Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Synchrondatenbank (von Arne Kaul) | Deutsche Synchronkartei | Seriensynchron - SeSyDaB | dubDB | Die vergessenen Filme
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 99 Antworten
und wurde 12.787 mal aufgerufen
 Spielfilme 1970 bis 1989
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.988

21.11.2010 10:38
#61 RE: RE:Astrid Lindgren Filme Zitat · antworten

Zitat von Cesare
Die Sprecherin der Fernsehserie war definitiv NICHT Margot Trooger!!!


So ist es - es war CHRISTINE GERLACH. (Es geht hierbei um "Michel aus Lönneberga".)

Schon mal jemand aufgefallen? Die Astrid-Lindgren-Verfilmungen sind die einzige Filmreihe, bei der konsequent alle verschiedenen Synchronfassungen auf DVD herausgebracht wurden (von Pippi über Michel bis zu Mio).

Gruß
Stefan


berti


Beiträge: 13.564

13.12.2010 14:14
#62 RE: RE:Astrid Lindgren Filme Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Schon mal jemand aufgefallen? Die Astrid-Lindgren-Verfilmungen sind die einzige Filmreihe, bei der konsequent alle verschiedenen Synchronfassungen auf DVD herausgebracht wurden (von Pippi über Michel bis zu Mio).



Bei deiner Lobeshymne auf die TV-Synchro von "Michel aus Lönneberga" hast du geschrieben, dass diese Fassung vor der der Spielfilme entstand:topic-threaded.php?forum=11776729&threaded=1&id=506161&message=7212074
War das bei Pippi Langstrumpf auch der Fall?

Slartibartfast



Beiträge: 5.388

13.12.2010 15:32
#63 RE: RE:Astrid Lindgren Filme Zitat · antworten

Ich denke eher nicht, da Eva Matthes, die jaa in beiden Synchros dabei ist, bei den Kinofassungen noch jünger klingt.


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich danke für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung des Problems. Das war keiner.“ (Herbert Weicker in "Raumschiff Enterprise")

berti


Beiträge: 13.564

13.12.2010 15:51
#64 RE: RE:Astrid Lindgren Filme Zitat · antworten

Wäre ein Recyceln der Kinosynchro für die Serie denn möglich gewesen? Oder enthielt diese Fassung zusätzliche Szenen?

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.988

13.12.2010 16:11
#65 RE: RE:Astrid Lindgren Filme Zitat · antworten

Da es Sprecherwechsel gab (v.a. unter den Kindern), wäre das nicht durchgängig möglich gewesen - aber man hätte zumindest die alte Besetzung Scheu/Mattes beibehalten können. Es ist echt irritierend, wenn man nicht weiß, warum man für Pippi und Tommy die gleiche Stimme hört.

Gruß
Stefan


berti


Beiträge: 13.564

13.12.2010 18:12
#66 RE: RE:Astrid Lindgren Filme Zitat · antworten

Bei Durchsicht des Threads ist mir ein Posting aufgefallen, dass nichts direkt mit dem Thema zu tun hat und auch schon ein paar Jahre alt ist. Trotzdem wollte ich nachfragen:

Zitat von Slartibartfast
Beta Technik hat oft Hamburger besetzt, so zum Beispiel in Raumschiff Enterprise immer wieder Helmo Kindermann und Günther Sauer.


Bisher bin ich immer davon ausgegangen, dass Sauer Münchner gewesen sei. Zumindest fallen mir bei seinem Namen nur Synchros aus München (keineswegs nur von der Beta Technik) ein.

Slartibartfast



Beiträge: 5.388

13.12.2010 19:45
#67 RE: RE:Astrid Lindgren Filme Zitat · antworten

Die Filme sind kürzer als die TV-Serie.

Zitat von berti
Wäre ein Recyceln der Kinosynchro für die Serie denn möglich gewesen? Oder enthielt diese Fassung zusätzliche Szenen?


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich danke für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung des Problems. Das war keiner.“ (Herbert Weicker in "Raumschiff Enterprise")

berti


Beiträge: 13.564

13.12.2010 22:21
#68 RE: RE:Astrid Lindgren Filme Zitat · antworten

Mit "diese(r) Fassung" bezog ich mich auf die Serie. Dass im Zweifelsfalle die Spielfilme kürzer sind und nicht umgekehrt, ist klar.


Slartibartfast



Beiträge: 5.388

14.12.2010 18:15
#69 RE: RE:Astrid Lindgren Filme Zitat · antworten

Dann ergibt deine Frage aber keinen Sinn, wenn du es ohnehin schon wusstest.


Gruß
Martin
___________________________________
Visit http://www.synchronkartei.de/
„Ich danke für jeden konstruktiven Beitrag zur Lösung des Problems. Das war keiner.“ (Herbert Weicker in "Raumschiff Enterprise")

berti


Beiträge: 13.564

14.12.2010 18:56
#70 RE: RE:Astrid Lindgren Filme Zitat · antworten

Ich war nicht sicher, ob die Spielfilme reine Zusammenschnitte von Serienfolgen darstellen, oder eine Szenenauswahl stattfand. In diesem Fall wären in der Serie unter Umständen zusätzliche Szenen enthalten gewesen. Gewusst habe ich gar nichts.
Ist meine Frage also unsinnig gewesen?


Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.988

14.12.2010 21:34
#71 RE: RE:Astrid Lindgren Filme Zitat · antworten

Da es ohnehin eine knifflige Frage ist, ob man die Lindgren-Verfilmungen unter Serie oder Film einordnet (weil die meisten in beiden Fassungen existieren), poste ich hier mal meinen Serienführer zu "Michel aus Lönneberga" (weitere folgen bald):

MICHEL AUS LÖNNEBERGA
Serienfassung
Deutsche Fassung: Berliner Synchron?, Berlin (West) 1973

IMMER DIESER MICHEL

Spielfilmfassungen
Beta Technik, München 1981
Dialog und Regie: Lothar Michael Schmitt

Erzählerin ... Astrid Lindgren ... Christine Gerlach ... Margot Trooger
Michel ... Jan Ohlsson ... ? ... Gould Maynard
Ida ... Lina Wisborg ... ? ... Inge Nickolai
Lina ... Maud Hansson ... Edeltraud Elsner ... Kathrin Ackermann
Anton Svensson ... Allan Edwall ... Jürgen Thormann ... Holger Hagen
Alma Svensson ... Emy Storm ... Bettina Schön ... Eva-Maria Lahl
Alfred ... Björn Gustafson ... Edgar Ott ... Horst Raspe
Krösa Maja ... Carsta Löck ... Carsta Löck (O-Ton!) ... Carola Höhn

Beide Kinder in der Serienfassung sind grandios – sie sind garantiert im Synchrongeschäft geblieben. Könnten es vielleicht Andreas und Katrin Fröhlich sein?

1. Als Michel eine Ratte fing (Du kära lilla snickarbod)
(Teil des Kinofilmes „Michel in der Suppenschüssel“)


2. Als Michel den Kopf in die Suppenschüssel steckte (Emil i soppskalen)
(Teil der Kinofilme „Michel in der Suppenschüssel“ und „Michel muss mehr Männchen machen“)

Doktor ... Paul Esser ... Paul Esser (O-Ton !) ... Paul Esser (synchronisiert)
Alter Bauer ... ? ... Ingo Osterloh ... Walter Reichelt
Sowie
Claus Jurich, Norbert Gescher, Wolfgang Draeger


3. Als Michel Klein-Ida an der Fahnenstange hochzog (Kalaset i Katthult)
(Teil des Kinofilmes „Michel in der Suppenschüssel“)

Propst ... Georg Arlin ... Friedrich Schoenfelder ... ?
Frau Petrell ... Hannelore Schroth ... Hannelore Schroth ... Hannelore Schroth
(sie kam offenbar als Einzige ins Synchronstudio, auch wenn auch hier etwas O-Ton zu hören ist – dadurch hört man auch kurz die Originalstimmen von Edwall und Storm)
Alter Bauer ... ? ... Manfred Meurer ... Walter Reichelt


4. Als Michel auf den Markt fuhr (När Emil for till marknaden)
(Teil des Kinofilmes „Michel muss mehr Männchen machen“)

Gottfrid ... Stefan Grybe ... ? ... ?
Bürgermeister ... Rudolf Schündler ... Rudolf Schündler (O-Ton!) ... Rudolf Schündler
Frau Petrell ... Hannelore Schroth ... Hannelore Schroth (O-Ton) ... Hannelore Schroth
Pferdehändler ... Bertil Norström ... Martin Hirthe ... Bruno W. Pantel
Pferdeverkäufer ... ? ... Konrad Wagner ... ?
Anderer Händler ... ? ... Ingo Osterloh ... Michael Gahr
Bauer ... ? ... Wolfgang Draeger ... ?
(Die lange Gesangsszene im Wagen wurde aus der Serienfolge herausgeschnitten – im Kinofilm blieb sie, allerdings unsynchronisiert. Synchronisiert wurde die vorangegangene kurze Szene, die aus Längengründen ebenfalls nicht in der Fernsehfolge ist.)


5. Als Michel das Fest für die Armen gab (Stora tabberaset i Katthult)
(Teil des Kinofilmes „Michel in der Suppenschüssel“)

Kommandora ... Ellen Widmann ... Ellen Widmann (O-Ton!) ... Maria Landrock
Stolle-Jocke ... Gus Dahlström ... Herbert Weißbach ... Rolf Castell
Vibergskan ... Hildur Lindberg ... ? ... Hertha von Walther
Lillklosan ... Mimi Pollak ... ? ... Margot Paar
Alter Mann ... ? ... Knut Hartwig ... ?


6. Als Michel zur Auktion ging (Auktionen i Bakhorva)
(Teil des Kinofilmes „Michel bringt die Welt in Ordnung“)

Krähenbauer ... Göthe Grefbo ... Dietrich Frauboess ... Bruno W. Pantel
Bulten aus Bo ... Pierre Lindstedt ... Jochen Schröder ... Walter Reichelt
Auktionator ... Jan Nygren ... Klaus Sonnenschein ... Peter Thom
Bastefallarn ... Wilhelm Clason ... Toni Herbert ... ?
Alter Bauer ... ? ... Gerd Holtenau ... ?
(der selbe wie in Folge 3, aber mit anderer Stimme)
Sowie
Peter Schiff, Norbert Gescher, Rolf Marnitz


7. Als Michel die Kuh überlistete (Koa är galen)
(Teil der Kinofilme „Michel muss mehr Männchen machen“ und „Michel bringt die Welt in Ordnung“)

Krähenbauer ... Göthe Grefbo ... Dietrich Frauboess ... Bruno W. Pantel
Bulten aus Bo ... Pierre Lindstedt ... Jochen Schröder ... Walter Reichelt
Auktionator ... Jan Nygren ... Klaus Sonnenschein ... Peter Thom
Bastefallarn ... Wilhelm Clason ... Toni Herbert ... ?


8. Als Michel Lina einen Zahn ziehen wollte (När Lina hade tandvärk)
(Teil des Kinofilmes „Michel bringt die Welt in Ordnung“)

Propst ... Georg Arlin ... Friedrich Schoenfelder ... ?
Schmied Pelle ... ? ... Rolf Marnitz ... ?


9. Als Michel in die Schule kam (Husförhöret i Katthult)
(Teil der Kinofilme „Michel muss mehr Männchen machen“ und „Michel bringt die Welt in Ordnung“)

Propst ... Georg Arlin ... Friedrich Schoenfelder ... ?
Lehrerin ... Gisela Hahn ... Gisela Hahn (O-Ton!) ... Dagmar Heller
Stolle-Jocke ... Gus Dahlström ... Franz Otto Krüger ... Rolf Castell
Vibergskan ... Hildur Lindberg ... kein Dialog ... kein Dialog
Lillklosan ... Mimi Pollak ... ? ... Margot Paar
Kommandora ... Ellen Widmann ... kein Dialog ... geschnitten
Alter Mann ... ? ... Knut Hartwig ... geschnitten
Bauer ... ? ... Manfred Meurer ... Walter Reichelt
Bäuerin ... ? ... Erna Haffner ... ?


10. Als Michel nur noch gute Vorsätze hatte (Kräftfiske, gökotta och andre lustbarheter)
(Teil der Kinofilme „Michel muss mehr Männchen machen“ und „Michel bringt die Welt in Ordnung“)

Mann mit dem Schnurrbart ... ? ... Peter Schiff ... geschnitten


11. Als Michel einen neuen Freund gewann (Sugga är ocksa galen!)
(Teil des Kinofilmes „Michel bringt die Welt in Ordnung“)

Frau Petrell ... Hannelore Schroth ... Hannelore Schroth ... Hannelore Schroth


12. Als Michel die Tiere mit Kirschen fütterte (Griseknoens märkliga bravader)

(Teil des Kinofilmes „Michel bringt die Welt in Ordnung“)

Guttempler ... Sven Holmberg ... Heinz Palm ... ?
Guttempler ... Curt Masreliez ... Gerd Holtenau ... Thomas Reiner
Guttempler ... Hans-Eric Stenborg ... Rolf Marnitz ... Paul Bürcks
Frau Petrell ... Hannelore Schroth ... Hannelore Schroth ... Hannelore Schroth


13. Als Michel ein Held wurde (Den stora snöstormen)
(Teil des Kinofilmes „Michel muss mehr Männchen machen“)

Doktor ... Paul Esser ... Paul Esser (O-Ton!) ... Paul Esser (synchronisiert)
Alter Mann ... ? ... Knut Hartwig ... Horst Sommer?
Kutscher … ? … Toni Herbert … ?
Bäuerin ... ? ... Christel Merian ... ?
Bauer … ? … Heinz Palm … ?

Gruß
Stefan


Heiko


Beiträge: 235

14.12.2010 22:03
#72 RE: RE:Astrid Lindgren Filme Zitat · antworten

Zitat
Ich war nicht sicher, ob die Spielfilme reine Zusammenschnitte von Serienfolgen darstellen, oder eine Szenenauswahl stattfand. In diesem Fall wären in der Serie unter Umständen zusätzliche Szenen enthalten gewesen. Gewusst habe ich gar nichts.
...



Aus den ersten 13 Folgen der Serie, die in Schweden erstmals lief, gab es zunächst einen Zusammenschnitt, der in Deutschland in den ersten beiden Spielfilmen zu sehen war. Erst ein paar Jahre später kam die Serie auch in Deutschland heraus, deshalb die Neusynchro, wegen der zusätzlichen Szenen in der Serie.
Dagegen sind die nachfolgenden 8 Folgen Stückelungen der letzten beiden Spielfilme, jeweils 4 Folgen = ein Film. Hier hätte man die beiden Spielfilmsynchros für die 8 Folgen beibehalten können, aber vermutlich aus kontinuitätsgründen hat man sich dazu entschlossen, auch diese Folgen mit den von der Serie gewohnten Sprechern zu besetzen.


Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein... ;-)

Scooby Doo


Beiträge: 2.094

14.12.2010 22:15
#73 RE: RE:Astrid Lindgren Filme Zitat · antworten

Zitat
Lillklosan ... Mimi Pollak ... ? ... Margot Paar



Eher Marianne Paar, oder? Sie ist mir jedenfalls namentlich bekannt


http://www.kai-taschner.de
http://www.nico-kiessling.de.vu



"Willst du mit mir Tod spielen, Nachbar?"
"Ich komm gleich rüber und prügel Dir die Scheiße aus dem Leib, Sprücheklopfer!"

Kai Taschner in "Strangeland"

berti


Beiträge: 13.564

15.12.2010 08:09
#74 RE: RE:Astrid Lindgren Filme Zitat · antworten

Zitat von Stefan der DEFA-Fan
Beide Kinder in der Serienfassung sind grandios – sie sind garantiert im Synchrongeschäft geblieben. Könnten es vielleicht Andreas und Katrin Fröhlich sein?



Wohl kaum, denn 1973 war Katrin Fröhlich gerade 5 Jahre alt. Und wenn ihr Bruder dabei gewesen wäre, hätte er das sicher mal in einem Interview in den letzten Jahren erwähnt. Immerhin wurde die Serie vor einigen Jahren (wie hier mal geschrieben wurde) zur "besten Kinderserie aller Zeiten" gewählt.

Stefan der DEFA-Fan


Beiträge: 8.988

16.12.2010 18:44
#75 RE: RE:Astrid Lindgren Filme Zitat · antworten

Das mit dem Alter überzeugt mich weniger - 8 und 5 entspricht exakt dem Alter der originalen Kinderdarsteller - das mit dem Interview schon eher.
Kehre ich also zu meinem ersten Impuls zurück, dass Ida vielleicht Dorette Hugo sein könnte (die war damals 7).
Und dann Folgendes: Kurt Vethake besetzte in seinem "Karlsson"-Hörspiel Oliver Rohrbeck für Lillebror, der kurz zuvor die selbe Rolle im Film gesprochen hatte. In Vethakes Michel-Hörspielen ist Madeleine Stolze als Michel zu hören - warum sollte Vethake es bei einem Lindgren-Hörspiel anders gemacht haben als bei einem anderen?

Ergo: Michel = Madeleine Stolze?

Gruß
Stefan

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  

Farb-Legende: blau = Spekulation, orange = Trailer-Besetzung, grün = endgültige Besetzung, rot = Korrektur/Ergänzung zur endgültigen Besetzung

Wir lieben Synchron!
Erreichbar unter
215072.homepagemodules.de -- synchron-forum.de.vu -- forum.serien-synchron.de


Weitere Smileys auf www.smileygarden.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor