Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 112 Antworten
und wurde 11.281 mal aufgerufen
 Filme: aktuell
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
iron


Beiträge: 4.200

19.01.2022 17:43
#61 RE: Tod auf dem Nil (USA 2020) Zitat · antworten

Zitat von weyn im Beitrag #54
Find ich ja toll, wie Umbach hier den französischen Akzent mimt (hab den Vorgänger nicht gesehen, auch dort nur die Trailer). Was für mich aber nicht aufgeht, ist der Akzent gepaart mit der viel zu blumigen Ausdrucksweise, z.B.:
"Meinen Glückwunsch." (Das Suffix -en ist per se schon mal ein krasses Grammatikdetail)
"Ich vermute, Sie haben mich nicht nur des Vergnügens wegen mit einbezogen."
"Hegte irgendjemand Groll gegen die Familie?"
"Linnet Doyle umgibt soviel zwiespältiger Hass und Eifersucht."

Eine solche Audrucksweise kenne ich auch aus der Poirot-Serie! mich hat es nur gestört, dass alle seine Sprecher mit Akzent (den ich eben seit Ustinov gewohnt war zu hören, was imho einen Teil seines Charmes ausmacht) oder - wenn schon - alle ohne.

Zitat
Wenn ich die Figur richtig deute, dann soll uns ja weisgemacht werden, Poirots Muttersprache sei Französisch und Deutsch (bzw. Englisch im Original) eine erlernte Fremdsprache.


So sieht's aus!
@Begas, Sofern die Engländer und Franzosen unter sich sind, trifft das zu! Wenn jedoch alle anderen Franzosen und Belgier außer Poirot ohne Akzent sprechen, wie du geschrieben hast, war man äußerst inkonsequent und ich kann deiner Kritik nur beipflichten!
Wenn Poirot in England grammatisch perfekt, aber eben mit frz. Akzent spricht, sollte das mE. in der DF der Vorlage entsprechend auf Deutsch genau so sein.;)
@Stefan: Wenn das so ist, dürften die Regisseure bzw. Drehbuchautoren der Filme/der Serie Agatha Christies Poirot-Romane, oder ihre biografischen Aufzeichnungen nicht gründlich genug gelesen haben!


"DU KANNST HIER JEDES BIER HABEN, DAS DU WILLST, SOLANGE DU AUF CORONA STEHST!!"
(Martin Keßler für Vin Diesel in "The Fast and the Furious")

Samedi



Beiträge: 13.295

29.01.2022 20:17
#62 RE: Tod auf dem Nil (USA 2020) Zitat · antworten

__________________________________________________

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

Samedi



Beiträge: 13.295

01.02.2022 16:03
#63 RE: Tod auf dem Nil (USA 2020) Zitat · antworten

Dangerous Journey Featurette - US:


__________________________________________________

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

Samedi



Beiträge: 13.295

04.02.2022 12:03
#64 RE: Tod auf dem Nil (USA 2020) Zitat · antworten

Clip 1 - US:


__________________________________________________

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Niels Clausnitzer als James Bond in Leben und sterben lassen

AZ3oS


Beiträge: 644

10.02.2022 22:33
#65 RE: Tod auf dem Nil (USA, 2020) Zitat · antworten

Umbach und Bauer waren es auch im Film. Annette Benning war Traudel Haas, Armie Hammer war Sascha Rotermund, Russel Brand war Markus Pfeiffer und Ali Fazal war Marius Clarén. Gal Gadot müsste auch die Trailerbesetzung geblieben sein. Mehr habe ich nicht erkannt und bis zu den Synchrontafeln bin ich nicht im Kino geblieben.

N8falke



Beiträge: 4.143

11.02.2022 08:33
#66 RE: Tod auf dem Nil (USA, 2020) Zitat · antworten

Zur Synchro kann ich nichts sagen, da O-Ton-Sichtung. Der Film jedoch war furchtbar. Dieser Trend in Hollywood, alles nur noch vor dem Greenscreen aufzunehmen, findet in diesem Film ihren Höhepunkt. Per se wäre das nicht verkehrt, wenn man die Illusion aufrecht halten kann, das gelingt hier jedoch zu keiner Zeit. In jeder Szene sieht man allein anhand der Beleuchtung, dass der gesamte Cast im Studio stand. Das sieht nicht nur unheimlich hässlich aus, sondern lässt mich gar nicht in den Film eintauchen.

Begas


Beiträge: 2.141

11.02.2022 08:48
#67 RE: Tod auf dem Nil (USA, 2020) Zitat · antworten

Und dann auch noch Branagh... :/


"Ich hab' das alles schon durchdacht: das Baby bekommt Barts Wiege und Bart schläft bei uns bis er 21 ist."
"Macht ihn das nicht pervers?"
"Cousin Frank hat das auch gemacht."
"Du hast keinen Cousin, der Frank heißt."
"Aus ihm wurde dann später eine Francine, dann is' er 'ner Sekte beigetreten. Ich glaube, seine Name ist heute Mutter Shabubu."
(Norbert Gastell und Elisabeth Volkmann in DIE SIMPSONS)

N8falke



Beiträge: 4.143

11.02.2022 09:12
#68 RE: Tod auf dem Nil (USA, 2020) Zitat · antworten

Kenneth Branagh ist sowohl vor als auch hinter der Kamera Hit and Miss. Er hat schon einen Hang dazu, sich selbst toll in Szene setzen zu wollen. Mit unterschiedlichen Ergebnissen.

Ozymandias


Beiträge: 736

11.02.2022 09:25
#69 RE: Tod auf dem Nil (USA, 2020) Zitat · antworten

Ein "Trend" namens Covid.

Chow Yun-Fat


Beiträge: 6.027

11.02.2022 09:33
#70 RE: Tod auf dem Nil (USA, 2020) Zitat · antworten

In diesem Falle finde ich das nicht so schlimm. Dieses Theatralische, Bühnenartige passt doch gut zu einer Christie-Verfilmung.

N8falke



Beiträge: 4.143

11.02.2022 09:43
#71 RE: Tod auf dem Nil (USA, 2020) Zitat · antworten

Zitat von Ozymandias im Beitrag #69
Ein "Trend" namens Covid.


Der Film wurde 2019 gedreht. Davon ab ist das nicht der Punkt. Wenn du Greenscreen-Aufnahmen machst, dann bekomme auch das Compositing hin. Fehlendes Budget kann hier kaum der Grund sein, da selbst die ganzen 150+ Mio Heuler von Marvel und Co. zunehmend schlechter ausschauen.

Zitat von Chow Yun-Fat im Beitrag #70
In diesem Falle finde ich das nicht so schlimm. Dieses Theatralische, Bühnenartige passt doch gut zu einer Christie-Verfilmung.


Absolut. Leider kommen die meisten Nebenfiguren jedoch gar nicht zur Geltung, da der Fokus zu stark auf Branagh liegt.


Ozymandias


Beiträge: 736

11.02.2022 10:14
#72 RE: Tod auf dem Nil (USA, 2020) Zitat · antworten

Der "fehlende" Grund ist Covid. Produktionsabläufe sind extrem gestört.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.429

11.02.2022 11:58
#73 RE: Tod auf dem Nil (USA, 2020) Zitat · antworten

Diese Tendenz gibt es schon weitaus länger als Covid. Schon beim grausligen "Sherlock Holmes" von Ritchie ist das zu beobachten (ich verweise nur auf das Finale). Auf eine realistische oder "überzeugende" Optik kommt es gar nicht mehr an, sondern nur noch auf eine "schöne" (was ein extrem relativer Begriff ist). Diese Künstlichkeit ist von vielen heute sogar gewollt und dürfte wohl als chic gelten. Vielleicht analog zu dem Blaugrün-Stich, der momentan auf fast alle Produktionen drauf gelegt wird, sogar auf einen anspruchsvollen Film wie "Die Wannseekonferenz".
Es wäre ja absolut möglich (und sogar corona-konformer!), die Greenscreen-Szenen im Freien zu drehen - schon wirkt alles viel überzeugender, da die Ausleuchtung natürlicher ist. George Lucas hat es vorgemacht, egal wie man zu seinen späteren Star-Wars-Filmen stehen mag (wenn es nicht schon frühere Versuche gab, solche Szenen im Freien zu drehen - Kathryn Bigelow?).

Gruß
Stefan

Insomnio


Beiträge: 704

11.02.2022 12:11
#74 RE: Tod auf dem Nil (USA, 2020) Zitat · antworten

Die Leute, die sich hier über die "künstlichen" Sets aufregen, hassen demnach die alten Hitchcocks, Bonds etc., die weitestgehend in Pinewood & Co. gedreht wurden? Wohl nicht.

Neben den Green Screens sehe ich eher noch einen Drang hin zum "Realismus" in Form von naturalisierten Sets, der mir ebenso wenig gefällt.

Stefan der DEFA-Fan



Beiträge: 13.429

11.02.2022 12:24
#75 RE: Tod auf dem Nil (USA, 2020) Zitat · antworten

Zitat von Insomnio im Beitrag #74
Die Leute, die sich hier über die "künstlichen" Sets aufregen, hassen demnach die alten Hitchcocks, Bonds etc., die weitestgehend in Pinewood & Co. gedreht wurden? Wohl nicht.

Man kann natürlich etwas ausführlicher argumentieren oder aber mit einem einzigen Schlagsatz antworten. Der ist dann naturgemäß ziemlich einseitig, polemisierend und ungenau.
Schau mal in den Hitchcock-Thread, wie viel ich dort geschrieben habe, was an sich schon ein klarer Hinweis auf meine Kenntnis von und Vorliebe für Hitchcock-Filme ist. Aber muss ich deshalb schlechte Künstlichkeit gutheißen? Die Zeiten, da Branagh gute Filme gedreht hat, sind lange vorbei und Ritchie bspw. ... wüsste nicht, wann der je gut gewesen ist. Das ist meine Ansicht. Wenn sie nicht mit deiner konform ist ... who cares.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz