Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme || Datenschutz
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 79 Antworten
und wurde 9.738 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
RGVEDA


Beiträge: 1.016

19.02.2023 11:18
#16 RE: Netflix Zitat · antworten

Krass. Am 15. März kommt die japanische alte Serie Ikebukuro Westgate Park auf Netflix. Die hab ich damals noch als Fansub gesehen. Ist die Frage, ob auch mit deutschen Untertiteln. Ich hab mein Menü ja auf englisch gestellt und sehe es daher in der Vorschau.

Und Tiger and Dragon!

Melchior


Beiträge: 1.695

19.06.2023 11:53
#17 RE: Netflix Zitat · antworten

Hier ist der Trailer für die kommenden südkoreanischen Eigenproduktionen von Netflix:


Link: https://www.youtube.com/watch?v=7AeHzRSCQOE

Bei den im Trailer gezeigten Eigenproduktionen stehen die Chancen gut, dass diese auch auf Deutsch synchronisiert werden. Die einzelnen Titel werden voraussichtlich zwischen Mitte 2023 und Anfang 2024 erscheinen.

Auch die Reihenfolge der Veröffentlichung könnte in etwa so sein, wie die Titel + Szenen der Projekte nacheinander eingeblendet werden.

Demnach: Celebrity (bestätigt für den 30. Juni 2023), D.P. (Staffel 2), Mask Girl, A Time Called You, Song of the Bandits, Ballerina (Film), Doona!, Daily Dose of Sunshine, Believer 2 (Film), Sweet Home (Staffel 2) und Gyeongseong Creature.

Ich weiß, dass für D.P. (Staffel 2), Mask Girl, A Time Called You und Song of the Bandits die englische Synchro bereits erstellt wurde bzw. in Arbeit ist. Lustigerweise wurden diese englischen Synchros auch in genau dieser Reihenfolge über die letzten Monate nach und nach in die Projektdatenbank der Schauspieler-Gewerkschaft eingepflegt.

Dylan



Beiträge: 15.924

27.06.2023 12:27
#18 RE: Netflix Zitat · antworten

Steht das werbefreie Basis-Abo vor dem Aus?

https://www.dwdl.de/nachrichten/93623/st...ix_vor_dem_aus/

jjbgood



Beiträge: 614

27.06.2023 13:41
#19 RE: Netflix Zitat · antworten

Damit macht sich Netflix noch unbeliebter...
Auch wenn sie derzeit, nach eigenen Aussagen, keine Verluste schreiben, nagt die Anti-Sharing-Kampagane, das beretistellen eines Werbeabos und jetzt auch noch der Wegfall des Standardabos doch sehr am Ruf der Marke. Netflix geht derzeit über Leichen, was Gewinnoptimierung angeht und ich sage, das wird nicht lange gutgehen...

RGVEDA


Beiträge: 1.016

11.07.2023 07:34
#20 RE: Netflix Zitat · antworten

Willkommen auf Eden (Spanien) und Jedesmal wenn wir uns verliebten (Spanien) wurde abgesetzt.

https://www.desired.de/stars/tv/trotz-cl...ebte-serien-ab/

RGVEDA


Beiträge: 1.016

27.07.2023 20:18
#21 RE: Netflix Zitat · antworten

Netflix August 2023 Newsletter:

https://www.serienjunkies.de/news/netfli...023-119373.html

Frage mich, wann es endlich mit Outlander weitergeht.

Melchior


Beiträge: 1.695

14.08.2023 19:25
#22 RE: Netflix Zitat · antworten

In den letzten Monaten sind mir ein paar Dinge in Bezug auf Synchros im Fall von Netflix aufgefallen. Und womöglich kommt es auch zu einer großen Veränderung.

- die Verteilung der Aufträge auf die einzelnen Städte hat sich deutlich verschoben. Mittlerweile werden deutlich mehr Titel in München synchronisiert, wo Netflix von Ende 2020 bis Anfang 2022 nur sehr wenige Titel synchronisieren ließ, während die Synchros aus Hamburg nun immer weniger zu werden scheinen

- in diesem Jahr haben Projekte (neue Staffeln von Serien/neue Filme aus Filmreihen) häufiger das Studio gewechselt als in den Jahren zuvor, vor allem innerhalb Berlins

- augenscheinlich werden wieder mehr Aufträge an nur eine Synchronfirma verteilt, in den meisten Fällen die Iyuno oder VSI, die dann die Bearbeitung für die meisten Sprachen durch ihre lokalen Ableger übernimmt oder den Auftrag outsourct. Außerdem ist mir bei einer Handvoll Projekte aufgefallen, dass, wenn die Iyuno ein solches Projekt hat, in manchen Fällen die Abmischung für die meisten Sprachen in Thailand zu erfolgen scheint (zum Beispiel bei "Bloodhounds" und "Zom 100: Bucket List of the Dead")

Außerdem eine größere Sache:

Die Deluxe Media (ehemals CSC + ehemalige HS, Hamburg) und die FFS (+ ehemalige Münchner Synchron/Bavaria, Berlin/München) scheinen keine Dubbing Partners von Netflix in Deutschland mehr zu sein. Zumindest werden beide Firmen nicht mehr in der offiziell einsehbaren Liste des Partnerprogramms aufgeführt.

https://np3.netflixstudios.com/s/dubbing
(aktuell gelistete Dubbing-Partner in Deutschland: EVA Studios, Interopa Film, Iyuno, RRP Media, TV+Synchron und die VSI)

Wie bereits erwähnt, ist der Anteil an Synchros aus Hamburg in den letzten Monaten stark zurückgegangen, und das könnte tatsächlich darauf hindeuten, dass Deluxe Media hierzulande nicht mehr im Partnerprogramm ist. Bei der FFS ist es derzeit nicht so einfach auszumachen, zwar sind in den letzten Wochen ein paar Synchros von der FFS auf Netflix erschienen, aber das könnten noch Produktionen sein, bei denen die Bearbeitung schon vor Monaten begonnen hat.

Die Interopa, welche wie die FFS zu Dubbing Brothers gehört, ist jedoch weiterhin Teil des Programms. Wenn man sich zudem die verschiedenen Sprachen ansieht, nehmen Dubbing Brothers und Deluxe Media immer noch am Partnerprogramm in verschiedenen Sprachen teil, so dass beide Unternehmen nicht generell aus dem Programm ausgestiegen sind, sondern lediglich nur bestimmte Sprachen betroffen sind. Ich glaube, in der Auflistung für Italienisch lassen sich nun auch 1-2 Synchronfirmen weniger finden.

Sollte dies allerdings wirklich der Fall sein, werden in Zukunft keine Synchros mehr für Netflix in Hamburg bearbeitet werden, sofern keine andere Hamburger Synchronfirma (Studio Hamburg/DMT/Elbgorilla Synchro) in das Programm aufgenommen wird.

Und dann ist da noch die Frage, was mit den noch laufenden Projekten aus Hamburg passiert. Werden sie in Hamburg fertiggestellt oder werden sie nach Berlin und München umverteilt.

Davon betroffen wären unter anderem: Stranger Things, The Crown, die Through my Window-Reihe sowie einige türkische- und Zeichentrick/Animationsserien

Ich frage mich auch, wer in Zukunft die unzähligen Voice-Over-Projekte und Synchronprojekte mit geringeren Budgets (damit meine ich nicht absolute Billig-Synchro!) bearbeiten wird, die in den letzten Jahren in großer Zahl durch die Deluxe Media in Hamburg bearbeitet wurden.

Mir tut die Hamburger Synchronbranche leid, erst bricht Disney viele Hamburger Synchros mitten in der Entstehung ab bzw. beauftragt keine Folgestaffeln mehr, und reduziert im allgemeinen die Zahl der Aufträge drastisch, nun fällt scheinbar auch Netflix als Auftraggeber weg, und auch andere Auftraggeber lassen weniger in Hamburg synchronisieren. Amazon, Sony und NBCUniversal lassen in Hamburg zwar mehr synchronisieren als in den letzten Jahren, aber das wird den Wegfall von Netflix und Disney wohl kaum kompensieren können.

Leufeu ( gelöscht )
Beiträge:

14.08.2023 19:48
#23 RE: Netflix Zitat · antworten

Seit wann wird denn die Deluxe Media nicht mehr im Partner Program gelistet? Am 8 August kam noch eine Deluxe Media Synchro auf Netflix online (Seven Deadly Sins: Grudge of Edinburgh Part 2). Die Oxygen Studios waren ja auch eine Zeit lang im NP3, sind seit Ende 2022 aber auch nicht mehr auf obiger Seite gelistet. Anfang 2023 kam dann noch die Oxygen Synchro Agent Elvis und im März Uncle from Another World auf Netflix, aber danach nichts mehr. Kann also sein das die Netflix Synchro Pipeline etwas länger ist. Netflix scheint ihren Synchros ja auch relativ viel Zeit zu geben, was wohl sehr viel Vorausplanung beinhaltet (frühe Studio Wahl und Mietung). Die Iyuno scheint gegebenenfalls, oder hat zumindest in der Vergangenheit auch Aufträge an die HS Hamburg (also die Deluxe Media) abgegeben, kann also sein das es bei fortlaufenden Serien mit Hamburger Synchro dadrauf hinaus läuft.

Melchior


Beiträge: 1.695

14.08.2023 20:31
#24 RE: Netflix Zitat · antworten

Wie lange die Deluxe Media und FFS nicht mehr gelistet sind, weiß ich nicht. Sollte aber nicht länger als 3 Monate her sein.

Das mit der Weitergabe von Netflix-Aufträgen ist nun so eine Sache, vor allem wenn die Firma, an die der Auftrag weitergegeben werden soll, nicht Teil des Programms ist.

Zum einen müsste man nachschlagen, was im Netflix-Regelwerk dazu steht, zum anderen stellt sich die Frage, wieso Deluxe Media scheinbar nicht mehr Teil des Programms ist. Ist es einfach so, dass der Vertrag ausgelaufen ist und nicht verlängert wurde, oder gab es einen Vorfall, bei dem gegen die Richtlinien verstoßen wurde, bzw. gab es einen Punkt, den Deluxe Media aus Sicht von Netflix nicht (mehr) erfüllen konnte.

Meine Vermutung, wieso Oxygen nicht mehr Teil des Programms ist, ist, dass sie eine Art Mindestvolumen an bearbeiteten Aufträgen pro vorgeschriebenem Zeitraum nicht erfüllen konnten und daher der Vertrag auslief und nicht verlängert wurde. Da die Anzahl der bearbeiteten Aufträge (in allen Bereichen) im Vergleich zu anderen Synchronfirmen und Ländern (mit einer ähnlichen Anzahl von Aufträgen) sehr niedrig war, und als Vorgabe für einen Partner von Netflix, kann ich mir schon vorstellen, dass von Seiten des Unternehmens eine höhere Anzahl gefordert wird.

Leufeu ( gelöscht )
Beiträge:

14.08.2023 21:22
#25 RE: Netflix Zitat · antworten

Das mit den Oxys und dem Mindestvolume hatte Ich mir auch schon gedacht, nur halt umgekehrt. Von wegen die Anzahl an Netflix Projekten wurde den Oxys zu viel was dazu führte das die Oxys nicht mehr genügend Zeit fuer ihre Stammkunden und Stammprojekte hatten, und deswegen dem ganzen ein Riegel vorschoben. Deine Theorie klingt da aber schon etwas plausibler. Was mir halt aufgefallen ist, ist das die Oxygen Studios im ersten Halbjahr 2022 eine menge (vielleicht sogar überwiegend) Netflix Produktionen Synchronisiert hatten, das ganze dann aber im Herbst nachgelassen hatte (und dafür die Produktionen fuer ihre Standart Kunden wieder mehr wurden).

Zitat von Melchior im Beitrag #24
Das mit der Weitergabe von Netflix-Aufträgen ist nun so eine Sache, vor allem wenn die Firma, an die der Auftrag weitergegeben werden soll, nicht Teil des Programms ist.

Die HS Hamburg waren so weit Ich weisse nie im MP3 (erst als sie in die Deluxe Media integriert wurden). Das outsourcing an nicht NP3 Studios ist in der Vergangenheit also schon vorgekommen. Wie es jetzt ist kann Ich aber leider nicht sagen.

UFKA8149



Beiträge: 9.472

26.08.2023 21:39
#26 RE: Netflix Zitat · antworten

Da "Ragnarök" keinen eigenen Thread hat (ich dachte ich hätte schon in solch einem geschrieben), dann halt hier:

Staffel 3, und damit das Finale, ist da.
Allein in S3E1 habe ich 3 Takes bemerkt, die vergessen wurden zu synchronisieren. In den 6 Folgen von S3 waren es um die 10.
Und etwa so viele Takes wurden hörbar schlecht mitten in Gesprächen platziert. Klingt nach last minute takes (schlechtes Mikro, last minute Mischung oder was auch immer, könnten der Grund gewesen sein)

Die Untertitel sind sich uneinig, ob man den Wurm "kleiner S" oder "kleiner O" nennen soll. (In der Synchro wurde von Patrick Keller nur letzteres benutzt.) Einmal hat man in den UT derselben Folge ihn mal S und dann O genannt.

Anhand der letzten Szene habe ich dann bemerkt, dass mit unterschiedlichen Skripten gearbeitet wurde.
Während die Synchro mit dem CC-Skript arbeitete (shooting script?), von dem man sich auch mal zu viel entfernt hat, basieren die Untertitel wohl auf einem anderen Skript (final draft?).

dSynchro: "Ich liebe dich"
dUT: "Setzen wir uns?"
eSynchro: "Nice to see you."
eUT: "Shall we sit down?"
Norwegisch CC: kein Text an der Stelle
eUT CC: "Nice to see you."
Phonetisch klingt es in der Szene schon wie "Godt å se deg" bin aber kein norwegischer Experte.

Eine Szene fand ich herausstechend ungut synchronisiert. (Paraphrasiert hier:)
"Geh und entschuldige dich. (Pause da beide stillstehen/-sitzen) Doch nicht bei mir!"
Das "geh" hätte man auslassen müssen, da der nachfolgende Satz keinen Sinn ergibt. Die Figur kann bei der Aufforderung "geh" nicht gedacht haben, dass die Person die direkt neben ihr sie anschreit, sich selbst gemeint habe. Besonders nicht, weil eben einer dritten Person Unrecht getan wurde.

Die Synchro gefällt mir aber schon allein aus dem Grund, dass man nicht krampfhaft immer "Sie" benutzt.

(Ich komme mit dem Serienende mehr klar als andere und finde es gepaart mit der Reise besser als bei Mr. Robot oder anderen Vigilante-Geschichten. ;D)

RGVEDA


Beiträge: 1.016

26.08.2023 22:13
#27 RE: Netflix Zitat · antworten

Hmm. Bin gespannt. Ich schaue die dritte noch an. Glaube, ich hab die bisher auch auf deutsch gesehen.

RGVEDA


Beiträge: 1.016

04.09.2023 20:24
#28 RE: Netflix Zitat · antworten

Kann es sein, dass es Absicht war, die paar Stellen nicht zu synchronisieren? In der ersten Folge dachte ich auch noch, es wäre ein Fehler, in der letzten sieht es mir aber nach Absicht aus. Um die Atmo zu unterstützen. Da ist ja einiges im Originalton, oder Göttersprache?

Melchior


Beiträge: 1.695

06.09.2023 20:38
#29 RE: Netflix Zitat · antworten

Die FFS (Berlin/München) tauchte wieder auf der Website des Dubbing Partner Programms von Netflix auf. Aber die Deluxe Media (Hamburg) ist wohl tatsächlich nicht mehr Teil des Programms.

In der SK ist bereits das erste Projekt zu finden, welches zuvor bei der Deluxe Media bearbeitet wurde und nun neu verteilt worden ist: Die Bearbeitung der türkischen Serie "Der Schneider" übernimmt zur dritten Staffel die Interopa in Berlin.

Da ist natürlich die Frage spannend, inwieweit sich die Umverteilung der Aufträge von Hamburg nach Berlin und München je nach Projekt auf den Sprecher-Cast auswirken wird. Ohne Frage wäre es schön, wenn alle Synchronschauspieler übernommen werden würden, aber die Realität wird wohl anders aussehen. Auch weil es fraglich ist, ob in Zukunft überhaupt noch Aufnahmen in einem Hamburger Nicht-Partnerstudio von Netflix autorisiert werden.

Im Falle von "Der Schneider" könnte ich mir vorstellen, dass zumindest Till Endemann, Vincent Fallow, Nina Witt und Patrick Bach als Sprecher im Hauptcast erhalten bleiben, da sie auch in Berlin arbeiten.

Und bei "Stranger Things" mache ich mir am wenigsten Sorgen, da viele der Synchronschauspieler, die dort mitwirken, auch hin und wieder in Berliner Synchronfassungen zu hören sind oder inzwischen überwiegend in Berlin arbeiten. Natürlich müssten auch ein paar Synchronschauspieler nach Berlin geholt werden, aber in diesem Fall denke ich, dass Netflix da schon etwas bemühter ist, den Cast zu halten. Schwieriger würde es wohl werden, wenn "Stranger Things" nach München umverteilt werden würde.

Und in anderen Sprachen fand kein Wechsel des Studios im Fall von "Der Schneider - Staffel 3" statt. Roundabout Entertainment in den USA zum Beispiel ist nach wie vor für die englische Synchro zuständig, wo Staffel 3 bereits vor wenigen Monaten aufgenommen wurde. Das zeigt nochmal, dass der Wechsel hierzulande auf eine lokale Angelegenheit zurückzuführen ist.

websconan



Beiträge: 602

24.09.2023 22:17
#30 RE: Netflix Zitat · antworten

Kann nicht feststellen, dass bei Ragnarök S3 irgendwelche Takes fehlen. Oder sind die Szenen gemeint, die auf Alt-Norwegisch belassen wurden? Das soll so sein. Was mir auch erst aufgefallen ist bei S1 letztens. Die Szenen die Isolde auf YouTube gestellt hat und im Original auf Englisch waren, wurden aus unbekannten Gründen in der Synchro auf Deutsch synchronisiert.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung


Wir lieben Synchron.
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- forum.serien-synchron.de -- forum.seriensynchron.de

Weitere Smileys auf www.smilie-harvester.de


Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz