Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 364 Antworten
und wurde 32.413 mal aufgerufen
 Serien
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 25
VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 23.252

26.07.2004 15:47
#31 RE:Asterix und Obelix - Zeichentrickfilme Zitat · antworten

Dann will ich auch mal meine Meinung zu diesem leidigem Thema loswerden:

Asterix
Hier war der beste Sprecher eindeutig Hans Hessling. Im Gegensatz zu den meisten anderen hatte ich mit Frank Zander eigentlich nie ein Problem. Peer Augustinski, der es zuletzt in einem Asterix-Zeichentrickfilm war, war etwas komisch vielleicht, aber doch ganz passend. Aber Michael Pan ist eine Katastrophe, sein Asterix nervt mich sowas von...

Obelix
Edgar Ott war klar der beste. So sehr ich auch Promisprecherbesetzungen sonst hasse, hier finde ich Ottfried Fischer fast schon genial gewählt als neuen Obelix. Wolfgang Hess war nach kurzer Gewöhnungszeit gar nicht so schlimm, Günther Pfitzmann war übel.

Miraculix
Da hier der Sprecher fast dauernd wechselte, ist es schwer, sich ein genaues Bild zu machen, aber Klaus W. Krause hat meine Vorstellung noch am besten getroffen. Arnold Marquis war für ihn ein einigermaßen passender Ersatz, aber... ein wenig zu männlich ;) Leo Bardischewski hat den Vorteil, dass er sehr "merkwürdig" klingen kann, was bei Operation Hinkelstein gut eingesetzt werden konnte. Bauschulte und jetzt in der Realverfilmung Klaus Höhne sind mir stimmlich zu hoch.

Majestix
Auch wenn er es nur selten war: Wolfgang Völz IST für mich einfach Majestix. Meine Nummer 2 war Otto Czarski.

Cäsar
Siegfried Schürenberg ist natürlich immer ein Hörgenuss, aber hier fand ich Christian Rode ein kleines bisschen besser. So sehr ich ihn auch als Sprecher sonst schätze (z.B. auch seine Rollen in Asterix bei den Briten) - Thomas Reiner ist für Cäsar daneben. Überhaupt gefällt mir die Besetzung von "Asterix in Amerika" außer A&O nicht sonderlich).

Automatix
Wann immer ich den sehe, habe ich Kurt Goldsteins Stimme im Kopf. Mir kommt da gerade noch eine andere Stimme als Ersatz in den Sinn, muss noch ein bisschen formen...

Troubadix
Erstaunlich - Ilja Richter würde tatsächlich genau passen!


Allgemein finde ich die früheren Synchros auch in den kleineren Rollen sehr treffend und kultig besetzt. Mein Liebling ist die Simoton-Riethmüller-Synchro "Asterix und Kleopatra". Was die Nebenrollen (!)angeht, mag ich dann noch "Asterix bei den Briten" ganz gerne wegen - wer hätte es gedacht - den Münchner Sprechern. Bei Operation Hinkelstein war dann noch Christian Marschall ein Hörgenuss, den habe ich immer wieder gerne gehört (nicht zuletzt auch wegen seiner Star Trek - Vergangenheit).

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."


Kenny McCorm.


Beiträge: 826

26.07.2004 16:28
#32 RE:Asterix und Obelix - Zeichentrickfilme Zitat · antworten

Zitat
Cäsar - Jürgen Thormann
- Er würde dem Cäsar gut tun.

Ob du's glaubst oder nicht, das wollte ich auch schreiben.

Asterix - Peer Augustinski
Obelix - Jürgen Kluckert
Miraculix - Thomas Rainer
Majestix - Wolfgang Völz
Cäsar - Jürgen Thormann
Zenturio Motus - Hartmut Neugebauer oder Andreas Mannkopff


Egal ob jemals wieder ein neuer Asterix rauskommt, ich bin mir sicher dass sie ihn gut besetzen werden.


Dennis Hainke



Beiträge: 1.306

26.07.2004 17:25
#33 RE:Asterix und Obelix - Zeichentrickfilme Zitat · antworten

Also meine Idealbesetzung wäre so:

Asterix-Jürgen von der Lippe
-Klingt Komisch, aber mein lieblings Asterix.

Obelix-Jürgen Kluckert
-Perfekte Alternative zu Edgar Ott.

Miraculix-Osman Ragheb
-Fand ich im Schwörer-Deutsch schon so genial.

Majestix-Wolfgang Völz
-Bester Majestix 4Ever.

Cäsar-Jürgen Thorman
-Stimme ich den meisten zu.

Zenturio Motus-Hartmut Neugebauer
-Passt einfach besser als Andreas Mannkopf.

Automatix-Tilo Schmitz
-Ein kräftiger Mann braucht auch eine kräftige Stimme.

Verleihnix-Roland Hemmo
-Würde ich gerne mal drauf hören.

Troubadix-Frank Schaff
-Auch aus dem Schwörer-deutschen.

Methusalix-F.G. Beckhaus
-Würde ganz gut drauf passen.


------

"Was fliegt der Idiot denn jetzt über'n Harz?
Is doch 'n totaler Umweg."


Donnie Darko
Moderator


Beiträge: 7.002

26.07.2004 20:15
#34 RE:Asterix und Obelix - Zeichentrickfilme Zitat · antworten

In Antwort auf:
Asterix - Michael Pan
- Er ist die Ideallösung und spricht ihn ja auch bereits in den Realfilmen.

Und auch in der Berliner-Dialekt-Synchronfassung von "Asterix - Sieg über Cäsar" sprach Michael Pan bereits den Asterix. Obelix wurde dabei von Günter Schubert gesprochen.


AMK


Beiträge: 1.027

28.07.2004 17:39
#35 RE:Asterix und Obelix - Zeichentrickfilme Zitat · antworten
Da melde ich mich auch noch mal zu Wort - und sorry, dass ich dir widerspreche, "Mücke": Als Miraculix am liebsten Bardischewski (lebt er noch?), möglichst gar nicht Beckhaus! (So gehen die Geschmäcker auseinander ...)

Im Fall "Obelix" kommt mir aus irgendwelchen Gründen Hartmut Neugebauer als "Ersatz" für Edgar Ott passender vor als Jürgen Kluckert, der aber die nächstbeste Besetzung sein dürfte (und den ich in einem ganz anderen Beitrag neben Neugebauer selbst genannt habe; Wolfgang Hess war zwar auch klasse, scheint mir aber irgendwie nicht so naheliegend ...) Für mich ergibt sich vor allem das Problem, dass ich Neugebauer zu Edgar Otts "Obelix"-Zeiten gern als Automatix gehört hätte - und beide Rollen auf einmal sollte er nicht sprechen. Die Alternative für "Obelix" wurde genannt; aber man könnte auch "Automatix" "umbesetzen" und auf deine Idee zurückgreifen: Jan Spitzer - aber eben als "Automatix", nicht als "Verleihnix". (Was hältst du davon, "Mücke"?) Weitere Alternative: der von Dennis genannte Tilo Schmitz. (Obwohl mich das alles nicht so total überzeugt wie Ott als "Obelix" ...)

Was Cäsar betrifft: Jürgen Thormann ist ´ne klasse Idee - passt aber m. E. nicht zur gezeichneten Vorlage. Deren "spitze" Züge finden ihre akustische Entsprechung gut in Christian Rodes Stimme, nicht in der von Thormann. Von daher "vote" ich nach wie vor für Rode.

Und da hier mehrmals Andreas Mannkopff genannt wurde: Den würde ich gern als den Händler Epidemais hören.

Gruß
Andreas

Synchronisationsfehler - aus der TV-Serie "Falcon Crest":
"Was willst du wirklich hier?" "Weil ich sehen wollte, wie es dir geht."
(Alexandra Lange als "Jordan Roberts" Morgan Fairchild und Horst Naumann als "J. J. Roberts" John McMartin)


Mücke
Beiträge:

30.07.2004 13:48
#36 RE:Asterix und Obelix - Zeichentrickfilme Zitat · antworten

Den Zenturio hatte ich in meiner Liste glaube ich vergessen: Das muss in jedem Fall Hartmut Neugebauer machen. Ich finde, dass der Zenturio von A. Mannkopff irgendwie so klein wirkt, dass man ihm gar nichts zu traut.

Zu Jan Spitzer:

Ich hab auch lange überlegt und der würde auf Automatix mit Sicherheit auch passen, allerdings ist dann die Frage wer Verleihnix macht...

Miraculix:

Die Idee mit Osman Ragheb kam mir auch. Wenn er keinen Dialekt spricht, was ich nicht weiß, wäre er wirklich eine denkbare Lösung.

Troubadix:

Frank Schaff wäre evtl. sogar noch besser als Ilja Richter, ich konnte bloß mit dem Schörerdeutsch-Sprecher erst nichts anfangen. Ist wusste weder wer es ist, noch ob er sonst überhaupt synchronisiert...

Cäsar:

Nun ja. Es hängt letztendlich davon ab, wie der Film-Cäsar ausschaut und nicht wie die Vorlage aussieht. Es gab eigentlich noch keinen schlechten Cäsar-Sprecher und ich kenne alle Asterix-Filme außer der Gallier-Erstsynchro, wo ich nix zu sagen kann. Christian Rode könnte mittlerweile (stimmlich) zu "alt" sein, auch wenn ich dass nicht weiß, da ich ihn irgendwie nach wie vor nicht recht einordnen kann. Ich weiß nur, dass er schon ewig im Geschäft ist. Jürgen Thormann hat einfach eine Stimme die fast nicht altert und prima passt. Er hätte Cäsar wahrscheinlich auch schon in den 70ern sprechen können, was die Stimme angeht. Mal davon abgesehen, denke ich, dass Cäsar agiler werden könnte. Ein fieser und richtig belebter Cäsar - da ist die Optimallösung einfach J. Thormann.

Für alle Film- und Synchronisations-Freunde: http://www.filmforum.bilijam.de


Mücke
Beiträge:

06.08.2004 22:41
#37 RE:Asterix und Obelix - Zeichentrickfilme Zitat · antworten

Eine Frage, ein Vorschlag:

Zum Einen: Wer hat eigentlich seinerzeit den Seher in "OP: Hinkelstein" gesprochen? Hab die Stimme nicht mehr so recht im Ohr und wüsste auch nicht ob ich ihn kenne.

Vorschlag: Was würdet ihr von Jochen Schröder auf Miraculix halten?


Für alle Film- und Synchronisations-Freunde: http://www.filmforum.bilijam.de


VanToby
Forumsleiter

Beiträge: 23.252

06.08.2004 23:10
#38 RE:Asterix und Obelix - Zeichentrickfilme Zitat · antworten

In Antwort auf:
Wer hat eigentlich seinerzeit den Seher in "OP: Hinkelstein" gesprochen? Hab die Stimme nicht mehr so recht im Ohr und wüsste auch nicht ob ich ihn kenne.

Das war, wie weiter oben schon erwähnt, Christian Marschall, der eine recht einmalige Stimme hatte. Er war ziemlich auf Bösewichte festgelegt, trotzdem hat man ihn (zumindet ich) immer wieder gerne hört. Hat er auch sehr gut gemacht immer.

Gruß,
Tobias
--
"Diese Signale wurden gesendet, um auf sie aufmerksam zu machen."


Mücke
Beiträge:

19.08.2004 16:18
#39 RE:Asterix und Obelix - Zeichentrickfilme Zitat · antworten

Der neue Asterix-Film ist jetzt für nächstes Jahr angekündigt!
In Anbetracht der Story (jemand geht bei den Beiden sozusagen in die Lehre um zu lernen sich zu verteidigen, so viel ich verstanden hab) würde ich mir doch eher mal wieder Jürgen von der Lippe auf Asterix wünschen. Wolfgang Hess sollte Obelix in jedem Fall sprechen.


Hendrik Meyerhof


Beiträge: 6.341

19.08.2004 16:38
#40 RE:Asterix und Obelix - Zeichentrickfilme Zitat · antworten

In Anbetracht der Story (jemand geht bei den Beiden sozusagen in die Lehre um zu lernen sich zu verteidigen

-> Öhm, basiert das nicht wieder wie sonst auf ein oder zwei Comics? Denn sonst klingt das aber sehr, sehr mau, kein Kinopotential!

Gruß,

Hendrik
---
http://www.synchronisation.de.vu
________________________________
Der spannendste und athmosphärischste Thriller des Jahres: "Collateral" mit Tom Cruise!


Mücke
Beiträge:

19.08.2004 20:01
#41 RE:Asterix und Obelix - Zeichentrickfilme Zitat · antworten

War auch nur ne oberflächliche Beschreibung, aber so was in die Richtung ist mit drin...


morA


Beiträge: 70

27.08.2004 12:50
#42 RE:Asterix und Obelix - Zeichentrickfilme Zitat · antworten

Also ich empfinde die Dialektfassungen als ziemlich liebevoll gemacht und rundum gelungen. Nur die so genannte Schwörerdeutsch-Fassung mit Erdhan und Schlechthan kann mir gestohlen bleiben.

Auch auf die Gefahr hin, nichts wirklich neues zu posten, hier mal meine Liste der Sprecher der Dialektfassungen. Habe aufgrund der bisherigen Beiträge den Eindruck, dass doch noch einige Unklarheiten bestehen.

Für alle Dialektfassungen gilt, dass die Filme komplett, also alle Rollen neu synchronisiert wurden. Alle Gallier sprechen im jeweiligen Dialekt, alle Römer, Piraten, Nebenrollen etc. sprechen normal.

Asterix der Gallier (sächsisch)

Asterix: ?
Obelix: Wolfgang Kühne
Miraculix: Michael Pan
Majestix: Thilo Schmitz

Gaius Bonus: Engelbert von Nordhausen


Asterix und Kleopatra (hessisch)

-keine Angaben-


Asterix erobert Rom (bayrisch)

Asterix: Michael Habeck (klingt natürlich passend und witzig)
Obelix: Michael Brennicke (irgendwie unpassend)
Miraculix: Toni Berger (bekannt aus etlichen bayrischen Fernsehserien)


Asterix-Sieg über Cäsar (berlinerisch)

Asterix: Michael Pan
Obelix: Günter Schubert (klingt super, aber wer soll das sein ?)
Miraculix: Wolfgang Völz (passt ganz gut, aber warum ist er nicht auf Majestix besetzt ??? )
Majestix: Jürgen Kluckert (auch gut)
Falbala: Carola Evert (wer ist das?)

Zenturio: Andreas Mannkopff
Cäsar: Christian Rode (wie in der OF)

Regie: David Nathan/Buch: Dirk Hartung


Asterix bei den Briten (schwäbisch)

Asterix: Tobias Lelle (klingt nicht 100% schwäbisch, kann ich als Schwabe beurteilen)
Obelix: Harald Dietl (göttlich !!!)
Miraculix: Thomas Reiner (super)
Majestix: Dietz-Werner Steck (Kommissar Bienzle aus den Stuttgarter Tatorten)
Gutemine: Anita Höfer
Automatix: Thomas Rau
Verleihnix: Reinhold Behling (wer ist das?)
Troubadix: Walter von Hauff
Gaulix: Marcus Off

Gleich geblieben sind Hartmut Neugebauer als Präfekt (Zenturio), Norbert Gastell als Piratenkapitän und Thomas Reiner als rasenpflegender Brite.

Buch und Regie: Walter von Hauff


Asterix-Operation Hinkelstein

Asterix: Kalle Pohl (na ja)
Obelix: Reinhard Brock
Miraculix: Ivar Combrinck
Majestix: Gerd Köster (Who is it ?)
Gutemine: Eva Röder
Automatix: Gudo Hoegel
Verleihnix: Hans-Reiner Müller
Seher: Fred Maire

Auch hier blieb Hartmut Neugebauer als Zenturio, Kai Taschner übernahm den Optio (OF: Karl Schulz)

Buch und Regie: Reinhard Brock


Asterix in Amerika

-keine Angaben- will auch keine


morA


Beiträge: 70

27.08.2004 13:12
#43 RE:Asterix und Obelix - Zeichentrickfilme Zitat · antworten

und gleich nochmal geb ich meinen Senf dazu, habe noch einige Europa-Hörspielsprecher-Ergänzungen. Im Großen und Ganzen war die Serie nett gemacht, aber wie schon erwähnt - viele Rollen wurden zu überzogen gesprochen.

Miraculix: Eric Vaessen sprach in einigen Folgen auch ganz normal, empfinde ich dann als sehr passend.
Majestix: wurde nicht nur von Wolfgang Völz gesprochen, in zwei Folgen war es Willem Fricke (hat er ganz gut gemacht)
Verleihnix: Joachim Richert
Automatix: Douglas Welbat (eimal Pinkas Braun, einmal Andreas von der Meden)
Methusalix: Hans Paetsch (sprach auch mal den Piratenkapitän)
Gutemine: Gisela Trowe
Cäsar: Wurde neben Völz auch von Henry Kielmann und von Rolf E. Schenker gesprochen.

Bemerkung: Dieser Rolf E. Schenker sprach Cäsar sächsisch und auch Siegfried Schürenberg hat in "Asterix erobert Rom" ordentlich gesächselt. Komisch, oder? Gründe? Hab ich in Geschichte irgerendwas verpasst?

Noch was zum Thema "Asterix-Hörspiele": Neben der Europa-Serie aus den 80ern und der Karussell-Serie aus den 90ern (Peter Heinrich als Asterix, Douglas Welbat als Obelix) muss es irgendwann in den 80ern noch eine dritte Serie von einem anderen Verlag gegeben haben. Hatte ich als Kind mal eine einzige Folge ausgeliehen bekommen. Und zwar war das mund gleich nochmal geb ich meinen Senf dazu, habe noch einige Europa-Hörspielsprecher-Ergänzungen. Im Großen und Ganzen war die Serie nett gemacht, aber wie schon erwähnt - viele Rollen wurden zu überzogen gesprochen.

Miraculix: Eric Vaessen sprach in einigen Folgen auch ganz normal, empfinde ich dann als sehr passend.
Majestix: wurde nicht nur von Wolfgang Völz gesprochen, in zwei Folgen war es Willem Fricke (hat er ganz gut gemacht)
Verleihnix: Joachim Richert
Automatix: Douglas Welbat (eimal Pinkas Braun, einmal Andreas von der Meden)
Methusalix: Hans Paetsch (sprach auch mal den Piratenkapitän)
Gutemine: Gisela Trowe
Cäsar: Wurde neben Völz auch von Henry Kielmann und von Rolf E. Schenker gesprochen.

Bemerkung: Dieser Rolf E. Schenker sprach Cäsar sächsisch und auch Siegfried Schürenberg hat in "Asterix erobert Rom" ordentlich gesächselt. Komisch, oder? Gründe? Hab ich in Geschichte irgerendwas verpasst?

Noch was zum Thema "Asterix-Hörspiele": Neben der Europa-Serie aus den 80ern und der Karussell-Serie aus den 90ern (Peter Heinrich als Asterix, Douglas Welbat als Obelix) muss es irgendwann in den 80ern noch eine dritte Serie von einem anderen Verlag gegeben haben. Hatte ich als Kind mal eine einzige Folge ausgeliehen bekommen. Und zwar war das mit Joachim Wolff als asterix und gerlach fiedler als Obelix (als auch ein Hamburger Machwerk) mit Joachim Wolff als Asterix und Gerlach Fiedler als Obelix (also auch ein Hamburger Machwerk). An mehr kann ich mich nicht erinnern. Weiss da jemand mehr ?


morA


Beiträge: 70

27.08.2004 13:17
#44 RE:Asterix und Obelix - Zeichentrickfilme Zitat · antworten

Sorry - da ist was schief gegangen. Der Mittelteil ist doppelt (bitte ignorieren). Erst wieder den allerletzten Absatz beachten. So sollte es eigentlich enden. Text Text


morA


Beiträge: 70

27.08.2004 14:02
#45 RE:Asterix und Obelix - Zeichentrickfilme Zitat · antworten

Um es jetzt völlig zu übertreiben, noch ein Beitrag zu Asterix (bin eben Fan). Das wars dann aber mal für den Moment

Meine Wunschkanditaten für den neuen Asterix-Film wären:

Asterix: Lutz Mackensy, Michael Pan

Obelix: Echt schwer ich kauf auch mal Jürgen Kluckert

Miraculix: Eckhard Dux oder vielleicht Joachim Höppner

Majestix: Wolfgang Völz, Jürgen Kluckert auch denkbar

Automatix: Thilo Schmitz (gekauft)

Verleihnix: Hmmm – Norbert Gastell?

Troubadix: Tatsache – Idealbesetzt mit Ilja Richter (auch denkbar: Christian Tramitz oder Stefan Fredrich)

Cäsar: Lutz Riedel (passt perfekt)


Zur bisherigen Besetzung: Asterix: Hessling und Lichtenfeld klingen für mich auch zu viel alt, von der Lippe zu gekünstelt und unprofessionell, Augustinski schlicht und ergreifend unpassend. Daher und nach dem Ausschlussverfahren: Frank Zander ist mein Lieblings-Asterix ! Zwar hat er im Vergleich zu Hessling und Augustinski nicht immer den richtigen und vor allem tiefgründigen Ausdruck, aber einfach die passenste Stimme.

Obelix: Ganz klar – Edgar Ott und Wolfgang Hess sind die besten Obelixe. Nicht nur schlecht, sondern eine Frechheit war Otti Fischer. 1. viel zu wenig Ausdruck (nicht vorhandene Schauspielausbildung deutlich hörbar); 2. hörbare und nicht gelungene Bemühungen den bayrischen Dialekt zu verstecken.

Damit hat damals der Promi-Synchro-Wahn angefangen. Ottfried Fischer (den ich als Bulle und Kabarettist übrigens sehr schätze) spricht kein Hochdeutsch und hat überhaupt mit dem synchronen Ausdrucksprechen größere Probleme, aber er ist dick (genau wie Obelix) und prominent.

Daher glaube ich, wir können uns noch so tolle SPRECHER-Kandidaten wünschen und noch so tolle, fiktive Listen erstellen – am Ende wird’s bestimmt wieder eine schreckliche Promi-Synchro, z.B. Asterix: Kaja Yanar, Obelix: Elton, Troubadix: Daniel Küblböck usw. (nicht ganz, aber fast ernst gemeint)


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 25
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor