Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 143 Antworten
und wurde 11.863 mal aufgerufen
 Stars & Stimmen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 10
Harvey



Beiträge: 841

07.10.2008 21:53
#46 RE: Präsidenten der USA im Film / in Serien Zitat · antworten
Hallo Edigrieg und Mücke,
danke sehr für die Hinweise.

Der 25. Präsident der USA William McKinley (1843-1901) wurde sogar noch häufiger in Filmen und TV-Serien dargestellt, nämlich unter anderem in:

DIE BOTSCHAFT AN GARCIA (1936): Dell Henderson mit der Stimme von John Carradine
UNTER VIER AUGEN (1937): Frank Conroy
TEDDY THE ROUGH RIDER (1940): Douglas Wood
“DIE LEUTE VON DER SHILOH RANCH” (1969; TV-Serie; Folge: “The Land Dreamer”): John Daniels
„DER PREIS DER MACHT“ (1976 , TV-Serie): Stephen Coit

(Übrigens steht bei Wikipedia über McKinley: „Insgesamt schlugen die USA außenpolitisch unter seiner Präsidentschaft einen imperialistischen Kurs ein und wurden Weltmacht.“ McKinley starb 1901 an den Folgen eines Attentats in Buffalo, New York. Sein Nachfolger wurde daher Vize-Präsident Theodore Roosevelt.)

Zu Edigriegs Filmtipp möchte ich noch die Informationen von ARTE hinzufügen:

Sonntag, 12. Oktober 2008 um 22.50 Uhr; ARTE; Wiederholungen 2.11. um 14.00 + 7.11.2008 um 9.55
Mr. PresidentAmerikas Präsidenten im Spiegel Hollywoods
(Frankreich, 2008, 57 Min.) Regie: Emilio Pacull; Drehbuch: Maurice Ronai, Emilio Pacull; Produktion: Les Films D'Ici, Serge Lalou

Der US-Präsident, dessen Wahl im November ansteht, ist die zentrale Figur der Weltpolitik. Diese exponierte Stellung reizt natürlich Regisseure und Drehbuchautoren, seine Rolle auch filmisch zu verarbeiten. So gibt es zahlreiche Spielfilme und TV-Serien, in deren Mittelpunkt der mächtigste Mann der Welt steht. Die Dokumentation stellt einige von ihnen vor und zeigt außerdem, wie sich die Fiktionen auf das reale politische Leben der USA auswirken.

Was kann dem Verständnis der Realität besser dienen als die Fiktion? Kein Wunder, dass Hollywood die Figur des US-Präsidenten in 15 Jahren schon mehr als 60 Mal in Szene gesetzt hat. Und dank mehrerer TV-Serien wie "West Wing", "24" und "Commander in Chief" ist die Figur des US-Präsidenten sogar zum Weltstar avanciert. Wie funktioniert die Traumfabrik Kino, wenn es um die Figur des Präsidenten geht und wie wirkt sie sich auf das ganz reale politische Leben aus? Um diese Fragen zu beantworten, bringt "Mr. President" Ausschnitte aus Spielfilmen und Fernsehserien, zeigt Archivfilme sowie Interviews mit Historikern, Filmkritikern, Regisseuren von TV-Serien und politischen Beratern. Gedreht wurde die Dokumentation unter anderem an Orten, die für die Machtausübung des US-Präsidenten eine wichtige Rolle spielen.
(ARTE)

Vorher läuft um 20.45 Uhr der Film Die Unbestechlichen (All The President’s Men); USA 1976, von Alan J. Pakula nach einem Drehbuch von William Goldman basierend auf dem Bestseller der Journalisten Bob Woodward und Carl Bernstein von der „Washington Post“, die den Watergate-Skandal aufdeckten, der zu Präsident Nixons Rücktritt führte. Darin kommen Richard M. Nixon und Gerald R. Ford per Archivmaterial selbst vor. Es sind TV-Berichte, in denen der Berichterstatter (Joachim Pukass) Deutsch spricht, die Aussagen der Präsidenten sind im Original ohne Untertitel belassen. Als Vizepräsident Spiro T. Agnew im TV redet, spricht ein deutscher Sprecher die Voice-Over-Übersetzung. Am Schluß läuft Nixon wieder im Original im TV, ganz ohne Übersetzung. Untertitel werden aber verwendet, wenn man auf Redfords Blatt in der Schreibmaschine sieht. Die zwischengeschnittenen Zeitungsschlagzeilen sind in Englisch ohne Untertitel, werden aber deutsch im Off kommentiert.

Aber der abschließende und alles entscheidende Text, der ganz am Ende vom Ticker der Washington Post ausgegetippt wird, ist dagegen in DEUTSCH! Das sind rund 2 ½ Minuten, die für die deutsche Fassung völlig neu gedreht und dann im Kopierwerk noch als Überblendung auf das letzte Bild von Redford und Hoffman, emsig an den Schreibmaschinen tippend, kopiert werden mussten Der gleiche Ticker war vorher schon zu sehen und druckte Worte noch in Englisch aus, die auch nicht untertitelt wurden. Aber, ehrlich gesagt, wenn man nicht unbedingt darauf achtet, fällt dieses ganze Hin und Her gar nicht auf. (Möglicherweise wurde es für die DVD und ARTE wieder verändert?) siehe auch http://215072.homepagemodules.de/t509679...techlichen.html

Gruß v. Karsten
schakal
Listenpfleger

Beiträge: 6.746

11.10.2008 23:55
#47 RE: Präsidenten der USA im Film / in Serien Zitat · antworten

Air America: Richard Nixon - Hermann Ebeling
Kann das noch jemand bestätigen?!?

schakal

Andy-C


Beiträge: 354

13.10.2008 13:56
#48 RE: Präsidenten der USA im Film / in Serien Zitat · antworten

Noch was Aktuelles:
Madison Mason in „Eagle Eye”: Ernst Meincke.



Zitat des Tages:
„Der sicherste Weg, sich Freunde zu erwerben, besteht darin, sehr viele Ratschläge zu erbitten und möglichst keine zu geben.”
(Das heutige Zitat des Tages stammt von Yves Montand (1921-1991, eigentl. Ivo Livi; frz. Filmschauspieler u. Chansonsänger ital. Herk.), der am 13. Oktober 1921, also heute vor 87 Jahren geboren wurde.)
zitate.de

dlh


Beiträge: 10.192

23.10.2008 19:47
#49 RE: Präsidenten der USA im Film / in Serien Zitat · antworten
MadTV (TV-Serie): Will Sasso (als Bill Clinton) - Claus Brockmeyer

"Ach, leck mich am Asphalt."
(Norbert Gastell in "Die Simpsons")

dlh


Beiträge: 10.192

27.10.2008 15:04
#50 RE: Präsidenten der USA im Film / in Serien Zitat · antworten

Postal: Brent Mendenhall (als George W. Bush) - Klaus-Dieter Klebsch


"Ach, leck mich am Asphalt."
(Norbert Gastell in "Die Simpsons")

Markus


Beiträge: 2.104

28.10.2008 21:47
#51 RE: Präsidenten der USA im Film / in Serien Zitat · antworten

Gerade läuft "Being W", ein satirisches Porträt über Bush jr.
Im Kommentar (Original ein Stimmenimitator) spricht Lutz Mackensy für Bush.

Gruß
Markus

Markus


Beiträge: 2.104

28.11.2008 10:29
#52 RE: Präsidenten der USA im Film / in Serien Zitat · antworten

Im nächsten Jahr wird Liam Neeson unter Regie von Steven Spielberg Präsident Abraham Lincoln spielen.
Ob man wohl Stammsprecher Gauss oder nach Rolle jemand anderen besetzt?

Gruß
Markus

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 9.795

28.11.2008 10:48
#53 RE: Präsidenten der USA im Film / in Serien Zitat · antworten

Zitat von Markus
Ob man wohl Stammsprecher Gauss oder nach Rolle jemand anderen besetzt?

Er ist ja nicht der uneingeschränkte Stammsprecher von Neeson. Ich weiß nicht, ob zahlenmäßig Gauss oder Rumpf vorn liegt - aber die Chancen dürften ungefähr gleich groß sein.

Gruß
Stefan

Jayden



Beiträge: 5.345

28.11.2008 23:02
#54 RE: Präsidenten der USA im Film / in Serien Zitat · antworten
Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Ich weiß nicht, ob zahlenmäßig Gauss oder Rumpf vorn liegt - aber die Chancen dürften ungefähr gleich groß sein.

In den letzten 10 Jahre hat man fast immer Rumpf den Vorzug gegeben. Die Einsätze von Gauß sind immer nur vereinzelt gewesen; es gab nie eine Phase, in der man ihn als "gesetzt" ansehen konnte. Ich wäre daher überrascht, wenn man nicht auf Rumpf zurückgreifen würde.

Achtung, House-Spoiler!
House: Holding things in can give you cancer!

Markus


Beiträge: 2.104

29.11.2008 08:30
#55 RE: Präsidenten der USA im Film / in Serien Zitat · antworten

Welcher von beiden hätte denn eurer Meinung nach die "Statur" für Lincoln?

Gruß
Markus

Phil


Beiträge: 584

29.11.2008 12:03
#56 RE: Präsidenten der USA im Film / in Serien Zitat · antworten
Ich glaube Rumpf würde besser zu Lincoln passen, obwohl ich generell Gauß lieber auf Liam Neeson höre.



Die deutschen Pythons

Harvey



Beiträge: 841

08.12.2008 10:21
#57 RE: Präsidenten der USA im Film / in Serien Zitat · antworten
Hallo,

im Trailer von Ron Howards FROST/NIXON (Start 5.2.2009) wird der Richard-Nixon-Darsteller Frank Langella von Klaus Sonnenschein synchronisiert.
Gruß v. Karsten
http://movies.universal-pictures-interna....de/frostnixon/
Datatronic


Beiträge: 271

13.12.2008 19:58
#58 RE: Präsidenten der USA im Film / in Serien Zitat · antworten

Robert Missler spricht übrigens schon länger George W. Bush im U.N. Kindergarten (Die Satire-Sektion am Ende vom "Auslandsjournal"). Ist zwar kein Film, aber trotzdem imho erwähnenswert.

Frank Brenner



Beiträge: 7.864

21.12.2008 11:04
#59 RE: Präsidenten der USA im Film / in Serien Zitat · antworten

Hallo Karsten,

In Antwort auf:
im Trailer von Ron Howards FROST/NIXON (Start 5.2.2009) wird der Richard-Nixon-Darsteller Frank Langella von Klaus Sonnenschein synchronisiert.


und im Film selbst ist es Otto Mellies geworden.


Gruß,

Frank

dlh


Beiträge: 10.192

24.12.2008 12:49
#60 RE: Präsidenten der USA im Film / in Serien Zitat · antworten

Das Schweigen der Hammel: Pat Rick (als Bill Clinton) - Stefan Staudinger


"Aber aus diesem Zwischenfall wurde ein neuer Feiertag geboren! Ein Festivus für den Rest von uns!"
(Michael Telloke für Jerry Stiller in "Seinfeld")

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 10
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor