioware. So wie irgendwie das komplette Spiel.

Nur ein Fan


Beiträge: 39

28.03.2017 20:40
#85 RE: Mass Effect Andromeda (2017) Zitat · antworten

Zitat von Alamar im Beitrag #84

Darfst bei den Dialogen dich nicht bewegen.



Ich weiß. Darum ist es auch so bescheuert.

Zitat von Alamar im Beitrag #84

Wieso gibt es keine hörbaren Unterschiede ob ein Charakter direkt neben mir steht oder per Funk mit mir spricht?



Also eigentlich gibt es Unterschiede. Und man entschied sich, dies wieder à la ME2 umzusetzen, wo das Spiel selbst die Audiodateien verändert bzw. verhallt und nicht schon -- wie in ME3 -- verhallt abgespeichert sind, was doppelt nervig ist, da erstens die extrahierten Dateien nicht "klar" sind und zweitens häufig fehlerhaft vom Studio entschieden wurde, was angeblich über Funk seie und was nicht.

Alamar



Beiträge: 1.610

29.03.2017 07:38
#86 RE: Mass Effect Andromeda (2017) Zitat · antworten

Also ich hab keinen Unterschied bemerkt. Hätte ich nicht Untertitel aktiviert und somit neber dem Text ein kleines [Funk] gehabt, hätte ich die Funkmeldungen garnicht als solche registriert.

Nur ein Fan


Beiträge: 39

29.03.2017 12:52
#87 RE: Mass Effect Andromeda (2017) Zitat · antworten

Hier die Auflistung aus den Credits. Ich versuchte, Doppelungen zu entfernen und hoffe, dass ich alles richtig abschrieb.
Ehrlich gesagt sah ich noch nie so viele an einer Spielesynchronisation beteiligte Sprecher.

in den Hauptrollen:
(einige der Sprecher sprachen zusätzlich noch Nebenrollen ein)

Sara Ryder			Marie Biermann
Scott Ryder Jacob Weigert
Cora Harper Deborah Mock
Jaal Ama Darav Ben O. Bömkes
Liam Kosta Fabian Harloff
Nakomor Drack Joscha Fischer-Antze
Pelessaria „Peebee“ B’Sayle Sara Kelly-Husain
Vetra Nyx Agnes Regan
SAM Traudel Sperber
Suvi Anwar Leonie Dubuc
Gil Brodie Marcus Just
Kallo Jath Philipp Weggler
Lexi T’Parro Dagmar Dreke
Tiran Kandros Daniel Welbat
Jarun Tann Marc Seidenberg
Foster Addision Esther Barth
Reyes Vidal Andreas Torwesten
Archon Jens Sylvester Wesemann
Moschea Sjefa Katja Brügger
Sloane Kelly Sonja Szylowicki
August Bradley Marek Erhardt
Alec Ryder Achim Buch
Evfra De Tershaav Felix Würgler
Avela Kjar Maja Maneiro
Nakmor Kesh Marina Zimmermann
Pathfinder Raeka Celine Fontanges
Keri T’Vessa Merete Brettschneider
Avitus Rix Rasmus Borowski
Davis Qar Jannik Endemann
Paaran Shie Carla Becker

weitere beteiligte Sprecher:
Anne Abendroth
Patrick Abozen
Antje von der Ahe
Souzan Alavi
Chris Albert
Christian Albert
Jan-Christian Albert
David Alleckna
Daniel Axt
Patrick Bach
Philipp Baltus
Vijak Bayani
Saskia Bellahn
Wolfgang Berger
Marianne Bernhardt
Caspar Besch
André Beyer
Michael Bideller
Gabriele Blum
Yara Blümel
Tilman Brock
Stefan Brentle
Robin Brosch
Christoph Brüggemann
Rebecca Büttner
Tommaso Cacciapuoti
Michael Clauder
Joey Cordevin
Uta Delbridge
Till Demtröder
Tobias Diakow
Tanja Dohse
Kerstin Draeger
Sascha Draeger
Claudiu Drahgici
Anne Dramski
Gesa Dreckmann
Kaspar Eichel
Kay-Uwe Eiserbeck
Leander Elias
Patrick Elias
Marion Elskis
Tina Eschmann
Frank Felicetti
Mareike Fell
Barbara Fenner
Johann Fohl
Robert Frank
Sebastian Fuchs
Marios Gavrilis
Björn Gebauer
Oliver Geilhardt
Christine Gerstenberger
Marianne Graffam
Konstantin Graudus
Yvonne Greizke
Jesse Grimm
Valeria Hamer
Ludger Haninger
Nora Marie von Harpe
Angela Hassak
Maureen Havlena
Ben Hecker
Monika Hein
Verena Herkewitz
Oliver Herrmann
Sabrina Heuer-Diakow
Bertram Hisse
Julia Hillens
Katja Hirsch
Jürgen Holdorf
Julia Holmes
Till Huster
Wolfgang Häntsch
Svenja Ipsen
Ole Jacobsen
Ulrike Johannson
Simone Jäger
Simone Kabst
Vanida Karun
Kathy von Keller
Caroline Kiesewetter
Stephanie Kirchberger
Matthias Klimsa
Tim Knauer
Geby Koopmanns
Carsten Krabbe
Leonie Krahfrost
Roman Kretschmer
Tim Kreuer
Torsten Krogh
Hans Jörg Krumpholz
Anna Kumosiak
Sebastian Kuschmann
Christine Kutschera
Nicolas König
Helgo Liebig
Gosta Liptow
Sabra Lopes
Delio Malär
Martin May
Jessica McIntyra
Yesim Meisheit
Ingo Meß
Eva Michaelis
Tetje Mierendorf
Robert Missler
Anne Moll
Daniel Montoya
Jessica Mouffok
Mica Mylo
Kai-Henrik Möller
Ben Münchow
Lena Münschow
Anne Nilles
Oliver Nitsche
Nadine Noltau
Adam Nümm
Leonie Kerstin Oeffinger
Mike Olsowski
Svenja Pages
Joshy Peters
Seven Philipp
Thomas Pidde
Kaja Pilaski
Uli Plessmann
Carolin Pohl
Annette Pontempa
Angela Quast
Yannik Raiss
Reent Reins
Mignon Remé
Nils Rieke
Lo Rivera
Anje Roosch
Sabine von Rosenberg
Christian Rothholz
Beate Rysopp
Martin Sabel
Meike Schmidt
Mas Schuller
Nadja Schulz-Berlinghoff
Rüdiger Schulzki
Nina Sophie Schwabe
Philip-Alexander Schwarz
Janek Schlächter
Nicola Schäffler
Achim Schülke
Daniel Schütter
Elga Schütz
Friederike Solak
Brain Sommer
Kathrin Spielvogel
Carolin Spieß
Philipp Sponbiehl
Markus Staiger
Ralf Stech
Sonja Stein
Marion von Stengel
Susanne Sternberg
Frank Stieren
Detlef Tams
Annika Tenter
Frank Thomé
Eva Thärichen
Anja Topf
Christos Topulos
Freya Trampert
Jan Ullmann
Holger Umbreit
Flavia Vinzens
Lilly Volk
Sebastian Walch
Oliver Warsitz
Anna Weber
Samuel Weiss
Eva Weissmann
Kristina von Weltzien
Jens Wendland
Walter Wigand
Carsten Wilhelm
Martin Wolf
Wolf Wrobel
Guido Zimmermann

Der nächste Schritt wäre dann eine Aufschlüsselung der Sprecher in markante, nachvollziehbare Rollen im Spiel.


Nur ein Fan


Beiträge: 39

29.03.2017 14:40
#88 RE: Mass Effect Andromeda (2017) Zitat · antworten

Da ich auf PC Games so ein „aufschlussreiches“, von Synchroexperten verfasstes Video zum Thema „Verlust von Akzenten in ME:A“ sah, hier ein kleiner Diskussionsansatz:
Die Charaktere sprechen durchgehend verständliches Hochdeutsch -- „glatt gebügelt“, wie es manche nennen -- und ich bin froh, dass es so ist. Nichts ist bescheuerter, als in einem „Science Fiction“-Computerspiel, wo jeder Charakter einen Universalübersetzer verwendet, irgendwelche Verfärbungen einzubauen. Am besten noch bei Alienrassen. Mir ist bewusst, dass dies im Englischem getan wird, jedoch vergessen viele, dass Akzente im Englischem eine andere Bedeutung haben als im Deutschem. Ein allgemeingültiges Hochenglisch gibt es beispielsweise nicht. Zumindest hat es nicht ansatzweise die gleiche Wertstellung in der Sprache wie Hochdeutsch.
Aber dies ist nur meine Ansicht der Dinge. Jedenfalls bin ich froh, dass es in dieser Synchronisation keine Verfärbungen gibt, denn nichts kotzte mich in Fallout 4 mehr an, als diese französelnden Bots oder diese russischen Barkeeper zu hören, so sehr eine Verfärbung hier auch Sinn ergeben mag.

Alamar



Beiträge: 1.610

29.03.2017 16:01
#89 RE: Mass Effect Andromeda (2017) Zitat · antworten

Zitat
Mir ist bewusst, dass dies im Englischem getan wird, jedoch vergessen viele, dass Akzente im Englischem eine andere Bedeutung haben als im Deutschem. Ein allgemeingültiges Hochenglisch gibt es beispielsweise nicht. Zumindest hat es nicht ansatzweise die gleiche Wertstellung in der Sprache wie Hochdeutsch.
Aber dies ist nur meine Ansicht der Dinge. Jedenfalls bin ich froh, dass es in dieser Synchronisation keine Verfärbungen gibt, denn nichts kotzte mich in Fallout 4 mehr an, als diese französelnden Bots oder diese russischen Barkeeper zu hören, so sehr eine Verfärbung hier auch Sinn ergeben mag.



Ach bitte, ein französischer oder russischer Akzent hat im englischen, als auch im deutschen die gleiche Bedeutung. Davon abgesehen existiert Russland und Frankreich ja im Fallout 4-Universum auch. Ob sich die Sprache so lange gehalten hat um einen Akzent zu bilden ist natürlich bei Menschen fragwürdig. Bei den Robotern wurde es halt einprogrammiert.

Was du meinst ist, wenn man einen schottischen Akzent durch einen bayrischen Akzent übersetzt. Das geht nicht.

Davon abgesehen: Ich finde es eh fragwürdig, wieso man bei einer Alienrasse auf menschliche Akzente zurückgreift (oder, alternativ, wenn man in einer Fantasiewelt "echte" Akzente nutzt, siehe Dragon Age). Wenn, dann sollte man auch genug Fantasie aufbringen um eigene Akzente zu generieren - und die könnten dann u.U. in anderen Sprachfassungen funktionieren.


bentenpenny



Beiträge: 171

29.03.2017 18:52
#90 RE: Mass Effect Andromeda (2017) Zitat · antworten

An anderer Stelle habe ich tatsächlich den erwähnten Artikel der PCGames kommentiert und mir fiel dabei auch auf, dass wir eigentlich nur "osteuropäisch" und "französisch" und "leicht asiatisch/indisch" als künstliche Akzente für einen einigermaßen ernsthaften Rahmen haben. "Arabisch" vielleicht auch noch.

Für alles andere nehmen wir ja tendenziell eher Stimmfarben oder native speaker, die auch der deutschen Aussprache & Intonation mächtig sind. Tilo Schmitz ist eine sehr "farbige" Stimme bei uns. Donald Arthur hätte man beispielsweise für eine Ausdifferenzierung verschiedener englischen Sprachbenen nehmen können.

Skyrim hatte in seinem Dawnguard DLC einen Sprecher mit einem seltsamen, leichten, englischen Akzent ... fand ich klasse, weil es etwas fremdländisches hatte und gut zu dem Charakter passte.

Der Artikel ist recht wertlos, insbesondere die dämliche Schlussfolgerung.

Dumpfer CLickbait zu Lasten der deutschen Synchronszene. Es war der nächstbeste "Skandal", der in Mass Effect noch nicht durchgekaut wurde und schnell mit wenig Wissen abgefrühstückt werden konnte. Das ist gutes Material um Klicks zu generieren und sorgt durch die Einzigartigkeit ggf. sogar für ein gutes Google-Ranking.

Der Autor hat sich wahrscheinlich auch darin gefallen, seine Wertschätzung für schottische Akzente kundzutun und sich durch seine vermeintliche (!) Versiertheit in der englischen Sprache profilieren zu können. Übrigens kein zu unterschätzender Grund für viele solcher "Kritiken".

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor